Du bist nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Amateurfilm-Forum. Falls dies dein erster Besuch auf dieser Seite ist, lies bitte die Hilfe durch. Dort wird dir die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus solltest du dich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutze das Registrierungsformular, um dich zu registrieren oder informiere dich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls du dich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert hast, kannst du dich hier anmelden.

Firewheel

unregistriert

1

Sonntag, 10. Mai 2009, 17:49

Canon HV30 - Tiefenunschärfe

So hab jetzt mal eine neue Frage, die mich schon länger beschäftigt.

Ich hab mir vor ein paar Monaten die Canon HV30 zugelegt. Bekommt man damit eine gute Tiefenunschärfe hin? An der Kamera selbst ist ja ein Rädchen womit man dies manuell einstellen kann, aber man dreht sich die Finger wund, bis man die richtige Tiefenunschärfe hat. Hab das mal in einem kleinen Filmchen probiert, aber es dauert bestimmt 3 - 4 sec. bis man etwas ansehnliches hinbekommt. In richtigen Filmen passiert das ja in weniger als einer Sekunde. Gibt es da eine Lösung? Ich hatte schonmal nach einem Adapter ausschau gehalten, aber nichts prickelndes gefunden. Es gab ja mal diesen Ring, den man vorne auf die Kamera schrauben kann, aber die sind ja im Nu vergriffen. Wäre nett wenn mich mal jemand beraten könnte ;)

mfg. Firewheel

Hobby Freak

Compositing Artist

  • »Hobby Freak« ist männlich

Beiträge: 692

Dabei seit: 20. April 2006

Wohnort: Düsseldorf

Hilfreich-Bewertungen: 12

  • Private Nachricht senden

2

Sonntag, 10. Mai 2009, 18:09

RE: Canon HV30 - Tiefenunschärfe

An der Kamera selbst ist ja ein Rädchen womit man dies manuell einstellen kann, aber man dreht sich die Finger wund, bis man die richtige Tiefenunschärfe hat.
Redest du jetzt hier davon, den Fokus einzustellen oder was? Den Schärfebereich kann man nicht per Knopfdruck beeinflussen, sondern vielmehr wird dieser durch Dinge wie die Größe de Sensors, verwendete Optiken usw. beeinflusst.

Du wirst mit keiner Consumercam diesen "Kino"-mäßigen-Look hinbekommen, wo im Vordergrund etwas scharf und im Hintergrund alles unscharf wird. Zwar kann man durch verwenden einer möglichst langen Brennweite hier schon etwas in die Richtung machen, allerdings verändert sich dadurch auch ennorm der Bildausschnitt, da FG und BG dichter zusammenrücken!

An Adapter gibt es halt die sogennanten 35mm-Adapter, damit du vor der Kamea Fotooptiken verwenden kannst. Hier gibt es Modelle von P+S (Profi-Teile) und für den etwas kleineren Geldbeutel Produkte der Firmen Redrock, Shoot35, Letus usw. Unter 1500€ wirst du bei sowas (mit allem an Zubehör, was man so braucht, exklusive Optiken) allerdings kaum wegkommen. Für Optiken solltest du zumindest einige hundert einrechnen, wenn du nicht noch ein paar alte manuelle Optiken im Keller stehen hast. Nach oben wie immer keine Grenze, aber es müssen ja nicht gleich Arri Prime sein. ^^

Die Adapter lassen sich dann auf die meisten Cams aufbauen. Mit Hilfe von Step-Up oder Step-Down Ringen wird die Größe auf das jeweilige Filtergewinde der Cam angepasst.
"Viele Menschen sind zu gut erzogen, um mit vollem Mund zu sprechen, aber sie haben keine Bedenken dies mit leerem Kopf zu tun."

Marcus Gräfe

Administrator

  • »Marcus Gräfe« ist männlich

Beiträge: 5 409

Dabei seit: 14. August 2002

Wohnort: Düsseldorf

Hilfreich-Bewertungen: 426

  • Private Nachricht senden

3

Sonntag, 10. Mai 2009, 18:10

Gerade zu diesem Thema wird dir die Suchfunktion ziemlich viel ausspucken.

4

Sonntag, 10. Mai 2009, 18:17

Hobby Freak ich glaube du verstehst da was falsch. Ihm geht es nicht darum bei dem Schärfebereich mehr rauszuholen, sondern die Bedienung desselben zu vereinfachen, da dieser bei der HV30, sowie bei allen mir bekannten Kameras in der Preislage, nur über dieses Rädchen einstellbar ist, bei manchen geht es nur per Joystick. Aber ob es da eine Lösung gibt weiß ich auch nicht.

Firewheel

unregistriert

5

Sonntag, 10. Mai 2009, 18:22

Das meine ich. Mir geht es darum, dass man während des filmens einstellen kann, dass der Schauspieler scharf ist und der Hintergrund unscharf und umgekehrt. Das sieht man ja in vielen Amateurfilmen.

//Edit: Hier, dass meine ich: *klick*

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Firewheel« (10. Mai 2009, 18:31)


Hobby Freak

Compositing Artist

  • »Hobby Freak« ist männlich

Beiträge: 692

Dabei seit: 20. April 2006

Wohnort: Düsseldorf

Hilfreich-Bewertungen: 12

  • Private Nachricht senden

6

Sonntag, 10. Mai 2009, 18:29

Ah, ok, dann vergiss wieder was ich geschrieben habe. :D

Ich kenne die Cam nicht direkt und war daher schon davon ausgegangen, dass sie eine Fokusring hat ... denn ohne ist ja schon ziemlich für die Tonne ... :D
"Viele Menschen sind zu gut erzogen, um mit vollem Mund zu sprechen, aber sie haben keine Bedenken dies mit leerem Kopf zu tun."

Costa

Registrierter Benutzer

  • »Costa« ist männlich

Beiträge: 431

Dabei seit: 13. Mai 2007

Wohnort: Hannover

Hilfreich-Bewertungen: 58

  • Private Nachricht senden

7

Sonntag, 10. Mai 2009, 19:01

Das Thema hatten wir schon mal. Schau mal hier. Ich hab diesen Fokusring und muss sagen, dass ich sehr damit zufrieden bin. Nur hat er kleines bisschen Lautstärke. Ein Review dazu gibts auch.
Unsere Filmprojekte:
Irgendwohin | Ein Abend Ewigkeit | Augen Blick

"Auch der weiteste Weg beginnt mit dem ersten Schritt."
Konfuzius

Firewheel

unregistriert

8

Sonntag, 10. Mai 2009, 19:03

Den wollte ich mir auch bestellen, aber wer weiß wann der wieder zu bekommen ist.

9

Sonntag, 10. Mai 2009, 19:07

Hast du dir das angesehen? http://www.hv20.com/blog.php?b=31

Costa

Registrierter Benutzer

  • »Costa« ist männlich

Beiträge: 431

Dabei seit: 13. Mai 2007

Wohnort: Hannover

Hilfreich-Bewertungen: 58

  • Private Nachricht senden

10

Sonntag, 10. Mai 2009, 20:03

Sonst kann man sich so etwas auch selber bauen: http://www.youtube.com/watch?v=mgOfBGXHXIU
Unsere Filmprojekte:
Irgendwohin | Ein Abend Ewigkeit | Augen Blick

"Auch der weiteste Weg beginnt mit dem ersten Schritt."
Konfuzius

Firewheel

unregistriert

11

Sonntag, 10. Mai 2009, 20:56

Das hab ich auch gesehen, wollte das mal versuchen. Aber man muss auch nicht umbedingt dieses Rad kaufen. Kann man auch andere für nehmen.

Ähnliche Themen

Social Bookmarks