Du bist nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Amateurfilm-Forum. Falls dies dein erster Besuch auf dieser Seite ist, lies bitte die Hilfe durch. Dort wird dir die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus solltest du dich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutze das Registrierungsformular, um dich zu registrieren oder informiere dich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls du dich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert hast, kannst du dich hier anmelden.

solalaundso

Registrierter Benutzer

  • »solalaundso« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 31

Dabei seit: 9. Januar 2012

  • Private Nachricht senden

1

Montag, 12. April 2021, 23:28

Wie macht man diesen Lichteffekt im Video?

Hallo!

Ich hoffe, ich bin hier richtig eingeordnet..

Ich bin Anfänger und mache Musik. Nun würde ich gerne ein Musikvideo drehen.
In den eigenen 4 Wänden, mit eigenen Equipment. Ich habe dazu schon mehrere Monate eine Vorstellung.

Um es besser beschreiben zu können, anbei ein Link zu einem Video, das genau den Effekt zeigt, den ich mir für mein gesamtes Video vorstelle.

Da bei 0:31 ..kurz zu sehen. Ich meine diesen Licht/strobe Effekt.

Ich habe Budget und noch nichts gekauft. Erfahrung schon etwas, großes Interesse und früher schon ein bisschen rumprobiert. Aber weit entfernt von so einem Effekt.

Vielleicht gibt es ein grundlegendes "Rezept", was ich dafür mindestens brauche?
Welches Licht, wie muss der Raum sein/Tageslicht? Eine bestimmte Kamera?

Bin wirklich Anfänger aber mich interessiert es so sehr, das mal so auszuprobieren!
Danke!

Dieser Beitrag wurde bereits 5 mal editiert, zuletzt von »solalaundso« (13. April 2021, 00:35)


Finn Glink

Content Creator

  • »Finn Glink« ist männlich

Beiträge: 454

Dabei seit: 11. Mai 2013

Wohnort: Hamburg

Frühere Benutzernamen: G&M Media-Design

Hilfreich-Bewertungen: 32

  • Private Nachricht senden

2

Dienstag, 13. April 2021, 10:08

Einfach ein Stroboskop-Licht, oder ein LED Strahler mit so einer Funktion (für Farbe). Alternativ geht das auch so halb in der Software, indem du zB immer 2 Videoframes zeigst und die nächsten beiden raus schneidest.
Finn Glink
Film & Kommunikationsdesign
www.finnglink.com

solalaundso

Registrierter Benutzer

  • »solalaundso« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 31

Dabei seit: 9. Januar 2012

  • Private Nachricht senden

3

Dienstag, 13. April 2021, 14:11

Danke für deine Antwort!

Kannst du direkt sagen, welches Licht zb? Es gibt soviel Auswahl..
Und muss der Raum komplett dunkel sein?

Ich habe vor Jahren mal sowas probiert, da hatte ich eine Art Diskolicht, was auch Farben wechselte, aber kein komplett dunkler Raum, der Effekt war weit entfernt davon.. Zudem habe ich soviel gelesen, dass bei Strobelight, du auch eine entsprechende Kamera brauchst, die das dann richtig aufnehmen kann?

JoeQuarantaine

Registrierter Benutzer

  • »JoeQuarantaine« ist männlich

Beiträge: 370

Dabei seit: 2. Mai 2018

Hilfreich-Bewertungen: 51

  • Private Nachricht senden

4

Dienstag, 13. April 2021, 17:43

Mein Greenscreen ist eine IKEA-Duschvorhänge. Wenn ich es über das Fenster hängte, sah es genau so aus. Außer, es war grün.

Caloscope

Amateur-Filmemacher

  • »Caloscope« ist männlich

Beiträge: 17

Dabei seit: 11. April 2021

Wohnort: Wiwn

Hilfreich-Bewertungen: 6

  • Private Nachricht senden

5

Dienstag, 13. April 2021, 23:01

Ich habe die Frage schon diese Nacht gelesen und mir Gedanken drüber gemacht wie man das lösen kann. Ich wollte keine Antwort geben, da ich ganz neu hier bin und es selbst noch nicht probiert haben.
Ich bin indes zu ähnlichen Schlüssen gekommen, als mittels Schnit den Effekt in der Post zu erzeugen - oder aber mittels farbogen Stoboskop
Bei letzterer Lösung würde ich unbedingt auf einem verdunkelten Raum bestehen UND das ist IMO Wichtig - die Kamera dürften nicht mit Belichtungsautomatik arbeiten, eine manuelle Einstellung ist unbedingt notwendig - damit die Automatik nicht in den Dunkelpausen nachregelt. Zwar sind die Automatiken Träger als ein Stroboskopblitz, aber es käme via Automatik desungeachtet zu unvorhersehbaren Effekten,,,
Bei Lösung 1 (also durch den Schnitt) wäre es vermutlich möglich im Takt der Musik zu schneiden - MIR wär das zu mühsam - aber es sollte funktionieren
Beste Grüße aus Wien
Caloscope

Social Bookmarks