Du bist nicht angemeldet.

duke811

Registrierter Benutzer

  • »duke811« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 22

Dabei seit: 7. August 2011

Hilfreich-Bewertungen: 1

  • Private Nachricht senden

1

Freitag, 17. Mai 2013, 23:12

Air cannon?

Hey

ich möchte "Explosionen" wie bei dem Video bei 1:51 oder 2:44 machen:


Im Making of habe ich gesehen, dass sie sogenannte "Air cannons" benutzt haben:


Sind das einfach stinknormale CO2 Flaschen? :D
Gibt es vielleicht noch andere Möglichkeiten, um solche Explosionen zu machen (außer mit After Effects)?

Michael - Visual Pursuit

Asisstant General Nothing

  • »Michael - Visual Pursuit« ist männlich

Beiträge: 322

Dabei seit: 2. Mai 2012

Wohnort: Düsseldorf

Hilfreich-Bewertungen: 74

  • Private Nachricht senden

2

Samstag, 18. Mai 2013, 09:28

Druckluft aus einem Kompressor in ein Rohr mit Dreck und Papierschnipseln.
Vorher austesten, auf die Augen achten, und nicht erwischen lassen.
Sowas (und die Konfettikanone zu Karneval) fällt seit der letzten Novelle
unter das Waffengesetz.

Deine Vorlage ist in den USA gedreht, da läuft das anders. Da kann man
Sturmgewehre für Kinder kaufen.
It's all about the light.

jk86

Registrierter Benutzer

Beiträge: 403

Dabei seit: 25. März 2013

Wohnort: Frankfurt

Hilfreich-Bewertungen: 121

  • Private Nachricht senden

3

Samstag, 18. Mai 2013, 12:44


Sind das einfach stinknormale CO2 Flaschen?

Glaube ich nicht. Du hast bei den Explosionen auch ein bisschen Flammen vom Mündungsfeuer dabei, also brauchst du ein Gas, das entflammbar ist, statt (wie CO2) Feuer zu ersticken. Mir scheint es deshalb ein Gasgemisch für den Hausgebrauch zu sein - für Gaskocher und mobile Heizungen, beispielsweise, mit Piezo-Zünder - aber ohne den Aufdruck der Flaschen zu kennen, ist das reine Spekulation.
Bei sowas extrem vorsichtig sein - eine explodierte Kartusche kann schwere Verletzungen hervorrufen, inklusive Folgebrand. Auf keinen Fall drinnen, im Wald oder so machen und Sicherheitsabstand nehmen. Du siehst deutlich, dass der Piezo-Zünder eine laaange Leitung hat.
Am besten ziehst du einen Feuerwerker zu Rate.

Dieser Beitrag wurde bereits 3 mal editiert, zuletzt von »jk86« (18. Mai 2013, 12:56)


pixelcrusher

Ebenfalls Anwesend

  • »pixelcrusher« ist männlich

Beiträge: 90

Dabei seit: 12. Januar 2012

Hilfreich-Bewertungen: 12

  • Private Nachricht senden

4

Samstag, 18. Mai 2013, 12:58


Sind das einfach stinknormale CO2 Flaschen?

Glaube ich nicht. Du hast bei den Explosionen auch ein bisschen Flammen vom Mündungsfeuer dabei, also brauchst du ein Gas, das entflammbar ist, statt (wie CO2) Feuer zu ersticken. Mir scheint es deshalb ein Gasgemisch für den Hausgebrauch zu sein - für Gaskocher und mobile Heizungen, beispielsweise, mit Piezo-Zünder - aber ohne den Aufdruck der Flaschen zu kennen, ist das reine Spekulation.
Bei sowas extrem vorsichtig sein - eine explodierte Kartusche kann schwere Verletzungen hervorrufen, inklusive Folgebrand. Auf keinen Fall drinnen, im Wald oder so machen und Sicherheitsabstand nehmen. Am besten ziehst du einen Feuerwerker zu Rate.


Redest du gerade allen Ernstes davon, ein Butan/Propan-Gemisch am Drehort neben den Darstellern zu Zünden?

In den Flaschen is nur Druckluft, die dann durch einen Lauf/Trichter, Staub und diverse Kleinteile herumschleudern. :thumbsup:

jk86

Registrierter Benutzer

Beiträge: 403

Dabei seit: 25. März 2013

Wohnort: Frankfurt

Hilfreich-Bewertungen: 121

  • Private Nachricht senden

5

Samstag, 18. Mai 2013, 13:05


Redest du gerade allen Ernstes davon, ein Butan/Propan-Gemisch am Drehort neben den Darstellern zu Zünden?

Darum rede ich vom Sicherheitsabstand...

Zitat

In den Flaschen is nur Druckluft, die dann durch einen Lauf/Trichter, Staub und diverse Kleinteile herumschleudern

Ja, aber damit kriegst du kein Mündungsfeuer hin. Ich tippe darauf, dass beide Methoden verwendet und dann zusammeneditiert wurden.

pixelcrusher

Ebenfalls Anwesend

  • »pixelcrusher« ist männlich

Beiträge: 90

Dabei seit: 12. Januar 2012

Hilfreich-Bewertungen: 12

  • Private Nachricht senden

6

Samstag, 18. Mai 2013, 13:13


Ja, aber damit kriegst du kein Mündungsfeuer hin. Ich tippe darauf, dass beide Methoden verwendet und dann zusammeneditiert wurden.


Falls du vom Müdungsfeuer der Gewehre redest: Die stammen natürlich aus After Effects, aber um die Gewehre geht es hier ja keineswegs.

Die Staub- und Teile-wolken, um die es hier geht, haben kein "Müdungungsfeuer", siehe erwähnte Zeitmarken im ersten Post.

jk86

Registrierter Benutzer

Beiträge: 403

Dabei seit: 25. März 2013

Wohnort: Frankfurt

Hilfreich-Bewertungen: 121

  • Private Nachricht senden

7

Samstag, 18. Mai 2013, 13:25


Falls du vom Müdungsfeuer der Gewehre redest: Die stammen natürlich aus After Effects, aber um die Gewehre geht es hier ja keineswegs.
Die Staub- und Teile-wolken, um die es hier geht, haben kein "Müdungungsfeuer", siehe erwähnte Zeitmarken im ersten Post.

Komisch, ich seh da schon Mündungsfeuer... vielleicht halluziniere ich ja, aufgrund meiner Erwartungshaltung, dass fette Wummen Mündungsfeuer haben.
Möglich, dass es aus After Effects stammt. Mit Gaskartuschen wäre es auch möglich. Warum auch nicht, wirkt vermutlich realistischer. Man erkennt auf dem Foto den ummantelten Schlauch, der auf die Flaschen montiert wurde (links im Bild). Ein bisschen Gas rein, schließen und abnehmen, Zündung. Wohl gemerkt durch lange Kabel ferngezündet. Die Mündung eines Gewehrs ist ja auch nicht größer als die Mündung von so nem Schlauch.

pixelcrusher

Ebenfalls Anwesend

  • »pixelcrusher« ist männlich

Beiträge: 90

Dabei seit: 12. Januar 2012

Hilfreich-Bewertungen: 12

  • Private Nachricht senden

8

Samstag, 18. Mai 2013, 13:42


Falls du vom Müdungsfeuer der Gewehre redest: Die stammen natürlich aus After Effects, aber um die Gewehre geht es hier ja keineswegs.
Die Staub- und Teile-wolken, um die es hier geht, haben kein "Müdungungsfeuer", siehe erwähnte Zeitmarken im ersten Post.

Komisch, ich seh da schon Mündungsfeuer... vielleicht halluziniere ich ja, aufgrund meiner Erwartungshaltung, dass fette Wummen Mündungsfeuer haben.
Möglich, dass es aus After Effects stammt. Mit Gaskartuschen wäre es auch möglich. Warum auch nicht, wirkt vermutlich realistischer. Man erkennt auf dem Foto den ummantelten Schlauch, der auf die Flaschen montiert wurde (links im Bild). Ein bisschen Gas rein, schließen und abnehmen, Zündung. Wohl gemerkt durch lange Kabel ferngezündet. Die Mündung eines Gewehrs ist ja auch nicht größer als die Mündung von so nem Schlauch.


Du halluzinierst keineswegs, du bist nur völlig Offtopic, es geht hier nicht um die "fetten Wummen" sondern um die Momente, wo deren Projektile die Mauern durchschlagen.

m9898

Registrierter Benutzer

  • »m9898« ist männlich

Beiträge: 209

Dabei seit: 7. März 2011

Wohnort: Konstanz

Hilfreich-Bewertungen: 13

  • Private Nachricht senden

9

Samstag, 18. Mai 2013, 13:59

Also was ich da im Making-Of Foto sehe, sind zwei Druckluftflaschen mit Magnetventil.

jk86

Registrierter Benutzer

Beiträge: 403

Dabei seit: 25. März 2013

Wohnort: Frankfurt

Hilfreich-Bewertungen: 121

  • Private Nachricht senden

10

Samstag, 18. Mai 2013, 14:03

Du halluzinierst keineswegs, du bist nur völlig Offtopic, es geht hier nicht um die "fetten Wummen" sondern um die Momente, wo deren Projektile die Mauern durchschlagen.

Dann scheint entweder mein oder dein Youtube ein Problem mit der Zeitanzeige zu haben.

Purzel

Medienmogul

  • »Purzel« ist männlich

Beiträge: 3 313

Dabei seit: 7. August 2003

Hilfreich-Bewertungen: 184

  • Private Nachricht senden

11

Samstag, 18. Mai 2013, 14:17

Schau mal in diesem Video bei 2:16 Min.

Bloody Ohama

Klappt auch ohne Gasflasche, indem Du eine Gartenspritze nimmst, damit bekommst Du auch genug Druck her,
verstößt gegen kein Waffengesetz und bringst niemanden in Gefahr!

:D
Wenn Amateurfilmen einfach wäre, hieße es RTL.

m9898

Registrierter Benutzer

  • »m9898« ist männlich

Beiträge: 209

Dabei seit: 7. März 2011

Wohnort: Konstanz

Hilfreich-Bewertungen: 13

  • Private Nachricht senden

12

Samstag, 18. Mai 2013, 14:41

Klappt auch ohne Gasflasche, indem Du eine Gartenspritze nimmst, damit bekommst Du auch genug Druck her,
verstößt gegen kein Waffengesetz und bringst niemanden in Gefahr!

Das mit der Gasflasche verstößt auch nicht gegen das Waffengesetz und bringt auch keinen in Gefahr...
Das einzige was man macht ist ja, die Gasflasche für 1-2 Sekunden ohne Druckminderer zu öffnen, und darunter eine Schüssel mit Sand, Blättern, Papierschnipseln und co zu legen.

duke811

Registrierter Benutzer

  • »duke811« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 22

Dabei seit: 7. August 2011

Hilfreich-Bewertungen: 1

  • Private Nachricht senden

13

Sonntag, 19. Mai 2013, 00:53

viele dank für eure antworten und alternativen! :thumbsup:

Black Cinema

Registrierter Benutzer

  • »Black Cinema« ist männlich

Beiträge: 721

Dabei seit: 29. Februar 2012

Frühere Benutzernamen: Mad Pictures

Hilfreich-Bewertungen: 73

  • Private Nachricht senden

14

Sonntag, 19. Mai 2013, 12:00

http://www.youtube.com/watch?v=-c_7ShJT0…52DE43&index=25
Diese Air cannon wurde für Sync verwendet. Die Serie ist ja von Corridor Digital und das sind gute Freunde von Freddiew der das Musikvideo gemacht hat. Könnte also durchaus das gleiche Ding sein! Das wird ohne Gas verwendet sondern nutzt einfach nur Druckluft. Wird ja alles ganz gut erklärt. Glaube das sollte dir weiter helfen.

UND KEIN GAS ZÜNDEN BEIM DREH!!!

pixelcrusher

Ebenfalls Anwesend

  • »pixelcrusher« ist männlich

Beiträge: 90

Dabei seit: 12. Januar 2012

Hilfreich-Bewertungen: 12

  • Private Nachricht senden

15

Sonntag, 19. Mai 2013, 13:37

http://www.youtube.com/watch?v=-c_7ShJT0…52DE43&index=25Die Serie ist ja von Corridor Digital und das sind gute Freunde von Freddiew der das Musikvideo gemacht hat.


<Klugscheißermodus> Eigentlich war Jimmy Wong der Director des Videos </Klugscheißermodus> :)

Black Cinema

Registrierter Benutzer

  • »Black Cinema« ist männlich

Beiträge: 721

Dabei seit: 29. Februar 2012

Frühere Benutzernamen: Mad Pictures

Hilfreich-Bewertungen: 73

  • Private Nachricht senden

Social Bookmarks