Du bist nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Amateurfilm-Forum. Falls dies dein erster Besuch auf dieser Seite ist, lies bitte die Hilfe durch. Dort wird dir die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus solltest du dich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutze das Registrierungsformular, um dich zu registrieren oder informiere dich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls du dich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert hast, kannst du dich hier anmelden.

JoeFX

Registrierter Benutzer

  • »JoeFX« ist männlich
  • »JoeFX« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 563

Dabei seit: 9. Oktober 2007

Hilfreich-Bewertungen: 24

  • Private Nachricht senden

1

Mittwoch, 17. Juni 2009, 17:33

Sony VX2000 vs. HV30?

Hallo, Community!

Ich stehe kurz davor mein neues "Sommerprojekt" zu verwirklichen. Diesmal aber mit weit gehobeneren Ansprüchen als beim letzten Film. Also werde ich mir eine neue Cam kaufen.

Von einem Bekannten bekäme ich eine Sony vx2000 für unter 900€. Meiner Meinung nach ein akzeptables Angebot, das man nicht so schnell wieder bekommt. Jetzt kann ich mich aber nicht wirklich entscheiden ob ich mir jetzt noch eine dv-cam zulegen soll (auch wenn sie ne semiproficam ist), oder doch eher zu neueren Cams a la hv30 greifen soll, die etwa im selben Preisbereich liegen.

Ich möchte den Film selbstverständlich im Kino zeigen, doch Distibution erfolgt als DVD, evtl. Internet, wo eine HD- Auflösung nicht wirklich notwendig ist.

Leider ist der Preis für mich als Schüler dennoch nicht wenig, wesshalb es Jahre dauern könnte, bis ich mir eine neue Cam leisten kann.

Deswegen würde mich interessieren wie ihr darüber denkt!

Ist DV/SD für die nächsten Jahre noch sinnvoll verwendbar (vor allem im Filmproduktionsbereich)? Steht die VX2000 von der Bildqualität her noch über den derzeitigen Kompakt-HDs (Schärfe ausgenommen ;))?

mfg

Alexxx11

Registrierter Benutzer

  • »Alexxx11« ist männlich

Beiträge: 1 832

Dabei seit: 26. Juli 2006

Wohnort: Berlin

Hilfreich-Bewertungen: 39

  • Private Nachricht senden

2

Mittwoch, 17. Juni 2009, 19:19

Kauf dir die HV30, kriegste auch schon weit unter 900 Euro.

JoeFX

Registrierter Benutzer

  • »JoeFX« ist männlich
  • »JoeFX« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 563

Dabei seit: 9. Oktober 2007

Hilfreich-Bewertungen: 24

  • Private Nachricht senden

3

Mittwoch, 17. Juni 2009, 20:06

das einzige argument?

hmmm... hat mir nicht besonders geholfen, den preis der hv30 weiß ich auch schon längst. und es sind max. 100€ unterschied zwischen den beiden cams, deswegen mein ich ja :S

also mir ist hd (im moment) relativ, aber ich kann ja nicht sagen wies in 3-5 Jahren aussieht, deswegen frag ich lieber nach, vll. könnt ihr mir mehr sagen.

vom workflow her würde ich zur vx tendieren, mir gehts in diesem fall eher um die bildquali. hab schon mal eine ähnliche frage gestellt, nur eben mit der gs500 (unter ausklammerung von hd natürlich). hier habt ihr mir noch zur panasonic geraten :rolleyes: ...

Joah... also weiter bin ich jetz nich wirklich :huh:



mfg

Firewheel

unregistriert

4

Mittwoch, 17. Juni 2009, 20:22

Hey Joe, ich besitze eine HV30 und bin damit mehr als zufrieden. Bildquali ist für diesen Preis mehr als gut. Welche der beiden Cams nun besser ist, kann ich dir leider nicht sagen, da ich noch nicht mit der VX2000 gearbeitet habe. Ich kann dir nur zur HV30 raten, damit bist du eig. auf der sicheren Seite ;) Guck doch mal bei der Suchfunktion, da gibt es auch schon nenge Threads, wo ausgibig über die HV30 diskutiert wurde. Da sind bestimmt viele nützliche Informationen bei.


mfg. Firewheel

5

Mittwoch, 17. Juni 2009, 21:44

Vielleicht kann ich dir bei der Entscheidung ja noch n bisschen helfen. Ich hba bei mir daheim die Sony dsr.pd170 stehen. Soweit ich weiß das Nachfolgermodel der vx2000. Das Problem ist eben, dass die Kameras alle im SD 4:3 Pal aufnehmen. Heutzutage will der Zuschauer ja immer weniger Bild sehen, dass was er sieht, sollte aber Qualitativ gut sein. Dass heißt wenn du dein 4:3 von der vx2000 auf 16:9 runterschraubst hast du gleich ein viel kleineres Bild als wenn dus gleich mit ner hv30 in schönem 16:9 und in HD aufnimmst.
Ich ärger mich zurzeit drüber, dass ich nicht einfach noch n paar Jährchen udn n paar Monatsgehälter gewartet hab. Sonst könnt ich mir jetzt ne nette Sony Z1 oder Canon XH A1 zulegen. Wenns dir allerdings auf die Größe/Masse ankommt, dann nimmst die vx2000. Was die hv30 alles an manuellen Einstellungsmöglichkeiten bietet weiß ich nicht, aber hier im Forum kann dir das sicher der eine oder andere sagen. :thumbup:

Grüße: Pfabi

JoeFX

Registrierter Benutzer

  • »JoeFX« ist männlich
  • »JoeFX« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 563

Dabei seit: 9. Oktober 2007

Hilfreich-Bewertungen: 24

  • Private Nachricht senden

6

Mittwoch, 17. Juni 2009, 21:59

Danke für eure Antworten!

Ich habe bisher noch nie eine höhere Auflösung für einen Film gebraucht. Mein letzter Film lief auf einer 9m Leinwand und ich konnte nicht behaupten, dass es schlecht aussah.
Es geht mir hier vor allem um die Distribution. Ich denke nicht, dass ich meine Filme auf Blu-Ray brennen werde^^, weshalb nichts gegen eine etwas niedrigere Auflösung spricht.

Wenn ich jetz in HDV aufnehme hab ich genau 0 Bildgewinn, da im Endeffekt sowieso wieder ne Mpeg2-DVD mit gerade mal 4Mbits rauskommt, also Schärfe ist hier nur bedingt ein Argument!
Oder ist es so, dass ich die nächsten Jahre sowieso nicht mehr ohne hdv arbeiten kann :?:

Wenn ja, dann spricht alles für ne hv30.

wenn nicht würde mich interessieren ob sich in der bildqualität und austattung diese beiden cams messen können.
von der bedienung her dürfte ja eher die vx die nase vorne haben, weshalb ich eher zu dieser tangiere.

@Pfabi: Würdest du sagen, dass du mit deiner pd170 nicht mehr zufrieden bist, oder meinst du, dass das Material nicht mehr verwertbar ist?

mfg

ghostpictures.de

Independentspielfilme und Kurzfilme - www.ghostpictures.de

  • »ghostpictures.de« ist männlich

Beiträge: 2 099

Dabei seit: 19. Oktober 2007

Wohnort: Berlin

Hilfreich-Bewertungen: 26

  • Private Nachricht senden

7

Mittwoch, 17. Juni 2009, 22:57

Wenn die vx2000 wirklich nur in 4:3 aufnimmt dann greif zu Canon!
4:3 ist Tod. Gerade weil du Filme machen willst bei denen es oft auf Gutes Bild ankommt würde ich nicht im 4:3 Format rumgurken.

Hab mir die Canon hv30 vor 2 Tagen für 644 Euro bei Ep bestellt. Top Preis.
Ich nutze sie dann zwar nur als 2t Cam und für Freizeit Filme aber ich denke du kommst da einfach besser.
Oder Spar halt noch ein wenig für ne Größere Cam. Canon Xm2 oder sowas.

Ich würde die HV30 vorziehen, bei Bild und Zukunftstauglichkeit. Wenn die HD nicht zusagt dann nimmst du halt in DV auf.
Die Canon kann ja nun beides.

JoeFX

Registrierter Benutzer

  • »JoeFX« ist männlich
  • »JoeFX« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 563

Dabei seit: 9. Oktober 2007

Hilfreich-Bewertungen: 24

  • Private Nachricht senden

8

Donnerstag, 18. Juni 2009, 00:11

Zitat

Oder Spar halt noch ein wenig für ne Größere Cam. Canon Xm2 oder sowas.
xm2 ist größer als ne vx2000 :huh: ...lol, eher umgekehrt. (spricht das nicht eher für die vx? :rolleyes: )

ok, anscheinend ist die cam doch n bisschen veraltet, wie mir scheint.

dachte mir nur dass ich bei so einem angebot eig. zuschlagen sollte, weil man die cam nicht mal auf ebay zu so nen preis bekommt.
wahrscheinlich weiß ich selber nicht was ich will :P

mfg

ps: die cam nimmt auch in 16:9 auf, aber mit beschnitt, der weitwinkel ist trotzdem größer als bei ner hv30 und es fehlen eig. keine Pixel, weshalb ich den nachteil nicht erkennen kann.

9

Donnerstag, 18. Juni 2009, 08:36

Ich hab neulich mal ein nettes Bild gefunden, dass zeigt, was z.B. die vx2000 für ein 16:9 macht wenn du sie drauf einstellst.
Das sieht dann so aus: (das untere)
http://www.hometheaterhifi.com/volume_9_…4-3-diagram.gif

Das obere wäre das 16:9 der hav30 oder anderer Kameras die eben in 16:9 aufnehmen.

Grüße: Pfabi

ghostpictures.de

Independentspielfilme und Kurzfilme - www.ghostpictures.de

  • »ghostpictures.de« ist männlich

Beiträge: 2 099

Dabei seit: 19. Oktober 2007

Wohnort: Berlin

Hilfreich-Bewertungen: 26

  • Private Nachricht senden

10

Donnerstag, 18. Juni 2009, 11:13

Ich hab neulich mal ein nettes Bild gefunden, dass zeigt, was z.B. die vx2000 für ein 16:9 macht wenn du sie drauf einstellst.
Das sieht dann so aus: (das untere)
http://www.hometheaterhifi.com/volume_9_…4-3-diagram.gif

Das obere wäre das 16:9 der hav30 oder anderer Kameras die eben in 16:9 aufnehmen.

Grüße: Pfabi
Ja aber ohne grüne Balken...

ghostpictures.de

Independentspielfilme und Kurzfilme - www.ghostpictures.de

  • »ghostpictures.de« ist männlich

Beiträge: 2 099

Dabei seit: 19. Oktober 2007

Wohnort: Berlin

Hilfreich-Bewertungen: 26

  • Private Nachricht senden

11

Donnerstag, 18. Juni 2009, 11:15

Zitat

Oder Spar halt noch ein wenig für ne Größere Cam. Canon Xm2 oder sowas.
xm2 ist größer als ne vx2000 :huh: ...lol, eher umgekehrt. (spricht das nicht eher für die vx? :rolleyes: )

ok, anscheinend ist die cam doch n bisschen veraltet, wie mir scheint.

dachte mir nur dass ich bei so einem angebot eig. zuschlagen sollte, weil man die cam nicht mal auf ebay zu so nen preis bekommt.
wahrscheinlich weiß ich selber nicht was ich will :P

mfg

ps: die cam nimmt auch in 16:9 auf, aber mit beschnitt, der weitwinkel ist trotzdem größer als bei ner hv30 und es fehlen eig. keine Pixel, weshalb ich den nachteil nicht erkennen kann.
Ich meinte mit Größer, Besser. Groß = Geil. :thumbup:
Hier kommts nicht aufs Gewicht oder die Mase an sondern auf das was die Cam kann.

Und beschnittenes 4:3 Material in SD ist nunmal sicherlich schlechter als 16:9 in HD.

Schau dir einfach mal Videos auf vimeo an. Du wirst es sehen. ^^

ghostpictures.de

Independentspielfilme und Kurzfilme - www.ghostpictures.de

  • »ghostpictures.de« ist männlich

Beiträge: 2 099

Dabei seit: 19. Oktober 2007

Wohnort: Berlin

Hilfreich-Bewertungen: 26

  • Private Nachricht senden

12

Donnerstag, 18. Juni 2009, 13:41

Meine canon hv30 ist gerade vor etwa 30min angekommen.

Muss sagen, schönes Ding. Etwas komisch verarbeitet aber an sich nen Gutes Teil.
Man hat ne Menge Einstellungsmöglichkeiten und das Bild sieht auch sehr gut aus.

Einzig das Fokusrädchen stört mich, bin von meiner panasonic nv gs 500 einfach mehr gewohnt und sowas sollte auch Standart sein.
Dafür gibts aber nen Focus Button. Scheint ne echt feine kleine Cam zu sein und für den Preis von 644 Euro sollte man nicht zulange überlegen.

EDIT:

Hui hab gerade endeckt dass es sogar nen eingebautes LED gibt! Luxus! 8o

Hatte gerade meine ersten Test Shots... Bemängeln muss ich dass man entweder nur shutter oder nur blende einstellen kann.
Irgendwie regelt die Cam alles Automatisch. =( Aber es gibt diesen miniSD Karten trick und kleinere Tipps. Wenn man z.b. ohne Gain Filmen mag soll man im SPOTLIGHT Modus drehen.

EDIT:

25p Modus. Alles auf Automatik, manueller Fokus.

Miau.


Hier gehts zum kleinen Testfilm...

Dieser Beitrag wurde bereits 3 mal editiert, zuletzt von »ghostpictures.de« (19. Juni 2009, 12:43)


JoeFX

Registrierter Benutzer

  • »JoeFX« ist männlich
  • »JoeFX« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 563

Dabei seit: 9. Oktober 2007

Hilfreich-Bewertungen: 24

  • Private Nachricht senden

13

Freitag, 19. Juni 2009, 16:57

GS500-HV20 Bild und Handling

Da habt ihr mir noch was andres geraten... ;)

@ghostpictures: Ich persönlich finde die VX2000 besonders wegen ihrer großen Einstellungsvielfalt und des tollen Handling besser (da sie Größer ist = geiler ;)) als die hv30. Das einzige Argument was für mich für die Canon spricht ist ihre Schärfe. Und das ist es was mich ins grübeln bringt :/... aber hier stoße ich nur auf Verweise auf die Schärfe.

Ich habe nur ein Argument was für mich gegen HD spricht:
Wenn ich eine DVD im 16:9 brenne, welches ja letztendlich mein Endprodukt darstellt in ALLEN Bereichen, komme ich auf eine Auflöung von 720x405. Das Bild ist gecroppt, schade, ich weiß, DENNOCH hat eine VX2000 einen größeren Weitwinkel als eine HV30 und im Endprodukt kommt auch nicht mehr als eine Auflösung von 720x405 heraus. Die Schärfe hat (noch) kein Mitspracherecht, da ich noch ein paar Jährchen auf HD warten werde.


Was für mich zählt ist derzeit allein das Handling und die Bildqualität.
Und ist die HV30 in diesen Punkten besser als die VX2000?

Wenn ja, dann habt ihr mich überzeugt :D

Ich habe schon einmal mit der vx2000 gearbeitet und fand sie spitze, hab auch schon ewig von so nem Kaliber geträumt, und jetz bekomm ich das Ding um mittlerweile nur mehr 800€, wo ich auf ebay mehr als das doppelte zahle :/
Die Frage ist, ob eine Kompakt-HD eine SD- Semiprofi in Sachen Bildqualität die Oberhand behält.

mfg

ghostpictures.de

Independentspielfilme und Kurzfilme - www.ghostpictures.de

  • »ghostpictures.de« ist männlich

Beiträge: 2 099

Dabei seit: 19. Oktober 2007

Wohnort: Berlin

Hilfreich-Bewertungen: 26

  • Private Nachricht senden

14

Freitag, 19. Juni 2009, 17:06

Das war aber 2007. Damals hatte ich mir auch die Pana geholt und jetzt erst die hv 30. ^^
Geh mit der Zeit. ^^

Ähnliche Themen

Social Bookmarks