Du bist nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Amateurfilm-Forum. Falls dies dein erster Besuch auf dieser Seite ist, lies bitte die Hilfe durch. Dort wird dir die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus solltest du dich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutze das Registrierungsformular, um dich zu registrieren oder informiere dich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls du dich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert hast, kannst du dich hier anmelden.

1

Montag, 9. Juni 2008, 15:59

Filmanfänger braucht Hilfe

Guten Tag,
ich bin gerad bei google auf euer Forum gestoßen und da dachte ich mir melde ich mich mal an! :P

Bei der Gelegenheit stelle ich mich direkt mal ein bisschen vor.
Ich bin 21 komme aus dem Ruhrpott, spiele seit einigen Jahren Theater, möchte aber nun auf eine Filmschule um die Kunst der Regie zu lernen, in dem Zusammehang muss ich natürlich Bewerbungsvideos drehen und auch so habe ich 1, 2 Projekte die ich gerne verfilmen möchte.

Natürlich erzähle ich das nicht umsonst, denn mein Problem hat damit zu tun!^^
Ich suche nämlich eine Kamera mit der ich sowas alles machen kann und die vorallem in der Nachbearbeitung von den Formaten her leicht zu handhaben ist. Habe mir bereits einige Modelle angeschaut, doch da ich mir einfach total unsicher bin möchte ich gerne von euch wissen was so das Maß der Dinge, bei meinem Budget wäre.

Hier nun meine genaueren Kriterien:

3 chip technologie (wenn möglich)

HD, DV und Pal in guter Qualität
da ich meine privaten Projekte (zwingend.. is ne andere Geschichte) in HD drehen muss aber die Bewerbungsvideos auf VHS oder CD eingereicht werden müssen, brauche ich eine Kamera die alles gut beherrscht.

Ob Band oder festplatte ist egal.

Mikrofon- und Kopfhörereingang

Das integr. Mikro kann auch totaler Schund sein, da ich eh ein ext. verwenden werde.

Ich hab mir einige neueren HD Cams von JVC mal im Saturn angeschaut, aber da habe ich feststellen müssen, dass sie bei Schwenks starke Streifen gezogen haben bzw. sehr unscharf wurden, das würde ich gerne bei meiner zukünftigen Kamera vermeiden.

Nun mein Budget... da ich armer Student bin, fällt das nicht allzu hoch aus... ist der Knackpunkt an allem.

1000€ für alles, also Kamera und Zubehör.
Für die Kamera sollte also nicht mehr als 800€ drauf gehen, wenns einfach nicht günstiger als 1000 irgendwas geht, dann muss ich leider in den sauren Apfel beissen.

Aber ich bin für jeden Vorschlag dankbar, am liebsten hätte ich gerne Vorschläge von Leuten die auch Erfahrungen mit dieser Cam haben.

Ich danke schonmal für alle Antworten! :P

MfG
JodmoS

realAndyworld

unregistriert

2

Montag, 9. Juni 2008, 16:23

also ne gute HD kamera für 800€ findet ma nicht so leicht, ich wollte mir letztens die Sony SR11 Handycam mit 60GB speicher und natürlich HD bei ebay (neu und mit garantie) für so ca. 800€ kaufen (auf der herstellerseite ist sie um eine summe teurer), da ich aber etwas mehr geld zur verfügung habe, hole ich mir doch eine andere, ansonsten würde ich mir dir SR11 holen

HTS_HetH

unregistriert

3

Montag, 9. Juni 2008, 16:43

Für deine Preisspanne käme die Canon HV20 noch in Betracht. Kompatibel da noch HDV auf miniDV Tape und nicht AVCHD wie die o.g. SR11. Die HV20 erfreut sich im indie Filmer Bereich recht großer Beliebtheit wäre preislich genau dein Ding. Dürfte so bei 800 euro liegen wenn ich mich recht entsinne, denn inzwischen ist der Nachfolger die HV30 schon auf dem Markt, die ist noch etwas teurer.

Social Bookmarks