Du bist nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Amateurfilm-Forum. Falls dies dein erster Besuch auf dieser Seite ist, lies bitte die Hilfe durch. Dort wird dir die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus solltest du dich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutze das Registrierungsformular, um dich zu registrieren oder informiere dich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls du dich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert hast, kannst du dich hier anmelden.

hjkoenig

Registrierter Benutzer

  • »hjkoenig« ist männlich
  • »hjkoenig« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 841

Dabei seit: 18. November 2008

Wohnort: Ratzeburg

Hilfreich-Bewertungen: 67

  • Private Nachricht senden

1

Mittwoch, 12. August 2009, 20:23

Allgemeine Frage zu Bildformaten

Hallo,
ich filme im SD-Format 4:3 und projiziere das auch (mir liegt das aus ästhetischen Gründen mehr als 16:9, weil es dem klassischen Kino- Normal-Format am nächsten kommt.). Nun hat 720:576 das Seitenverhältnis "1,25" Das Format 4:3 ergibt "1,33333" usw. Erst ein Pixelverhältnis von 768:576 ergibt ebenfalls 1,33333 oder 4:3. Irgendetwas rumort in meinem Hinterkopf über quadratische und nicht quadratische Pixel, ich kann mich nur nicht mehr genau erinnern. Wurde das in diesem Forum oder an einer anderen Stelle schon einmal dargestellt?

Hintergrund meiner Frage ist der Wunsch, auch mit einer künftigen HD Kamera in "4:3" zu drehen und zu projizieren und da wollte ich mein Grundlagenwissen vervollständigen.
Grüße
Hajo König
hans joachim könig

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »hjkoenig« (12. August 2009, 21:00)


Thom 98

unregistriert

2

Mittwoch, 12. August 2009, 20:37

Nunja, mit HD in 4:3 zu filmen is kacke, weil es unter den HD-Standards 1080 und 720 nur 16:9 gibt, also 1920x1080 (1:1) oder 1440x1080 (1;33) oder 1280x720 (1:1). (Gibt nochn paar mehr, aber das sind so die häufigsten) Du müsstest also wenn dann rechts und links etwas abschneiden, verlierst also Auflösung und kannst das ganze später nicht in einem standartierten Format speichern.

720x576 in 4:3 hat ein Pixelseitenverhältnix von 1,07:1. Die Pixel sind also ganz leicht rechteckig. 16:9 PAL hat ein PAR (Pixel Aspect Ratio) von 1,44:1. Hier sind die Pixel viel stärker horizontal gestreckt.

hjkoenig

Registrierter Benutzer

  • »hjkoenig« ist männlich
  • »hjkoenig« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 841

Dabei seit: 18. November 2008

Wohnort: Ratzeburg

Hilfreich-Bewertungen: 67

  • Private Nachricht senden

3

Mittwoch, 12. August 2009, 20:56

Schiet ...
trotzdem Danke für die Antwort.
Ich bin kein Fan der Handtuchformate, aber irgendwann wird mir SD schärfemäßig nicht mehr reichen (spätestens wenn ich mir eine teurere Kamera leisten kann). Gibt es irgendwelche Ideen, außer rechts und links schwarze Balken zu setzen und größer zu projizieren? - und würde dabei die Qualität in HD trotzdem noch besser sein als mit Original-SD bei gleicher Projektionsbildgröße?
Grüße
Hajo König


PS: Anamorphote sind mir ein Begriff, aber dann müsste ich bei der Kamera preislich wohl in einer Liga spielen, die ich mir nicht leisten kann und einen "anamorphottauglichen" Beamer für Amateurzwecke hab ich noch nicht gesehen.
hans joachim könig

Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von »hjkoenig« (12. August 2009, 21:03)


Social Bookmarks