Du bist nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Amateurfilm-Forum. Falls dies dein erster Besuch auf dieser Seite ist, lies bitte die Hilfe durch. Dort wird dir die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus solltest du dich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutze das Registrierungsformular, um dich zu registrieren oder informiere dich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls du dich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert hast, kannst du dich hier anmelden.

Feuerreiter

unregistriert

1

Sonntag, 9. Mai 2010, 14:12

Videozubehör, ca. 150€

Hallo liebe Forengemeinde,

ich möchte meine Filme noch ein wenig verbessern und suche dafür noch hilfreiches Zubehör.
Meine Kamera ist eine JVC GZ-HD40. Ein externes Mikrofon (AKG C1000S) sowie eine Tonangel habe ich bereits, genauso eine Gegenlichtblende.

Da ich erst seit ca. 3 Jahren Videos mache, kenne ich mich noch nicht so gut aus mit dem Zubehör.

Was würdet ihr mir empfehlen, noch zu kaufen?
Habe da z.B. an ein Schulterstativ sowie eine Videoleuchte gedacht. Aber vielleicht kennt ihr ja noch gutes Zubehör, von dem ich noch nichts wusste. Habe mir auch schonmal das Foddis Pro 120 angeguckt, doch das P/L-Verhältnis ist einfach nicht so toll.

Ich weiß, pauschal kann man das so nicht sagen, da jeder anders filmt, doch vielleicht gibt es einfach Zubehör, was jeder haben muss.

Gibt es eigentlich günstige Camcorderhenkel aus Deutschland?

Viele Grüße!

Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von »Feuerreiter« (5. Februar 2011, 00:23)


Blubberfisch

Harmoniespender

  • »Blubberfisch« ist männlich

Beiträge: 156

Dabei seit: 5. Juni 2009

Hilfreich-Bewertungen: 14

  • Private Nachricht senden

2

Sonntag, 9. Mai 2010, 14:37

Hm, so pauschal ist es nicht so einfach, hier eine Aussage zu treffen, denn wir wissen ja nicht, WAS zu verbessern möchtest, bzw. woran es dir mangelt. Drehst du szenische Filme? Dokus? Events? Vielleicht solltest du mal irgendeinen Film von die hier zeigen, dann ließe sich daran leichter sagen, was besser sein könnte und womit man das erreicht. Ansonsten hast du wichtigsten Sachen ja eigentlich schon parat. Kamera und ein ordentliches Mikro. Eine Videoleuchte ist für szenisches Filmen eher uninteressant, ein Schulterstativ auch nur, wenn man wirklich Bedarf daran hat. Wie siehts denn mit Licht aus? Hast du da ein bisschen was am Start? Für 150€ bekommt man schon einige der beliebten Baustrahler. Die zusammen mit ein paar Farbfolien können schon einen sichtbaren Unterschied machen.

Feuerreiter

unregistriert

3

Sonntag, 9. Mai 2010, 14:44

Danke ersteinmal für die schnelle Antwort.
Also.. seit meinem neuen Mikro kann ich dank der Tonangel auch öfters einen richtigen "Film" machen, also szenisches Filmen. Dennoch drehe ich für den Privatgebrauch auch gerne Dokumentationen, von Events etc.

Ein Schulterstativ wäre praktisch, man könnte dann ja auch "ein wenig" rumlaufen, sodass man nicht immer nur auf einer Position bleibt.

Gibt es eigentlich günstigere Alternativen zum Foddis Pro 120? Von dem bin ich angetan, vom Preis jedoch nicht. Von mir aus auch made in China..

Es werden manchmal Interviews geführt, sodass eine Videoleuchte eigentlich nciht schlecht wäre. Aber mit den guten gehts da ja erst so ab 100€ los, habe mich schonmal ein bisschen umgeguckt (es gäbe da ja zB das F&V Twins Digi 20).
Abe soo dringend muss eine Lampe jetzt auch nicht sein.

Ich habe 2 Baustrahler á 500 Watt. Aber die sind relativ unhandlich und so zum Mitnehmen nicht geeignet :D . Deswegen benutze ich sie eigentlich auch nur im "Studio".

Ach ja: Was ich verbessern möchte:Videos, wo ich kein Dreibeinstativ mitnehmen kann, sind manchmal etwas verwackelt. Klar, eine Glidecam ist zu teuer, aber desweegen das Schulterstativ.

Das Manfrotto 585 wäre auch eine Überlegung.
Falsch gedacht, das Maximalgewicht darf beim 585er nur 875g betragen, meine Kamera wiegt aber mit aufgeschraubtem Mikrofon um die 1,2kg.

Interessant finde ich auch noch das Opteka X-Grip, welches man aus Amerika für 65$ mit Versandkosten beziehen kann. Fallen da noch weitere Gebühren an?
http://02e4db8.netsolstores.com/xgrip.aspx
oder
http://cgi.ebay.de/Opteka-X-GRIP-Camcord…=item563bdb86c3 (das ist allerdings insg. 10$ teurer).

Dieser Beitrag wurde bereits 5 mal editiert, zuletzt von »Feuerreiter« (5. Februar 2011, 00:23)


Mr. B

Registrierter Benutzer

  • »Mr. B« ist männlich

Beiträge: 480

Dabei seit: 26. Oktober 2009

Wohnort: Schweiz

Hilfreich-Bewertungen: 30

  • Private Nachricht senden

4

Montag, 10. Mai 2010, 01:07

Beim Thema Zubehör kann ich bei so kleinem Budget zum Inder raten. Die liefern sehr schnell und die Wahre ist für den Preis echt nicht schlecht. Sie verkaufen vorallem über Ebay, vielleicht findest du ja etwas. Von Schulterstativen über Steadycams bis zum Kamerakran findest du dort alles.

Feuerreiter

unregistriert

5

Montag, 10. Mai 2010, 06:57

Hi, danke für deine Antwort.

Die Flycam 3000 sieht toll aus, auch auf Videos bei youtube.
Würde mich umgerechnet ca. 140€ kosten, mit Versand. Fallen da noch weitere Gebühren an? Liefern die schnell? Wie ist es eigentlich mit Rückgabe?

EDIT: Werde jetzt erstmal ein Schulterstativ bauen, und zwar nach dieser Anleitung:
http://jmf.sebjo.de/3ms/Kamerakran/Schulterstativ-1/#13127


Lohnt sich das eigentlich für meine Kamera?

Viele Grüße!

Dieser Beitrag wurde bereits 5 mal editiert, zuletzt von »Feuerreiter« (5. Februar 2011, 00:24)


Mr. B

Registrierter Benutzer

  • »Mr. B« ist männlich

Beiträge: 480

Dabei seit: 26. Oktober 2009

Wohnort: Schweiz

Hilfreich-Bewertungen: 30

  • Private Nachricht senden

6

Montag, 10. Mai 2010, 19:47

Die Flycam 3000 sieht toll aus, auch auf Videos bei youtube.
Würde mich umgerechnet ca. 140€ kosten, mit Versand. Fallen da noch weitere Gebühren an? Liefern die schnell? Wie ist es eigentlich mit Rückgabe?

Schnell liefern sie auf jeden Fall. Bei mir kam damals einiges an Zoll und Versand dazu, aber da sie ja jetzt so viel ich weiss ein Lager in Deutschland haben, ist das ev. nicht mehr der Fall.

Zitat

EDIT: Werde jetzt erstmal ein Schulterstativ bauen, und zwar nach dieser Anleitung:
http://jmf.sebjo.de/3ms/Kamerakran/Schulterstativ-1/#13127
Lohnt sich das eigentlich für meine Kamera?

Auf jeden Fall, denn deine Cam ist momentan recht leicht und dadurch kommt es zu Wacklern. Mit einem Schulterstativ ist das ganze schwerer und auf die Schulter gestützt -> weiche Kamerabewegungen sind möglich.
Rumrennen kannst du damit aber nicht bzw. du kannst schon aber es wird keine Kamerfahrt wie bei einer Steadycam sondern ein Rumgewackel wie in Kriegsszenen usw. Kann also sehr passend sein in gewissen Szenen, aber falls du etwas für ruhige Kamerafahrten suchst, ist das das Falsche.

Feuerreiter

unregistriert

7

Montag, 10. Mai 2010, 20:05

Das mit den ruhigen Kamerafahrten war mir schon klar. Einfach eine kleine Hilfe, wo ich auch mal einen Rundumschwenk machen kann, der nicht gleich verwackelt (ohne 3beinstativ). Glücklicherweise habe ich in meinem Bastelkeller auch noch einen Fahrradlenker gefunden :-) .

Vielen Dank erstmal ;) .

Eine Frage habe ich aber noch zum Schulterstativ: Wenn ich die Kamera am Tischbein befestigen will, brauche ich ja so eine 1/4"-Zoll-Schraube. Wo finde ich diese? Im Baumarkt?

joey23

Co-Administrator

Beiträge: 5 318

Dabei seit: 12. September 2009

Hilfreich-Bewertungen: 1209

  • Private Nachricht senden

8

Mittwoch, 12. Mai 2010, 21:20

Eher nicht, da Baumäkrte in der Regel nur europäische Gewinde haben, die Stativschrauben aber amerikanische Maschinengewinde sind. Das Internet ist da die einfachste Bezugsquelle.

Feuerreiter

unregistriert

9

Mittwoch, 12. Mai 2010, 21:22

Ok, danke.
Ich werd aufs Tischbein jetzt einfach sone Schnellwechselplatte (für 7€ aus der Bucht) für Stative schrauben, das ist die beste und günstigste Lösung.
Oder?

Mr. B

Registrierter Benutzer

  • »Mr. B« ist männlich

Beiträge: 480

Dabei seit: 26. Oktober 2009

Wohnort: Schweiz

Hilfreich-Bewertungen: 30

  • Private Nachricht senden

10

Mittwoch, 12. Mai 2010, 21:59

Ok, danke.
Ich werd aufs Tischbein jetzt einfach sone Schnellwechselplatte (für 7€ aus der Bucht) für Stative schrauben, das ist die beste und günstigste Lösung.
Oder?

Wie willst du die Cam an der Schnellwechselplatte befestigen wenn diese fest auf dem Tischbein ist? Du musst ja an der Unterseite Zugang zur Schraube haben ...

Feuerreiter

unregistriert

11

Mittwoch, 12. Mai 2010, 22:15

Naja, ich kann die Kamera ja auf- und abdrehen. Ist zwar nicht optimal, aber einfacher als alles andere.
Da muss ich dann ja nicht von unten ran.

EDIT:
Noch was anderes. Ein Selbstbau lohnt kaum, das hier hat sogar noch mehr Features:
http://cgi.ebay.de/Shoulder-Support-Pad-…=item563c443c7e

Was sagt ihr dazu?

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Feuerreiter« (13. Mai 2010, 23:29)


joey23

Co-Administrator

Beiträge: 5 318

Dabei seit: 12. September 2009

Hilfreich-Bewertungen: 1209

  • Private Nachricht senden

12

Freitag, 14. Mai 2010, 16:05

Ok, danke.
Ich werd aufs Tischbein jetzt einfach sone Schnellwechselplatte (für 7€ aus der Bucht) für Stative schrauben, das ist die beste und günstigste Lösung.
Oder?


Das ist die billigste, aber ganz sicher nicht die beste Lösung..

Feuerreiter

unregistriert

13

Freitag, 14. Mai 2010, 16:32

Danke!
Naja, besser als sone Schraube, dies womöglich gar nicht gibt.
Am besten wäre natürlich ein Schnellwechselsystem - doch das ist mir dafür einfach zu teuer.


EDIT:

Zitat


Noch was anderes. Ein Selbstbau lohnt kaum, das hier hat sogar noch mehr Features:
http://cgi.ebay.de/Shoulder-Support-Pad-…=item563c443c7e

Was sagt ihr dazu?
EDIT²: Ok, ist gekauft.

Dieser Beitrag wurde bereits 3 mal editiert, zuletzt von »Feuerreiter« (17. Mai 2010, 08:44)


Social Bookmarks