Du bist nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Amateurfilm-Forum. Falls dies dein erster Besuch auf dieser Seite ist, lies bitte die Hilfe durch. Dort wird dir die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus solltest du dich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutze das Registrierungsformular, um dich zu registrieren oder informiere dich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls du dich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert hast, kannst du dich hier anmelden.

harz-regie

unregistriert

1

Sonntag, 16. März 2008, 22:27

Kamera mit Mikroanschluss gesucht für unter 1.000 €

Hi

für unser neues Filmprojekt sind wir auf der Suche nach einer Kamera für unter 1000 €, und zwar mit Mikroanschluss soll sie sein.
Habt ihr Ideen, was da infrage kommt oder Angebote? Marke ist egal.

Vielen Dank!

gruß Björn


*Topic verschoben*

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Marcus Gräfe« (16. März 2008, 23:24)


KingCerberus

unregistriert

2

Sonntag, 16. März 2008, 23:02

Wenn du sonst keine Auswahlkreterien hast ausser, dass ein Mic-eingang vorhanden sein soll, schau dir doch einfach mal ein paar Angebote im aktuellen Medie Markt Prospekt an bzw. geh in und lass dir ein paar Modelle vorführen.

Bri&DI Studios

unregistriert

3

Samstag, 22. März 2008, 16:00

Unser Anforderungen sind 3CCD chip,Mini Dv oder Festplatte, Manueller Fokus und Manueller weißabgleich.

Unsere Recherchen haben ergeben dass die Panasonic NV-GS230EG-S die einzige Kamera in unserer Preisklasse ist die diese kriterien erfüllen

SG Trooper

unregistriert

4

Samstag, 22. März 2008, 16:23

Also ich bin im Besitz einer solchen Kamera. Der nachteil ist das man den Miceingang nicht regeln kann. ER übersteuert aber zum Glück nicht. Habe die Kamera letztens mit einem Vivanco Kondenstaor Mic getestet und es liefert gute Ergebnisse. Ich bin jedenfalls mit der Ton Quali zufrieden. Die Bild Quali könnte besser sein. Besonders bei wenig Licht. Also für dunkle Räume ist die Kamera bedingt tauglich. Der Preis liegt in Online Shops bei etwa 350,- €. Da hat man wenigstens noch Luft für sonstiges Equipment. Hab mir noch vor ne Videoleuchte und ein Richtmicro zu holen. Da kann es dann schon etwas teurer sein.

ghostpictures.de

Independentspielfilme und Kurzfilme - www.ghostpictures.de

  • »ghostpictures.de« ist männlich

Beiträge: 2 099

Dabei seit: 19. Oktober 2007

Wohnort: Berlin

Hilfreich-Bewertungen: 26

  • Private Nachricht senden

5

Freitag, 28. März 2008, 18:09

Panasonic NVGS500...

Beste Cam in der Preisklasse. Regelbares Mic- IN!

Mein Film wurde damit gedreht.

a very bad experience - Kurzfilm - 1. Platz beim GameStar Filmwettbewerb

6

Freitag, 28. März 2008, 23:59

Für 1000 Euro bekommst du auch schon ansehnliche HD Camcorder, wie die beliebte Canon HV20, bei amazon für 770€, oder als Festplattencamcorder von JVZ die GZ-HD3 und die GZ-HD7. Die HD7 kostet zwar 1150 (bei amazon) hat dafür aber diesen wunderschönen Drehring zum manuellen Fokussieren, mich überzeugt auch die Ästhetik der Kamera, ich weiss jetzt nicht wie die in Test abgeschnitten hat, aber wenn es die als DV Kamera gäbe, würde ich mir die auf jeden Fall holen.

Gruß Jonny

Bri&DI Studios

unregistriert

7

Dienstag, 1. April 2008, 20:00

1. die angelegenheit ist erledigt- Kamera ist gekauft
2. sollte schon mini DV oder Festplatte was Canon scho ma ausschließt
3. HD brauch ich nicht. keiner unserer Crew hat einen HD Fernseher und einen normalen kriegt man mit der NV-GS230 auch erschlagen. müsste ich ja eh runterrendern weil mir blueray zu teuer ist.
4. Mein freund hat übertrieben. Meine eltern blockten ab 500€ sodass die NvGS230 die einzige möglichkeit war. dann kann ich mir wenigstens noch stativ, Tasche, zweiten akku und weitwinkelobjektiv leisten...
(obendrein ist dann nicht alles geld auf einmal weg.)

Social Bookmarks