Du bist nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Amateurfilm-Forum. Falls dies dein erster Besuch auf dieser Seite ist, lies bitte die Hilfe durch. Dort wird dir die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus solltest du dich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutze das Registrierungsformular, um dich zu registrieren oder informiere dich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls du dich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert hast, kannst du dich hier anmelden.

1

Dienstag, 1. Juni 2004, 18:27

Camcorder reinigen

Hi,

gibt es spezielle Sets mit denen man seinen Camcorder reinigen kann?

Ist es besser ihn professionell im Geschäft reinigen zu lassen, wieviel würde das kosten?

Bringen diese Reinigungskassetten etwas?

MfG DerBananenFreund

2

Dienstag, 1. Juni 2004, 19:11

Reinigungskassetten im Fachhandel oder 100ml Ethyl-Alkohol in der Apotheke kaufen (kost fast nix) und damit und mit Microfaser(!)-Brillenputztüchern die Videoköpfe reinigen. Da der Alkohol schnell verdunstet, besteht keine Gefahr für die Kamera, solange Du die nicht drin badest... (oder daneben rauchst..-(kawumm!)-)

Bei Reinigungskassetten gibt es trockene, aber auch Nass-Reinigungs-Systeme. Nass find ich gründlicher...
Kosten aber gleich soviel, daß man mit der Brillentuch-Methode billiger wegkommt.

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Purzel« (1. Juni 2004, 19:14)


3

Dienstag, 1. Juni 2004, 19:55

Ok, danke.

Bei mir in dem Camcorder, also da wo man reinguckt sehe ich kleine Härrchen und Schmutz. Wie bekomme ich das gesäubert. Ich kann den Camcorder ja schlecht auseinanderschrauben oder?

4

Dienstag, 1. Juni 2004, 20:27

Wenn er extrem verschmutzt ist, würde ich mir einen Fachmenschen dafür suchen.

Hängt natürlich aber auch mit dem Anschaffungspreis der Cam zusammen.

5

Dienstag, 1. Juni 2004, 21:33

Erstmal mit dem Staubsauger (Dünne Düse und gaaanz vorsichtig mit wenig Saugkraft) versuchen den Staub und sowas wegzukriegen, wenns nicht klappt mit der Pinzette, aber niemals den Videokopf auf der Oberfläche damit berühren. Das Innenleben ist empfindlich, also bitte vorsichtig arbeiten. Laß Dir Zeit, es eilt ja nicht. Danach nimmste das Tuch wie oben beschrieben mit Ethylalkohol getränkt, steckst oder wickelst es um einen Bleistift an der Radiergummiseite (oder irgendeinen ähnlichen abgerundeten Gegenstand mit weicher Oberfläche) und versuchste den Dreck vom Ton/Videokopf weg zu bekommen. Bitte dabei nicht um, sondern quer zur Achse wischen... Zeit lassen!
Und immer schön vorsichtig, dann sollte nix passieren.
Wichtig: Keine scharfkantigen Gegenstände über den Videokopf kratzen und keine Hebelwirkung auf Innereien ausüben...

Wenn Du an die Spitze der Staubsaugerdüse einen kleinen Siliconschlauch luftdicht befestigen kannst, kannte Du auch weiter innen evtl. noch was ausrichten, den Staubsauger aber immer mit möglichst geringer Leistung laufen lassen...

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Purzel« (1. Juni 2004, 21:37)


6

Freitag, 4. Juni 2004, 16:46

Also ich habe nun das Teil wo man da reinguckt ( weiß nicht wie das genau heißt ) abgeschraubt. Nun sehe ich einen ganz kleinen Rechteckigen Monitor und da sind nun ganz viele kleine Fussel drauf. Habe schon mit dem Staubsauger versucht zu saugen, kommt aber nix und es bleibt immer noch voller Fussel.

Die Fussel sind mit dem bloßen Auge nicht sichtbar, aber durch die Linse wird es größer und man alle gut sehen.

Wie bekomme ich denn das nun sauber?

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »« (4. Juni 2004, 16:48)


7

Freitag, 4. Juni 2004, 17:42

Nimm einen weichen Pinsel und pinsel die Fullsen einfach weg. Das Ding heißt "Sucher"...

8

Freitag, 4. Juni 2004, 18:24

Gute Idee, werde mir nun einen weichen Pinsel nehmen und den Sucher damit fusselfrei pinseln.

Social Bookmarks