Du bist nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Amateurfilm-Forum. Falls dies dein erster Besuch auf dieser Seite ist, lies bitte die Hilfe durch. Dort wird dir die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus solltest du dich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutze das Registrierungsformular, um dich zu registrieren oder informiere dich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls du dich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert hast, kannst du dich hier anmelden.

Pixeljunky

unregistriert

1

Dienstag, 24. Februar 2009, 21:11

Mal wieder... Ne Kaufberatung gesucht

Liebe Community,

ich bin auf der Suche nach ner guten Kamera bis max 2000 Euronen. Haupteinsatzgebiet der Kamera werden Veranstaltungen (Live Konzerte etc) sein, sowie die Produktion kleiner Werbespots, allerdings nur fürs Web!

Was mir persönlich wichtig wäre ist ne gewisse Tiefenunschärfe, sowie KEIN rauschen bei normaler (Decken- oder Stehlampe) Beleuchtung. Ich glaube nicht das dieser Wunsch unter "sehr gutes Lowlight Verhalten" liegt??

HD ist nicht unbedingt möglich. Denke auch nicht das ich für 2000 Euro ne "High- oder Middle End" HD Cam bekomme. Dann lieber ne bessere SD, die mir o.g Möglichkeiten biden könnte.

MfG,
Timo

Thom 98

unregistriert

2

Dienstag, 24. Februar 2009, 22:22

Sony HDR-FX1
Canon XM2

Richtig gute Tiefenunschärfe bekommst du allerdings in der Preisregion nur mit 35mm-Adapter (und da zahlst du für einen guten mit Optiken mindestens 1000€).

Würde denn leihen in Frage kommen? Gibt da z.T. verdammt gute Kameras für unter 50€/Tag.

Pixeljunky

unregistriert

3

Dienstag, 24. Februar 2009, 22:26

Leihen würde nicht in Frage kommen. Die XM2 könnt ich für 1800 Euro neu bekommen..... Scheint nen gutes Objektiv zu haben, wenn man die Qualität die der der Fotoobjektive der "L" Serie vergleichen kann.... puhh... Das nen Satz *lach*

Hat jemand selber Erfahrungen mit der XM2?

4

Mittwoch, 25. Februar 2009, 03:45

*meld* :)
Ich benutze die XM2 seit 1 1/2 Jahren und bin sehr glücklich damit. Für deine Einsatzgebiete kann ich sie dir nur empfehlen, hab in der Richtung auch schon was mit der Kamera erstellt und war jedes mal mehr als zufrieden. In der Preisliga und auch in seiner Klasse ist die Kamera absolut empfehlenswert, sie ist gut zu bedienen, kein unnötiges Gefummel an unerreichbaren Stellen, einfach prima.
Ich hab sie mir damals trotz aufstrebender HD Modellen gekauft und sie ist für eigentlich alle Anforderungen gewappnet (auch bzgl. der angesprochenen Lichtsituationen, auch im Lowlight is die XM2 spitze :) )

MFG Hacki

Pixeljunky

unregistriert

5

Mittwoch, 25. Februar 2009, 08:23

Okay... Auch die Testergebnisse haben mich überzeugt und für 1800 Tacken kann man echt nicht meckern. Ich denke die Canon wird mein werden :love:

6

Mittwoch, 25. Februar 2009, 16:04

Schau mal hier her, bevor Du was kaufst.
Kannst mit der STRG-taste bis zu drei Kameras markieren und direkt mit einander vergleichen.

Pixeljunky

unregistriert

7

Mittwoch, 25. Februar 2009, 22:28

Danke für den Link!

Costa

Registrierter Benutzer

  • »Costa« ist männlich

Beiträge: 432

Dabei seit: 13. Mai 2007

Wohnort: Hannover

Hilfreich-Bewertungen: 58

  • Private Nachricht senden

8

Donnerstag, 26. Februar 2009, 00:05

Nur so, das beste Lowlight Verhalten, das ich je von einer Kamera gesehen habe, ist das von der Canon 5D Mark II. Das schlägt sogar die Red One um Längen.



Der Preis für den Body liegt knapp über 2000 Euro. Natürlich noch ohne Objektiv. Das Positive wäre, dass man auch keinen Adapter mehr braucht und dazu noch mehr Vorzüge geniesst, bei denen man bei einem normalen 35mm Adapter Probleme hätte (echtes Bokeh, kein Lichtverlust, absolut scharfes Bild, Möglichkeit jede Blende und jede Shutterzeit zu verwenden, kein gedrehtes Bild, keine Unschärfe in den Ecken, keine Vignettierungen, etc...).
Die Nachteile wären jedoch, dass die Kamera 1. wenig manuelle Einstellungen hat, 2. mit dem CMOS Chip arbeitet, d.h. der Rolling Shutter Effekt kann auftreten (wobei das bei dieser Kamera schon wenig bis gar nicht auffällt) und 3. keinen klappbaren Monitor besitzt, d.h. ein externer Monitor wäre empfehlenswert (wobei das sowieso bei 35mm Fokussierung empfehlenswert wäre).

Oh, und natürlich zeichnet die Kamera in HD auf ;-). Wenn ich mich jetzt nochmnal entscheiden könnte, welche Kamera ich kaufen würde, wäre es diese.
Unsere Filmprojekte:
Irgendwohin | Ein Abend Ewigkeit | Augen Blick

"Auch der weiteste Weg beginnt mit dem ersten Schritt."
Konfuzius

Thom 98

unregistriert

9

Donnerstag, 26. Februar 2009, 11:35

Nene, also ich muss dir leider von der Canon 5D II abraten. Auch wenn ich die Idee dahinter einfach nur genial finde, überwiegen die negativen Aspekte dieser Kamera doch sehr. Außerdem hast du noch vergessen, dass die Kamera keinen Ton aufnehmen kann, was bedeutet, dass man immer ein externes Mikro und ein externes Aufnahmegerät mitschleppen muss. Außerdem nimmt die Kamera in einem h.264 Codec auf, was natürlich der Bildqualli nicht unbedingt zu gute kommt und außerdem die Bearbeitung nachher schwieriger macht.
Conon ist mit der 5D MII sicherlich auf dem richtigen Weg, keine Frage! Auch Nikon hat da ja schon was gebastelt (D90, kann das sein?). Doch das sind eben die ersten Kameras in diesem neuen Segment. Ich würde auf jeden Fall noch auf die nächste Generation warten, denn da wird Canon sicherlich auf ihre User hören und manuelle Funktion ect. einbauen - denn wenn man nur Bilder macht, hat man all das ja schon zur Verfügung...
Im Moment denke ich, dass es für 2000€ (wobei die 2000 ja bei der Canon ohne Objektiv sind, rechne also eher min 2500) bessere Kameras gibt.

Achja, nochwas zu Conon 5DII und HD. Ist das wirklich 1080p, oder nimmt die "nur" 720p auf? Bin mir nicht ganz sicher...

mueslimann

unregistriert

10

Donnerstag, 26. Februar 2009, 16:12

Achja, nochwas zu Conon 5DII und HD. Ist das wirklich 1080p, oder nimmt die "nur" 720p auf? Bin mir nicht ganz sicher...
Es sind tatsächlich 1080p, allerdings bin ich mir im Moment nicht wirklich sicher, ob sie auch 25 anstatt der in Amerika/Asien üblichen 30 Frames pro Sekunde. Alle Digitalkameras (und die 5D Mark II ist ja auch eine) die ich bis jetzt benutzt habe, haben auch in der Deutschen Version mit 15 oder 30 Frames pro Sekunde aufgezeichnet. Ich werd mal ein bisschen nachforschen...

EDIT : Ok, fertig geforscht. Sie nimmt auch hier in Deutschland 30fps auf. Also praktisch unbrauchbar hier (jedenfalls für DVD&co, auffm PC isses ok).
http://www.dslr-forum.de/showthread.php?…4&page=111#1109

EDIT2 : Ähm.. seh grad, nur fürs Web, also framerate ganz egal. Das is jetzt aber peinlich...
Egal, für Veranstaltungen würd ich trozdem nicht zur 5d greifen, Stichwort Manueller Fokus, der, wenn man sowas nicht lang genug trainiert, oft genug danebenliegt. Dann doch lieber zu einem richtigen Camcorder greifen, wie der XM2. Wobei die ja schon recht alt (glaub ich) ist, und nach dem was ich auf Vimeo und so gesehen hab ist die Bildqualität auch nicht sooo überragend. Und sie hat keinen echten Progressive Modus. Für ca. 1500 bekommt man eine gebrauchte DVX100. Geniale Bildqualität, sehr gutes Low-Light verhalten, XLR-Inputs. Nur eben halt gebraucht. Neu liegt die afaik immernoch bei >3000

Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von »mueslimann« (26. Februar 2009, 16:32)


Costa

Registrierter Benutzer

  • »Costa« ist männlich

Beiträge: 432

Dabei seit: 13. Mai 2007

Wohnort: Hannover

Hilfreich-Bewertungen: 58

  • Private Nachricht senden

11

Donnerstag, 26. Februar 2009, 17:30

Außerdem hast du noch vergessen, dass die Kamera keinen Ton aufnehmen kann, was bedeutet, dass man immer ein externes Mikro und ein externes Aufnahmegerät mitschleppen muss.


Nein, die Canon 5D Mark II hat ein Mono Mikrofon und auch ein Stereo Klein-Klinke Anschluss für externe Mikrofone (was ja sowieso bei jeder Kamera zu empfehlen wäre).


Zitat

Außerdem nimmt die Kamera in einem h.264 Codec auf, was natürlich der Bildqualli nicht unbedingt zu gute kommt und außerdem die Bearbeitung nachher schwieriger macht.

Das mag schon sein, aber wenn ich mir die Videos von der 5D ansehe, kann ich davon wenig erkennen. Ich denke, dass obwohl kein unkomrimiertes Material vorliegend ist, eine sehr gute Bildqualität zu erwarten ist. Nicht umsonst gibt es schon einige kommerzielle Projekte mit dieser Kamera.


Zitat

Conon ist mit der 5D MII sicherlich auf dem richtigen Weg, keine Frage! Auch Nikon hat da ja schon was gebastelt (D90, kann das sein?). Doch das sind eben die ersten Kameras in diesem neuen Segment. Ich würde auf jeden Fall noch auf die nächste Generation warten, denn da wird Canon sicherlich auf ihre User hören und manuelle Funktion ect. einbauen - denn wenn man nur Bilder macht, hat man all das ja schon zur Verfügung...

Warten wir mal auf die D400. Mal sehen ob Nikon den Wünschen der Kunden nachgegangen ist. :D


Zitat

Achja, nochwas zu Conon 5DII und HD. Ist das wirklich 1080p, oder nimmt die "nur" 720p auf? Bin mir nicht ganz sicher...

Jupp, sie nimmt in 1080p mit 30fps und einer Maximallänge eines Clips von 29 Min und 59 Sek. auf. (aber das ganze im Nachhinein auf 25p zu konvertieren sollte ja kein Problem sein)


Zitat

Im Moment denke ich, dass es für 2000€ (wobei die 2000 ja bei der Canon ohne Objektiv sind, rechne also eher min 2500) bessere Kameras gibt.

Das kommt ganz auf den Anspruch an. Wenn man eine Kamera mit echter Schärfentiefe haben will, ist die 5D wahrscheinlich momentan die beste und günstigste Möglichkeit. Diese Kamera schlägt da jeden 35mm Adapter in jeder Hinsicht. Wenn man jedoch keine Schärfentiefe und viel Kontrolle über das Bild haben will, ist in diesem Preissegement die XM2 wahrscheinlich die beste Wahl.
Unsere Filmprojekte:
Irgendwohin | Ein Abend Ewigkeit | Augen Blick

"Auch der weiteste Weg beginnt mit dem ersten Schritt."
Konfuzius

Thom 98

unregistriert

12

Donnerstag, 26. Februar 2009, 23:43

Gerade auf Hackermovies gesehen:
http://www.hackermovies.com/86556/Verkau…)/10127/Kamera/
Schnell zuschlagen, scheint ein echtes Schnäppchen werden zu können!

Pixeljunky

unregistriert

13

Freitag, 27. Februar 2009, 15:21

Wollte nur bescheid sagen das ich mich, wie schon gesagt, für die XM2 entschieden habe, und ich bin mehr als zufrieden mit der Cam! :thumbup:

Genesis

unregistriert

14

Freitag, 27. Februar 2009, 20:59

*meld* :)
Ich benutze die XM2 seit 1 1/2 Jahren und bin sehr glücklich damit. Für deine Einsatzgebiete kann ich sie dir nur empfehlen, hab in der Richtung auch schon was mit der Kamera erstellt und war jedes mal mehr als zufrieden. In der Preisliga und auch in seiner Klasse ist die Kamera absolut empfehlenswert, sie ist gut zu bedienen, kein unnötiges Gefummel an unerreichbaren Stellen, einfach prima.
Ich hab sie mir damals trotz aufstrebender HD Modellen gekauft und sie ist für eigentlich alle Anforderungen gewappnet (auch bzgl. der angesprochenen Lichtsituationen, auch im Lowlight is die XM2 spitze :) )

MFG Hacki

Unterschrieben.
Ich benutz sie seit drei Jahren und ihr Kauf war die beste Entscheidung des Jahres 2006 ^^

Social Bookmarks