Du bist nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Amateurfilm-Forum. Falls dies dein erster Besuch auf dieser Seite ist, lies bitte die Hilfe durch. Dort wird dir die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus solltest du dich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutze das Registrierungsformular, um dich zu registrieren oder informiere dich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls du dich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert hast, kannst du dich hier anmelden.

JoeFX

Registrierter Benutzer

  • »JoeFX« ist männlich

Beiträge: 564

Dabei seit: 9. Oktober 2007

Hilfreich-Bewertungen: 25

  • Private Nachricht senden

21

Mittwoch, 6. Februar 2008, 18:57

welche analog kamera war das?

mfg

Marcus Gräfe

Administrator

  • »Marcus Gräfe« ist männlich

Beiträge: 5 413

Dabei seit: 14. August 2002

Wohnort: Düsseldorf

Hilfreich-Bewertungen: 428

  • Private Nachricht senden

22

Mittwoch, 6. Februar 2008, 19:14

ach ja: analoges material ist zwar pal, hat aber keine spezifische auflösung. es ist wie normales fernseherbild eben 800x600 und darunter, aber minidv ist 100%besser als altes analog. und ich weiß das, weil ich vor drei jahren noch zwei hi8 kameras zum filmen hatte.


Fernsehen = PAL = 720x576 25i, nichts mit 800x600...

Und nur am Rande: Es kommt ja wohl auf die analoge Kamera an. Gegen eine Betacam SP wird ein 300 EUR miniDV Camcorder nicht ankommen.

Drago90

unregistriert

23

Mittwoch, 6. Februar 2008, 19:25

Glaubt es mir doch, die Kamera hat nur 320x240, wenn ich bei Windows Movie Maker importiere, zeigt der auch solche Daten an! Kann euch net sagen was das für ne analoge Cam iss, aber sie ist sehr alt! Außerdem hat die Cam kein Firewire wie ich gerade erfahren habe und das soll ja anscheinend auch Nachteile haben!

HTS_HetH

unregistriert

24

Mittwoch, 6. Februar 2008, 20:21

Lass doch mal die analoge Kamera aus dem Spiel du schreibst doch schon das du eine NV GS 24 von Panasonic hast.

Steht selbst beim MEdia Markt drin als Mini DV ud da steht ach DV out sprich Firewire: http://www.media-markt.de/ph/pa/index.php?pid=1004

Da kann dann nur DV Qualiy mit 720x576 25 fps rauskommen, sofern dein Capture Programm auch dies als Grundlage hat und nicht durch eine Einstellung bereits bime Capturen schon so nen 320x240 web auflösungsmurks aufzeichnet.

Beim Movie Maker muss man auch explizit sdagen das er in DV AVI aufzeichnen soll sonst macht er Standardmäßig schlechte Qualy und kleinere Auflösung.

Drago90

unregistriert

25

Mittwoch, 6. Februar 2008, 20:24

Mir fällt da grad was auf:

1. Steht da "Web" wenn ich was aufzeichne auf dem Display!

2. Hab ich glaub gar kein Firewire Kabel... Ist das viel besser als USB?

K-dinaL

unregistriert

26

Mittwoch, 6. Februar 2008, 20:28

aber hallo, klar ist das besser ^^ Also schau mal in den Reszensions Bereich, dort ist eine Kamera von Panasonic vont Lichte getestet, würde so in der Preisgegend das beste sein was du bekommen kannst. es sei denn du stehst auf gebrauchtkameras, dann kriegst du mit n bissel glück für dein budget mal ne Panasonic NV-GS 180 EG-S

HTS_HetH

unregistriert

27

Mittwoch, 6. Februar 2008, 20:41

Der Witz ist ja er hat genauso eine Kamera wie er haben will nur captured er die Daten falsch ;)

Blood Angel

unregistriert

28

Mittwoch, 6. Februar 2008, 20:52

Bevor hier noch einmal mit Halbwissen um sich geschmissen wird! Buchtipp:




Sehr gutes Buch, beantwortet vieeeeeeeeeeele Fragen!

Drago90

unregistriert

29

Mittwoch, 6. Februar 2008, 21:03

Leute, ihr verurteilt mich zu Unrecht und ihr kapiert das irgendwie net!

Ich hab das aufgenommene Video ganz normal per USB an den Computer angeschlossen und übertragen = schlechte Qualität!

Also lag der Qualitätsverlust schonmal nicht an mir!

Außerdem habe ich nicht so ein komisches Firewire Kabel und hatte auch nie eins! Also das heißt: Erst kaufen... Kann ich also auch nix dafür!

Und auf der Anzeige während dem Aufnehmen steht tatsächlich was von wegen "Web"! Vielleicht liegt das ja daran! Auf jeden Fall werde ich mir so ein Kabel besorgen müssen... Aber ich bin mir mit der Qualität trotzdem net so sicher ob da die Cam so gut iss... Selbst über USB müsste es doch brauchbare Resultate geben, gibt es aber net!

Drago90

unregistriert

30

Mittwoch, 6. Februar 2008, 21:08

Und nochwas: Wie lässt sich dann die schlechte Qualität auf dem Fernseher erklären? Die ist echt nicht PAL würdig und da geht auch nix über USB! Die uralte analoge Cam (keine Ahnung wie gut die jetzt ist, aber die ist 14 Jahre alt und hat ca. 600 Mark gekostet) ist am Fernseher auch EINIGES besser als die neue Cam, also überzeugt von eurem Gerede bin ich noch nicht!

KingCerberus

unregistriert

31

Mittwoch, 6. Februar 2008, 21:19

Was sagt denn deine Bedienungsanleitung zum Thema "Datenübertragung zum PC"?

Und wenn da schon steht "Web" und du die Cam per USB ansteckst und die Auflösung dann schon 320x240 Pixel beträgt, kann man schon fast davon ausgehen, dass dies eine Webcamfunktion ist. Dass die Quali dann schlecht ist, kann ich mir vorstellen. Deswegen war mein Tip, dass du dich erstmal hier im Forum informierst, bevor du dich vor Verzweiflung anfrisst.
Hier stehen soviele Informationen, dass du dein Wissen schonmal imens verbessern kannst.

HTS_HetH

unregistriert

32

Mittwoch, 6. Februar 2008, 21:21

Kommen wir doch mal zum Punkt. Ist dsa hier die Kamera von der du redest, die du jetzt hast?
http://www.ciao.de/Panasonic_NV_GS24__Test_3242297

Wenn ja, dann ist es eine MiniDV Cam, dann kann sie 720x576, 25 fps und entspricht exakt den Anforderungen die du hier eingangs gestellt hast an eine Kamera. JEtzt liegt es eben an dir die Einstellungen zu prüfen bei mCapturen auf den PC wo da der Fehler liegen könnte. Das im Display was von Web steht ist shcon mal generell schlecht weil Web auch immer dafür steht das es ne niedirge schlechte Auflösung ist. Das klingt aber mehr nach einer Voreinstlelung oder ähnlichem und sagt nichts über die Kamera selbst aus. Mini DV ist ein Standart und dieser besagt eben Auflösung ist fix bei 720x576 und 25 Bilder (bzw 50 Halbbilder würden wir jetzt ins Detail gehen aber das ist erstmal zweitrangig).

Drago90

unregistriert

33

Mittwoch, 6. Februar 2008, 21:24

Okay danke Jungs, aber es gibt einfach keine Einstellung, mit der ich dieses Web wegbekomme! Ich habe schon die Optionen durchforstet!

K-dinaL

unregistriert

34

Mittwoch, 6. Februar 2008, 21:32

und die Anleitung auch? Und Google auch? ;)

Drago90

unregistriert

35

Mittwoch, 6. Februar 2008, 21:39

Also die Sache mit dem "Web" war ein Fehlschlag... Habs nachgeschlagen, das kommt nur wenn die Cam per USB an den PC angeschlossen ist, dann denkt er, ich will es als Webcam benutzen... Ansonsten ist diese Web nicht da und die Qualität normal... Nach all den Erkenntnissen scheint es einfach so, also ob ich mir mehr verprochen hätte von der Qualität. Ich hätte zumindest gedacht, dass die Qualität "einigermaßen" ist aber sie ist einfach nur schlecht. Ich werde zwar so ein Firewire Kabel kaufen aber ich glaube das hilft auch nix, weil ich die Cam ja auch schon direkt an den Fernseher angeschlossen habe, und da müsste die "wahre" Qualität der Cam eigentlich zum Vorschein kommen... Und das was ich da gesehen habe war unzureichend für einen Amateurfilm... Das sah einfach aus wie ein schlecht komprimierter, verpixelter youtube Film.

KingCerberus

unregistriert

36

Mittwoch, 6. Februar 2008, 22:34

Nach all den Erkenntnissen scheint es einfach so, also ob ich mir mehr verprochen hätte von der Qualität. Ich hätte zumindest gedacht, dass die Qualität "einigermaßen" ist aber sie ist einfach nur schlecht. Ich werde zwar so ein Firewire Kabel kaufen aber ich glaube das hilft auch nix, weil ich die Cam ja auch schon direkt an den Fernseher angeschlossen habe, und da müsste die "wahre" Qualität der Cam eigentlich zum Vorschein kommen... Und das was ich da gesehen habe war unzureichend für einen Amateurfilm... Das sah einfach aus wie ein schlecht komprimierter, verpixelter youtube Film.


Kauf dir ein entsprechendes Kabel, capture die Aufnahmen und schau weiter. Keine Ahnung wie du die Cam mit dem Fernsehergerät verbindest, aber allzuviel kann man da im Prinzip auch nicht falsch machen. Schlag doch nun nochmal im Kapitel "Wie verbinde ich den Camcorder mit dem TV-Gerät" nach und guck ob du noch irgendeinen Fehler machst.

Bist du auch sicher, dass du auf einem MiniDV Tape aufgenommen hast? Nicht, dass du irgendwie auf CF Karten aufnimmst, wo evtl. die Qualität der Videos generell in einer schlechten Auflösung vorliegt.

Drago90

unregistriert

37

Mittwoch, 6. Februar 2008, 22:50

Ne, also ich hab das Ding jetzt nochmal an den Fernseher angeschlossen (da kann man rein gar nix falsch machen ^^) und sehe, dass die schlechte Bildqualität nicht etwa von den Pixeln stammt (hab die Pixel jetzt nicht gezählt aber es ist durchaus möglich dass es die 720x576 sind ^^) sondern von einer Art Rauschen... Farbige Punkte überall! Habs mit den Lichteinstellungen etc. versucht aber nicht wegbekommen... Ihr kennt das doch sicher oder? Zeugt das doch vlt. von einer schlechten Kamera (nicht Auflösung sondern allgemeine Qualität) oder kann man was dagegen machen?

38

Donnerstag, 7. Februar 2008, 07:30

Kommt drauf an, hast du die Aufnahmen im Haus gemacht, da ist es generell dunkler und die Aufnahmen können schnell mal rauschen.

Drago90

unregistriert

39

Donnerstag, 7. Februar 2008, 11:33

Naja, da mein Fernseher in dem Haus steht habe ich die Aufnahmen logischerweise auch in meinem Haus gemacht, aber so stark?? Ich brauche für meinen Amatuerfilm vor allem gute Innenraumszenen und ich habe schon Hobbyprojekte mit ähnlichen Camcordern gesehen, auf denen kein bisschen Rauschen zu sehen war! Woran könnte das liegen? Selbst die alte Kamera hat dieses Rauschen net... Deshalb frage ich ja die ganze Zeit schon: Was trägt noch zur Qualität eines Camcorders bei???

WUSELmane

unregistriert

40

Donnerstag, 7. Februar 2008, 11:35

Hast du auf deinem Fernseher nur von der Kamera abgespielt oder hast du auch so ein schlechtes Bild wenn die Kamera nur so angeschlossen ist?

Social Bookmarks