Du bist nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Amateurfilm-Forum. Falls dies dein erster Besuch auf dieser Seite ist, lies bitte die Hilfe durch. Dort wird dir die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus solltest du dich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutze das Registrierungsformular, um dich zu registrieren oder informiere dich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls du dich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert hast, kannst du dich hier anmelden.

1

Montag, 10. September 2007, 22:29

progressives natives 16:9?

Hallo Leute.
Kann mir vielleicht einer von euch erklären, was progressives natives 16:9 ist.
Ich weiß bis jetzt nur, dass das kein richtiges 16:9 ist.
Was ist es dann? Beeinträchtigt es irgendwie die Qualität eines Films, wenn eine Kamera in dem Format aufnimmt?
Ich bitte um hilfreiche Antworten oder Links.
Danke

Gruß: Pfabi

HTS_HetH

unregistriert

2

Montag, 10. September 2007, 22:33

Hm also... ^^ Progressiv bedeutet im Zusammenhang mit DV etc. das Vollbilder anstelle von Halbbildern (Interlacing) aufgezeichnet werden. Und natives 16:9 würde ich durchaus als "richtiges" 16:9 einstufen, wenn man es so nennen will. In welchem Zusammenhang hast du denn diese Wortkonstellation gelesen?

3

Montag, 10. September 2007, 22:39

Das hab ich bei der Panasonic AG-DVX100AE gelesen.
http://www.pictureland.de/prof_pana.htm

Aber hier steht nun wieder, dass die Kamera keinen 16:9 Modus besitzt.
http://de.shoppydoo.com/preis-camcorder-…g_dvx100ae.html

Was davon stimmt denn nun?

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Pfabi« (10. September 2007, 22:39)


4

Montag, 10. September 2007, 22:40

Zitat

Original von Pfabi
Das hab ich bei der Panasonic AG-DVX100AE gelesen.
http://www.pictureland.de/prof_pana.htm

Aber hier steht nun wieder, dass die Kamera keinen 16:9 Modus besitzt.
http://de.shoppydoo.com/preis-camcorder-…g_dvx100ae.html

Was davon stimmt denn nun?



Edit:
Ok, sorry
Ich hab bei 2 verschiedenen Kameras geschaut.
Das eine ist die AG-HVX200E und das andere die AG-DVX100AE

Sorry

Noch ein Edit:
Ich wollte eigendlich den alten beitrag editieren. Hab wohl ausversehen auf Zitat geklickt.

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Pfabi« (10. September 2007, 22:42)


HTS_HetH

unregistriert

5

Montag, 10. September 2007, 22:52

Jo also die HVX200 ist ja die neue von Panasonic, das ist die HD Cam und HD = 16:9

Die DVX100 ist glaube ich noch die alte DV Cam, da weiß ich nicht wie´s mit 16:9 ausschaut.

6

Montag, 10. September 2007, 23:05

Zitat

Original von HTS_HetH
Jo also die HVX200 ist ja die neue von Panasonic, das ist die HD Cam und HD = 16:9

Die DVX100 ist glaube ich noch die alte DV Cam, da weiß ich nicht wie´s mit 16:9 ausschaut.

Ich habs jetzt rausgefunden.
Die AG-dvx100 AE nimmt in anamorphem 16:9 auf.
Das ist ja eigendlich ein 4:3, bei dem nur die schwarzen Balken draufgeklatscht werden, oder?
Deshalb gibt es dabei auch Probleme, wenn man das dann auf 16:9 Fernsehern anschaut. Da hat man dann nämlich auch an den Seiten schwarze Balken.

Bitte verbessert mich, wenn das nicht stimmt.

HTS_HetH

unregistriert

7

Montag, 10. September 2007, 23:16

Nein das stimmt so nichit ;)

Der gefakte 16:9 Modus bei den Cams ist ein reiner 4:3 Modus wo nur die schwarzen Balken drübergelegt werden direkt bei der Aufnahme.

Dsa richtige 16:9 wird ja mit einem anderen Pixelseitenverhältnis aufgezeichnet wodurch das Bild auf 4:3 Fernseher verzerrt (ok auf alten Geräten, die neueren erkennen es und fügen die Balken hinzu) und auf 16:9 Geräten eben Formatfüllend angezeigt werden.

Bei den HD-Camcordern wiederum ist es ja so das das HD oder HDV Format eben bereits vorgibt das das Zielformat Widescreen sprch 16:9 ist, das ist eben ein Standard und somit zeichnen die HD-Camcorder auch alle echtes 16:9 auf. Zumindest eben in diesen typischen Consumer-Sparten. Die besseren dazu zählt wohl auch die HVX200 nimmt auch noch DVC Pro usw auf, da kenn ich mich persönlich nicht so gut aus inweit dort die Standards gesetzt sind, aber ich vermute das es keinen grißen Utnerschied macht.

freezer

Filmemacher / Postpro / FH Vortragender

  • »freezer« ist männlich

Beiträge: 1 637

Dabei seit: 21. Juli 2005

Wohnort: Graz, Österreich

Hilfreich-Bewertungen: 201

  • Private Nachricht senden

8

Dienstag, 11. September 2007, 13:13

Die DVX100 beherrscht zwar die echte progressive Aufnahme, aber leider kein echtes 16:9, d.h. das Bild wird nachträglich auf anamorphes 16:9 skaliert, was leider einen Auflösungsverlust bedeutet. Außer der XL-2 kann meines Wissens nach nur die Panasonic GS500 und bauähnliche Derivate echtes anamorphes und gleichzeitig progressives 16:9 aufnehmen.
Robert Niessner - Planung / Kamera / Licht / Postproduktion
8010 Graz - Austria
Blackmagic Cinema Camera Blog