Du bist nicht angemeldet.

Luram

Registrierter Benutzer

  • »Luram« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 2

Dabei seit: 21. März 2018

  • Private Nachricht senden

1

Mittwoch, 21. März 2018, 23:49

Einsteiger-Equipment: Erstes Objektiv

Hi Leute,


ich habe eine Kamera gekauft (Canon EOS 600D - nur Body ohne Kit) und brauche nun noch ein Objektiv. Welche Objektive sind für Einsteiger (also günstig) zu empfehlen?
Sind Festbrennweiten-Objektive für Filme besser geeignet als Zoom-Objektive? Welche/n Brennweite/Brennweitenbereich sollte ich bei einem Crop-Faktor von 1,6 bei APS-C Sensoren von Canon haben? Von welchem Hersteller soll ich das Objektiv kaufen (EF/EF-S Bajonett)? Wäre ein Kit-Objektiv vielleicht sogar ausreichend?

Ich werde die Kamera fast ausschließlich für "Spielfilm" nutzen. Heißt also, es wird in allen Einstellungsgrößen aufgenommen, Zooms werden wahrscheinlich selten gemacht und außerdem filme ich meist mit Stativ und selten freihand.

Ich hoffe ihr könnt mir weiterhelfen! :D Ich brauch einfach ein gutes und günstiges Objektiv für Filme.

MfG

Luram

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Luram« (22. März 2018, 17:51) aus folgendem Grund: Fehlende Informationen nachliefern


joey23

Co-Administrator

Beiträge: 5 160

Dabei seit: 12. September 2009

Hilfreich-Bewertungen: 1175

  • Private Nachricht senden

2

Donnerstag, 22. März 2018, 11:20

Hier fehlt die Infos, was du damit machen willst. Ohne das lässt sich dazu nichts sagen.

Die meisten werden dir Festbrennweiten empfehlen. Ich persönlich nutze fast nur (hochwertige) Zooms mit durchgängiger Blende und bin damit völlig zufrieden.

Luram

Registrierter Benutzer

  • »Luram« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 2

Dabei seit: 21. März 2018

  • Private Nachricht senden

3

Donnerstag, 22. März 2018, 17:52

Hier fehlt die Infos, was du damit machen willst. Ohne das lässt sich dazu nichts sagen.

Die meisten werden dir Festbrennweiten empfehlen. Ich persönlich nutze fast nur (hochwertige) Zooms mit durchgängiger Blende und bin damit völlig zufrieden.
Ok, hab ein paar Infos nachgeliefert. ;)

joey23

Co-Administrator

Beiträge: 5 160

Dabei seit: 12. September 2009

Hilfreich-Bewertungen: 1175

  • Private Nachricht senden

4

Montag, 26. März 2018, 10:42

Schau dir doch das Canon 50 1.8 mal an. Das macht den Hintergrund schön unscharf, hat aber einen mieserablen Fokusring - Schärfe nachziehen geht damit gar nicht. Ist für Portraits aber sehr beliebt und günstig.

Ansonsten nutze ich wie gesagt Zooms, ein Tamron 24-70 2.8, ein Sigma 70-200 2.8
Damit decke ich alles ab was nötig ist, habe über den gesamten Brennweitenbereich eine durchgängige Blende und sahnige Bokehs (an einer 5D3) und stabilisiert sind die beiden auch. Das bekommt man so mit Festbrennweiten nicht hin.

guterrat

Registrierter Benutzer

  • »guterrat« ist männlich

Beiträge: 101

Dabei seit: 10. April 2012

Wohnort: Aldenhoven

Hilfreich-Bewertungen: 3

  • Private Nachricht senden

5

Montag, 26. März 2018, 11:10

Hallo,
wenn man das Canon EF 50mm f 1,8 STM nimmt, das hat einen besseren Focusring, der ist nicht mehr als mieserabel zu bezeichnen.
Grüße
Jupp

Ähnliche Themen

Verwendete Tags

Anfänger, Einsteiger, Objektiv

Social Bookmarks