Du bist nicht angemeldet.

HannesB

Registrierter Benutzer

  • »HannesB« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 2

Dabei seit: 14. Juli 2021

  • Private Nachricht senden

1

Mittwoch, 14. Juli 2021, 13:53

Kamera für Musikstudio-Aufnahmen

Hallo liebes Amateurfilm-Forum!
Ich bin momentan auf der Suche nach einer Kamera vor allen für die Video und Foto-Aufnahme von Recording-Sessions in Musikstudios (tlw. mit eher mäßigen Lichtverhältnissen).

Ich bin Filmkomponist und nehme regelmäßig auch Musik für Filmprojekte mit Musikern auf.

Für "Behind the Scenes" Videos würde ich da gerne eine flexible Kamera kaufen, mit der ich sowohl die Session als Video aufnehmen kann, als auch Bilder aufnehmen kann - daher dachte ich eine spiegellose Kamera mit geeignetem Objektiv wäre hier am geeignetsten (kenne mich jetzt aber nicht so wirklich aus)

Ich hab' bereits im Internet einiges durchgeschaut, doch ich bin leider etwas überfordert mit den ganzen Modellen, kombination von welchem Objektiv mit welcher Kamera, Kit, oder doch Kompaktkamera, Bridgekamera usw...

Was mir wichtig wäre für die Kamera:
1) Gewicht ist im Grunde egal, muss also nicht unbedingt kompakt sein
2) Lichtverhältnisse sind innen meist nicht optimal, sollte da trotzdem ein klares Bild liefern
3) Die Kamera sollte bestenfalls keine 29 min Begrenzung haben, da ich sie oft einfach in den Raum stellen werde, und 1 Stunde oder länger aufnehmen würde (wenn ich es richtig gelesen habe, sind ältere Modelle aus steuerlichen Gründen dahingehend begrenzt?)
4) Ich möchte nicht so viel Geld ausgeben - c.a. 500-700€ maximal.

5) Gebrauchtkauf würde ich auch in Betracht ziehen, falls ihr das für sinnvoll haltet.
Vielleicht macht ein Camcorder bei mir auch mehr Sinn und ich verzichte auf eine Fotofunktion? Oder was meint ihr?
Ich hoffe mir kann da jemand weiterhelfen - auch eine Website mit Vergleichen und Erklärungen wäre schon sehr hilfreich, falls jmd da was kennt.

Man findet ja beim Googlen/Youtuben viel, aber ich weiß auch nie, ob es wirklich aktuell ist, und vor allem auch wer da wirklich nur informieren will und wer lediglich "Affiliatet Links" ins Netz schmeißen will... Deswegen dachte ich, ich schmeiß die Frage einfach mal hier ins Forum... :)
Liebe Grüße,
Hannes

Legendario

Registrierter Benutzer

  • »Legendario« ist männlich

Beiträge: 9

Dabei seit: 11. Juli 2021

  • Private Nachricht senden

2

Mittwoch, 14. Juli 2021, 18:00

Hey Hannes!

Ich habe einen Musiker-Freund, der mich neulich auch nach so einer Lösung gefragt hat und nach kurzer Recherche kamen wir schnell auf das DJI Pocket 2. Wirkt erstmal wie eine Action-Cam, aber hat eine echt brauchbare Kamera und das integrierte Gimbal macht das Teil unglaublich flexibel. Dann ist es auch noch sehr klein und leicht, kann also jederzeit überall dabei sein. Mein Kumpel nutzt inzwischen die automatische Schwenk-Funktion sehr gerne in seinem Studio. Er stellt das Teil einfach ab, greift sich seine Gitarre, das Pocket schwenkt mit dem Gimbal-Motor einfach endlos von einem Ende zum anderen und schon hat er ein Video mit ein wenig Abwechslung geschaffen. Du kannst es auch automatisch Leute und Bewegung tracken lassen und dich auf deine Arbeit konzentrieren, während das Gerät selbst den Job erledigt.

Qualitativ kann das natürlich mit einer vollwertigen Kamera und dem entsprechenden Objektiv nicht mithalten, aber sehr viel schlechter ist es auch nicht. Es gibt auf Youtube einige Videos, die zeigen was man aus dem kleinen Wunderding alles rausholen kann.
Würde dir zu der Kreativ Combo raten, mit der du dann bei ziemlich genau 500€ landest.

Klingt hier sehr nach Verkauf, aber nachdem ich selber erstmal skeptisch war, bin ich inzwischen umso überzeugter von dem Teil.

Viel Erfolg bei der Suche und Grüße,
Dário

HannesB

Registrierter Benutzer

  • »HannesB« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 2

Dabei seit: 14. Juli 2021

  • Private Nachricht senden

3

Mittwoch, 14. Juli 2021, 19:03

Hey Dário,

Danke dir für den Empfehlung! Ich hab's mir mal kurz angeschaut - kannte ich vorher gar nicht, und es sieht echt nicht schlecht aus!
Der eingebaute Bildstabilisator scheint echt klasse zu sein, hab da ein paar Videos gesehen - für unterwegs und gerade handheld wäre das ne sehr einfache Lösung

Bin nur am Überlegen, ob ich eine Kamera - auch für Fotos - haben will, dann wäre eine Kamera mit entspr. Objektiv sicher sinnvoller; aber als portable Videokamera wäre das Teil eine super Option.


LG

Finn Glink

Content Creator

  • »Finn Glink« ist männlich

Beiträge: 454

Dabei seit: 11. Mai 2013

Wohnort: Hamburg

Frühere Benutzernamen: G&M Media-Design

Hilfreich-Bewertungen: 32

  • Private Nachricht senden

4

Mittwoch, 14. Juli 2021, 20:42

Wie ist die Pocket denn bei schlechtem Licht? Ich hatte mal die Pocket 1 in der Hand, die war da nicht so pralle. Ist halt ein kleiner Sensor.
Finn Glink
Film & Kommunikationsdesign
www.finnglink.com

Legendario

Registrierter Benutzer

  • »Legendario« ist männlich

Beiträge: 9

Dabei seit: 11. Juli 2021

  • Private Nachricht senden

5

Mittwoch, 14. Juli 2021, 20:49

@Hannes: Freut mich, dass es zumindest eine Option für dich ist. Eine Kamera mit ordentlichem Objektiv, die dann auch für gute Fotos herhalten kann, halte ich persönlich auch für reizvoller, aber preislich wüsste ich mit deinem Budget nicht wirklich, was ich da wählen würde. Gebrauchtmarkt ist da wohl die beste Wahl, um keine halben Sachen zu machen.

@Finn: Die Pocket ist keine A7 und hat somit Low-Light Probleme wie die meisten anderen Kameras auch. Ich würde das vergleichen mit einem iPhone 11 Pro und den Nachfolgern. Bei schlechter Ausleuchtung wird die ISO wie auch bei iPhones halt voll nach oben gedreht und man muss sich mit Noise Reduction im Schnitt auseinandersetzen. Die erste Version kenne ich nicht, daher kann ich dir nicht sagen, ob es da eine Verbesserung gab, aber ich würde mal stark davon ausgehen.

Social Bookmarks