Du bist nicht angemeldet.

rick1000

Registrierter Benutzer

  • »rick1000« ist männlich

Beiträge: 2 479

Dabei seit: 3. November 2010

Wohnort: Hannover

Frühere Benutzernamen: rick1000

Hilfreich-Bewertungen: 608

  • Private Nachricht senden

41

Montag, 3. Oktober 2011, 08:21

@teddy92

Die Stative die Du Dir bei Amzon angeschaut hast, sind keine Video Stative. Die Köpfe sind nicht zum Schwenken geeignet. Die Alternative Bilora die Joey genannt hat, bezieht sich auf sowas hier http://www.amazon.de/Bilora-936-Video-Do…17621988&sr=8-1

@Flo.P1
Die Kamera nimmt auch ohne externes Mikro auf. Unter bestimmten Bedingungen ist der Ton vom internen Mikro gar nicht schlecht. Du hast aber das Problem, daß jede Berührung am Gehäuse oder Objektiv mit aufgenommen wird. Das interne Mikro hat keine Richtcharakteristik, und es ist immer so weit von der Schallquelle entfernt wie die Kamera von ihr entfernt ist. Gerade wenn man Sprache aufnehmen will, mischen sich ab einer gewissen Entfernung zuviele Umgebungsgeräusche und unter Umständen auch Rauschen in die Aufnahme.

Die Empfehlungen zu Mikrofonen (100-200 Euro) laufen eigentlich immer auf Rode VideoMic (evtl. Panasonic Video Mikrofon) oder Rode NTG2 und/oder Aufnahmegeräte der Zoom Reihe (100-400 Euro) raus. Bei 5m Kabellänge schränkt es sich bereits auf Mikrofon/Aufnahmegerät mit XLR Anschlüssen ein. NTG2 und Zoom H4n wäre so eine Kombination. Eine Alternative könnte das neue Zoom H2n sein, das unterschiedliche charackteristische Einstellungen für die Internen Mikrofone bietet (habe ich selber aber noch nicht in den Händen gehabt). Als Bezugsquelle inklusive weiterführenden Informationen über Mikrofone ist http://www.thomann.de eine ganz gute Anlaufstelle.

freezer

Filmemacher / Postpro / FH Vortragender

  • »freezer« ist männlich

Beiträge: 1 636

Dabei seit: 21. Juli 2005

Wohnort: Graz, Österreich

Hilfreich-Bewertungen: 201

  • Private Nachricht senden

42

Montag, 3. Oktober 2011, 10:44

Das neue Rode VideoMic Pro dürfte noch interessanter als das VideoMic sein:
http://www.rodemic.com/mics/videomicpro
Robert Niessner - Planung / Kamera / Licht / Postproduktion
8010 Graz - Austria
Blackmagic Cinema Camera Blog

Es hat bereits 1 Gast diesen Beitrag als hilfreich eingestuft.

teddy92

Registrierter Benutzer

  • »teddy92« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 12

Dabei seit: 14. September 2011

Hilfreich-Bewertungen: 1

  • Private Nachricht senden

43

Samstag, 15. Oktober 2011, 11:29

ich haette da nocheine frage: ist eine sandisk class 4 ultra sdhc karte (5 MB/s) oder eine transcend class 10 karte besser(20 MB/s)? (beide 16 gb und der preiss ist zuemlich gleich)
ich bin einfach zu doof, ich habe mir eine cf gekauft und dann rausgefunden das die gar nicht in die 600d passen -.-

rick1000

Registrierter Benutzer

  • »rick1000« ist männlich

Beiträge: 2 479

Dabei seit: 3. November 2010

Wohnort: Hannover

Frühere Benutzernamen: rick1000

Hilfreich-Bewertungen: 608

  • Private Nachricht senden

44

Samstag, 15. Oktober 2011, 11:34

Das Handbuch fordet eine class6 oder höher Karte für Videoaufnahme. Die Transcend SD HC CLASS 10 (16gb & 32gb) funktionieren prima bei mir in einer 550D.

teddy92

Registrierter Benutzer

  • »teddy92« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 12

Dabei seit: 14. September 2011

Hilfreich-Bewertungen: 1

  • Private Nachricht senden

45

Samstag, 15. Oktober 2011, 12:15

vielen dank dann werde ich die kaufen :)
und noch mals vielen dank an alle die mich beraten haben! Die 600d ist klasse, das feeling ist optimal und das klapp-display ist imho mer als ein optional..

Ähnliche Themen

Social Bookmarks