Du bist nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Amateurfilm-Forum. Falls dies dein erster Besuch auf dieser Seite ist, lies bitte die Hilfe durch. Dort wird dir die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus solltest du dich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutze das Registrierungsformular, um dich zu registrieren oder informiere dich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls du dich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert hast, kannst du dich hier anmelden.

Bart S.

unregistriert

1

Mittwoch, 2. Dezember 2009, 13:18

SteadyWonder. Gut oder schlecht?

Hallo Leute,
ich habe lange überlegt, was ich mir zu Weihnachten wünschen sollte und dabei
bin ich auf diese Website gestoßen:

http://steadywonder.com/index.php/produktbeschreibung.html

Kennt jemand diese Steadycam schon oder hat sorgar Erfahrung damit gesammelt?
Freu mich auf eurer Antworten :)

cube-film

unregistriert

2

Mittwoch, 2. Dezember 2009, 13:38

Ist das ding dir echt 313€ wert ?
ich finde das ist einwenig zuviel für einen Griff mit gewichten dran :D

Bart S.

unregistriert

3

Mittwoch, 2. Dezember 2009, 13:47

Na ich hoffe, dass is ein bisschen mehr als ein Griff mit Gewichten dran ^^
Also mir hat zu mindestens das Demo-Video gut gefallen. :)

cube-film

unregistriert

4

Mittwoch, 2. Dezember 2009, 13:54

wie gefällt dir diese Steadycam da unten ist auch ein video dabei ja ich weiß eine steadycam ist was anderes als eine steadywounder :D

oder eine Flycam das ist die Gefälschte xD

http://cgi.ebay.de/Schwebestativ-Steadyc…=item4399187be6

SR-Pictures

Schmidbauer-Film

  • »SR-Pictures« ist männlich

Beiträge: 1 371

Dabei seit: 27. August 2008

Wohnort: Prien am Chiemsee / Stuttgart

Hilfreich-Bewertungen: 106

  • Private Nachricht senden

5

Mittwoch, 2. Dezember 2009, 13:56

Ich würd aufpassen wegen dem Kameragewicht. Ich glaub meine Kamera wäre zu schwer/groß für dieses Gerüst.





Bart S.

unregistriert

6

Mittwoch, 2. Dezember 2009, 14:13

Danke erst mal für die schnellen Antworten :thumbsup:

@ SR-Pictures
Ich denke das mit dem Gewicht ist bei mir kein Problem ;) . Ich hab eine Panasonic HDC-HS 100
(die wiegt höchstens 400g) und das empfohlene Gewicht beträgt 200g bis 1300g.

7

Mittwoch, 2. Dezember 2009, 14:48

ich habe damals bei ebay so eine steadycam gekauft. auf den testvideos usw war beschiss. sah so ganz gut aus. aber die kugelgelenke sind billig schrott.

joey23

Co-Administrator

Beiträge: 5 318

Dabei seit: 12. September 2009

Hilfreich-Bewertungen: 1209

  • Private Nachricht senden

8

Mittwoch, 2. Dezember 2009, 17:00

Die Aufnahmen wo hinterhergelaufen wird sind, da würde ich drauf wetten, mit einer richtigen Steadycam gemacht. Die bei der Statue am Anfang finde ich ziemlich mies. Das kriege ich auch freihand hin.

Für 20€ kannst du dir im baumarkt sowas selberbauen. Dauert 30 Minuten, und wirkt genauso :)

Bart S.

unregistriert

9

Donnerstag, 3. Dezember 2009, 13:32

Danke erst mal wieder für eure Antworten. :thumbsup:
Jetzt bin ich mir nicht mehr so sicher ob ich das wirklich nehme ?( , allerdings habe ich auch schon eine
Menge Gutes darüber gelesen.

Kennt jemand das Gerät oder hat schon jemand damit Erfahrungen gesammelt?

Palmer Studios :)

joey23

Co-Administrator

Beiträge: 5 318

Dabei seit: 12. September 2009

Hilfreich-Bewertungen: 1209

  • Private Nachricht senden

10

Freitag, 4. Dezember 2009, 07:30

Ich vermute, dass hier keiner so verrückt ist, dafür 300€ auszugeben ;)

Auf der IBC habe ich 20 Meter mit einer Flycam gemacht. Mit bissel Übung ist das sicherlich okay, was die stabilisierung angeht. Mit einer echten Steadycam ist das allerdings nicht zu vergleichen. In Amateurfilmen sieht man das auch immer recht deutlich, wenn Steady, Dolly oder Bastelkran eingesetzt wurden.

Kurz: Selbstbausteady ja, weil günstig, aber nicht für 300€ fertig kaufen, wäre mein Fazit.

11

Freitag, 4. Dezember 2009, 16:43

Ich würde dann eher zu einer Glidecam raten. Ich glaube die HD1000 sollte für deine Kamera die richtige seihen, denn weder soviel noch zu wenig Gewicht ist gut.
Was die Personen aufnahmen betrifft, wenn man Personen hinter her läuft hat man als Zuschauer einen viel ruhigeren Eindruck, als wenn man mit der Steadycam Stillleben filmt.

Bart S.

unregistriert

12

Sonntag, 6. Dezember 2009, 17:26

OK, danke für die zahlreichen Antworten. :)
Ich bin zum Entschluss gekommen, dass ich sie mir wahrscheinlich nicht kaufen werden. Weil
313,20€ einfach zu viel ist.
Da werde ich mich wohl nach einer Alternative umschauen müssen. ^^
Entweder selbst bauen oder mal so eine Glidecam ausprobieren.
Mh... jetzt weiß ich nicht was ich mir zu Weihnachten wünschen soll :whistling:

Wäre so eine Glidecam HD-1000 eine gute Lösung? ?(

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Bart S.« (6. Dezember 2009, 17:38)


altmanfilm

Charityfilmer

  • »altmanfilm« ist männlich

Beiträge: 755

Dabei seit: 18. September 2004

Wohnort: Gelsenkirchen

Frühere Benutzernamen: Vaderle

Hilfreich-Bewertungen: 1

  • Private Nachricht senden

13

Sonntag, 6. Dezember 2009, 19:04

Klar lohnt es sich und ich würde die auch kaufen. Wir bekommen genau diese Steadycam (Steadywonder) morgen oder übermorgen, denn die Firma sponsert uns und wir drehen damit am Sonntag. Auf deren Webseite sind ja alle ausführlichen Informationen vorhanden und die Tests sind doch überzeugend. Des Weiteren ist auch auch der Preis erklärt warum die so viel kostet. Sobald wir die Steadycam (Steadywonder) haben werden wir ein paar Testaufnahmen machen.

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »altmanfilm« (7. Dezember 2009, 09:45) aus folgendem Grund: Weitere Info


Bart S.

unregistriert

14

Sonntag, 6. Dezember 2009, 19:24

Da bin ich mal auf die Aufnahmen gespannt. :)
Weil viele gute Videos hab ich leider noch nicht gefunden. ;(

Ich hab ma noch ein paar fragen dazu:
Kann man damit auch Person hinter her rennen, ohne das, dass verwackelt?
Wie ist das wenn die Glidecam kaputt geht oder irgendwas nicht stimmt?
Gibt es da eine Möglichkeit die reparien zu lassen? ?(

Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von »Bart S.« (6. Dezember 2009, 19:52)


altmanfilm

Charityfilmer

  • »altmanfilm« ist männlich

Beiträge: 755

Dabei seit: 18. September 2004

Wohnort: Gelsenkirchen

Frühere Benutzernamen: Vaderle

Hilfreich-Bewertungen: 1

  • Private Nachricht senden

15

Montag, 7. Dezember 2009, 09:43

Wir können zur Glidecam nichts sagen. Wir bekommen die Steadywonder. Da sind 10 Jahre Garantie drauf.

EDIT: Bei der Steadywonder: für alle Camcorder von 200g bis 1300g

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »altmanfilm« (9. Dezember 2009, 17:42) aus folgendem Grund: Neuigkeiten


16

Montag, 7. Dezember 2009, 19:47

Lass besser die Finger von der!
Also ich habe so eine ähnliche Steadycam (war bei meinem Camcorder bei der ebay Auktion dabei)
Genauso klein, und Praxistests haben bewiesen, das solche Steadycams wirklich nur für die kleinen Camcorder brauchbar sind. Wenn du etwas schwerere Camcorder wie die Sony HDR-HC1 hast oder noch größere, kannst du

Bart S.

unregistriert

17

Montag, 7. Dezember 2009, 20:13

Danke erst mal wieder für die Antworten, aber ich bin ein bisschen verwirrt 8|
"Praxistests haben bewiesen, das solche Steadycams wirklich nur für die kleinen Camcorder brauchbar sind. Wenn du etwas schwerere Camcorder wie die Sony HDR-HC1 hast oder noch größere, kannst du"
Also was ist besser kleine oder große Camcorder und meinst du Steadywonder? ?(

Sorry, dass ich mich so blöd anstell... :rolleyes:

Assassin89

unregistriert

18

Mittwoch, 9. Dezember 2009, 18:31

Steadywonder

Ich habe das Steadywonder. Die Justierung war zwar etwas nervig und der Umgang damit erfordert etwas Übung, aber man kann auf jeden Fall die versprochenen Ergebnisse erzielen! Das Teil verhilft wirklich zu superweichen Bewegungen. Allerdings geht das hauptsächlich nur horizontal und vertikal. Wenn Du bsplweise "einen Bogen" filmen willst, also von oben kommend und dann auf einen Gegenstand, der z.B. auf dem Tisch steht, das geht nicht, weil die Kamera ja mit dem Griff nicht fest verbunden ist und nur darauf "liegt".

altmanfilm

Charityfilmer

  • »altmanfilm« ist männlich

Beiträge: 755

Dabei seit: 18. September 2004

Wohnort: Gelsenkirchen

Frühere Benutzernamen: Vaderle

Hilfreich-Bewertungen: 1

  • Private Nachricht senden

19

Mittwoch, 9. Dezember 2009, 23:08

Haben nun auch das SteadyWonder. Ich finde die EInstellung kein bischen nervig und auch nicht schwer. Es dauert eben nur einige Zeit aber es ist einfach, vor allem da auf der Webseite von Steadywonder Videos sind die das bis ins kleinste Detail erklären, des Weiteren kannst Du dort mit Skype und Webcam anrufen oder per Telefon und Dir dabei helfen lassen.

Ansonsten kann ich Assassin89 zustimmen, es macht echt coole Aufnahmen und wir sind gespannt, was sie im Volleinsatz am Sonntag leistet ;-)

Edit: @joey23 Machen wir

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »altmanfilm« (10. Dezember 2009, 10:13) aus folgendem Grund: Information für joey23


joey23

Co-Administrator

Beiträge: 5 318

Dabei seit: 12. September 2009

Hilfreich-Bewertungen: 1209

  • Private Nachricht senden

20

Donnerstag, 10. Dezember 2009, 08:40

Bitte Beispielvideos hier uploaden :)

Verwendete Tags

Steadycam, SteadyWonder

Social Bookmarks