Du bist nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Amateurfilm-Forum. Falls dies dein erster Besuch auf dieser Seite ist, lies bitte die Hilfe durch. Dort wird dir die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus solltest du dich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutze das Registrierungsformular, um dich zu registrieren oder informiere dich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls du dich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert hast, kannst du dich hier anmelden.

1

Sonntag, 23. August 2009, 23:24

Welches Stativ ist besser?

Bilora 936 Video Pro Doppelprofilo Stativ oder Velbon DV-7000. habe ich beide für einen fast identischen preis gesehen?. auf das stativ soll die hv 30 drauf.

*Topic verschoben*

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Marcus Gräfe« (24. August 2009, 11:10)


2

Montag, 24. August 2009, 14:20

Ich denke man wird dir mehr zum Velbon raten da das Bilora kaum wer hat oder kennt. Dem Preis zufolge kann der Kopf des Bilora auch nicht so der Brüller sein. Allerdings sehen die Beine relativ stabiel aus. Ich würde das Bilora und einen Manfrotto 701HDV Kopf nehmen. Da hast du was für saubere Schwenks und dann mal für ne 2-3kg Kamera. Wenn dir das zu teuer ist, dann nimm alt bewährtes nämlich das Velbon DV7000.

Alfanje

unregistriert

3

Montag, 24. August 2009, 20:57

das Velbon hab ich auch, und es ist einfach nur genial! Das andere kenn ich nicht!

4

Montag, 24. August 2009, 21:56

danke für die antworten schonmal, ich glaube ghostpictures hat so ein Bilora, vielleicht kann er noch einen unterschied bzw. kauftipp aussprechen, aber momentan tendieren ich wie vorher auch zum Velbon stativ

Vaderle

Charityfilmer

  • »Vaderle« ist männlich

Beiträge: 755

Dabei seit: 18. September 2004

Wohnort: Gelsenkirchen

Frühere Benutzernamen: Vaderle

Hilfreich-Bewertungen: 1

  • Private Nachricht senden

5

Dienstag, 25. August 2009, 14:55

Wir haben ein Bilora das hat eine sehr gute Qualität und auch einen guten Kopf. Das ist das Bilora Professional Combo II. Vielleicht gibt es irgendwo Tests von den Stativen?

Costa

Registrierter Benutzer

  • »Costa« ist männlich

Beiträge: 435

Dabei seit: 13. Mai 2007

Wohnort: Hannover

Hilfreich-Bewertungen: 60

  • Private Nachricht senden

6

Dienstag, 25. August 2009, 16:08

Einfach mal googeln ;) http://www.slashcam.de/info/Neues-Bilora…936-317781.html
Ich werde mir demnächst wahrscheinlich auch das Bilora Stativ kaufen und mein Velbon DV7000 dadurch ersetzen, einfach weil mein ganzer Kamerauafbau um die 6kg wiegt und das für das Velbon Teil zu schwer ist. Nichtsdestotrotz behalte ich mein Velbon Stativ, weil es deutlich höher und niedriger einstellbar ist.
Unsere Filmprojekte:
Irgendwohin | Ein Abend Ewigkeit | Augen Blick

"Auch der weiteste Weg beginnt mit dem ersten Schritt."
Konfuzius

7

Mittwoch, 26. August 2009, 21:43

Habe mich jetzt für das Velbon Dv-7000 entschieden.

MP-Digital

Steadicam Operator

  • »MP-Digital« ist männlich

Beiträge: 2 855

Dabei seit: 6. März 2009

Wohnort: Reutlingen

Hilfreich-Bewertungen: 127

  • Private Nachricht senden

8

Mittwoch, 26. August 2009, 23:22

Ich habe mir auch das Velbon DV-7000 zugelgt, kann nur sagen, sehr gut. :thumbup:

SG Trooper

unregistriert

9

Donnerstag, 27. August 2009, 13:30

Tja ich habe das Bilora 936 und kann mich nicht beschweren. Auch wenn es als Plastikbomber verschrien ist. Vergleiche es immer mit den Stativen beim Offenen Kanal und da kann es echt mithalten. Die verwenden Sony Stative. Ich kenne das Velbon nicht. Das Bilora besticht aber vor allem durch seine Standfestigkeit. Der Video Kopf ist komplett nivellierbar. Und man bekommt gute, mit etwas Übung, sehr gute Schwenks mit dem Stativ hin.
Kann das Teil nur wärmstens empfehlen....

ghostpictures.de

Independentspielfilme und Kurzfilme - www.ghostpictures.de

  • »ghostpictures.de« ist männlich

Beiträge: 2 099

Dabei seit: 19. Oktober 2007

Wohnort: Berlin

Hilfreich-Bewertungen: 26

  • Private Nachricht senden

10

Donnerstag, 27. August 2009, 14:14

Jau hab auch das Bilora. War auch immer sehr zufrieden damit, aber, irgendetwas ist da passiert. ^^
Auf der x Achse, also die Links Rechtsschwenks da ist die Feststell Bremse im Arsch, Außerdem kann es passieren dass wenn man die Bremse zudreht man nicht mehr Schwenken kann da das Obere Teil vom Bein blockiert. Hab die Bremse dann rausgefriemelt und wieder neu reingedreht aber sie Funktioniert nicht mehr. oO

Egal wie festgedreht die ist, das Stativ ist nicht mehr festgestellt auf der x Achse.
Was kann man da jetzt noch machen?

Neuen Fluidkopf kaufen? Neues Stativ?

anamorph pictures

unregistriert

11

Samstag, 5. September 2009, 14:18

ich kenne zwar das andere nicht aber ich hab mir vor n paar tagen das bilora besorgt... ich bin durch viele positive testergebnisse in video/camcorder zeitschriften auf das bilora aufmerksam geworden. und ich bin mehr als nur zufrieden, es ist robust verarbeitet, gut zu handhaben und ist ungewohnt günstig. ich habe n paar mal mit einem vinten cf-stativ gearbeitet und des bilora ist wie ein kleines brüderchen des vinten. naja jetzt schwärm ich vieleicht aber im ernst ich glaube für ca. 100 € kriegt man glaub ich kein besseres stativ. was ich jedoch bemängeln muss ist der schwenkhebel, er ist erst justierbar wenn man ihn fast komplett vom stativ abgeschraubt hat.

Social Bookmarks