Du bist nicht angemeldet.

Bati Stein

unregistriert

1

Donnerstag, 13. Oktober 2011, 20:14

Drahtlose Bildübertragung

Hallo Leute,
für eine Schulveranstaltung möchte ich mit einer Steadycam arbeiten (Glidecam Hd 1000) (Kamera ca. 350gr.). Das Bild wird live auf einen Mischer gegeben, ich möchte arber nicht mit Kabel arbeiten. Kennt jemand ein Videofunksystem welches mit Akku oder Batterie funktioniert und welches an der Steadycam befestigt werden kann (Gewicht!)? Die Reichweite ist nicht das große Problem, 10-20m reichen, der Rest kann mit Kabel überbrückt werden. Wenn ihr wisst, wo man sowas mieten kann, um so besser. Vielen Dank im voraus. Sven

joey23

Co-Administrator

Beiträge: 5 162

Dabei seit: 12. September 2009

Hilfreich-Bewertungen: 1175

  • Private Nachricht senden

2

Freitag, 14. Oktober 2011, 15:11

Es gibt ganz einfache Systeme für etwa 50€, die aber nicht besonders viel Taugen. Sender läuft mit 12V, da sollte sich etwas basteln lassen.

Besser und mobiler sind diese Systeme:
http://www.blackwidowav.com/products24ghz.html

Willst du was professionelles, kannst du mal bei MBF anfragen:
http://www.mbf.de/111-0-BOXX-HD-Funkstrecke.html

Bati Stein

unregistriert

3

Freitag, 14. Oktober 2011, 15:20

An das Basteln hab ich auch schon gedacht wie heißen denn solche Akku netzteile, und wo gibt es sowas was man für sowas benötigt? Gruß Sven

joey23

Co-Administrator

Beiträge: 5 162

Dabei seit: 12. September 2009

Hilfreich-Bewertungen: 1175

  • Private Nachricht senden

4

Samstag, 15. Oktober 2011, 08:44

Bei Conrad bekommst du zB sowohl die FUnkstrecke als auch den Akku. Man kann auch ausrechnen, wie groß der Akku sein muss, um eine bestimmte Zeit zu reichen. Da bin ich aber raus, aber das kann hier bestimmt wer anderes.

Thom 98

unregistriert

5

Samstag, 15. Oktober 2011, 11:23

Wahrscheinlich außerhalb des Preisrahmens, aber man sollte es trotzdem erwähnen: http://cube.teradek.com/
Funkt über WLAN in 1080p und nimmt in der günstigsten Variante HDMI. Gibt auch Modelle mit HD-SDI. Wie gesagt, nicht ganz billig, aber evt. kann man das mitlerweile auch irgendwo leihen.

Bati Stein

unregistriert

6

Samstag, 15. Oktober 2011, 13:19

ja das liegt schon deutlich über dem Preisrahmen. Danke aber trotzdem für die mühe. Aber mich würde interessieren ob und wie das mit der Akkuversorgung funktioniert. Hat da einer schon mal erfahrungen mit gehabt? Kennt denn jemand Firmen die funkstrecken verleihen?

joey23

Co-Administrator

Beiträge: 5 162

Dabei seit: 12. September 2009

Hilfreich-Bewertungen: 1175

  • Private Nachricht senden

7

Samstag, 15. Oktober 2011, 13:39

Wie gesagt, mal bei MBF anfragen.

Mit dem Akku: Ausreichend großen 12V-Akku kaufen, aufladen und an die Netzteilbuchse des Empfängers klemmen.

Bati Stein

unregistriert

8

Samstag, 15. Oktober 2011, 13:52

wie klemmt man denn einen Akku an die Netzteil buchse?

joey23

Co-Administrator

Beiträge: 5 162

Dabei seit: 12. September 2009

Hilfreich-Bewertungen: 1175

  • Private Nachricht senden

9

Samstag, 15. Oktober 2011, 13:54

Achherje .. Okay, vll solltest du doch lieber eine fertige Lösung leihen .. ;)

Kabel an den Akku, Stecker ans Kabel, Stecker in den Sender. Fertig

hjkoenig

Registrierter Benutzer

  • »hjkoenig« ist männlich

Beiträge: 841

Dabei seit: 18. November 2008

Wohnort: Ratzeburg

Hilfreich-Bewertungen: 67

  • Private Nachricht senden

10

Samstag, 15. Oktober 2011, 21:33

... und wo sollen der Plus- und der Minuspol hin? ...
Gruß, Hajo König
hans joachim könig

joey23

Co-Administrator

Beiträge: 5 162

Dabei seit: 12. September 2009

Hilfreich-Bewertungen: 1175

  • Private Nachricht senden

11

Samstag, 15. Oktober 2011, 23:58

Normalerweise steht das am Gerät dran, welcher Kontakt am Stecker Plus und welcher Minus sein muss. Wenn nicht, stehts am Netzteil.

Social Bookmarks