Du bist nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Amateurfilm-Forum. Falls dies dein erster Besuch auf dieser Seite ist, lies bitte die Hilfe durch. Dort wird dir die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus solltest du dich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutze das Registrierungsformular, um dich zu registrieren oder informiere dich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls du dich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert hast, kannst du dich hier anmelden.

1

Sonntag, 14. Juni 2009, 11:46

Welche Kamera für mich? :o

Hallo zusammen,

ich hab' mich gerade vorhin hier angemeldet, weil ich Eure Hilfe brauche: Ich blicke im Kamera-Dschungel überhaupt nicht durch. :S Und darum hoffe ich, dass Ihr mir den Weg weisen könnt! :)

Im Grunde fotografiere ich vor allem sehr gerne - v. a. meinen kleinen Sohn, der ein gutes Jahr alt ist. Jetzt, wo er anfängt zu laufen und die Welt zu erkunden, möchte ich aber auch ein paar Videoaufnahmen von ihm machen. Wovon ich aber überhaupt keine Ahnung hab', ist: Womit, was wäre ein geeigneter Camcorder für mich? ?(


Was ich mir überlegt habe:
  • Weil das Filmen bei mir (noch) nicht der Schwerpunkt ist und ich nicht weiß, ob es das wird, wünsche ich mir 'ne verhältnismäßig günstige Einsteiger-Lösung: Als Preis hab' ich mir so 200 Euro vorgestellt. (Viel mehr geht auch nicht, weil ich noch Studentin bin.)
  • Wenn's ein Gerät gibt, das abgedicht ist, und das man daher auch mit an den Strand nehmen kann, fänd' ich's nicht schlecht.
  • Ist eine Stabilisierung State-of-the-Art? Schaden könnte sie ja nicht ...
  • Es sollte in der Handhabung einfach sein und die Videodateien, die herauskommen, sollten idealerweise ohne große Bearbeitung und Dateiumwandlung oder so anschaubar sein - was Technik angeht, bin ich jetzt nicht so die Heldin ... :whistling:

Danke Euch schonmal für Eure Hilfe! :thumbsup:

Liebe Grüße
von der Urmel :)

Größe wieder auf normal geändert!
So wichtig ist das nicht, daß Du hier übergroß posten mußt!

Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von »Purzel« (14. Juni 2009, 16:52)


Bentinho

unregistriert

2

Sonntag, 14. Juni 2009, 12:03

Als Einsteigerprodukt wäre sicherlich die Panasonic SW20 ganz brauchbar... Die liefert für die Preisverhältnisse gute Bilder (Testvideos gibt's sicherlich massenweise auf Youtube und Co.) Außerdem wird sie nicht schwer zu handhaben sein und soll sogar staubgeschützt, wasserdicht und stossfest sein. Das wird zwar auch nur bis zu einem bestimmten Punkt stimmen, wäre aber trotzdem ein Vorteil. Einen elektronischen Bildstabilisator hat sie ebenfalls. Ein optischer wäre zwar besser, ist aber in der Preisklasse nicht ganz so oft zu finden...

Natürlich kann ich nicht sagen, wie die SW20 im Vergleich zu allen anderen Cams abschneidet, jedoch habe ich mit einem Vorgängermodell schon gute Erfahrungen gemacht. Gut möglich, dass es noch vergleichbare Produkte von anderen Herstellern gibt, aber da musst du wohl auf andere Meinungen warten. ;)

Bentinho

3

Sonntag, 14. Juni 2009, 12:25

Hallo Bentinoh, erstmal danke für Deinen Tipp! :)

Ich hab' mich zwischenzeitlich noch etwas umgesehen und mir sind da ein paar Modelle noch ins Auge gestochen, unter anderem auch welche, die eigentlich über meinem Budget liegen ... Ist denn mit sowas wie JVC GZ-MG630 oder Canon FS100 eine deutlich sichtbar bessere (Bild-)Qualität erreichbar - verglichen mit dem, was ich eigentlich ausgeben möchte? Oder müsste man, um eine richtige Verbesserung zu kriegen, schon deutlich mehr Geld ausgeben und in der 800-Euro-oder-so-Liga landen?

Liebe Grüße
Urmel

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Purzel« (14. Juni 2009, 16:52)


Thom 98

unregistriert

4

Sonntag, 14. Juni 2009, 13:06

Sowas wie die Flip Mini HD wäre evt. auch noch was für dich. Die Kamera ist sehr klein und du kannst sie wirklich überall hin mitnehmen. Sie besitzt zwar nicht so viele manuelle Einstellungsmöglichkeiten, aber das brauchst du denke ich sowieso nicht für die Aufnahmen die du vorhast.
Die Kamera kann man leider in Deutschland noch nicht überall kaufen. Ich habe aber einen Händler gefunden, der sie für unter 200€ anbietet: http://www.expansys.de/p.aspx?i=176266
Gibt sicher noch andere/bessere, kannst dich ja mal selber auf die Suche machen.
Und hier noch ein Video, das mit dieser Kamera gefilmt wurde: http://vimeo.com/4321265 Die Bildqualli ist wirlich bedeindruckend für eine so kleine Kamera

5

Sonntag, 14. Juni 2009, 13:15

Hab dir ne PN geschrieben ;)

6

Sonntag, 14. Juni 2009, 13:44

Hallo Thom 98,

danke für den Tipp! Das Gerät sieht ja echt schonmal sehr schick aus. :)

Hab' jetzt gerade mal etwas herumgegoogelt und bin auf die Seite: http://camcordernews.de/index.php/Camcor…-Camcorder.html gestoßen. Da steht: "Die Video-Daten sollen laut Pressemitteilung besonders für den Upload zu den bekannten Videoportalen YouTube, MySpace geeigentet sein." Heißt das letztendlich, dass das Gerät nicht genügend Auflösung bietet, dass man es auch am TV schauen kann? ?( :S ?( Weil das würd' ich schon auch gerne machen ...

LG
Urmel

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Purzel« (14. Juni 2009, 16:52)


Thom 98

unregistriert

7

Sonntag, 14. Juni 2009, 14:12

Das hat erstmal gar nix zu bedeuten. Bei Youtube kannst du so ziehmlich jedes Format hochladen, also gibt es keine Kamera, die "besondern für den Youtubeupload geeignet" ist.
Die Kamera, jedenfalls die MiniHD, nimmt sogar in High Definition auf, also mit 1280x720 Pixeln. Wie du bei dem Video sehen kannst, das ich vorhin gepostet habe, ist die Qualli echt nicht schlecht und sieht auch bei mir am 24" Bildschirm im Vollbild noch gut aus.
Du kannst die Filme dieser Kamera also von der Qualli her auf jeden Fall an einem normalen Fernseher anschauen. Wenn du dich natürlich 20 cm vor einen 56" Plasma sitzt, wirst du natürlich nicht mehr viel Spaß an der Auflösung haben :)
Edit: Die Kodak Zi6, die da im Beitrag erwähnt wird ist auch ganz schick. Hat ein größeres Display, lässt sich per SD-Karte erweitern (also bis zu 32GB oder mehr wenn du mehrere SD-Karte mitnimmst. So kannst du z.B. auch im Urlaub mehrere Stunden aufnehmen ohne die Daten auf einen PC übertragen zu müssen). Di Zi6 ist etwas billiger, was darauf hindeuten könnte, dass die Bildqualli etwas schlechter ist. Hab mich dahingehend noch nicht so weit erkundigt, scheint aber ganz nett zu sein für den Preis.

8

Sonntag, 14. Juni 2009, 14:33

Das hat erstmal gar nix zu bedeuten. Bei Youtube kannst du so ziehmlich jedes Format hochladen, also gibt es keine Kamera, die "besondern für den Youtubeupload geeignet" ist.
Die Kamera, jedenfalls die MiniHD, nimmt sogar in High Definition auf, also mit 1280x720 Pixeln. Wie du bei dem Video sehen kannst, das ich vorhin gepostet habe, ist die Qualli echt nicht schlecht und sieht auch bei mir am 24" Bildschirm im Vollbild noch gut aus.


Danke für Deine Erläuterungen! Ich hatte halt Angst, dass die Videos aus der Kamera dann so winzig und pixelig sind, dass sie nur in kleinen YouTube- und sonstigen Online-Playern gut aussehen ... Aber jetzt bin ich beruhigt! Ja, das kleine Gerät gefällt mir wirklich schonmal ziemlich gut. :)

Was meinst Du denn, wie verhält sich die Flip Mini HD denn - was die Bildqualität angeht - zur Panasonic SDR-SW20 (an der mir auch besonders gefällt, dass sie abgedichtet ist und mir von daher freibad- und strandgeeignet scheint)? Und würde man - wieder was die Bildqualität angeht - mit etwas mehr Ausgaben wie für die JVC GZ-MG630 oder die Canon FS100 'nen ordentlichen Sprung nach oben machen?

LG Urmel

Thom 98

unregistriert

9

Sonntag, 14. Juni 2009, 14:54

Ich kenne leider die Kameras alle nicht und hatte noch keine davon in der Hand. Ich kann dir also leider nicht sagen, ob du den Qualliunterschied so einfach merkst und ob sich die Mehrausgaben für das was du mit der Kamera vorhast wirklich lohnen.
Es gibt sicherlich einen mehr oder weniger großen Qualliunterschied, keine Frage. Sonst würde sie ja nicht so viel mehr kosten. Aber wie gesagt, ob du den später bemerken wirst, weiß ich eben nicht. Vor allem weil es eben nicht auf die Kamera ankommt, sondern auch auf denjenigen, der sie bediehnt. Du solltest dir eben im klaren sein, wie viel du wirklich ausgeben willst. Es geht natürlich immer noch ein wenig mehr und es gibt immer ne Kamera, die etwas mehr kostet und dann eben ein paar mehr Features hat. Aber irgendwo muss eben mal Schluss sein.

Falls du es noch nicht getan hast, solltest du im Web mal nach Testberichten der Kameras suchen und die Features Stück für Stück vergleichen. Wenn du sonst noch Fragen hast, kannst du natürlich gerne hier nochmal fragen.

10

Sonntag, 14. Juni 2009, 16:54

Habe in sämtlichen Postings die Größe wieder auf normal geändert!
So wichtig ist das nicht, daß Du hier übergroß posten mußt!

11

Sonntag, 14. Juni 2009, 16:59

Habe in sämtlichen Postings die Größe wieder auf normal geändert!
So wichtig ist das nicht, daß Du hier übergroß posten mußt!


Wenn Du mir noch erklärst, was ich falsch gemacht hatte, was Du ändern musstest, dann lerne ich aus Deiner freundlichen Anmerkung auch noch etwas! :)

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Urmel« (14. Juni 2009, 17:05)


12

Sonntag, 14. Juni 2009, 17:59

Mmhhh, ich hab' jetzt mal noch 'ne Frage: Wie gesagt, die Flip Mini find' ich schonmal ganz gut - und das verlinkte Testvideo: http://vimeo.com/4321265 sieht ja auch ziemlich gut aus, finde ich. Zum Vergleich hab' ich jetzt mal ein Testvideo der wasserdichten (was ich klasse fände!) SDR-SW 20 angeschaut: http://www.youtube.com/watch?v=iBScIubVoAg. Das find' ich - um ehrlich zu sein - nicht wirklich so gut wie das Flip-Mini-Testvideo von oben: Sehe ich das richtig oder irre ich mich oder hat das was mit 'ner Komprimierung auf YouTube-gerechte Größe zu tun? Weil: Die Flip-Mini-Videos auf YouTube (z. B. http://www.youtube.com/watch?v=rOlQbRyKkJA) find' ich auch nicht wirklich so gut wie das oben verlinkte ...

Langer Rede kurzer Sinn: Hätte ich mit der Bildqualität aus der SDR-SW 20 auch meine Freude, wenn ich die Filmchen auf DVD gebrannt am TV-Gerät schauen möchte? Im Prinzip fänd' ich ja wirlich die Flip Mini richtig super - weil ich aber v. a. Aufnahmen von meinem Sohnemann machen möchte und der sehr gerne schwimmt und badet, wäre sowas wasserdichtes halt auch gar nicht schlecht.

Sorry wegen meiner blöden und nervenden (Nach-)Fragen - bin halt völlig ahnungslos und möchte keinen Fehlkauf machen. :S

Thom 98

unregistriert

13

Sonntag, 14. Juni 2009, 18:53

Sehe ich das richtig oder irre ich mich oder hat das was mit 'ner Komprimierung auf YouTube-gerechte Größe zu tun? Weil: Die Flip-Mini-Videos auf YouTube (z. B. http://www.youtube.com/watch?v=rOlQbRyKkJA) find' ich auch nicht wirklich so gut wie das oben verlinkte ...
Hast du bei dem Video denn auf den HD-Button unten rechts geklickt? Denn nur dann wird die volle Qualli angezeigt! Und dann siehts es doch echt sehr geil aus, weiß gar nicht was du hast :)
Das Video von der SW20 sieht auch in HQ (nicht HD, nur HQ) schon merklich schlechter aus, wie das von der Flip. Vor allem die überlichteten Lichter stechen für mich sehr heraus. Außerdem siehts das Graß viel zu grün aus und verliert irgendwie an Details... Kann aber natürlich auch sein, dass dort jemand im Schnitt an den Farben gespielt hat.
Langer Rede kurzer Sinn: Hätte ich mit der Bildqualität aus der SDR-SW 20 auch meine Freude, wenn ich die Filmchen auf DVD gebrannt am TV-Gerät schauen möchte? Im Prinzip fänd' ich ja wirlich die Flip Mini richtig super - weil ich aber v. a. Aufnahmen von meinem Sohnemann machen möchte und der sehr gerne schwimmt und badet, wäre sowas wasserdichtes halt auch gar nicht schlecht.

Sorry wegen meiner blöden und nervenden (Nach-)Fragen - bin halt völlig ahnungslos und möchte keinen Fehlkauf machen. :S
Diese SW20 ist doch aber nur spitzwassergeschützt, oder? D.h. damit rein ins Wasser gehen ist auch nicht drinnen. Dafür brauchst du schon ein Unterwassergehäuse. Und solange du mit der Flip nicht rein ins Wasser gehst, sondern nur vom Rand aus filmst, sollte das auch keine Probleme darstellen.
Das du hier nachfragst macht doch nix. Lieber einmal zu viel gefragt, als nacher das falsche kaufen ^^

14

Sonntag, 14. Juni 2009, 19:17

Hast du bei dem Video denn auf den HD-Button unten rechts geklickt? Denn nur dann wird die volle Qualli angezeigt! Und dann siehts es doch echt sehr geil aus, weiß gar nicht was du hast :)


Ja, das hatte ich Heldin inzwischen auch gemerkt ... :whistling: Aber wie Du auch schreibst: Die HQ der SDR-SW 20 sieht doch merklich schlechter aus als die HD der Flip, finde ich.

Diese SW20 ist doch aber nur spitzwassergeschützt, oder?


Wenn ich das hier: http://www.panasonic.de/html/de_DE/Produ…4052/index.html richtig verstehe, kann man mit ihr schon mittenrein ins Wasser, bis zu 1.5 m Tiefe. Oder?!

Das du hier nachfragst macht doch nix. Lieber einmal zu viel gefragt, als nacher das falsche kaufen ^^


Danke! :)

In diesem Sinne auch noch 'ne kleine Nachfrage. Hier: Entscheidungshilfe beim Kamerakauf (Welche Kamera?) hab' ich gelesen: "Wer sich mit dem Gedanken trägt, eine Kamera anzuschaffen,
sollte sich im Klaren darüber sein, daß dann auch alle bisherigen SD-Abspielgeräte (DVD-Spieler, Fernseher, Beamer, etc.) ausgewechselt werden müssen, wenn man sich für HD entscheidet und wenn man noch keine HD-Geräte hat." Heißt das, ich könnte die Aufnahmen aus der Flip gar nicht sicher auf meinem Fernseher anschauen, wenn ich sie auf DVD gebrannt hab'?! Der ist nämlich kein HDTV. Oder kann ich das so auf CD brennen, dass man die Videos auch auf alten Geräten schauen kann?

Thom 98

unregistriert

15

Sonntag, 14. Juni 2009, 19:36

Diese SW20 ist doch aber nur spitzwassergeschützt, oder?


Wenn ich das hier: http://www.panasonic.de/html/de_DE/Produ…4052/index.html richtig verstehe, kann man mit ihr schon mittenrein ins Wasser, bis zu 1.5 m Tiefe. Oder?!

[..]

In diesem Sinne auch noch 'ne kleine Nachfrage. Hier: Entscheidungshilfe beim Kamerakauf (Welche Kamera?) hab' ich gelesen: "Wer sich mit dem Gedanken trägt, eine Kamera anzuschaffen,
sollte sich im Klaren darüber sein, daß dann auch alle bisherigen SD-Abspielgeräte (DVD-Spieler, Fernseher, Beamer, etc.) ausgewechselt werden müssen, wenn man sich für HD entscheidet und wenn man noch keine HD-Geräte hat." Heißt das, ich könnte die Aufnahmen aus der Flip gar nicht sicher auf meinem Fernseher anschauen, wenn ich sie auf DVD gebrannt hab'?! Der ist nämlich kein HDTV. Oder kann ich das so auf CD brennen, dass man die Videos auch auf alten Geräten schauen kann?
Zum Wasserdichten: Ahh...ok. Nya, wenn das so da steht, dass darfst du damit wohl auch bis 1,5m Tiefe ins Wasser rein. Hatte da nicht genauer gelesen. Joa, das kannst du mit der Flip natürlich ohne ein entsprechendes Gehäuse nicht.

Das mit dem Anschauen am TV stimmt definitiv nicht. Wenn du deine Filme auf DVD brennst (dabei wohlgemerkt nicht nur die Daten auf die DVD, sondern mit einem DVD-Authoring-Programm einen DVD-Film erstellst) kannst du sie selbstverständlich auch an einem älteren Fernseher anschauen. Du hast eben nur keiner volle HD-Qualli mehr. Die bekommst du nur mit einem HD-Fernseher. Trotzdem wirds am normalen Fernseher immer noch sehr gut aussehen, wenn du beim brennen nichts falsch machst und die Qualli hoch genug einstellst.

16

Dienstag, 16. Juni 2009, 15:44

Sooo - jetzt hab' ich nochmal 'ne Zeit nachgedacht und bin zu dem Schluss gekommen: Am liebsten wäre mir 'ne Kamera mit dem Styling und der Bildqualität wie der Flip Mino HD in 'nem abgedichteten Gehäuse wie bei der SDR-SW 20. Sowas gibt's bestimmt auch, aber ich kann's mir (im Moment) halt nicht leisten. :(

Darum hab' ich mich jetzt, weil mir die Bildqualität wichtiger ist als die Unterwasserfähigkeit, entschieden für die Flip Mino HD. :)

War jetzt aber nochmal auf der verlinkten Homepage und eine Sache macht mich etwas stutzig: Da steht "fixed focus" von 1.5m bis unendlich. Kann das im täglichen Betrieb stören, wenn ich v. a. Aufnahmen von meinem Sohnemann machen will, dass man nicht Motive scharf stellen kann, die näher als eineinhalb Meter sind? ?( Das verunsichert mich doch gerade ein bisschen ... :S

Danke schonmal für Eure Unterstützung und liebe Grüße,
Urmel

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Urmel« (16. Juni 2009, 17:53)


17

Dienstag, 16. Juni 2009, 17:54

War jetzt aber nochmal auf der verlinkten Homepage und eine Sache macht mich etwas stutzig: Da steht "fixed focus" von 1.5m bis unendlich. Kann das im täglichen Betrieb stören, wenn ich v. a. Aufnahmen von meinem Sohnemann machen will, dass man nicht Motive scharf stellen kann, die näher als eineinhalb Meter sind? ?( Das verunsichert mich doch gerade ein bisschen ... :S


Oh, und noch 'ne Frage hinterher: Sehe ich das richtig, die Flip Mino HD hat keinen Zoom? (Jedenfalls keinen optischen, sondern nur einen digitalen.) Oder verstehe ich da was ganz falsch? :( :S

mueslimann

unregistriert

18

Dienstag, 16. Juni 2009, 18:43

Du siehst das schon ganz richtig, die Flip hat keinen Optischen Zoom und kann nur Objekte die weiter als 1,5m entfernt sind scharf abbilden.

Bentinho

unregistriert

19

Dienstag, 16. Juni 2009, 18:52

Wenn ich mich recht entsinne, bedeutet Fixed Focus, dass durch die niedrige Blende wenig Tiefenunschärfe entsteht, sodass also alles im Bild scharf ist. Bei der Flip Mini scheint dies wohl nur von 1,5 Metern bis unendlich der Fall zu sein.
Das mit dem Zoom hast du wohl richtig verstanden, die Cam scheint nur einen zweifachen digitalen Zoom zu haben. Auf der englischen Amazonseite wird zwar von einem optischen Zoom gesprochen, aber überall sonst ist von einem digitalen die Rede...

EDIT: Too late... :rolleyes:

20

Dienstag, 16. Juni 2009, 19:32

Danke Euch für Eure Antworten!

Das ist jetzt aber sehr schade - ich hatte mich eigentlich wirklich entschieden, aber optisches Zoom hätte ich schon gerne ein bisschen ... :(

Jetzt bin ich wieder genauso ratlos wie am Anfang ... :( ?( :S