Du bist nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Amateurfilm-Forum. Falls dies dein erster Besuch auf dieser Seite ist, lies bitte die Hilfe durch. Dort wird dir die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus solltest du dich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutze das Registrierungsformular, um dich zu registrieren oder informiere dich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls du dich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert hast, kannst du dich hier anmelden.

ghostpictures.de

Independentspielfilme und Kurzfilme - www.ghostpictures.de

  • »ghostpictures.de« ist männlich
  • »ghostpictures.de« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 2 099

Dabei seit: 19. Oktober 2007

Wohnort: Berlin

Hilfreich-Bewertungen: 26

  • Private Nachricht senden

1

Freitag, 8. Februar 2008, 17:35

Frage zu Weitwinkelobjektiv für Panasonic NVGS-500

Hi,

suche ein gutes Weitwinkelobjektiv für meine Panasonic NVGS-500.

Wichtig ist dass die Qualität nicht unter dem Weitwinkelobjektiv leidet.

Was für einen Preis sollte man für ein "gutes" Weitwinkelobjektiv erwarten?

Ist sowas,

http://cgi.ebay.at/0-5-Weitwinkel-Panaso…4QQcmdZViewItem

gut, oder sollte ich lieber die Finger von Ebay angeboten lassen?

Welche Firmen stellen gute Weitwinkelobjektive für Digi Cams her, Preis bis circa 100 Euro?

Dave

K-dinaL

unregistriert

2

Sonntag, 10. Februar 2008, 10:59

Also ich würd das auch gern mal wissen, das gibts auch für nv-gs 180, weil wenn man danach tiefenunschärfe hätte wär das doch ne tolle sache :D

Zitat

Mit diesem hochwertigen Weitwinkel Vorsatzobjektiv 0,45x verkürzt sich Brennweite Ihres Kameraobjektivs um den Faktor 0,45 aus einer Brennweite 35mm wird ein Weitwinkel ca 16mm !
Heißt das dann, dass es den 35mm Effekt erzeugt?

mfg

EDIT: Warum sind da diese komischen Bs die ich im Editor nich sehn kann?! -.- Ich schau mal in den Quellcode...


Geht doch^^

Marcus Gräfe

Administrator

  • »Marcus Gräfe« ist männlich

Beiträge: 5 413

Dabei seit: 14. August 2002

Wohnort: Düsseldorf

Hilfreich-Bewertungen: 428

  • Private Nachricht senden

3

Sonntag, 10. Februar 2008, 13:25

Heißt das dann, dass es den 35mm Effekt erzeugt?


Nein!

Einen Weitwinkel unter 100 EUR sollte man nicht anrühren. Ab 100 EUR kann man die schon einigermaßen gebrauchen. Besser sind die für 250 und mehr.

NO!R

Theater!

Beiträge: 301

Dabei seit: 24. Juni 2007

Wohnort: München

Hilfreich-Bewertungen: 28

  • Private Nachricht senden

4

Sonntag, 10. Februar 2008, 14:31

Ich denke hier wird einiges verwechselt. Zum einen ist hier mit den 35mm die brennweite gemeint. Die 35mm adapter heißen deswegen 35mm da es die größe des Films angibt die ja bekannterweise 35mm beträgt (und man dadurch Objkektive von 35mm Kameras draufschrauben kann). Zum anderen reduziert Weitwinkel immer die Tiefenunschärfe.

Zur Erklärung: der einzige Grund warum digitale Kameras nicht die Tiefenunschärfe von 35mm Kameras haben liegt an der größe des Chips und die daurch veränderte Brennweite. Die Chips in Consumer-Kameras sind um einiges kleiner als der Film in einer 35mm Kameras. Dadurch wird auch die Brennweite verändert. D.h 50mm (Brennweite) bei Film-Kameras ist 1:1 zu dem was wir sehen ; 50 mm bei Digitalkameras ist schon ein starker Telebereich. Ich weiß jetzt nicht genau wieviel z.b. 85mm umgerechnet sind (ich vermute mal grob geschätzt um die 400mm), aber da ja größere Brennweiten weniger Tiefenschärfe ergeben, haben 35mm Kameras bereits bei kleineren Brennweiten einen unscharfen Hintergrund.

Schwer schriftlich zu erklären ^^

ghostpictures.de

Independentspielfilme und Kurzfilme - www.ghostpictures.de

  • »ghostpictures.de« ist männlich
  • »ghostpictures.de« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 2 099

Dabei seit: 19. Oktober 2007

Wohnort: Berlin

Hilfreich-Bewertungen: 26

  • Private Nachricht senden

5

Sonntag, 10. Februar 2008, 19:46

Ich möchte ein handelsübliches Weitwinkelobjektiv was ich an meine Cam schrauben kann damit ich einen größeren Bildauschnitt habe,

keinen 35mm Adapter. ;)

JoeFX

Registrierter Benutzer

  • »JoeFX« ist männlich

Beiträge: 564

Dabei seit: 9. Oktober 2007

Hilfreich-Bewertungen: 25

  • Private Nachricht senden

6

Sonntag, 10. Februar 2008, 20:22

@marcus:
da muss ich dir widersprechen. mein weitwinkel hat 50€ gekostet und bringt super ergebnisse. "Enemy?" hab ich z.B. damit gedreht. das bild wird nicht unscharf und der rand auch in ordnung. schwarze ecken auch nicht im bild. weitwinkelwirkung wird erzielt und das bild bei fahrten stabilisiert.

@ghostpictures.de:
ich kenn den händler leider nicht und kann dir auch nicht sagen ob seine ware astrein ist.... mein weitwinkel hab ich auch von eBay ;)

mfg

Commander

unregistriert

7

Sonntag, 10. Februar 2008, 22:41

@ghostpictures: habe auch die NV-GS 500 und einen Raynox HD6600, warte jetzt nur noch auf den Adapterring, da der Raynox 52mm hat und die NV-GS 500 43mm. Wenn ich den Adapter habe kann ich ja mal ein paar Bilder posten. Der Raynox ist ein O,66 Weitwinkel, hier ist die Verzeichnung recht niedrig. Bei nem 0,5er wird die Verzeichnung schon extremer. Außerdem muss man immer auf Vignettierungen aufpassen. Vielleicht kann ich dir ja damit bei deiner Entscheidung helfen. Raynox hat eigentlich einen Recht guten Namen und ist günstig.

Marcus Gräfe

Administrator

  • »Marcus Gräfe« ist männlich

Beiträge: 5 413

Dabei seit: 14. August 2002

Wohnort: Düsseldorf

Hilfreich-Bewertungen: 428

  • Private Nachricht senden

8

Sonntag, 10. Februar 2008, 23:27

@JoeFX: Ich habe 150 bezahlt und das ist relativ schlecht. Dann habe ich noch ein Original Canon für 250, das ist gut.

Alexxx11

Registrierter Benutzer

  • »Alexxx11« ist männlich

Beiträge: 1 832

Dabei seit: 26. Juli 2006

Wohnort: Berlin

Hilfreich-Bewertungen: 39

  • Private Nachricht senden

9

Montag, 11. Februar 2008, 14:30

Der Hersteller dörr hat aktuell eine Weitwinkelseria ab ca. 100 - 250 Euro herausgebracht.

10

Montag, 11. Februar 2008, 16:58

@JoeFX: Ich habe 150 bezahlt und das ist relativ schlecht. Dann habe ich noch ein Original Canon für 250, das ist gut.
Also ich kenn mich da jetzt nicht sonderlich aus, aber nur weil man mit einem Produkt der Preisklasse schlechte Erfahrungen gemacht hast bedeutet dass doch nicht dass das bei allen anderen auch so ist. Ich find die Behauptung etwas gewagt, und anscheinend trifft sie ja auch nicht zu. Blos dass man Leuten nicht gleich was unnötig teures "aufschwatzt" und sie damit in den Ruin treibt, das wäre nicht erstrebenswert. Aber wenn du noch mehr Erfahrungen damit gemacht hast, entschuldige ich mich.

11

Montag, 11. Februar 2008, 20:09

Ich hab mir letztens ein Canon (SLR) Objektiv bei ebay geschossen, um das zu verbasteln. Am Ende hatte ich dann die große Frontlinse, die vor meinen Camcorder gehalten gibt ein echt gutes Ergebnis, ich habe jetzt zwar keinen Vergleich zu einem richtigen Weitwinkelobjektiv, allerdings ist das natürlich Preislich gesehen unschlagbar. Defekte SLR Objektive kriegste ja schon unter 10 Euro mit Porto, musst halt nur drauf achten, dass nicht die Linsen beschädigt sind, und ich weiss auch nicht, welche Objektive alles dafür geeignet sind. Ich kann morgen mal nen Sample hochladen.

Gruß Jonny

Marcus Gräfe

Administrator

  • »Marcus Gräfe« ist männlich

Beiträge: 5 413

Dabei seit: 14. August 2002

Wohnort: Düsseldorf

Hilfreich-Bewertungen: 428

  • Private Nachricht senden

12

Montag, 11. Februar 2008, 20:14

@Carli: Kommt ja drauf an, was man unter guter Qualität versteht. Bei einem 2000 EUR Camcorder habe ich halt höhere Ansprüche an einen Weitwinkelkonverter, als jemand, der nur einen 200 EUR Camcorder hat.

13

Montag, 11. Februar 2008, 20:21

Ja stimmt natürlich, es hat sich blos so angehört wie wenn man die Dinger komplett vergessen kann, aber da ich mich bei den Kriterien jetzt nicht so auskenne bin ich lieber mal still. Verzeihung.

14

Dienstag, 12. Februar 2008, 15:10

Was kann man den bei einem solchen Adapter alles falsch machen? Ich meine, woher kommt der Qualitätsverlust. Welcher Art ist der Qualitätsverlust, wie kann man sich das Vorstellen, sind die Farben fürn Arsch oder wird das bild unschärfer?

Bedeutet ein 0.5x Weitwinkel, das die neue Brennweite 50% der alten beträgt? Also genau doppelt soviel? Also bei 47mm (equivalent zu einer 35mm Kamera) wäre das dann 23mm?

Und wenn ich grad schon in einem Weitwinkelthread am Fragen bin:
Wenn ich ein Fisheye aufschraube, und keine schwarzen Ecken haben will müsste ich doch Theoretisch blos ein bischen zoomen. Funktioniert das dann noch?
Oder generrel: Kann ich mit aufgeschraubtem Weitwinkel/Fisheye noch nach Herzenslust Zoomen?

Bei Ebay gab es einige WWs mit passendem Gewinde (37mm) allerdings steht bei den meisten unter verwendbare Cams meine GS 320 nicht. Lässt sich das WW trotzdem auf der 320 verwenden?

K-dinaL

unregistriert

15

Dienstag, 12. Februar 2008, 16:11

joa ich denk doch mal schon, bei den filtern die ich mal für 30€ gekauft warn stand meine 180 auch nich dabei aber hat auch geklappt, auch wenn die filter für ArMüll waren ;)

16

Freitag, 15. Februar 2008, 15:20

warum einfach wenns noch einfacher gehts?

Was kann man den bei einem solchen Adapter alles falsch machen? Ich meine, woher kommt der Qualitätsverlust. Welcher Art ist der Qualitätsverlust, wie kann man sich das Vorstellen, sind die Farben fürn Arsch oder wird das bild unschärfer?

Der Qualitätsverlust den du am meisten zu fürchten hast, ist, dass eine Linse immer etwas Licht reflektiert, wie viel das ist, hängt von der Qualität der Linse ab. Bei einer Oberflächenvergütung wird versucht die Reflektion so weit wie möglich zu minimieren, denn das Licht was reflektiert wir, fällt ja weg, und kann nicht mehr deinen Kamerachip erleuchten.

Bedeutet ein 0.5x Weitwinkel, das die neue Brennweite 50% der alten beträgt? Also genau doppelt soviel? Also bei 47mm (equivalent zu einer 35mm Kamera) wäre das dann 23mm?

Da bin ich mir nicht sicher, aber ich glaube das kann man so sagen

Und wenn ich grad schon in einem Weitwinkelthread am Fragen bin:
Wenn ich ein Fisheye aufschraube, und keine schwarzen Ecken haben will müsste ich doch Theoretisch blos ein bischen zoomen. Funktioniert das dann noch?
Oder generrel: Kann ich mit aufgeschraubtem Weitwinkel/Fisheye noch nach Herzenslust Zoomen?


Zommen kannst du, ja, nach Herzenslust, nein, jedenfals nicht bei meinem "selbstgebauten", bei anderen warscheinlich auch nicht. Aber das relativiert sich eigentlich, denn wenn du einen Weitwinkel benutzt, willst du ja gerade NICHT in den Telebereich, und ein bisschen zoomen geht schon, bei mir so 5-6 Fach.

Bei Ebay gab es einige WWs mit passendem Gewinde (37mm) allerdings steht bei den meisten unter verwendbare Cams meine GS 320 nicht. Lässt sich das WW trotzdem auf der 320 verwenden?

Ich würde jetzt spontan sagen Glas ist Glas, und das dürfte eigentlich kein Problem geben, aber warum probierst du es nicht so wie ich, mit einem alten SLR- Objektiv, du musst die Linse eigentlich nur an der Kamera befestigen, und fals das doch nichts für dich ist, für das wenige Geld kann mans ja mal probiert haben.

Ich hatte ja versprochen ein Beispiel Video hochzuladen, in dem Video sieht man ja noch die schwarzen Ecken, die sieht man normalerweise nicht, ich hatte den Frontring meiner Kamera nicht abgenommen, deshalb sieht man das.[myshare]d42451707784[/myshare]

Gruß Jonny

ghostpictures.de

Independentspielfilme und Kurzfilme - www.ghostpictures.de

  • »ghostpictures.de« ist männlich
  • »ghostpictures.de« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 2 099

Dabei seit: 19. Oktober 2007

Wohnort: Berlin

Hilfreich-Bewertungen: 26

  • Private Nachricht senden

17

Freitag, 15. Februar 2008, 17:48

Jonny:

Danke für das Video... Da ist der Effekt sehr gut zu erkennen. =)

(Mal was anderes: Was bedeutet Main Concept rechts oben im Film? Beim Sanchez sein Raketen Test Video war das auch.)

18

Dienstag, 19. Februar 2008, 18:04

Ich hab mal Ebay gefragt und folgendes Angebot gefunden, dass mir Preislich und von der angeblichen Qualität passend erscheint.

Ich denke die 85 Euro sind ein akzeptabler Preis für ein gutes Fisheye. Auf der Herstellerseite kann man Beispielvideos abspielen, auf denen auch gut zu erkennen ist, dass die Qualität nicht leidet und auch der Fisheye-Effekt nicht sonderlich stark ausgeprägt ist. - Eigentlich genau dass was ich möchte.

Gibts hier noch jemanden der Schreit "Blos nicht!" oder "Da ists billiger!"?

Ebay-Link


Billiger wär zum Beispiel da: Kein Ebay
was mich allerings verwirrt ist "Es kann an digitalen Camcordern und an den Nikon CoolPix Modellen mit 28mm Filtergewinde verwendet werden." und "Gewindedurchmesser 37mm" ist das jetzt 28 oder 37mm? 37 brucht ich

Dieser Beitrag wurde bereits 4 mal editiert, zuletzt von »AmenX« (19. Februar 2008, 18:14)


Commander

unregistriert

19

Donnerstag, 21. Februar 2008, 23:28

So habe jetzt den Adapterring und den Weitwinkel und kann nur sagen die perfekte Kombination Raynox HD6600 Adpterring von 43mm auf 52mm mit der NV-GS 500. Ich habe keinerlei Randbildung in den Ecken weder im 4:3 noch im 16:9 Modus. Die Vignettierungen sind sehr Gering. Und das Bild bleibt perfekt scharf. Der Raynox ist sogar voll durchzommbar wobei ein leichter Schärfeverlust festzustellen ist. Aber da die Kamera sowieso sauscharf ist fällt es nich so unangenehm auf. Aber ein Weitwinkel ist ja auch nich zum zoomen da, sondern um einen größeren Bildausschnitt zu geben.

JoeFX

Registrierter Benutzer

  • »JoeFX« ist männlich

Beiträge: 564

Dabei seit: 9. Oktober 2007

Hilfreich-Bewertungen: 25

  • Private Nachricht senden

20

Montag, 25. Februar 2008, 22:47

@marcus: die cam hat 1000€ gekostet :D ...

Social Bookmarks