Du bist nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Amateurfilm-Forum. Falls dies dein erster Besuch auf dieser Seite ist, lies bitte die Hilfe durch. Dort wird dir die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus solltest du dich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutze das Registrierungsformular, um dich zu registrieren oder informiere dich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls du dich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert hast, kannst du dich hier anmelden.

Bri&DI Studios

unregistriert

1

Sonntag, 24. Februar 2008, 18:56

Winamp media file: MOD

Hi leute
Ich habe schon länger ein problem : Unsere Kamera von Panasonic (seriennum &Co weiß ich nicht mehr) und die nimmt alle dateien im Format mit der Endung MOD auf. Dieses kann der Windows Mediaplayer zwar abspielen doch MVD und Adobe CS3 akzeptieren das Format nicht. Bisher haben wir die Dateien alle vorher durch Power Director Express gezogen und als Mpeg oder Avi exportiert aber jez habe ich dieses Programm nicht auf dem Neuen PC.
Hat jemand das gleiche Problem und/oder eine idee Wie man es lösen kann?

Mfg Zonk

2

Sonntag, 24. Februar 2008, 19:26

Versuchs mal mit SUPER .

Marcus Gräfe

Administrator

  • »Marcus Gräfe« ist männlich

Beiträge: 5 413

Dabei seit: 14. August 2002

Wohnort: Düsseldorf

Hilfreich-Bewertungen: 428

  • Private Nachricht senden

3

Sonntag, 24. Februar 2008, 19:51

Nimmt die Kamera auf Bänder oder auf Festspeicher auf?

Bri&DI Studios

unregistriert

4

Samstag, 1. März 2008, 20:15

Sorry hab vergessen den Thread zu abbonieren
Die kamera nimmt auf festplatte auf
Und ich habe mich geirrt
Es ist ein JVC Camcorder der Everio Serie. Seriennummer ist nicht gut lesbar.
Ich meine es wäre die GZ-MG24. Nicht mehr im Handel.
Ein PC sagt es wäre Winamp media file der andere meint es wäre eine MPEG Kodierung
Mit Super habe ich es bereits einmal Probiert. Aber Ich teste es jatzt bei der gelegenheit nochmal.
Edit: Super kennt das format überhaupt nicht. Ist glaub ich ein der wenige male in denen dieses wundermittel scheitert
Edit2: Noch eine Möglichkeit gefunden. Endung umbenennen. aber das ist noch aufwändiger als sie durch Cyber link zu jagen und die Qualität ist auch noch schlechter

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Bri&DI Studios« (1. März 2008, 20:25)


Nomisfilm

unregistriert

5

Sonntag, 2. März 2008, 19:26

Edit2: Noch eine Möglichkeit gefunden. Endung umbenennen. aber das ist noch aufwändiger als sie durch Cyber link zu jagen und die Qualität ist auch noch schlechter


Die Endung umbenennen ist aufwendiger als das Video neu zu codieren? Also ich brauch dazu genau 2 Klicks: Rechtsklich auf die Datei, Klick auf "Umbenennen" Und nauen Dateinamen eingeben...

Die Qualität sollte dabei aber nicht sinken, denn der Inhalt der Datei wird durch bloßes Umbenennen auf keinen Fall geändert! Es könnte höchstens sein, dass dein Videoprogramm auf grund der anderen Dateiendung die Videodatei falsch interpretiert und somit eine niedrigere Videoqualität benutzt als vorhanden (Ist mir auch schon passiert)...

MichaMedia

unregistriert

6

Montag, 3. März 2008, 02:58

Benutze zum Wandeln das Programm JOE
ich denke damit wirst du dann Glücklich um es in Magix und co weiter zu verarbeiten

PS: Diesen Tip, plus nachrechere obs geht und alle ein :) bringen, dauerte 16sek. mit Google

Social Bookmarks