Du bist nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Amateurfilm-Forum. Falls dies dein erster Besuch auf dieser Seite ist, lies bitte die Hilfe durch. Dort wird dir die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus solltest du dich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutze das Registrierungsformular, um dich zu registrieren oder informiere dich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls du dich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert hast, kannst du dich hier anmelden.

Bentinho

unregistriert

1

Montag, 29. März 2010, 17:50

TFT-Monitor filmen: Streifiges Bild

Das altbekannte Problem tritt jetzt auch bei mir auf: Wenn ich meinen TFT-Monitor mit meiner Kamera filme, treten diagonale Streifen auf, sodass z.B. Text auf dem Monitor unlesbar wird.
Ranzoomen verstärkt die Streifen. Ich hab auch schon die Verschlusszeit verändert, hat aber auch nicht wirklich was gebracht. Anbei habe ich ein paar Bilder angehängt, auf denen das Problem zu sehen ist.
Irgendwie muss sich das doch vermeiden lassen können, oder?

Bentinho



Hindenburg Films

unregistriert

2

Montag, 29. März 2010, 17:53

Wozu denn üerhaupt den Bildschirm filmen? Es gibt doch Programme zum Aufnehmen...

Marcus Gräfe

Administrator

  • »Marcus Gräfe« ist männlich

Beiträge: 5 409

Dabei seit: 14. August 2002

Wohnort: Düsseldorf

Hilfreich-Bewertungen: 426

  • Private Nachricht senden

3

Montag, 29. März 2010, 17:54

Der Moiré-Effekt wird sich nicht vermeiden lassen. Das hat auch nichts mit der Verschlusszeit zu tun (das ist nur bei Röhrenmonitoren relevant).

Siehe auch: http://www.movie-college.de/filmschule/kamera/moire.htm

@Hindenburg Films: Mit einem Programm kann man aber nur frontal filmen, mit einer Kamera auch in anderen Perspektiven.

Bentinho

unregistriert

4

Montag, 29. März 2010, 18:07

@Marcus: Okay, danke. Dann muss ich wohl sehen, ne günstige Perspektive/Bildgröße zu erwischen.

@Hindenburg: Einmal ist es - wie Marcus schon sagte - eine Sache der Perspektive, außerdem ist es mit nem Programm auch schlecht, wenn man den Rand des Monitors (oder sogar noch mehr) mit im Bild haben will.

Hat es eigentlich irgendeinen Grund, dass die Streifen auf dem LCD-Display der Kamera kaum zu sehen sind oder liegt das einfach nur an der Auflösung des Displays?

Marcus Gräfe

Administrator

  • »Marcus Gräfe« ist männlich

Beiträge: 5 409

Dabei seit: 14. August 2002

Wohnort: Düsseldorf

Hilfreich-Bewertungen: 426

  • Private Nachricht senden

5

Montag, 29. März 2010, 18:41

Vermutlich sind das zu wenige Pixel, um den Moiré-Effekt darzustellen.

Social Bookmarks