Du bist nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Amateurfilm-Forum. Falls dies dein erster Besuch auf dieser Seite ist, lies bitte die Hilfe durch. Dort wird dir die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus solltest du dich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutze das Registrierungsformular, um dich zu registrieren oder informiere dich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls du dich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert hast, kannst du dich hier anmelden.

1

Donnerstag, 26. Februar 2009, 21:08

Panasonic Cam ausreichend für Serien Projekt?

Hallo liebe Film-Fans,

ich bin schon seit letztem Jahr am Planen einer Serie.
Einer Comedy-Serie.

Die ersten "Folgen" wurden schon gedreht.
Diese ersten "Folgen" waren bis jetzt noch nichts ernstes! Doch ich will dies ändern.

Was mir bzw. uns jetzt fehlt ist das entsprechende Equipment.

Für das Bild habe ich mir die "Panasonic HDC-SD 9 EG-S" ausgeguckt.
Ich arbeite in einem Elektronik Fachgeschäft und ein Kollege aus der entsprechenden Abteilung hat mir diese vorallem wegen dem Preis und der 3 Chip-Arbeitsweise empfohlen.

Was meint ihr? Unser Budget ist natürlich noch ziemlich begrenzt. Könnt ihr vielleicht eine andere empfehlen? Mit Mikrofoneingang?
Dennoch habe ich vor meine vielen Film- und Serienideen unbedingt in die Tat umzusetzen!

Nett wäre, wenn jemand mir noch was passendes an Stativen in Form eines Links anbei hängen könnte.

Für die interessierten:
Es ist eine wie gesagt Comedy Serie.
Hauptsächliche Handlungsstränge werden mit 2 Personen sein. CHris und Don.
Es sind Geschichten aus dem Alltagsleben von den beiden - der häufig sehr turbulent und aufregend gestaltet ist. Die Serie wird mit "Just We" betitelt.

Stehe natürlich bei Fragen, Anregungen oder einfacher Kontaktaufnahme gern zur Verfügung. ;)
Messenger habe ich auch
ICQ: 435104693
MSN: css-t@hotmail.de

Mit freundlichen Grüßen
JustWe

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »JustWe« (26. Februar 2009, 21:56)


Heltfilm

unregistriert

2

Donnerstag, 26. Februar 2009, 22:07

Die Panasonic hdc sd 9 finde ich von der Bildqualität und dem Allgemeinen her perfekt.
Ich selbst habe sie mir zu Weihnachten gekauft und bin durchaus zufrieden!
Die Bildqualität am Tage ist absolut HD und perfekt im dunkeln und der Dämmerung rauscht sie etwas, was man aber mit ausreichender Beleuchtung ändern kann.
Auch gut finde ich den Dolby Surround Sound, den man wirklich für Filme nehmen kann, da die Kamera überhaupt keine Geräusche produziert, wegen der Sd Karte und auch sonst komplett lautlos läuft.
Außerdem hat sie Gesichtserkennung, viele Filter und Kontraste und man kann sie auch manuell steuern (focus..)

Als Stativ habe ich mir das genommen, da es für meine Filmzwecke (Amateurvideos mit Specialeffekten) reicht.
Stativ

Also ich kann sie dir nur empfehlen für das Preis Leistungsverhältnis!
Echt ein top teil!

Hier ein Video:



Greets
Heltfilm

3

Donnerstag, 26. Februar 2009, 22:27

Danke für deine schnelle Antwort.

Das einzige Problem was ich da sehe ist aber nunmal eig. der Ton.
Da ich nicht gerne nach synchronisieren möchte, sollte der Ton schon gleich live aufgenommen werden.
Da die Kamera ja aber auch mal weiter weg steht, wird der Ton ja selbst redend auch leiser bzw lauter. Und das stört, es sollte bei einer Unterhaltung (Da ich sehr auf witzige Dialoge wert lege) kontinuierlich laut bleiben.
Rein vom Bild - bzw Preis/Leistungs-Verhältniss her würde ich die Kamera sofort nehmen.

Gibt es sonst noch Alternativen?
Oder mit einem "externen" Gerät aufnehmen was zeitgleich mit der Kamera läuft und später zusammenschneiden.
Hat in einer Folge von uns am besten geklappt und das schönste Ergebniss erbracht

Mit freundlichen Grüßen
JustWe

Heltfilm

unregistriert

4

Freitag, 27. Februar 2009, 09:44

Stimmt. Das ist echt n prob.
Du könntest auch n Digitalen Voice Recorder mitnehmen und da dein Mikro anschließen.
Dann könntest du es mit Premiere oder Sony Vegas oder was du nimmst zusammenschneiden.
Die Teile bekommt man unter 100 Euro.
Ich hab mir einen von Olympus für 59 Euro gekauft.
Qualität ist eigentlich ok.
Die übertragung auf den PC ist dein den billigen über USB. Bei den guten über Firewire oder wenn du n Kartenleser hast schiebst du einfach die SD rein.

Greets
Helt

5

Freitag, 27. Februar 2009, 18:45

Reicht so ein kleiner Camcorder eig.?
Ich meine, die sind ja so klein - ist das Bild ausreichend bzw. wie ist das Handling mit so einer kleinen?

Könnte jemand vielleicht noch gute Alternativen posten ?

Ich werde auch immer mehr investieren, die Serie ist lediglich dafür da, um zu üben. Am Ende soll ein Film in Form von dem Film "Ey Man wo ist mein Auto?!" entstehen.

Mit freundlichen Grüßen
JustWe

Heltfilm

unregistriert

6

Freitag, 27. Februar 2009, 19:16

Also mir reicht meine SD9 völlig.

Auf dem Stativ kann man eigentlich ganz gut mit ihr umgehen.
Klein ist sie schon, aber so kann ich sie auch für kleine Reisen mitnehmen und co und wenn ich für ein Projekt filme reicht sie mir auch.
Hab mir heute einen Skylight Filter gekauft der haut die Qualität nochmal um einiges nach oben, wegen der Sättigung und dem Kontrast. Kann ich nur empfehlen.
Alternative Cam musst du jemand anders fragen, da ich mich mit größeren nicht auskenne.
Wenn du eine bessere 'kleine' sucht wäre auch die Panasonic HDC Sd100 ganz nett.
Die hat Full-HD und man kann ein externes Mikrofon anschließen.
Dafür aber teuerer.

Aber mir würde die SD9 reichen.
Mit der 3CCD Technik, dem Leica Objektiv, Face Detection, Dolby Surround 5.1,Filter und Effekte und Prerecord ist sie eigentlich
der beste Camcorder für diesen Preis.

Greets
helt

7

Freitag, 27. Februar 2009, 20:18

Alles klar, vielen Dank für deine nützlichen Antworten!

Habe da nur noch eine Frage zu der Cam. (Kenne mich ja leider noch nicht so aus)

Wie ist das mit scharf stellen etc.?

Kann man mit der Cam, etwas in der Art produzieren? -> http://vimeo.com/1441349?pg=embed&sec=1441349

Also den Vordergrund scharf stellen - bzw wechsel von vorne auf hinten.

Mit freundlichen Grüßen
JustWe

Heltfilm

unregistriert

8

Freitag, 27. Februar 2009, 22:34

Puh bin ich überfordert.
Also das mit der Unschärfe kann man genauso machen wie im Video.
Das hat mri heute der Typ vom Kameraladen erklärt.
Dass man wechset muss auch möglich sein über manuellen Focus.
Ich glaube man muss dann auf manuell einstellen und über den Joystick steuern.
Ich glaube aber nicht, dass man so schnell umschalten kann wie auf dem Video.
Aber man kann zumindest einstellen, dass entweder der BG verschwommen ist oder der Vordergrund verschwommen ist.
Vlt wenn man ein anderes Objektiv dranschraubt, dass man dann den Effekt machen kann.
Zumindest gibt es Filter die diesen Verschwommeneffekt verstärken.

greets
helt

9

Freitag, 27. Februar 2009, 22:40

Nochmals vielen Dank für deine schnellen Antworten.

Ich denke ich werde mir dann die Panasonic Kamera zulegen. Der Preis ist ja auch wirklich nett (Kann da zum Glück auch noch was mit einem Panasonic Vertreter klären, dank meiner Arbeit :D)

Aufnahme werde ich dann mit einem Olympus Diktiergerät (Welches wir auch im Laden haben :))und daran ein vernünftiges Mikrofon.

Bis mir was besseres einfällt.

Mit freundlichen Grüßen
JustWe

Ähnliche Themen

Social Bookmarks