Du bist nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Amateurfilm-Forum. Falls dies dein erster Besuch auf dieser Seite ist, lies bitte die Hilfe durch. Dort wird dir die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus solltest du dich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutze das Registrierungsformular, um dich zu registrieren oder informiere dich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls du dich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert hast, kannst du dich hier anmelden.

1

Freitag, 13. Februar 2009, 22:40

JVC GY-HD101E, Kaufberatung Ja/Nein

Hei Zusammen

Habe folgendes gefunden.

JVC GY-HD101E

Gepflegte Occasion zum Super attraktiven Preis !!!!!

Nur ca. 115 Betriebsstunden

HDV/DV Camcorder
3x 1/3" CCD
Fire-Wire (IEEE 1394) Ein- und Ausgang*
2 XLR audio Eingang
inkl. LCD Sucher
3.5" LCD Monitor
mini DV-Kassetten Rekorder
MPEG2/DV (1280x720/24p/25p, SD 576/50p) DV(576/50i/25p)
Audio: 2ch
inclus Optik Fuji T16x5.5BRMU (16x Zoom Lens)
Micro MV-P619U
Microfon-Halter mit Microfon
Netz-Ladegerät AA-P30 (für 2 Batterien)
1x Batterie
SD Memory Card (Slot).

Was meint ihr, ist diese Kamera zu gebrauchen, sie würde 3,500 Fr. Kosten, das sind etwa 2300 Euro.



Hat jemand schon Erfahrungen mit dieser Cam?

Greez Humus

Marcus Gräfe

Administrator

  • »Marcus Gräfe« ist männlich

Beiträge: 5 413

Dabei seit: 14. August 2002

Wohnort: Düsseldorf

Hilfreich-Bewertungen: 428

  • Private Nachricht senden

2

Freitag, 13. Februar 2009, 22:54

Ich sage mal so: 2300 EUR sind sicher kein schlechter Preis. Ich persönlich finde die Kamera allerdings nicht so gut. Ich habe mal einige Zeit mit der GY-HD100 gearbeitet (ist ganz sicher genau so wie die 101). Zum einen finde ich das Bild irgendwie seltsam matschig und zum anderen ist der Body der Kamera ziemlich billig verarbeitet. Sie sieht halt nur professionell aus (Schulterkamera mit Wechselobjektiv), ist aber meiner Meinung nach nicht besser als z.B. eine Canon XH-A1 (Neupreis ca. 3000 EUR).

3

Freitag, 13. Februar 2009, 23:07

aber etwa gleich gut wie die Canon XH-A1?

Uns sind die XRL Anschlüsse einfach sehr wichtig.

Eigentlich hatte ich zuerst auch die Canon im Auge, aber 700 Euro ist für uns eine sehr grosse menge Geld.

Was meinst du mit matschigem Bild?

Greez

Genesis

unregistriert

4

Freitag, 13. Februar 2009, 23:54

Hey Humus

jo, der Preis ist in der Tat nicht zu verachten, aber ich stimm dem Admin da vollkommen zu, die Canon dürfte trotz Mehrpreis die bessere Wahl sein.

Mein Chef bei unsern studentischen Sender hat sich die 100 gekauft, er meint, er sei zufrieden, aber er hat auch deutlich mehr gezahlt, also muss er ja sagen, er sei zufrieden ^^

Ne, also, ich würd im Zweifelsfall lieber auf eine XH A1 sparen oder nach einer Sony FX7 oder FX1 suchen...Sony und Canon sind im Prosumer-Bereich ohnehin die Referenzhersteller.

PS: Unterschätz den Preis nicht...wenn das Zeug aus der Schweiz kommt, kommt da evtl. Zoll dazu...ganz zu schweigen davon, dass es mit Garantie und der Was-wenn-irgendwas-mit-der-Cam-nicht-stimmt-oder-was-kaputt-geht-Frage dann auch mehr Probleme geben dürfte...aber das Thema "Cams-online-kaufen-ja/nein" schneiden wir hier lieber nicht an ^^

Ich für meinen Teil würde es grundsätzlich nicht tun.

5

Samstag, 14. Februar 2009, 08:31

Aso die Cam ist nicht irgendwie von Ebay oder Ricardo. Es ist eine Vorführcam einer Schweizer Filmequipment Firma.

Ich habe noch schnell eine Frage zur Canon XH-A1. Das ist doch eine Henkelkamera(oder so änlich), kann man sie auch als Schultercam gebrauchen??


Greez Humus

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Humus« (14. Februar 2009, 08:43)


Marcus Gräfe

Administrator

  • »Marcus Gräfe« ist männlich

Beiträge: 5 413

Dabei seit: 14. August 2002

Wohnort: Düsseldorf

Hilfreich-Bewertungen: 428

  • Private Nachricht senden

6

Samstag, 14. Februar 2009, 09:01

ann man sie auch als Schultercam gebrauchen

Nicht direkt. Man kann sich natürlich so ein "Brett mit Griffen" holen (ich kenne leider den Namen nicht), wo man die Kamera drauf montiert und sich das auf die Schulter legen kann. Habe ich schon öfters bei eBay für ca. 100 EUR gesehen.

Wegen XLR: Auch die XHA1 hat zwei XLR Anschlüsse.

Zum Preisunterschied: Bedenke aber, dass 3.000 EUR der Neupreis und 2300 EUR der Gebrauchtpreis ist. Sprich wenn du die XHA1 gebraucht kaufst, kostet die ja auch nicht mehr 3000.

7

Samstag, 14. Februar 2009, 09:38

Nun ist aber noch eine Frage aufgetaucht.

Was meint ihr, ist die Canon eine Kamera welche die Zeiten überdauert, sprich eine Kamera welche mit welcher man in 3-5 Jahren immer noch einigermassen gut mithalten kann? Natürlich unter artgerechter Haltung.

Was meint ihr?

Greez Humus

Marcus Gräfe

Administrator

  • »Marcus Gräfe« ist männlich

Beiträge: 5 413

Dabei seit: 14. August 2002

Wohnort: Düsseldorf

Hilfreich-Bewertungen: 428

  • Private Nachricht senden

8

Samstag, 14. Februar 2009, 13:46

Ich würde sagen ja, wenn man bedenkt, wie lange sich der Vorläufer, die XM-2, gehalten hat und eigentlich auch immer noch hält.

Ähnliche Themen

Social Bookmarks