Du bist nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Amateurfilm-Forum. Falls dies dein erster Besuch auf dieser Seite ist, lies bitte die Hilfe durch. Dort wird dir die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus solltest du dich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutze das Registrierungsformular, um dich zu registrieren oder informiere dich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls du dich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert hast, kannst du dich hier anmelden.

hjkoenig

Registrierter Benutzer

  • »hjkoenig« ist männlich
  • »hjkoenig« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 841

Dabei seit: 18. November 2008

Wohnort: Ratzeburg

Hilfreich-Bewertungen: 67

  • Private Nachricht senden

1

Mittwoch, 19. August 2009, 17:33

Noch mal Bildformate

Hallo,
dass mit einer HD Kamera kein verlustfreies Bildformat 4:3 machbar ist, habe ich mir ja schon stecken lassen müssen. Nun kann ich ja meinen privaten Spinnereien frönen, wie ich will. Aber mich interessiert doch: was machen denn Profis, die ein Bildformat 4:3 vorführen wollen? Macht das keiner mehr, weil die Technik es nicht mehr hergibt?
Grüße
Hajo König
hans joachim könig

Jumperman

unregistriert

2

Mittwoch, 19. August 2009, 18:02

4:3 ist nicht mehr wirklich gefragt. Jeder der 16:9 produzieren kann, tut das eigentlich auch.
Wenn du allerdings aus ästhetischen Wünschen heraus 4:3 in Hochauflösung machen willst, dann bleibt dir wohl nichts anderes übrig als Balken links und rechts zu machen.
Prinzipiell kannst du das Bild auch anamorph in HD aufnehmen, so dass es beim Abspielen zu 4:3 gestreckt werden kann. Allerdings bräuchtest du dann auch eine Kamera bzw. eine Technik mit der du 4:3 anamorph aufnehmen kannst.

Marcus Gräfe

Administrator

  • »Marcus Gräfe« ist männlich

Beiträge: 5 408

Dabei seit: 14. August 2002

Wohnort: Düsseldorf

Hilfreich-Bewertungen: 426

  • Private Nachricht senden

3

Mittwoch, 19. August 2009, 18:02

dass mit einer HD Kamera kein verlustfreies Bildformat 4:3 machbar ist

Sagt wer? Soweit ich weiß, wird bei einem 16:9-Chip für 4:3 einfach links und rechts etwas abgeschnitten. Verlust würde ich das nicht nennen. Das 4:3 kleiner ist, als 16:9, ist ja logisch.

Thom 98

unregistriert

4

Mittwoch, 19. August 2009, 18:28

Ja, aber HD Kameras können nur 16:9 filmen, denn sie bieten alle nur 1920x1080, 1440x1080 oder 1280x720 an. Also musst du, wenn du 4:3 haben willst, recht und klinks einige Pixel wegschmeißen, hast also auf Ganze gesehen einen Qualitätsverlust, da du weniger Auflösung am Ende hast. Heißt natürlich nicht, dass das dann nicht immer noch relativ gut ausschaut, aber rein rechnerisch hast du weniger Pixel.

SR-Pictures

Schmidbauer-Film

  • »SR-Pictures« ist männlich

Beiträge: 1 371

Dabei seit: 27. August 2008

Wohnort: Prien am Chiemsee / Stuttgart

Hilfreich-Bewertungen: 106

  • Private Nachricht senden

5

Mittwoch, 19. August 2009, 19:43

Wobei 1440x1080pxl 4:3 wäre :P





Marcus Gräfe

Administrator

  • »Marcus Gräfe« ist männlich

Beiträge: 5 408

Dabei seit: 14. August 2002

Wohnort: Düsseldorf

Hilfreich-Bewertungen: 426

  • Private Nachricht senden

6

Mittwoch, 19. August 2009, 20:10

Ich sehe das nicht als Verlust. Denn eine 4:3 Kamera nimmt genau so viele Pixel auf, wie eine HD-Kamera in 4:3.

Thom 98

unregistriert

7

Mittwoch, 19. August 2009, 20:12

Wobei 1440x1080pxl 4:3 wäre :P
Nicht mit 1,33er PAR. Und nur so ist mir das bisher begegnet.

SR-Pictures

Schmidbauer-Film

  • »SR-Pictures« ist männlich

Beiträge: 1 371

Dabei seit: 27. August 2008

Wohnort: Prien am Chiemsee / Stuttgart

Hilfreich-Bewertungen: 106

  • Private Nachricht senden

8

Mittwoch, 19. August 2009, 20:15

Zitat von »SR-Pictures« Wobei 1440x1080pxl 4:3 wäre
Nicht mit 1,33er PAR. Und nur so ist mir das bisher begegnet.
Was ist PAR? Ich dachte ich teile Breite durch Höhe und hab dann ein Verhältnis. Wenn das 1,33 ist, hab ich 4:3, bei 1,78 hab ich 16:9 :?:





Jumperman

unregistriert

9

Mittwoch, 19. August 2009, 21:12

@ Marcus:
Das ist sehr wohl ein Verlust. Drum wird ja 16:9 heutzutage überall anamorph produziert und nicht in Letterbox. Man hat insgesamt mehr Pixel (in einer Dimension zumindest), eine höhere Auflösung und dadurch schärfere Bilder.
Würde man also gestrecktes 4:3 in 1920x1080 aufnehmen, dann wäre das eine bessere Qualität, als mit Balken links und rechts.
Bei der Wiedergabe müsste man das Bild auf 1920x1440 strecken. Man würde also ein Wiedergabegerät mit einer höheren Auflösung als FullHD benötigen, um in den Genuss zu kommen. Das ist ein Nachteil ;)

Thom 98

unregistriert

10

Mittwoch, 19. August 2009, 22:01

Was ist PAR? Ich dachte ich teile Breite durch Höhe und hab dann ein Verhältnis. Wenn das 1,33 ist, hab ich 4:3, bei 1,78 hab ich 16:9 :?:
PAR steht für Pixel Aspect Ratio, also Pixelseitenverhältnis. Die Pixel bei 1440x1080 sind nicht quadratisch, sondern im Verhältnis 1,33:1 (Breite*Höhe) gestreckt.

SR-Pictures

Schmidbauer-Film

  • »SR-Pictures« ist männlich

Beiträge: 1 371

Dabei seit: 27. August 2008

Wohnort: Prien am Chiemsee / Stuttgart

Hilfreich-Bewertungen: 106

  • Private Nachricht senden

11

Mittwoch, 19. August 2009, 22:04

Achso. Hab mich schon gewundert.

Meine Cam nimmt in 1440x1080 auf, im Schnittprogramm ist die Originalgröße aber 1920x1080. Hat das damit auch was zu tun? Oder was wäre dann die beste Rendereinstellung?





hjkoenig

Registrierter Benutzer

  • »hjkoenig« ist männlich
  • »hjkoenig« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 841

Dabei seit: 18. November 2008

Wohnort: Ratzeburg

Hilfreich-Bewertungen: 67

  • Private Nachricht senden

12

Donnerstag, 20. August 2009, 23:39

Hallo,
in welcher preislichen Liga spielt denn ein Beamer, der mit einem Projektionsanamorphoten (ich liebe das Wort!) ausgestattet werden kann? (vom Preis des Anamorphoten mal ganz abgesehen ...)
Grüße
Hajo König
hans joachim könig

Thom 98

unregistriert

13

Freitag, 21. August 2009, 00:14

Bin mir ziehmlich sicher, dass du sowas im Consumerbereich nicht finden wirst. Evt. wäre selber basteln da ne Möglichkeit aber gerade bei so Optiksachen kommt es eben auf jeden mm an und wenns an einer Stelle nicht 100% perfekt ist, sieht das Bild kacke aus.
Wenn du unbedingt 4:3 haben willst is wohl deine einzige Möglichkeit in HD mit 16:9 filmen und in der Postproduktion rechts und links die großen schwarzen Balken reinzumachen.

hjkoenig

Registrierter Benutzer

  • »hjkoenig« ist männlich
  • »hjkoenig« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 841

Dabei seit: 18. November 2008

Wohnort: Ratzeburg

Hilfreich-Bewertungen: 67

  • Private Nachricht senden

14

Freitag, 21. August 2009, 12:11

Hallo,
vielen Dank für die Antworten. Ich vermute, dass die feinere HD Auflösung selbst mit schwarzen Balken bei der Projektion noch das bessere Bild liefert, als eine Projektion von SD-Material.
Mich wundert aber doch, dass das 4:3 Format fast verschwunden ist. Selbst wenn es einmal wegen technischer Zwänge entstanden ist, hat es doch eine ganze Filmästhetik gegründet - scheint völlig vergessen zu sein.
Grüße
Hajo König
hans joachim könig

Birkholz Productions

Registrierter Benutzer

Beiträge: 2 603

Hilfreich-Bewertungen: 189

  • Private Nachricht senden

15

Freitag, 21. August 2009, 12:17

Das ist weg, weil alle froh sind 16:9 und Cinemascope zu haben! :D Ist nun mal Sichtfeld-freundlicher und ich persönlich verbinde mit den dicken, schwarzen Balken oben und unten immer KINO! Deswegen will ich das Format nicht missen...
Ich kanns kaum noch ertragen, die alten X-Files Staffeln in 4:3 sehen zu müssen. Da siehste mal wie sich sowas entwickelt... :)

16

Freitag, 21. August 2009, 19:51

Hallo,
vielen Dank für die Antworten. Ich vermute, dass die feinere HD Auflösung selbst mit schwarzen Balken bei der Projektion noch das bessere Bild liefert, als eine Projektion von SD-Material.
Mich wundert aber doch, dass das 4:3 Format fast verschwunden ist. Selbst wenn es einmal wegen technischer Zwänge entstanden ist, hat es doch eine ganze Filmästhetik gegründet - scheint völlig vergessen zu sein.
Grüße
Hajo König
4:3 ist noch lange nicht verschwunden, MTV sendet teils auch noch in 4:3, ZDF switcht um und viel andere Sendungen und Sender senden immer noch in 4:3.
Ich weiß auch ehrlich gesagt garnicht warum hier so getan wird als ob 4:3 böse oder alter mist ist.
Capture das 16:9 Material in einem 16:9 Projekt, dann öffnest du ein neues Projekt, aber 4:3, dort importierst du dein 16:9 Material und skallierst. Danach als 4:3 ausgeben und abspielen. Ein 16:9 Gerät wird selbst schwarze Balken erzeugen oder das Bild verzerren. An einem Beamer weiß ich es nicht, aber da siehst du nacher die schwarzen Balken nicht.
Von 16:9 nach 4:3 war noch nie ein Problem ;)

Thom 98

unregistriert

17

Freitag, 21. August 2009, 20:24

Das geht aber nur, wenn du dann wieder zurück zu PAL gehst, denn HD-Formate sehen keinen Standard für 4:3 mehr vor - ist alles nur noch 16:9. Du kannst natürlich 1920x1440 oder 1280x960 exportieren, doch das ist eben kein Standard und du kannst das so beispielsweise nicht auf eine Blueray brennen.

hjkoenig

Registrierter Benutzer

  • »hjkoenig« ist männlich
  • »hjkoenig« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 841

Dabei seit: 18. November 2008

Wohnort: Ratzeburg

Hilfreich-Bewertungen: 67

  • Private Nachricht senden

18

Freitag, 21. August 2009, 21:40

Also, das ärgert mich ja, dass mir die Technik einfach Möglichkeiten nimmt, nach dem Motto: Friss es oder lass es. Wenn ich also eigensinnig ein 4:3 Bild bei einer HD-Kamera behalten will, muss ich - um das Format gleich beim Drehen zu berücksichten - wohl das Display abkleben - oder? (Wäre beim Sucher allerdings wieder schwierig, aber den haben viele Kameras ja schon gar nicht mehr.) Es gäbe natürlich auch noch die Chemiefilm-Welt, aber ich muss neben dem Filmen ja auch noch essen usw. und für beides reicht das Geld nicht.
Gruß
Hajo König
hans joachim könig

Thom 98

unregistriert

19

Freitag, 21. August 2009, 21:46

Ja, Abkleben hilft natürlich um einzuschätzen, wie viel später noch zu sehen ist.

20

Samstag, 22. August 2009, 10:04

Bei einer vernünftigen HDV-Kamera kann man noch morgen zwischen DV und HDV wählen und im DV Modus auch zwischen 16:9 oder 4:3.
Was möchtest du denn mit dem 4:3 Material. Es gibt immer noch DV Kameras auf dem Markt die machen auch 4:3 da musst du garnicht bis zum Film zurück.
Ansonsten mal nach Super8 schaun.

Social Bookmarks