Du bist nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Amateurfilm-Forum. Falls dies dein erster Besuch auf dieser Seite ist, lies bitte die Hilfe durch. Dort wird dir die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus solltest du dich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutze das Registrierungsformular, um dich zu registrieren oder informiere dich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls du dich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert hast, kannst du dich hier anmelden.

Buzzdee

unregistriert

1

Dienstag, 30. November 2004, 13:03

Elektrobastelei für ein Lichtschwert

Hallo,
ich hoffe hier gibt's ein paar Leute gibt die sich ein wenig mit Elektronik auskennen ...

Ich würde gerne für meine neuen Lichtschwerter mal was Neues ausprobieren. Ich bekomme demnächst Lichtschwertgriffe, in die ich "Klingen" beliebigen Materials mit einem bestimmten Durchmesser befestigen kann. Hierfür wollte ich erstmal Alu-Röhren nutzen. Bis hierher nichts Aufregendes.

Nun möchte ich aber die Schwerter illuminieren (z.B. für Nachtaufnahmen, ganz davon abgesehen das beleuchtete Klingen einfach besser in der Nachbearbeitung zu rotoskopieren sind). Eine Idee ist Neon-Stripes die normalerweise zum Case-Modding gedacht sind zu nutzen (siehe z.B. hier ). Hat jemand eine Ahnung was ich benötige um diese Dinger außerhalb eines PC Gehäuses zum Leuchten zu bringen ?

Oder hat jemand eine Alternative wie ich die Lichtschwerter zum "leuchten" bringe (ohne dabei einer dieser teuren EL-Lichtschwerter oder Plastikschwerter zu nutzen) ?

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Buzzdee« (30. November 2004, 13:26)


Burger King

unregistriert

2

Dienstag, 30. November 2004, 13:09

Ich habe mal so eine komische farbe gesehen die man etwas unters licht halten muss und dann leuchten die einige zeit lang.

Um die lampen anzubringen brauchst du eine Batterie ich weis aber nicht wie viel strom so eine lampe braucht und ich bezweifle auch das eine normale Baterie dafür ausreicht. ( Ich glaube aber soeine Lampe braucht 12V)

Ich würde diese komische farbe nehmen.

Viel Spaß beim Bastel ;)

Gruß VV

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Burger King« (30. November 2004, 13:10)


Kameramann

unregistriert

3

Dienstag, 30. November 2004, 14:52

Ich würde dir mehrere Knicklichter aus dem Angelladen empfehlen...

4

Dienstag, 30. November 2004, 16:28

Ich würde ebenfalls die Knicklichter nehmen, ich würd sie dann so befässtigen,
das sie nicht an der Stelle sind wo du rauf schlägst...
Ich würd dir deshalb dann auch empfehlen nur eine Seite zu beschlagen...
Aber ich bin mir wzwar net sicher aber ich glaube es gibt auch leuchtendes Papier welches du dann in irgend einer Weise befästigen (Schießgummi,kleben) kannst .
Das müsste dann auch ein zwei schläge halten...

Kane

Registrierter Benutzer

  • »Kane« ist männlich

Beiträge: 1 056

Dabei seit: 26. März 2004

Wohnort: Passau

  • Private Nachricht senden

5

Dienstag, 30. November 2004, 16:56

genau das würd ich auch machen, wenn möglich ein Material nehmen das haltbar ist und durchsichtig und am besten hohl (gibts warscheinlich nicht) und dann eben diese Knick lichter benutzen...

MarxBrother

unregistriert

6

Dienstag, 30. November 2004, 18:57

Die Farbe die Ville Valo meint ist phosforiszierende Farbe bekommt man bestimmt im Baumarkt.
Dann nen Halogenstrahler, 1 Minute drunter und dann ist entweder der Stab geschmolzen oder die Farbe leuchtet ;).

Würde ich auf jeden Fall so machen.
Ansonsten vielleicht mit so ner Lichterschlange oder wie das heißt.
Diese Plastik-Gebilde in denen Lichterketten oder sowas drin sind.
Sowas könntest du IN einen Plexiglasstab machen. Der sollte zumindest leichtere Schläge locker wegstecken.

7

Dienstag, 30. November 2004, 20:51

Ich hätt da noch ne Idee, die wäre das du ein Rohr aus Plexiglas kaufst und dann in dem Rohr die Knicklichter rein tust, jedoch weiss ich nicht wie viel
ein Plexiglasrohr kostet, ich glaube jedoch das dies schon ein bisschen mehr kostet...

Kameramann

unregistriert

8

Dienstag, 30. November 2004, 20:57

Er könnte auch eine Plastikstange in Neon-Farben anpinseln. Die Leuchtkraft ist echt enorm bei wenig Licht und das Licht benötigst du beim Filmen sowieso.

Kane

Registrierter Benutzer

  • »Kane« ist männlich

Beiträge: 1 056

Dabei seit: 26. März 2004

Wohnort: Passau

  • Private Nachricht senden

9

Dienstag, 30. November 2004, 21:02

Zitat

Syd schrieb am 30.11.2004 20:51
Ich hätt da noch ne Idee, die wäre das du ein Rohr aus Plexiglas kaufst und dann in dem Rohr die Knicklichter rein tust, jedoch weiss ich nicht wie viel
ein Plexiglasrohr kostet, ich glaube jedoch das dies schon ein bisschen mehr kostet...



Genau das was ich ein paar posts über dir meinte :D

10

Dienstag, 30. November 2004, 22:16

Die Knicklichter heissen auch "Cyalume"-Lichter... :-)

11

Dienstag, 30. November 2004, 22:17

@ Kane
Ja sorry ich hab net gesehen das du das auch geschrieben hattest, ich hab mir nämlich lediglich nur draussen ein paar ideen dazu gemacht, welche ich dann ins Forum übertragen habe ohne zu gucken ob jemand davor das gleiche geschrieben hatte...
Nochma sorry

Kane

Registrierter Benutzer

  • »Kane« ist männlich

Beiträge: 1 056

Dabei seit: 26. März 2004

Wohnort: Passau

  • Private Nachricht senden

12

Mittwoch, 1. Dezember 2004, 05:49

Macht ja nix

Echnolon

unregistriert

13

Mittwoch, 1. Dezember 2004, 06:40

Es gibt solche Neonbände/Reflektorbänder oder so ähnlich, die klebt man tape-mässig in dem Fall um das Blade. Die müssen dann nur noch mit vergleichsweise kleinen Lichtquellen beleuchtet werden. Das eigenet sich aber nur für Nachtaufnahmen, da die kleine, vielleicht sogar im Hilt integrierte Lichtquelle, bei normalem Tageslicht kaum sichtbar ist.
Als Lichtquelle könnte man eine dieser kleinen Taschenlammen nehmen, welche ähnlich wie ein Laserpointer Form-mässig konstruiert sind (LED-lampen).

MfG
Ëchnolon

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Echnolon« (1. Dezember 2004, 06:45)


Buzzdee

unregistriert

14

Mittwoch, 1. Dezember 2004, 08:36

Whoa, super, danke für eure Ideen!!

Also folgendes:
Die Klinge ist (und bleibt) ein Alu-Rohr, d.h. ich kann die Beleuchtung nur von aussen vornehmen. Plastikrohre sind einfach zum kämpfen zu ungeeignet (brechen leicht, verbiegen sich immer, usw.), wobei die Idee mit dem Plastikrohr und den Cyalume Lichtern innen drin mir sehr gut gefällt und vielleicht doch eine Überlegung wert ist. Allerdings spricht dagegen das diese Knicklichter im Endeffekt doch recht teuer sind (ca. 3 E pro Stück, in eine Plastikstab passen so ca. 3 Stück, leuchten ca. 3 Stunden, das sind für 2 Schwerter 18 E). Nachteil: variierende Leuchtstärke, halten nur begrenzte Zeit.

Bei einer elektrischen Beleuchtung sind die Anschaffungsgkosten evtl. etwas höher, dafür habe ich aber die ganze Zeit immer die gleiche Leuchtstärke und das halt mehr als drei Stunden.

Naja, mal sehen, ich werde euch die Ergebnisse auf jeden Fall präsentieren.

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Buzzdee« (1. Dezember 2004, 08:37)


Social Bookmarks