Du bist nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Amateurfilm-Forum. Falls dies dein erster Besuch auf dieser Seite ist, lies bitte die Hilfe durch. Dort wird dir die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus solltest du dich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutze das Registrierungsformular, um dich zu registrieren oder informiere dich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls du dich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert hast, kannst du dich hier anmelden.

Schattenlord

unregistriert

1

Donnerstag, 13. November 2008, 21:06

Kamera bis 900€, max 1000€

Ja, Hallo erstmal,

also ich such zurzeit eine neue Kamera, in der Preiskategorie von 900€, MAXIMAL 1000€.

Voraussetzungen:
- gute Bildqualität (min. 3CCD oder vergleichbares)
- HD ist kein Muss, aber in der Kategorie vllt. auch schon wünschenswert
- MiniDV: Ja, also ich weiß nicht, ob mit Speicherkarten ein so gutes Ergebnis zustande kommt, wie ich es mir wünsche, denn ich möchte das ganze dann so weit fehlerfrei auch am PC mit AE und Konsorten bearbeiten.
- Mikrofoneingang: Kein Muss, aber wünschenswert.

Also, falls irgend jemand Empfehlungen hat - bitte her damit. ;)

Schattenlord

2

Donnerstag, 13. November 2008, 23:20

Kurz und knapp: Canon HV30
Preis: ca. 750 €

Voraussetzungen:
- gute Bildqualität -> ja, die beste in der Preisklasse
- HD ist kein Muss[...] -> HD, sogar mit 25p Modus
- MiniDV: Ja[...] -> zeichnet auf minidv auf, mit anderen methoden gibt es meist in der postpro probleme
- Mikrofoneingang: Kein Muss, aber wünschenswert -> 3,5 klinke vorhanden.

Beispielvideos zur Qualität gibts entsprechend auf vimeo.com (Suchmaske -> Canon HV30) ansonsten gibts auf wolfgangs blog (www.fxsupport) auch noch einen test mit rohmaterial zum runterladen

Schattenlord

unregistriert

3

Freitag, 14. November 2008, 16:53

Danke, das sieht sehr interessant aus. :)

Ich werde mich dann mal nach diesem Modell genauer erkundigen. Aber die Bilder sprechen für sich.

Ich hoffe, so etwas wie manueller Fokus und sowas ist vorhanden, ja? ^^

//Edit: Achja, und wenn, dann besorg ich mir die Kamera gleich mit Weitwinkelobjektiv. Irgendwelche Vorschläge in der Kategorie bis 200€?

Danke für deine Hilfe.
Falls noch jemand weitere Vorschläge hat, bitte.

Schattenlord

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Schattenlord« (14. November 2008, 17:05)


4

Freitag, 14. November 2008, 17:49

Fokusrad für manuellen Fokus ist vorhaden. Davon aber bitte nicht zuviel erwarten. Ansonsten ist sowas schon für diese Preisklasse außergewöhnlich. Guter Weitwinkel: Raynox HD-6600 (Adapterringe dazukaufen!)

ghostpictures.de

Independentspielfilme und Kurzfilme - www.ghostpictures.de

  • »ghostpictures.de« ist männlich

Beiträge: 2 099

Dabei seit: 19. Oktober 2007

Wohnort: Berlin

Hilfreich-Bewertungen: 26

  • Private Nachricht senden

5

Freitag, 14. November 2008, 20:36

Kein HD, aber wurde nochmal getestet zu bestehenden Cams und hat wieder Haushoch gewonnen.

Panasonic NV GS 500.

Mardilo

unregistriert

6

Freitag, 14. November 2008, 20:53

Wo denn haushoch gewonnen ?

ghostpictures.de

Independentspielfilme und Kurzfilme - www.ghostpictures.de

  • »ghostpictures.de« ist männlich

Beiträge: 2 099

Dabei seit: 19. Oktober 2007

Wohnort: Berlin

Hilfreich-Bewertungen: 26

  • Private Nachricht senden

7

Freitag, 14. November 2008, 20:56

Das müsste videoaktiv gewesen sein.

lg

Schattenlord

unregistriert

8

Freitag, 14. November 2008, 23:20

Hmmm....klingt auch gut.

Ich werde mich da mal ein wenig umhören.

Noch kurz eine Frage an Davee: Das Objektiv sieht sehr gut aus, und ist auch preislich in Ordnung. Welche Adapterringe meinst du? ^^

Schattenlord

9

Samstag, 15. November 2008, 01:32

Die Panasonic NV GS 500 ist generell im SD-Bereich eine gute Consumer-Kamera, allerdings würde ich in dem Preissegmnet doch eher zur Canon greifen, da einfach mehr Luft nach oben vorhanden ist...

Zur Frage: Du hast an der Canon ein 43mm-Gewinde und am WWK innen 55mm wenn ich mich nicht täusche...du musst also entsprechend runteradaptieren um den Konverter befestigen zu können. Tipp: Kauf dir zum WWK noch eine passende Sonnenblende mit 72mm Anschlussgewinde.

Schattenlord

unregistriert

10

Samstag, 15. November 2008, 19:59

Jaah, also dann werde ich mir die Canon zulegen.

Hab gleich mal geschaut, ich würde vllt. eher dieses Objektiv nehmen: *Klick*
Und als Adapterring, den hier nehmen? *Nochmal klick*
Und vielleicht die Sonnenblende? ^^ *Und nochmals Klick*

Würdest du vielleicht was anderes empfehlen?
(Entschuldige mein Unwissen. ^^)

Schattenlord

Schattenlord

unregistriert

11

Montag, 17. November 2008, 14:06

(*hust* Kann vielleicht nur kurz jemand sagen, ob ich das so ohne böse Überraschungen mir zulegen kann, oder sollt ich lieber ein anderes Objektiv nehmen? ^^)

Schattenlord

Costa

Registrierter Benutzer

  • »Costa« ist männlich

Beiträge: 431

Dabei seit: 13. Mai 2007

Wohnort: Hannover

Hilfreich-Bewertungen: 58

  • Private Nachricht senden

12

Montag, 17. November 2008, 16:29

(*hust* Kann vielleicht nur kurz jemand sagen, ob ich das so ohne böse Überraschungen mir zulegen kann, oder sollt ich lieber ein anderes Objektiv nehmen? ^^)

Schattenlord
Ich besitze das Objektiv selber zwar nicht, doch es soll gut sein. Einen sehr ausführlichen Test (auch im Vergleich mit der 6600er Variante) findest du hier. Übrigens gibt es in Bezug auf die Sonnenblende auch eine ganz interessante Idee und zwar den Canon XH-A1 Lens Hood zu verwenden. Anschauen kann man sich das ganze hier. Allerdings ist das ganze nur mit Raynox 6600 möglich.
Unsere Filmprojekte:
Irgendwohin | Ein Abend Ewigkeit | Augen Blick

"Auch der weiteste Weg beginnt mit dem ersten Schritt."
Konfuzius

Schattenlord

unregistriert

13

Montag, 17. November 2008, 18:58

Hey, Danke für die tollen Links. Genau so was hab ich gesucht, Vergleichsbilder :)

Vielen vielen Dank! :)

Dann werd ich das 7000Pro nehmen, hab das grad im Angebot gefunden hehe

Und der Adapterring, der ist so richtig, also wird passen, hoff ich? ^^

Danke,
Schattenlord

Costa

Registrierter Benutzer

  • »Costa« ist männlich

Beiträge: 431

Dabei seit: 13. Mai 2007

Wohnort: Hannover

Hilfreich-Bewertungen: 58

  • Private Nachricht senden

14

Montag, 17. November 2008, 22:20

Hey, Danke für die tollen Links. Genau so was hab ich gesucht, Vergleichsbilder :)

Vielen vielen Dank! :)

Dann werd ich das 7000Pro nehmen, hab das grad im Angebot gefunden hehe

Und der Adapterring, der ist so richtig, also wird passen, hoff ich? ^^

Danke,
Schattenlord
Kein Problem. Ja, der Adapterring ist der richtige.
Nebenbei, man nennt es einen Step-up Ring wenn man von einem kleineren auf ein größeres Gewinde geht und einen Step-Down Ring, wenn man von einem größeren auf ein kleineres Gewinde geht. :D
Unsere Filmprojekte:
Irgendwohin | Ein Abend Ewigkeit | Augen Blick

"Auch der weiteste Weg beginnt mit dem ersten Schritt."
Konfuzius

Der Unaussprechliche

unregistriert

15

Montag, 17. November 2008, 22:35

Ich würde das Weitwinkelobjektiv WD-H43 empfehlen, habe ich auch für meine Canon HV 20 und gefällt mir eigentlich sehr gut, lässt sich auch ganz schnell wieder an und abschrauben. Ist eben das Orginalteil von Canon selber. Bin damals auf den Test hier gestoßen: http://www.niggli.com/page10/files/8d718b0242b96006bb325ed362b6e75a-2.html

Schattenlord

unregistriert

16

Dienstag, 18. November 2008, 18:45

Nebenbei, man nennt es einen Step-up Ring wenn man von einem kleineren auf ein größeres Gewinde geht und einen Step-Down Ring, wenn man von einem größeren auf ein kleineres Gewinde geht. :D
:P
Ich werds mir merken.
_____

@Der Unaussprechliche: Mmh.... ja, sieht auch gut aus. Werd ich mir noch überlegen...

So, nochmals Danke an alle.

Schattenlord

Social Bookmarks