Du bist nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Amateurfilm-Forum. Falls dies dein erster Besuch auf dieser Seite ist, lies bitte die Hilfe durch. Dort wird dir die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus solltest du dich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutze das Registrierungsformular, um dich zu registrieren oder informiere dich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls du dich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert hast, kannst du dich hier anmelden.

ElVenerable

unregistriert

1

Dienstag, 27. April 2010, 21:33

Ein par Fragen zum DOF- Eigenbau

Ja, ich weiss, anleitungen zum 35mm adapter-Bau gibts genug, aber die haben meistens anderes Material, wenn also bitte jemand eine Minute für mich opfern würde...

Ich hab ne Mattscheibe aus dem Sucher einer alten Super 8 Kamera genommen, ein Objektiv von einer Minolta X-700 und hab 2 Handycam: Eine Full-HD aufzeichnende und eine mit Standart-auflösung, die auf mini-dv speichert.
Hier ein par (vielleicht dumme, aber wichtige) Fragen:


1-Soll ich die Mattscheibe rausnehmen oder (mit Regler) einbauen? (Foto unten)Mit anderen Worten: Ist es sinnvoll die Mattscheibe verschieben zu können?
2-Kommt die Mattscheibe so dicht an die Videokamera wie der Makrobereich erlaubt? (Das wäre bei mir weniger als ein cm)
3-Womit wasche ich die Mattscheibe?
4-Wenn ich nachher am Objektiv die Blende (wenigstens etwas) schliesse...sieht man das nicht auf dem Video?
5-Wenn man später sowieso nicht die Blende schliesst,wozu braucht man dann einen dunklen raum zwischen objektiv und cam überhaupt?
6-Kann ich auch die HD-cam gebrauchen oder macht das mit der alten Mattscheibe keinen sinn?

Bitte keine unfreundlichen Antworten, vielen Dank.
»ElVenerable« hat folgendes Bild angehängt:
  • dof.jpg

Marcus Laubner

unregistriert

2

Dienstag, 27. April 2010, 23:32

1-Soll ich die Mattscheibe rausnehmen oder (mit Regler) einbauen? (Foto unten)Mit anderen Worten: Ist es sinnvoll die Mattscheibe verschieben zu können?

Wüsste jetzt nicht, wo der Vorteil einer verschiebbaren Mattscheibe sein könnte, meine ist festgeklebt und kann im Notfall aber ausgetauscht werden. Was meinst du mit "Regler"?

2-Kommt die Mattscheibe so dicht an die Videokamera wie der Makrobereich erlaubt? (Das wäre bei mir weniger als ein cm)

Die Cam muss die Mattscheibe scharfstellen können, bei weniger als 1cm ist das etwas knapp, am besten du probierst den Abstand mit einem Gegenstand aus, bis wohin der scharfgstellt wird. Um auf den Abstand zu kommen, kannst du aber so viele Adapterringe zwischenschrauben, wie du kannst.

3-Womit wasche ich die Mattscheibe?

Zur Reinigung von wirklich hartnäckigem Schmutz würde ich folgendes empfehlen: Q-Tip in Alkohol tränken und die Mattscheibe damit putzen. Auf keinen Fall die Mattscheibe mit den Händen berühren.

4-Wenn ich nachher am Objektiv die Blende (wenigstens etwas) schliesse...sieht man das nicht auf dem Video?

Öhm, du meinst optisch mit schwarzen Rändern an den Ecken? Ich habs grad bei mir probiert, bei mir sehe ich nichts.

5-Wenn man später sowieso nicht die Blende schliesst,wozu braucht man dann einen dunklen raum zwischen objektiv und cam überhaupt?

Weiß ich auch nicht, stand das irgendwo, das der Raum dunkel sein mus? Also um die Mattscheibe auch vor Staub zu schützen ist es allein schon vorteilhaft, wenn man einen geschlossenen Adapter hat, der dann auch dunkel ist.

6-Kann ich auch die HD-cam gebrauchen oder macht das mit der alten Mattscheibe keinen sinn?

Wenn die Mattscheibe was taugt, dann siehst du mit HD einen qualitativen Unterschied. Das Bild mit meinem Adapter ist minimal etwas weicher als ohne Adapter (zumindest bei meinem Billigteil), aber trotzdem ist das Bild weit entfernt von SD-Auflösung. Auf Vimeo findest du viele Testvideos, die teilweise knackscharf sind ;)

Bitte keine unfreundlichen Antworten, vielen Dank.

Sind doch alle lieb hier :) Hoffe ich konnte mit meinem Laienverständnis etwas helfen.

ElVenerable

unregistriert

3

Mittwoch, 28. April 2010, 05:04

Vielen Dank, Marcus!
Ich hab mich zuerst gefragt was Q-Tip sein soll (bin nicht aus DE) aber als ich das wort in google eingab, sah ich diese Ohrstäbchen, ich nehm an du meintest die :D

Was ich mit Regler meinte: Wenn du aufs Foto siehst, kannst du über der Mattscheibe( Die sich noch im Sucher befindet) ein verschiebbaren "regler" sehn, mit dem man die blende auf die richtige entfernung befördert. Das war jedenfalls der Sinn davon als Sucher der Super8 Kamera. Und ich frage mich , ob ich für den Dof die Scheibe rausnehmen sollte oder drinlasse (ich glaub ich lasse erstmal drin)

Meine Cam kann aber schon ab 1 cm scharfstellen, gibt es sowas wie einen "idealen Abstand"? Also damit der Schärfentiefe-bereich so klein wie möglich werde.

"....aber so viele Adapterringe zwischenschrauben, wie du kannst."
Ich habe keine Adapterringe.


Hast du deine Cam auf den Kopf gedreht oder drehst du die videos nachher im Pc? (Oder gibts da günstige Linsen?)

Marcus Laubner

unregistriert

4

Mittwoch, 28. April 2010, 08:12

Und ich frage mich , ob ich für den Dof die Scheibe rausnehmen sollte oder drinlasse (ich glaub ich lasse erstmal drin)

Kann das gerade nicht so ganz nachvollziehen, bin vielleicht noch zu müde. Aber die Mattscheibe brauchst du doch, um darauf das Bild abzulichten, was die Kamera dann aufnehmen soll...

Meine Cam kann aber schon ab 1 cm scharfstellen, gibt es sowas wie einen "idealen Abstand"? Also damit der Schärfentiefe-bereich so klein wie möglich werde.

Gute Frage, vielleicht weiß jemand dazu mehr. Ich könnte mir gut vorstellen, dass der Abstand zwischen Linse und Mattscheibe auch Auswirkungen hat, wie stark beispielsweise die Vignette ist.

"....aber so viele Adapterringe zwischenschrauben, wie du kannst."
Ich habe keine Adapterringe.

Aso, dein Adapter ist aus einem Stück, dann isses natürlich nicht so einfach korrigierbar, falls deine Mattscheibe nicht den richtigen Abstand zur Kameralinse hat. Meiner besteht eben aus Einzelteilen, so dass ich auch besser an die Mattscheibe zur Säuberung komme.

Hast du deine Cam auf den Kopf gedreht oder drehst du die videos nachher im Pc? (Oder gibts da günstige Linsen?)

Es gibt Leute, die bauen Dir für kleines Geld einen Umschalter dran, so dass du per Knopfdruck das Monitorbild drehen kannst. Die umgehen die kleinen Schaltern, die am Monitor dran sind und akiviert werden, zum Beispiel wenn du den Monitor drehst.
Ansonsten ist es schwierig, einfach so zu drehen.
Günstigere Hilfsmittel als diese Schalter kenne ich da nicht. Wirklich funktionierende Alternative ist da nur ein Image Converter, der ist aber ziemlich teuer.

Bei Stativaufnahmen muss ich mit der Kamera in normaler Ausrichtung drehen, sonst kann ich die Kamera ja nicht befestigen, meistens vergesse ich es dann auch bei Freihandaufnahmen, die Kamera zu drehen, aber ist ja auch kein Problem, das Bild hinterher am Rechner zu drehen.

Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von »Marcus Laubner« (28. April 2010, 08:19)


Alexxx11

Registrierter Benutzer

  • »Alexxx11« ist männlich

Beiträge: 1 832

Dabei seit: 26. Juli 2006

Wohnort: Berlin

Hilfreich-Bewertungen: 39

  • Private Nachricht senden

5

Mittwoch, 28. April 2010, 09:58

Es gibt ein sogenanntes Auflagemaß, welches den Abstand vom Objektiv ( nicht das Kameraobjektiv, sondern dein Vorsatzobjektiv) zur Mattscheibe bestimmt. Der ist so genau wie möglich einzuhalten.

ElVenerable

unregistriert

6

Mittwoch, 28. April 2010, 19:12

Mein Vorsatzobjektiv IST das kamera-objektiv, besser gesagt das Foto-kamera-objektiv :D .
Intressant, und weisst du zufällig wies gemessen wird?

Ähnliche Themen

Verwendete Tags

35 mm adapter, Dof, kamera

Social Bookmarks