Du bist nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Amateurfilm-Forum. Falls dies dein erster Besuch auf dieser Seite ist, lies bitte die Hilfe durch. Dort wird dir die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus solltest du dich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutze das Registrierungsformular, um dich zu registrieren oder informiere dich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls du dich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert hast, kannst du dich hier anmelden.

weingartenvideo

unregistriert

1

Freitag, 16. Oktober 2009, 20:40

Sony HVR-HD1000E durchschnittliche Bewertung

Hallo ,

hab mir einige Testberichte zur Sony HVR-HD1000E angesehen , auch hier im Forum schreiben viele sie ist nicht zu empfehlen andere dagegen sind positiver Dinge mit diese Cam.In den Testberichten ist die Kamera auch mal gut mal schlecht dargestellt. Deshalb eine Frage ist die Kamera gut für mich geeignet weil ich folgendes gerne für eine Produktionen möchte:

  • MiniDV diese auf HD herausspielt
  • Schulterkamera (weil ich viele Reportagen drehe und dabei auch gerne ohne Stativ filmen möchte)
  • Mikrofonanschluss
  • Mein Budget nicht mehr als 2000 € zulässt
Nun bin ich nicht entschlossen ob ich in den sauren Apfel beissen soll und mir eine kleinere anschaffen soll dir nur mit Stativ das Wackeln reduziert oder diese Kamera.

Würde mich über Antworten freuen.

2

Freitag, 16. Oktober 2009, 20:58

Frag mal den User "Breitmaulfrosch", der hat mit der schon gedreht und auch einige andere hier.

3

Freitag, 16. Oktober 2009, 20:59

Eine schwere Frage. Die Kamera ist vom innen Leben eine normale Sony hc3. Eben auch nur eine kleine Handycam. Nur die Hülle ist eben groß. Zum richtigen Schultern ist sie nicht das Wahre, da sie im hinterem Innenraum nur Luft hat, also kein Gewicht. Genau so der Mikrofoneingang Standart 3,5mm Klinke. Also auch nichts wirklich brauch bares. Es gibt von Panasonic auch so halbe Schulterkameras z.b. HMC 70. Die hat wenigstens noch ordentlich XLR-Anschlüsse und ist für die Schulter auch besser ausbalanciert, sieht aber auch wieder nach Bügeleisen aus. Und zeichnet auf CF Karten auf, also nichts da mit MiniDV Tape.

In der Preisklasse bekommst du allerdings schon eine gebrauchte Sony fx1 / 7, oder Canon xh a1. Alle drei zeichnen auf MiniDV auf, bringen Mikroeingänge mit, die xh a1 sogar zusätzlich XLR. Und alle drei sind Henkelmänner, also ein sehr guter Kompromiss zwischen Schulter und Handkamera. Ich habe an meiner Z1 den Bebob CocoI Akkuhalter für das Kopflicht und durch das vornliegende Display kann ich sie fast Schultern bzw. bequem an meiner Schulterabstüzen. Dadurch und durch die richtige Haltung brauch ich kaum noch das Stativ, wobei es sich sehr empfielt immer eines dabei zu haben.

weingartenvideo

unregistriert

4

Freitag, 16. Oktober 2009, 21:08

Danke für diese Infos werde mir das mal näher ansehen.

Breitmaulfrosch

unregistriert

5

Samstag, 17. Oktober 2009, 12:21

Also ich bin jemand der sich nicht wirklich gut mit allen Funktionen von Kameras auskennt. Allerdings reichen mir die Funktionen der Kamera vollkommen aus. Man muss aber fast alle Einstellungen über das Menü machen. Wenn man dieses sich selber zurecht geschnitten hat geht das aber eigentl. wunderbar und schnell. Dauert aber ein bisschen bis man komplett das Menü checkt.

Vom Aussehen ist sie aufjedenfall sehr gut, allerdings merkt man dass es keine Profi-Cam ist, sie fühlt sich mehr oder weniger an wie eine Plastik Cam, da sie wirklich sehr leicht ist.

Qualität finde ich für den Preis vollkommen in Ordnung.
Hier mal ein Qualitätsbeispiel von mir: http://www.youtube.com/watch?v=_nW2N6_IAVs

Was mir ein bisschen fehlt ist die funktion die Zoom Geschwindigkeit schneller zu machen. Je nach dem wie stark man den Knopf betätigt desto schneller zoomt man. Das kennt man ja von anderen Kameras. Allerdings ist mir der Zoom nicht schnell genug.

Falls du genauere Fragen hast kannst du gerne fragen :)

Ich find die Kamera für das Preis/Leistungsverhältniss vollkommen gut. Die Leute haben Respekt vor einem und nur wirkliche Kenner werden sehen dass es sich eigentl. immernoch um eine Amateurcamera handelt. Aber braucht man auch unbedingt mehr?

lg

weingartenvideo

unregistriert

6

Samstag, 17. Oktober 2009, 14:16

Jo also ich glaub du hast mich überzeugt diese Kamera zukaufen . Auch die Bild-Qualität ist gut. Mittlerweile ist si jetzt auch schon billiger geworden.

7

Samstag, 17. Oktober 2009, 15:26

Was spricht denn gegen die Sony FX7, klein handlich, multitalent und in HD... für ein paar Euro mehr sogar neu zu haben.
Oder bei eBay mit meistens noch Zubehör....
Dazu ist die Kamera klein, besser transportabel und wenn Du mal selbst nen Kran, Autosaugnapf, etc. baust, o.ä. kannst Du das leichter bewerkstelligen.
Und sei doch mal ehrlich, was nutzt Dir eine Kamera, die super aussieht, aber nicht so doll ist, wie kleinere...
Geht´s um´s Aussehen der Kamera oder des Films?

weingartenvideo

unregistriert

8

Samstag, 17. Oktober 2009, 15:28

Also wir hatten schon zum Test eine VHS-Schulterkamera und haben bei unseren Reportagendrehs einfach besser Erfahrung gemacht wie mit den kleinen. Deshalb meine neigung zu diesen.

joey23

Co-Administrator

Beiträge: 5 318

Dabei seit: 12. September 2009

Hilfreich-Bewertungen: 1209

  • Private Nachricht senden

9

Samstag, 17. Oktober 2009, 18:39

Ich halte von diesem Plastikbomber überhaupt nichts. Das ding ist nur groß. Und hohl. Sonst nichts. Das sieht auch nciht professionell aus. Und es ist es erst recht nicht. vernünftiges Arbeiten mit einer Kamera die nicht mal einen XLR-Anschluss hat, von den ganzen anderen technischen Abstrichen gar nicht zu sprechen, ist schlicht unmöglich. Wenn man schon auf diese Anschlüsse verzichtet, dann hat man als Kompromiss wenigstens eine kleine, handliche, undauffällige Kamera. Aber nicht so einen Fake-Plastikbomber.

Entschuldige Breitmaulfrosch, wenn ich dir damit zu nahe trete, aber du sagst ja selber, dass du wenig Ahnung hast ;)

Du hattest eine VHS-Schulterkamera, aber die wird dann auch die entsprechenden Einstellungen gehabt haben. Gerade beim Reportagedreh ist Einstellungen im Menü suchen ein KO-Kriterium für spontane, schnelle, gute Aufnahmen.

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »joey23« (17. Oktober 2009, 18:46)


10

Montag, 19. Oktober 2009, 10:54

Ich halte von diesem Plastikbomber überhaupt nichts. Das ding ist nur groß. Und hohl. Sonst nichts. Das sieht auch nciht professionell aus. Und es ist es erst recht nicht. vernünftiges Arbeiten mit einer Kamera die nicht mal einen XLR-Anschluss hat, von den ganzen anderen technischen Abstrichen gar nicht zu sprechen, ist schlicht unmöglich. Wenn man schon auf diese Anschlüsse verzichtet, dann hat man als Kompromiss wenigstens eine kleine, handliche, undauffällige Kamera. Aber nicht so einen Fake-Plastikbomber.

Entschuldige Breitmaulfrosch, wenn ich dir damit zu nahe trete, aber du sagst ja selber, dass du wenig Ahnung hast ;)

Du hattest eine VHS-Schulterkamera, aber die wird dann auch die entsprechenden Einstellungen gehabt haben. Gerade beim Reportagedreh ist Einstellungen im Menü suchen ein KO-Kriterium für spontane, schnelle, gute Aufnahmen.
So sehe ich das auch.
Und wenns ums aussehen geht ist es doch viel schlimmer wenn man von "Kollegen" ausgelacht wird, weil die wissen das die Kamera nur heiße Luft ist.
Da kommt es viel besser wenn man mit einer kleinen HV30 kommt und zeigt was die alles auf dem Kasten hat, da bekommt man mehr Respekt.
Aber so eine Erfahrung muss jeder selber machen.

weingartenvideo

unregistriert

11

Montag, 19. Oktober 2009, 14:08

Ok danke für eure Kommentare :thumbsup:

Breitmaulfrosch

unregistriert

12

Samstag, 24. Oktober 2009, 01:10

Mir tritt damit niemand zu nahe. Ich sag ja ich kenn mich nicht so gut aus. Und solange ich eh noch kein Geld für eine eigene Kamera hab hab ich mich auch noch nicht so großartig damit beschäftigt. Ich kann ab und zu den Plastik Bomber ausleihen und freu mich immer riesig wenn ich ihn habe :) Ich hab ja sonst gar keine Kamera.

Breitmaulfrosch

unregistriert

13

Freitag, 25. Dezember 2009, 01:07

Hm ich spar jetzt schon n Jahr auf ne eigene Kamera. Ich komm so auf 700-800 Eus... Nich leicht als Schüler, ohne Großeltern und ohne reiche Eltern auf was großes zu kommen...
Ein Ferienjob hab ich im Sommer auch erst zugesagt bekommen, und eine Woche davor gings dann leider doch nicht. Ich krieg das scheiß Geld einfach net zam. Jetzt fehlt nichtmehr so viel für ne "Sony HVR HD 1000E" Die gibts hier schon für 1.200: http://shop.teltec.de/product_info.php/i…e2d79b231e785e5

Ich will unbedingt nen relativ gescheiten Camcorder mit dem man was machen kann. Nicht so einen blöden handgroßen Camcorder.
Aber hier wird ja soviel auf der "Plastikschultercam" rumgemotzt, dass ich sie irgendwie nicht will. Aber sie ist einfach mit Abstand das billigste was man ab größeren Camcordern kriegen kann. Ich hab auch schon so viele Camcorder auf Ebay verfolgt. Sie gingen leider alle über den Preis, den ich mir hätte leisten können. Ich würd auch sofort ne gebrauchte Kamera nehmen.

Allerdings will ich schon eine die bisschen ne Qualität hat. Und HD eigentl. auch. Weil ich hab mal mit der Canon XM - 2 gedreht, die kostet ja über 2000 Euro, ist aber eine DV Kamera. Und die Bildquali war um einiges schlechter als die von der Sony HVR HD 1000e.

Wisst ihr irgendwelche alternativen? Oder noch besser Seiten auf denen gebrauchte Kameras verkauft werden?

Würd mich über nen kleinen Rat freuen.

@ Purzel: Die Sony FX 7 würd ich sofort nehmen, du sagst die kostet nur ein paar Eus mehr? Bei deinem Link kostet sie 2200 Eus. Die Sony HVR HD 1200 Eus. Da sind 1000 Euro dazwischen. Für mich sind das Welten ;)

lg
Lukas

cube-film

unregistriert

14

Freitag, 25. Dezember 2009, 10:37

hallo ich überlege mir auch eine Schultercam zukaufen die sony hvr-hd1000e hat ja c-mos .
Es gibt aber noch gebrauchte Schultercams unter 1000€ von Privatpersonen ein beispiel ist die JVC GY DV5000 die arbeitet mit 3ccd und braucht DV bänder.
Man muss eben nur gut suchen dan findet man eine passende Kamera :D

Mfg
Cube-film

joey23

Co-Administrator

Beiträge: 5 318

Dabei seit: 12. September 2009

Hilfreich-Bewertungen: 1209

  • Private Nachricht senden

15

Freitag, 25. Dezember 2009, 11:13

Wenn du eine gescheite Kamera willst, mit der man etwas machen kann, dann kaufst du auf keinen Fall die HD1000e. Du kaufst zum Beispiel eine HV30.

Wenn du eine Kamera haben willst, die groß aussieht, aber nicht groß ist, und mit der dich JEDER!!! der auch nur einen winzigen Funken Ahnung hat sofort als kompletten Amateur identifizieren kann, dann kaufst du die HD1000e.

Das Ding ist das absolut allerletzte Schrott. Gerade wenn du Schüler bist und das Geld lange sparen musst, dann kauf bitte etwas ordentliches und nicht so einen auf groß getrimmten Plastikhaufen. Es gibt so viele wirklich gute Camcorder in diesem Bereich, auch gebraucht, die mit inneren Werten glänzen und 100x bessere Bilder und möglichkeiten liefern.

Dem fertigen Film sieht man nur die Qualität an, nicht "wie groß" die Kamera war. Dass man mit einer HV30 grandiose Filme machen kann, wird in diesem Forum oft genug bewiesen.

Breitmaulfrosch

unregistriert

16

Freitag, 25. Dezember 2009, 12:32

Vielen Dank schonmal für den Rat :)

Hm, aber ich spiel so unglaublich gern mit einem Fokus Ring.

Ist das da vorne dran einer? Weil bei diesen kleinen Camcorder verwackelt man doch ziemlich wenn man den Fokus Ring benutzt, gleichzeitig zoomen will und ohne Stativ drehen will oder?

Kann man da auch irgendwie ein gscheites Micro anschließen? Bei diesen ist halt auch kein gutes an der Kamera dran.

Achja ich will die SonyHVRHD1000e ja eigentl. gar nicht. Sie ist mir aufjedenfall zu groß, passt net in mein Rucksack usw. Aber von Bildqualität, Fokus usw. find ich die nunmal ziemlich gut.

Edit: Also was ich mir jetzt so angeschaut und durchgelesen hab, scheint die HVR 30 schon sehr gut zu sein. Allerdings wird überall über den Ton geschimpft. Er soll nicht gut sein und die Kamera soll surren, was ebenfalls aufgenommen wird.
Nun kann man ja ein Mic anschließen, nur kann man das auch an der Kamera befestigen? Also ich will nicht immer einen 2. Mann nur für den Ton haben.

Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von »Breitmaulfrosch« (25. Dezember 2009, 13:55)


LastGeneration

unregistriert

17

Freitag, 25. Dezember 2009, 15:40

Die HV Serie hat keinen Fokusring. Natürlich ist die kleine Canon sehr leicht, aber mit geschulter Hand lassen sich Wackler deinerseits vermeiden und das Gerät auf ein Stativ zu stellen dürfte auch kein allzu großes Problem darstellen oder?
Habe mir auch gerade mal die technischen Daten zur HVR HD 1000 durchgelesen. Es ist ja fast lächerlich, dass so wenig Technik in so einem großen Gehäuse steckt. Erinnert mich an diese kleinen Holzfiguren...Babuschkas heißen die glaube ich :D
Wenn euch die Canon HV_XX zu klein ist, dann solltet ihr auf Kameras wie die Sony FX7 oder die Canon XH-A1 zugreifen. Persönlich würde ich sogar die HVX 200 favorisieren, aber wenn man da noch P2 Karten zurechnet, ist einem die Lust ja schon fast wieder vergangen.(XH-A1 & HVX 200 sind ja an sich schon ziemlich teuer!)
Zu der Sache mit der XM2...ich selbst habe eine knapp 15 Jahre alte Sony VX 1000. Die hat kein Display, ist uralt und könnte die Großmutter von der XM/GL 2 sein. Aber mit meiner VX kriege ich deutlich bessere Bilder hin als mit der XM2! Vom Ton brauchen wir garnicht erst zu reden! Da frage ich mich wieso die XM2 als Konkurrent der VX 2000/2100 geahndet wird?
Ich will hier nichts schlechtreden, aber die HVR HD 1000 könnte gut als Produkt bei den Dauerwerbesendungen neben den Bauch-Weg-Trainern vermarktet werden. Ich würde da nicht investieren, das wäre wohl bloß eine bittere Enttäuschung.

joey23

Co-Administrator

Beiträge: 5 318

Dabei seit: 12. September 2009

Hilfreich-Bewertungen: 1209

  • Private Nachricht senden

18

Freitag, 25. Dezember 2009, 15:47

An die HVR-HD1000E kannst du auch kein vernünftiges Mic anschließen. "Schultercamcorder" oder XLR. Guuter Witz :)

Breitmaulfrosch

unregistriert

19

Freitag, 25. Dezember 2009, 17:37

Danke für eure Antworten

Ok hacken wir die Sony HVR HD 1000e mal ab.

Sony FX7 und Canon XH-A1 sind ja wieder über 2000 Euro. Das ist für mich unmöglich.

Nochmal zur Canon HV30. Kann ich bei dir direkt an die Kamera ein Micro anschließen? Was bräuchte ich dafür für Teile? Und wo würdet ihr die Kamera kaufen?

Die Preise im Inet gehen nämlich auch wieder deutlich auseinander. Und wo ich sie gebraucht her kriegen könnte weiß ich nicht.

Alexxx11

Registrierter Benutzer

  • »Alexxx11« ist männlich

Beiträge: 1 832

Dabei seit: 26. Juli 2006

Wohnort: Berlin

Hilfreich-Bewertungen: 39

  • Private Nachricht senden

20

Freitag, 25. Dezember 2009, 18:28

Die HV-Kameras werden in letzter Zeit viel bei Slashcam verkauft.

Social Bookmarks