Du bist nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Amateurfilm-Forum. Falls dies dein erster Besuch auf dieser Seite ist, lies bitte die Hilfe durch. Dort wird dir die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus solltest du dich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutze das Registrierungsformular, um dich zu registrieren oder informiere dich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls du dich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert hast, kannst du dich hier anmelden.

regsnerven

unregistriert

1

Freitag, 17. Oktober 2008, 21:41

Praktica DVC 5.1 oder welche solls werden?

Ich weiß, dass diese Frage hier sicherlich schon x-Fach diskutiert worden ist, aber leider gibt es kein angepinntes Thema oder so etwas, dass auch noch aktuell gehalten wird. Deswegen frag ich jetzt nochmal.

Ich habe heute den neune Weltbild-Katalog erhalten und dort diese Kamera entdeckt.

http://www.weltbild.de/praktica-dvc-5-1-…x.html?b=896759

Ich hab leider nicht genug Ahnung, um beurteilen zu können, ob sie nun gut ist oder man damit eher sein Geld zu Fenster rauswirft.

Allerdings ist mir schon einmal klar geworden: Optischer Zoom muss da sein und das nicht zu knapp. (Letzter Kauf war, sowas von ein Griff ins Klo...)

Naja bei der Kamera ist es ja jetzt so, dass sie nur 5fach optischen Zoom hat und die restlichen 15fach sind digital. Jedoch ist es ja ein HD-Camcorder mit einer sehr hohen Auflösung.
Nun weiß ich nicht, ob sich der optische Zoom Faktor mit der Auflösung automatisch verringert.

Auch war ich irgendwie immer der Meinung, wenn man auf Kassette/MiniDisc aufzeichnet ist das irgendwie besser, als auf SD-Karte (auch eine Meinung, die sich vor allen Dingen aus dem letzten Fehlkauf bildete). Lieg ich mit der Meinung richtig?


Was haltet ihr von der Kamera?

Hat sie vielleicht sogar jemand von euch und kann mir sagen, wie sie sich so im "alltäglichem" Einsatz handhaben lässt?

Ist das die richtige Kamera für mich, wenn ich ab und zu einen hochqualitativen (vom Bildmaterial her) Film drehen und den dann am PC bearbeiten will?

Oder soll ich doch gerade deswegen eine ganz andere Kamera nehmen?

Und worauf sollte man beim Kauf einer Kamera generell achten ?

Och gott^^ Ich hoffe, ich überlaste euch jetzt nicht mit den ganzen Fragen hier.

Vielen Dank schon einmal an alle, die antworten werden.

Rn

2

Freitag, 17. Oktober 2008, 22:07

Blubb

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »sunboy« (28. Juli 2015, 22:38)


regsnerven

unregistriert

3

Samstag, 18. Oktober 2008, 14:53

Erstmal danke für deine Antwort!

Natürliche möchte ich eine Kamera haben, die gute Aufnahmen macht, die sich auch gut weiterverarbeiten lassen, heißt, dass sie nicht bei eventueller digitaler Vergrößerung am PC gleich zum Pixelland werden.

Was meinst du mit "Dynamikumfang"?

Worauf ist denn speziell beim Kauf von Kameras zu achten? Meine Anwendungsgebiete, habe ich ja jetzt mehr oder minder geschildert. Falls du dazu noch Fragen hast, immer raus damit.

Du sagst, ich solle mir eine "halbwegs gutes DV-Modell" kaufen. Hast du dafür konkrete Beispiele bzw. Vorschläge?

Marcus Gräfe

Administrator

  • »Marcus Gräfe« ist männlich

Beiträge: 5 408

Dabei seit: 14. August 2002

Wohnort: Düsseldorf

Hilfreich-Bewertungen: 426

  • Private Nachricht senden

4

Samstag, 18. Oktober 2008, 14:58

Wenn der Preis der Kamera dein Maximalpreis bzw. Preisbereich ist, dann gibt es glaube ich im DV Sektor keine Alternativen.

5

Samstag, 18. Oktober 2008, 15:43

Blubb

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »sunboy« (28. Juli 2015, 22:38)


6

Samstag, 18. Oktober 2008, 20:32

Zitat von »"Blinx"«

Hab heute diesen "camcorder" gekauft. (Praktica DVC 5.1 HD)

Ich möchte jeden warnen dass das Teil bei schlechtem Licht absolut der letzte Schrott ist....

Ich hatte bis vor kurzem ne bestimmt 6 jahre alte JVC noch MiniDV die bessere Aufnahmen machte!!!

Bei gutem Licht/Sonne ist das Bild akzeptabel bis gut...Aber wirklich NUR outdoor.

Wenn du im Haus was aufnehmen willst greif lieber in die Tasche und hol dein Handy raus weil die 2 Meter zum Regal um die Praktica zu holen sind es nicht wert.

Das ZOOM Geräusch ist furchtbar laut!

Sonst macht das Teil einen soliden und eigentlich hochwertigen Eindruck.
Bis auf den SD Kartenslot Deckel der ist innen nicht lackiert und das Plastik ist nicht gerade geschnitten.

Ich plane mit einem Kollegen eine Art road trip durch skandinavien und kann nur hoffen das der camcorder wenigstens aus dem Auto was halbwegs brauchbares liefern kann.

Achja und noch was: du solltest eine SEHR ruhige Hand haben denn die Praktica verzeiht dir anders als meine olle JVC nicht das kleinste Zittern.

Oder halt Stativ.

Viele werden wahrscheinlich denken selbst schuld und haben wahrscheinlich Recht, aber was anderes war eben nicht im Budget, ich glaub schlauer ist es sich ein älteres Gerät anzuschaffen welches dann 720x576 und wenigstens 16:9 aufnimmt.

Fest steht bei Praktica verstehen die unter "HD" (1280x720) was ganz anderes, wahrscheinlich "Handy-Definition" oder sowas. Die .mov dateien kommen nämlich mit nur circa 4000kbs daher.

Wer am Tag bei gutem Licht aufnimmt bringt es dann auf so 4 stunden Aufnahmezeit mit einer 8GB SDHC Karte und sieht dann wie gesagt garnicht mal so schlecht aus! Wie das bei Bewegung dann ist kann ich noch nicht sagen dazu dann mehr falls das wen interessiert.

Ah und du solltest wenn möglich eine kleine Hand haben sonst wirst du nämlich mit dem kleinen Finger gerne das sehr schlau positionierte micro verdecken.

regsnerven

unregistriert

7

Sonntag, 19. Oktober 2008, 21:01

Danke euch allen und vor allem Davee. Hätte ich auch selber finden können *schäm* ^^

@Sunboy: Von welchem Preisbereich reden wir denn nach dem "bisschen weiter sparen" ? Und welche Camcorder sind in diesem Preisbereich zu empfehlen?

Was ich halt brauche:
Es muss nicht HD sein, Hauptsache sie macht gute Aufnahmen In- und Outdoor. Sie sollte auch an den Computer anschließbar sein und das nicht NUR mit FireWire und es wäre auch schön, wenn man nicht einen von diesen Convertern dazu benutzen müssten. Sie sollte, wenn möglich einen extra Anschluss für ein Mikrofon haben oder eines, dass auch bei windigem Wetter aufnimmt, was es soll.

Ich bin halt Amateur-Filmer und filme Urlaubsreisen und ab und zu mal einen Film, der dann aber qualitativ hochwertig sein soll. Ich weiß daher auch nicht genau, welcher Camcorder für mich der beste ist bzw. welche Spezifikation dieser haben muss.

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »regsnerven« (19. Oktober 2008, 21:12)


Darth Obi Wan Kenobi

Benutzter Unregistrierer

  • »Darth Obi Wan Kenobi« ist männlich

Beiträge: 545

Dabei seit: 2. Juli 2007

Wohnort: München

Hilfreich-Bewertungen: 7

  • Private Nachricht senden

8

Sonntag, 19. Oktober 2008, 22:11

Sie sollte auch an den Computer anschließbar sein und das nicht NUR mit FireWire und es wäre auch schön, wenn man nicht einen von diesen Convertern dazu benutzen müssten.


Um das FireWire wirst nicht rumkommen, denn selbst wenn die kamera einen USB ausgang hatt, ist dieser nur für die fotos gedacht, soweit die kamera diese funktion auch hatt.
bewegte bilder werden immer firewire gecaptured.
Findet uns hier auf Youtube :)

9

Sonntag, 19. Oktober 2008, 22:13

Das ist kompletter Quatsch. Er könnte sich ja genau so nen Festplatten- oder DVD-Camcorder holen (bei denen der Verarbeitungsprozess aber mühsamer ist und die Qualität mehr leidet).

Darth Obi Wan Kenobi

Benutzter Unregistrierer

  • »Darth Obi Wan Kenobi« ist männlich

Beiträge: 545

Dabei seit: 2. Juli 2007

Wohnort: München

Hilfreich-Bewertungen: 7

  • Private Nachricht senden

10

Sonntag, 19. Oktober 2008, 22:15

Ja schon, aber wenn er die kamera an den pc schließen will, dann nur über firewire.
Findet uns hier auf Youtube :)

11

Sonntag, 19. Oktober 2008, 22:20

Hm ?( Wenn du nen Festplatten-Camcorder hast kannst du den über USB an den PC anschließen.

Darth Obi Wan Kenobi

Benutzter Unregistrierer

  • »Darth Obi Wan Kenobi« ist männlich

Beiträge: 545

Dabei seit: 2. Juli 2007

Wohnort: München

Hilfreich-Bewertungen: 7

  • Private Nachricht senden

12

Sonntag, 19. Oktober 2008, 22:22

Ja is ja ok^^
aber ich bin halt von den "normalen"-handelsüblichen camcordern ausgegangen
Findet uns hier auf Youtube :)

13

Sonntag, 19. Oktober 2008, 22:25

Ja naja die klügere Variante ist es auf jeden Fall, da sollte man nicht zu verwöhnt rangehen.

regsnerven

unregistriert

14

Sonntag, 19. Oktober 2008, 23:09

Zitat

(bei denen der Verarbeitungsprozess aber mühsamer ist und die Qualität mehr leidet).


Was meinst du mit Verarbeitungsprozess?

Okay dann halt mit FireWire. Muss halt ein neues MAinboard her oder so:

Zitat

Was ich halt brauche:
Es muss nicht HD sein, Hauptsache sie macht gute Aufnahmen In- und Outdoor. Sie sollte auch an den Computer anschließbar sein und es wäre auch schön, wenn man nicht einen von diesen Convertern dazu benutzen müsste. Sie sollte, wenn möglich einen extra Anschluss für ein Mikrofon haben oder eines, dass auch bei windigem Wetter aufnimmt, was es soll.

Ich bin halt Amateur-Filmer und filme Urlaubsreisen und ab und zu mal einen Film, der dann aber qualitativ hochwertig sein soll. Ich weiß daher auch nicht genau, welcher Camcorder für mich der beste ist bzw. welche Spezifikation dieser haben muss.

Mac Mave

Filmzombie

  • »Mac Mave« ist männlich

Beiträge: 1 398

Dabei seit: 20. Juli 2005

Hilfreich-Bewertungen: 130

  • Private Nachricht senden

15

Montag, 20. Oktober 2008, 07:05

Lustig aber war, ich hab Bilder von dem teil in Bewegung gesehen und so leid es mir tut, da steckt wahrscheinlich wirklich irgendwelche Handy Technik drin. Mag sein dass man Outdoor am PC was erkennt, das Ganze ist unscharf, Farben reissen aus, Bild grieselt. Der optische Zoom ist eine Lachnummer, nicht mal einen digitalen Bidlstabi gibts. Bewegst du das Gerät verzieht sich das Bild, ähnlich wenn eine schlechte Grafikkarte anfängt zu pumpen.
Die Idee ist wirklich gut und wenn du sagst: Mehr geb ich nich aus!, dann hast du einen halbgaren 720p Camcorder der hier und da mal für ne Aufnahme reicht, den Anspruch damit einen Film zu drehen wird sie allerdings kaum gerecht. Einzig der Worklflow ist okay, das Ding erzeugt Quicktime Dateien, die kannste nach dem drehen einfach via USB auf den PC ziehen, weitaus weniger tragsich als "Vollpreis" HD Camcorder die ihre eigenen Formate auf die SD Karte bannen....

Der Preis ist bestimmt okay, aber da leg ich lieber ein paar Scheinchen drauf und erfreu mich an FullHD Videos mit gescheitem Objektiv und der richtigen Technik.

regsnerven

unregistriert

16

Montag, 20. Oktober 2008, 11:46

Danke. Allerdings hatten wir das schon geklärt ^^ Der Camcorder ist scheiße ^^

Wir sind schon bei der Frage angekommen: Was soll werden (2 Posts über dem hier).

17

Montag, 20. Oktober 2008, 15:00

Mit Verarbeitungsprozess mein ich einfach, dass viele Cams komprimiert aufzeichen. Da gibts dann unter Umständen (je nach Software) Probleme beim Importieren der Aufnahmen, also beispielsweise bei Adobe Premiere kommt es beim Importieren von komprimiertem Material häufig zu Schwierigkeiten, wenn auch nicht immer und überall (z.B. bei DV). Wobei Adobe da wohl auch ein Negativbeispiel ist. Aber musst du halt beim Kauf darauf achten in was es aufnimmt, vielleicht gibt es da auch ganz gute Alternativen, bei HD kenn ich mich jetzt nicht so gut aus.

regsnerven

unregistriert

18

Donnerstag, 23. Oktober 2008, 22:58

@Carli: Danke und zum Teil geile Videos auf deiner HP.

@alle anderen: Hat denn noch jemand einen Einkaufstipp für mich ?

Social Bookmarks