Du bist nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Amateurfilm-Forum. Falls dies dein erster Besuch auf dieser Seite ist, lies bitte die Hilfe durch. Dort wird dir die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus solltest du dich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutze das Registrierungsformular, um dich zu registrieren oder informiere dich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls du dich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert hast, kannst du dich hier anmelden.

mbuna1966

unregistriert

1

Freitag, 18. April 2008, 20:28

manfrotto einbeinstativ

hallo, eine frage in die runde, ich will mir ein einbeistativ sowie einen dazugehörigen kopf von manfrotto für meinen kleinen panasonic camcorder kaufen.
ich blicke nur noch nicht ganz durch welches modell vom stativ geeignet ist und welcher kopf dazu passt.
wäre nett, wenn mal jemand mir weiterhelfen könnte. interessant wäre auch noch, wo man die teile preiswert beziehen kann.


mfg. mbuna

ps: braucht man überhaupt einen zusätzlichen kopf, oder läßt sich die camera auch direkt auf dem bein anbringen?

2

Freitag, 18. April 2008, 21:23

Ein Einbeinstativ?
Du weißt schon, daß man damit keine ruhige Kameraführung hat und das Stativ immer festhalten muß, was mit Wackeln verbunden ist?
Dazu brauchst Du zumindest keinen Schwenkkopf. Und um welches Stativ genau handelt es sich?
Google: Datenblatt und Stativname, dann solltest Du erfahren, ob die Schraube für die Kamera drauf ist.

Discordia

Registrierter Benutzer

Beiträge: 498

  • Private Nachricht senden

3

Samstag, 19. April 2008, 18:38

Ich habe ein Einbeinstativ von Manfroto und ich muss sagen es ist phänomenal. Wenn man mobil sein will und ruhige Aufnahmen drehen will ist das spitzenmäßig. Man galubt garnet wieviel ein verlängerter Hebel bringt wenn man die Kamera trägt. Man kann mit einem Einbeinstativ auch schöne bewegte Aufnahmen aus Bodennähe machen. Ich drehe grad an meiner Schule einen Dokomentar film über unsere Abschlussklasse und da hat es mir schon gute Dienste geleistet.

4

Montag, 21. April 2008, 16:16

Zum ernsthaften Filmen würde ich mir immer die Zeit für ein Dreibenstativ nehmen, aber wenn man unterwegs filmt, ist ein Einbeiner extrem nützlich.

Social Bookmarks