Du bist nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Amateurfilm-Forum. Falls dies dein erster Besuch auf dieser Seite ist, lies bitte die Hilfe durch. Dort wird dir die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus solltest du dich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutze das Registrierungsformular, um dich zu registrieren oder informiere dich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls du dich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert hast, kannst du dich hier anmelden.

Warrior72

unregistriert

1

Donnerstag, 5. Juni 2014, 23:45

Welcher Ventilator ist am besten für starken Wind Effekt, möglichst günstig?

Ich brauche Wind (im Zimmer in der Wohnung, nicht draußen) der stark genug ist um 120 cm lange Haare (Perücken), auch etwas schwer vom Gewicht, in die Seiten zu bewegen (ich sag mal etwa 45 - 90 Grad, horizontal).
Welche Windmaschine wäre dafür geeignet und möglichst kostengünstig? Wie stark, wie hoch sollen die Werte von der Maschine sein (hab keine Ahnung) und welche Marke am besten, eine die nicht wegen schlechter Qualität zB explodiert?
Leihen fällt mir sehr schwer, da ich kein Auto habe, also bestellen.
Danke Euch im Voraus,
Gruß Andreas

Michael - Visual Pursuit

Asisstant General Nothing

  • »Michael - Visual Pursuit« ist männlich

Beiträge: 322

Dabei seit: 2. Mai 2012

Wohnort: Düsseldorf

Hilfreich-Bewertungen: 74

  • Private Nachricht senden

2

Freitag, 6. Juni 2014, 12:52

Das geht nicht mit Ventilatoren, das geht nur mit sehr kräftigen Windmaschinen.
Bowens Jetstream http://www.bhphotovideo.com/c/product/25…nd_Machine.html
oder Mole-Richardson http://www.mole.com/lighting/effects/windmach/windmach.html

Anschnallen bevor Du auf den Preis guckst, sonst fliegt Dir auch was weg.

90 Grad ist aber auch mit denen absolut illusorisch.

Und im Zimmer, in der Wohnung........ ?

Nee. No way.
It's all about the light.

Es hat bereits 1 Gast diesen Beitrag als hilfreich eingestuft.

starend

Registrierter Benutzer

  • »starend« ist männlich

Beiträge: 207

Dabei seit: 18. April 2013

Hilfreich-Bewertungen: 35

  • Private Nachricht senden

3

Freitag, 6. Juni 2014, 13:17

Hi,
Ballonfahrer haben sehr starke Ventilatoren zum Aufpusten von Heißluftballonen vor dem Start. Sie nennen die Dinger Aufrüstgebläse. Wenn gerade kein Ballonwetter ist wäre es mal eine Möglichkeit beim nächsten Luftsportverein nachzufragen. Vielleicht kann auch eine freiwillige Feuerwehr aushelfen, die haben starke Windmaschinen zur Entrauchung. Die Feuerwehr hat auch Erfahrung darin die Geräte im Zimmer anzuwenden. Auf jeden Fall sind die beschriebenen Maschinen stark genug die Perücke zu heben.

Es hat bereits 1 Gast diesen Beitrag als hilfreich eingestuft.

MP-Digital

Steadicam Operator

  • »MP-Digital« ist männlich

Beiträge: 2 855

Dabei seit: 6. März 2009

Wohnort: Reutlingen

Hilfreich-Bewertungen: 127

  • Private Nachricht senden

4

Freitag, 6. Juni 2014, 14:21

Laubbläser gibt es mit Elektroantrieb oder mit Benzinmotor. Kostet nicht viel, Benziner kann überall mitnehmen und macht kräftigen Wind (habe es schon selber eingesetzt), einfach nur gut. Nur beim Benziner ist es laut.

Es hat bereits 1 Gast diesen Beitrag als hilfreich eingestuft.

Warrior72

unregistriert

5

Freitag, 6. Juni 2014, 15:00

Michael - Visual Pursuit: Warum nicht in der Wohnung? Ist da die Volt Anzahl zu hoch oder hat das andere Gründe?
starend: Danke, werde ich machen.
MP-Digital: Habe schon vor paar Tagen nen Laubbläser (Sauger) im Baumarkt ausprobiert, der hat aber nicht stärker geblasen als mein normaler Ventilator. Was für einen Bläser verwendest du? bzw welche Werte hat der und wieviel hat er gekostet? Hab nämlich einfach "irgendeinen" ausprobiert.

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Warrior72« (6. Juni 2014, 16:48)


Michael - Visual Pursuit

Asisstant General Nothing

  • »Michael - Visual Pursuit« ist männlich

Beiträge: 322

Dabei seit: 2. Mai 2012

Wohnort: Düsseldorf

Hilfreich-Bewertungen: 74

  • Private Nachricht senden

6

Samstag, 7. Juni 2014, 01:54

Michael - Visual Pursuit: Warum nicht in der Wohnung? Ist da die Volt Anzahl zu hoch oder hat das andere Gründe?


Die Geräte arbeiten auf 230V und die dickste zieht maximal 5 Ampere.
(Vermutlich bedeutet Deine Frage also dass Du die technischen Daten
nicht gelesen hast oder - wahrscheinlicher - nicht verstanden hast)

Hausfrauenkompatibel formuliert: Deine Steckdose schafft das.

Aber so viel Wind um 120 cm lange Haare auf 90° zu bringen räumt
Dir die Möbel um. Und ein benzingetriebenes (!) Aufrüstgebläse aus
dem Ballonbedarf macht Dich bestimmt auf Jahre zum besten Freund
der Nachbarn.

Edith sagt gerade daß Du sicher auch die Preise nur bis zur zweiten
Ziffer gelesen hast.
It's all about the light.

Es hat bereits 1 Gast diesen Beitrag als hilfreich eingestuft.

CaaOss.TV

unregistriert

7

Samstag, 7. Juni 2014, 07:50

(...)
Welche Windmaschine wäre dafür geeignet und möglichst kostengünstig? Wie stark, wie hoch sollen die Werte von der Maschine sein (hab keine Ahnung) und welche Marke am besten, eine die nicht wegen schlechter Qualität zB explodiert?


Für's kleine (Heim)Studio und den schmalen Geldbeutel reichen als "Windmaschine" i.d.R. die größeren Standventilatoren (Hauslüfter) von Honeywell (oder Nachbauten) völlig aus, z.B. der Honeywell HV-1800E, Preis für das Original aus der Baureihe (mit 45 cm Flügeldurchmesser) 120,- bis 150,- EUR.

Dazu dann für exakt 90°-Haar-Abstandswinkel noch etwas Draht und Dekofaden oder einfach den Kopf entsprechend kippen bis der Winkel passt, wenn es der Hintergrund hergibt, dann reicht evtl. auch schlicht ein Fön aus...

Es hat bereits 1 Gast diesen Beitrag als hilfreich eingestuft.

comic74

Registrierter Benutzer

Beiträge: 240

Dabei seit: 11. Oktober 2013

Hilfreich-Bewertungen: 29

  • Private Nachricht senden

8

Samstag, 7. Juni 2014, 08:23

Walimex bietet eine "leistbare" Windmaschine an die auch gut funktioniert: http://walimex-foto.at/Studiozubehoer/Ef…-500::1697.html

Es hat bereits 1 Gast diesen Beitrag als hilfreich eingestuft.

Michael - Visual Pursuit

Asisstant General Nothing

  • »Michael - Visual Pursuit« ist männlich

Beiträge: 322

Dabei seit: 2. Mai 2012

Wohnort: Düsseldorf

Hilfreich-Bewertungen: 74

  • Private Nachricht senden

9

Samstag, 7. Juni 2014, 09:48

Walimex bietet eine "leistbare" Windmaschine an die auch gut funktioniert:


Oh, bitte.... das ist ein Rohrlüfter aus dem Klimabau.
Statt Leitblechen ein Kuchengrill als Abdeckung und ein Schnurdimmer dran.

Der Windstrom wird in sich rotieren, Haare flattern damit garantiert nicht rechtwinklig.

Und für das verbaute Material empfinde ich den Preis als pure Abzocke.
It's all about the light.

Es hat bereits 1 Gast diesen Beitrag als hilfreich eingestuft.

comic74

Registrierter Benutzer

Beiträge: 240

Dabei seit: 11. Oktober 2013

Hilfreich-Bewertungen: 29

  • Private Nachricht senden

10

Samstag, 7. Juni 2014, 11:27

Im Gegensatz zu dir hab ICH ihn schon ausprobiert und finde ihn absolut OK und sehr leistungsstark. Er ist sicherlich schwächer als die 1400 € Dinger aber Haare sind für den mit Sicherheit kein Problem!

Es hat bereits 1 Gast diesen Beitrag als hilfreich eingestuft.

Michael - Visual Pursuit

Asisstant General Nothing

  • »Michael - Visual Pursuit« ist männlich

Beiträge: 322

Dabei seit: 2. Mai 2012

Wohnort: Düsseldorf

Hilfreich-Bewertungen: 74

  • Private Nachricht senden

11

Sonntag, 8. Juni 2014, 17:33

Kannst du Bildmaterial davon zeigen, bitte?

Also in der Anwendung/das Ergebnis, meine ich jetzt.
It's all about the light.

comic74

Registrierter Benutzer

Beiträge: 240

Dabei seit: 11. Oktober 2013

Hilfreich-Bewertungen: 29

  • Private Nachricht senden

12

Sonntag, 8. Juni 2014, 18:18

nein, leider nicht, da wir beim dreh dann doch keinen gebraucht haben. wir haben ihn aber vorher ausgiebig getestet und der luftstrom war so stark dass uns das ding mitsamt ständer weggefahren ist. ebenso hatte sich ein schweres cape (Umhang) gehoben. also das was er können muss kann er schon.

wir hatten ihn für unseren römerfilm ausgeborgt (allerdings wegen des dauerregens eben nicht im einsatz): http://www.amateurfilm-forum.de/showroom…rzeit-kurzfilm/

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »comic74« (8. Juni 2014, 18:24)


MP-Digital

Steadicam Operator

  • »MP-Digital« ist männlich

Beiträge: 2 855

Dabei seit: 6. März 2009

Wohnort: Reutlingen

Hilfreich-Bewertungen: 127

  • Private Nachricht senden

13

Sonntag, 8. Juni 2014, 19:18

Nun, so einen Laubbläser mit Benzin kann man auch ausleihen und der bringt 100 mal mehr wie ein Ventilator.
Kaufen würde ich so ein Benziner nicht, weil der kosten so von 300 – 600 €

Michael - Visual Pursuit

Asisstant General Nothing

  • »Michael - Visual Pursuit« ist männlich

Beiträge: 322

Dabei seit: 2. Mai 2012

Wohnort: Düsseldorf

Hilfreich-Bewertungen: 74

  • Private Nachricht senden

14

Montag, 9. Juni 2014, 11:55


wir haben ihn aber vorher ausgiebig getestet und der luftstrom war so stark
dass uns das ding mitsamt ständer weggefahren ist.


Wenn der auf Rollen steht, dann ist das leicht. Das schafft jeder Bodenventilator.

Zitat


ebenso hatte sich ein schweres cape (Umhang) gehoben.


Das bietet aber eine große Fläche für die Windlast, wie ein Segel.

Grundsätzlich hat eine gute Windmaschine Luftleitbleche die den Luftstrom
ausrichten. Auf den Bildern der Bowens und der Moles kann man das gut sehen.

Hat man das nicht, verwirbelt sich der Luftstrom.

Einfacher Versuch:
Mehrere schmale Streifen Tapezierfolie schneiden und am Gitter der Testmaschine
befestigen. Einschalten und staunen wie sich die Streifen ineinander verdrehen.

Genau das passiert auch mit Haaren, und das sieht dann
eben genau nicht natürlich aus.
It's all about the light.

comic74

Registrierter Benutzer

Beiträge: 240

Dabei seit: 11. Oktober 2013

Hilfreich-Bewertungen: 29

  • Private Nachricht senden

15

Dienstag, 10. Juni 2014, 20:07


wir haben ihn aber vorher ausgiebig getestet und der luftstrom war so stark
dass uns das ding mitsamt ständer weggefahren ist.


Wenn der auf Rollen steht, dann ist das leicht. Das schafft jeder Bodenventilator.

Zitat


ebenso hatte sich ein schweres cape (Umhang) gehoben.


Das bietet aber eine große Fläche für die Windlast, wie ein Segel.

Grundsätzlich hat eine gute Windmaschine Luftleitbleche die den Luftstrom
ausrichten. Auf den Bildern der Bowens und der Moles kann man das gut sehen.

Hat man das nicht, verwirbelt sich der Luftstrom.

Einfacher Versuch:
Mehrere schmale Streifen Tapezierfolie schneiden und am Gitter der Testmaschine
befestigen. Einschalten und staunen wie sich die Streifen ineinander verdrehen.

Genau das passiert auch mit Haaren, und das sieht dann
eben genau nicht natürlich aus.



... vielleicht hast du es überlesen/übersehen ... es gibt einen luftstromtunnel optional zu bestellen!

Michael - Visual Pursuit

Asisstant General Nothing

  • »Michael - Visual Pursuit« ist männlich

Beiträge: 322

Dabei seit: 2. Mai 2012

Wohnort: Düsseldorf

Hilfreich-Bewertungen: 74

  • Private Nachricht senden

16

Mittwoch, 11. Juni 2014, 05:23

Das ist nur eine Rohrverlängerung ohne Luftleitbleche.

Luftleitbleche siehst Du hier:
http://calumetrental.co.uk/c/products/lg…ind_Machine.jpg

Sie liegen vertikal zur beabsichtigten Strömungsrichtung und
verhindern dass der Luftstrom in Drehrichtung des Propellers
dreht.
It's all about the light.

Es hat bereits 1 registrierter Benutzer diesen Beitrag als hilfreich eingestuft.

Benutzer, die diesen Beitrag hilfreich fanden:

comic74

comic74

Registrierter Benutzer

Beiträge: 240

Dabei seit: 11. Oktober 2013

Hilfreich-Bewertungen: 29

  • Private Nachricht senden

17

Mittwoch, 11. Juni 2014, 07:31

OK, da hast du recht

moviepictures

unregistriert

18

Mittwoch, 11. Juni 2014, 09:38

Sag einfach allen freunden die beim dreh mithelfen das sie einen, oder mehrere föhne mitbringen sollen mit zehn föhnen dürfte sowas definitiv auch gehen

CaaOss.TV

unregistriert

19

Mittwoch, 11. Juni 2014, 17:58

Nun, so einen Laubbläser mit Benzin kann man auch ausleihen und der bringt 100 mal mehr wie ein Ventilator.


Davon ist ganz dringend abzuraten, insb. von einem bereits gebrauchten Gerät. Wenn sich darin nämlich noch ausreichend große Partikel befinden, können die Darstellern und anderen Beteiligen mit hoher Geschwindigkeit ins Gesicht fliegen, wenn die dann ein Auge treffen, hört spätestens in dem Moment der Spaß auf...

joey23

Co-Administrator

Beiträge: 5 160

Dabei seit: 12. September 2009

Hilfreich-Bewertungen: 1175

  • Private Nachricht senden

20

Donnerstag, 12. Juni 2014, 17:28

Ganz günstige Version wäre noch den Darsteller und die Kamera einfach um 90° zu drehen und die Schwerkraft ihr Werk machen zu lassen. Kommt aber natürlich sehr auf das gewünschte Bild an, ob das in Frage kommt.

Social Bookmarks