Du bist nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Amateurfilm-Forum. Falls dies dein erster Besuch auf dieser Seite ist, lies bitte die Hilfe durch. Dort wird dir die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus solltest du dich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutze das Registrierungsformular, um dich zu registrieren oder informiere dich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls du dich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert hast, kannst du dich hier anmelden.

1

Montag, 22. Juni 2009, 14:52

Problem: MiniDV Camcorder produziert horizontale Balken und grausige Töne. Kopf kaputt?

Hallo,

ich bin ein ziemlicher Laie, was Videokameras angeht, daher hoffe ich, hier Hilfe zu finden. Ich habe einen etwa fünf Jahre alten Samsung-Camcorder mit MiniDV-Kassetten, der mir nur noch herumspinnt bei der Aufnahme und der Wiedergabe:





So sehen die Bilder aus, die ich mit meinem Camcorder bekomme. Die horizontalen Balken sind manchmal grün, manchmal bunt und relativ konstant; sie verwackeln also nicht oder ändern Position oder Größe, sondern bleiben ganz gleich.

Auch scheint dieses Phänomen bei Aufnahme und Wiedergabe vorzukommen, denn das obige Bild stammt aus einer Aufnahme, die vor vielen Jahren mit einem anderen Camcorder gemacht wurde und auch schon normal funktioniert hat. Aber mein Camcorder spielt sie nur noch mit diesen Balken ab und mit einem dröhnenden Störgeräusch (siehe Video weiter unten). Wenn ich neue Aufnahmen mache, geht dabei manchmal der Ton ganz normal, manchmal jedoch auch nicht. Aber die störenden Streifen im Bild habe ich auf jeden Fall drin.

Leider ist es mir nicht möglich, den Zeitraum gut einzugrenzen, in dem der Fehler aufgekommen ist, denn ich habe die Kamera jetzt zum ersten Mal seit ca. einem Jahr wieder ausgepackt und verwendet. Zuletzt habe ich damit letzten Sommer etwas gefilmt; da ging es noch normal, denn die Aufnahme habe ich nachher mit der Familie angesehen und es gab keine derartigen Probleme. Wenn ich dieselbe Aufnahme jetzt anschauen oder auf den PC überspielen will, habe ich die beschriebenen Störungen leider darin.



Zur weiter Veranschaulichung und um den Ton zu demonstrieren, habe ich ein kleines Video (1.5 MB, wmv) hochgeladen:

http://rapidshare.de/files/47620298/CAMCORDER.wmv.html

Am Anfang ist eine neue Aufnahme, die ich vor ein paar Tagen gemacht habe, einfach den Fernseher abgefilmt. Nach ein paar Sekunden schaltet sie auf die uralte Aufnahme, die auch oben im Bild zu sehen ist und den gestörten Ton beinhaltet, um.



Eine schnelle Suche im Internet hat mir ergeben, dass es möglicherweise mit dem Videokopf zusammenhängt (kommt mir allerdings komisch vor, da ja auch der Ton teilweise rumzickt?). Ich hatte also daran gedacht, eine Reinigungskassette zu besorgen... allerdings sind die Dinger ziemlich teuer (im Laden gab es genau eine, welche 23 Euro gekostet hätte), und wenn ich Pech habe, bringt sie sowieso nichts und das Geld ist rausgeworfen, wo ich es doch eher für den Kauf einer neuen Kamera verwenden könnte. Und bei einer neuen Kamera würde ich sicher nicht nochmal zu miniDV greifen sondern zu Festplatte oder SD-Karte, insofern wäre auch dafür die teure Reinigungskassette nur Geldverschwendung... die Kamera zum Service zu schicken ist in meinen Augen unsinnig, da alleine mal das Hinschicken und die Überprüfung 45 Euro + Arbeitsstunden kosten würde, und für 150 Euro kriege ich heutzutage schon einen weitaus besseren Camcorder als meinen jetzigen...


Hat also vielleicht von euch jemand eine Idee, a) was die Ursache meines Problems sein könnte und b) ob sich die Anschaffung einer Reinigungskassette lohnt und mir weiterhilft? Danke im Voraus...

Nomisfilm

unregistriert

2

Montag, 22. Juni 2009, 16:51


Eine schnelle Suche im Internet hat mir ergeben, dass es möglicherweise mit dem Videokopf zusammenhängt (kommt mir allerdings komisch vor, da ja auch der Ton teilweise rumzickt?).

Ja, mit dem Videokopf hast du recht. Das der Ton auch beeinflusst wird, liegt einfach daran, das der "Video"-Kopf nicht nur das Video, sondern eben auch den Ton auf die DV-Kassette bringt...

Wenn die Kamera einfach nur rumgelegen hat wird dir eine Reinigungskassette mit hoher Wahrscheinlichkeit helfen.
Es ist aber auch möglich, dass die Kamera mechanisch beeinflusst wurde (runtergefallen etc.), dann wäre ein Reinigungsband sinnlos, da der Kopf sich dabei möglicherweise verschoben/verbogen haben könnte.

Reinigungskassetten gibt es auch günstiger, such einfach mal in ein paar Läden.

Wenn du dir einen Reinigungskassette kaufst:
Anleitung auf jeden Fall durchlesen!
(Die meisten Kassetten soll man nur ein paar Sekunden laufen lassen!)

freezer

Filmemacher / Postpro / FH Vortragender

  • »freezer« ist männlich

Beiträge: 1 637

Dabei seit: 21. Juli 2005

Wohnort: Graz, Österreich

Hilfreich-Bewertungen: 201

  • Private Nachricht senden

3

Montag, 22. Juni 2009, 17:26

Nimm diese Reinigungskassette:

http://www.amazon.de/Sony-Digital-Video-…/dp/B0000632H7/

Dein Problem sollte sich mit ziemlicher Sicherheit damit beseitigen lassen.
Robert Niessner - Planung / Kamera / Licht / Postproduktion
8010 Graz - Austria
Blackmagic Cinema Camera Blog

MichaMedia

unregistriert

4

Montag, 22. Juni 2009, 18:55

Die Reinigungskasette, welche freezer empfiehlt, habe ich auch, ich zahlte im Saturn aber nur 14,95.
Nach dem reinigen solltest du auch mal ein normales Tape paar mal vor und zurück spulen, damit das Laufwerk sich wieder anpasst.