Du bist nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Amateurfilm-Forum. Falls dies dein erster Besuch auf dieser Seite ist, lies bitte die Hilfe durch. Dort wird dir die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus solltest du dich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutze das Registrierungsformular, um dich zu registrieren oder informiere dich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls du dich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert hast, kannst du dich hier anmelden.

SR-Pictures

Schmidbauer-Film

  • »SR-Pictures« ist männlich
  • »SR-Pictures« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 1 371

Dabei seit: 27. August 2008

Wohnort: Prien am Chiemsee / Stuttgart

Hilfreich-Bewertungen: 106

  • Private Nachricht senden

1

Mittwoch, 4. Februar 2009, 20:29

Lichtfilter

Ich wollte einen Schutz für die Linse meiner FX1000, also bin ich in einen Laden gelatscht. Mir wurde ein "Lichtfilter" dafür verkauft. Jetzt hab ich eine Frage. Ist das normal, dass im Glas solche Schlieren/Körnungen (ist schwer zu beschreiben) zu sehen sind? Oder muss der Filter komplett klar sein? Bei Aufnahmen stören sie nicht, außer im komplett nahen Fokusbereich gegen Licht gefilmt. Dann sieht man sie im aufgenommenen Material.

Ist das ein Fehler des Produkts, oder sind sie nötig um einen Effekt (Lichtbrechung, etc.) zu erzielen?



Ich hoffe man hat verstanden was ich meine. Es ist schwer zu beschreiben. Sieht einfach leicht dreckig aus, ist aber im Glas.





hjkoenig

Registrierter Benutzer

  • »hjkoenig« ist männlich

Beiträge: 841

Dabei seit: 18. November 2008

Wohnort: Ratzeburg

Hilfreich-Bewertungen: 67

  • Private Nachricht senden

2

Freitag, 6. Februar 2009, 13:42

Für den Fotobereich wurden und werden UV-Schutzfilter oder "Skylight"-Filter (leichte rosa-Tönung gegen Blaustich) angeboten, die sich als Schutz für die Objektivlinse gut eignen. Aber die müssen, abgesehen von der leichten Tönung der Skylightfilter, absolut klar sein, sonst sind sie unbrauchbar. Dieser hier kann eigentlich nur ein Effektfilter sein. Für den gewünschten Zweck (Schutz) ist er völlig ungeeignet.
Gruß, Hajo König
hans joachim könig

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »hjkoenig« (7. Februar 2009, 15:00)


SR-Pictures

Schmidbauer-Film

  • »SR-Pictures« ist männlich
  • »SR-Pictures« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 1 371

Dabei seit: 27. August 2008

Wohnort: Prien am Chiemsee / Stuttgart

Hilfreich-Bewertungen: 106

  • Private Nachricht senden

3

Freitag, 6. Februar 2009, 14:11

Also es steht eigentlich UV-Lichtfilter drauf. Sehen tut man die "Teile" wie gesagt nur bei nahestem Fokus gegen Licht.

Den einzigen Effekt den der Filter macht, er macht so einen farbigen Blendefleck (lense flare)





Marcus Gräfe

Administrator

  • »Marcus Gräfe« ist männlich

Beiträge: 5 409

Dabei seit: 14. August 2002

Wohnort: Düsseldorf

Hilfreich-Bewertungen: 426

  • Private Nachricht senden

4

Freitag, 6. Februar 2009, 16:25

Soweit ich weiß, muss ein UV Filter absolut durchsichtig sein, da darf man nichts auf/in dem Glas sehen.

hjkoenig

Registrierter Benutzer

  • »hjkoenig« ist männlich

Beiträge: 841

Dabei seit: 18. November 2008

Wohnort: Ratzeburg

Hilfreich-Bewertungen: 67

  • Private Nachricht senden

5

Samstag, 7. Februar 2009, 15:06

Stimmt, und die besseren Produkte sind dann auch absolut plan und etwas teurer. Der Blendenfleck entsteht, wenn helle Lichtquellen, (z.B. Sonne) direkt in die Optik strahlen. Meistens hilft ein Kompendium oder eine Streulichblende, für die leider viele Kameras nicht mal ein anständiges Gewinde haben.
Gruß, Hajo König
hans joachim könig

Social Bookmarks