Du bist nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Amateurfilm-Forum. Falls dies dein erster Besuch auf dieser Seite ist, lies bitte die Hilfe durch. Dort wird dir die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus solltest du dich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutze das Registrierungsformular, um dich zu registrieren oder informiere dich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls du dich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert hast, kannst du dich hier anmelden.

Madame Pocono

unregistriert

1

Freitag, 29. Mai 2009, 19:00

YVC MD GZ-10

So ich war jetzt mal gucken und habe die GZ10 noch entdeckt und
meine frage ist ob die gut ist und für den anfang reicht, da ich noch amateur bin!?

Wegen einem Stativ kann ich da auch nicht erst mal improvisieren oder sind
da die einbußen zu krass? :whistling:

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Madame Pocono« (29. Mai 2009, 20:27)


mueslimann

unregistriert

2

Freitag, 29. Mai 2009, 20:42

Meinst du die JVC GZ-HD10 ? Wenn ja, bleib lieber bei der JVC GZ-HD30. :)
Das Problem mit der HD10 ist nämlich, das die (laut slashcam) nur im AVCHD auf die Festplatte aufnehmen kann, währen die HD30 auch noch MPEG2 kann.
Der Vorteil von MPEG2 ist, das man nicht so einen schnellen Computer braucht, um es zu bearbeiten. Und dein PC (Kamera auch mit PC kompartibel?) ist wohl zu langsam für AVCHD Schnitt.
Ausserdem wurde die HD30 bei slashcam (http://www.camcorder-test.com/camcorder-…8a5e303239.html) relativ gut bewertet, und kostet ja auch nur weniger als 100€ mehr.

MP-Digital

Steadicam Operator

  • »MP-Digital« ist männlich

Beiträge: 2 855

Dabei seit: 6. März 2009

Wohnort: Reutlingen

Hilfreich-Bewertungen: 127

  • Private Nachricht senden

3

Freitag, 29. Mai 2009, 21:55

Noch eines, was keiner sagt oder sagen möchte.

Die GZ-HD 10 kann nur 1440 x 1080 aufnehmen.

Alle anderen der gleichen Baureihe mit größerer Festplatte können 1920 x 1080

Social Bookmarks