Du bist nicht angemeldet.

frankyab

Registrierter Benutzer

  • »frankyab« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 2

Dabei seit: 20. Mai 2020

  • Private Nachricht senden

1

Mittwoch, 20. Mai 2020, 17:35

Ausleuchtung einer dunklen Szene, Filmequipment leihen

Guten Tag miteinander,

mein erster Beitrag in diesem Forum, da ich derzeit nicht weiß wie ich richtig vorgehen sollte.

Wir brauchen für unser Projekt eine gute Beleuchtung. Es ist ein dunkler Kuhstall. Wir hatten bereits dort ein Fotoshooting wo ich von einem Kollegen zwei Videoleuchten von Neewer ausgeliehen habe, diese waren 200w. Sie waren für das Fotoshooting ausreichen, 4er Blende 800 Iso z.B. war das licht Optimal.
Jetzt wollen wir an der gleichen Location einen Dreh machen. Ton und Kamera Equipment ist bereits alles vorhanden bzw. wird dann geliehen. Nur mit dem Licht bin ich mir derzeit noch nicht so sicher. Wir hatten uns die Aputure Lightstorm C300d angesehen und finden diese nicht schlecht, da sie um einiges Leuchtstärker sind als die von Neewer.
Die Beleuchtung würden wir uns sowieso wieder leihen, da wir diese zumindest für den Anfang nicht so oft benötigen werden. Wir hatten uns auch mal diese Lampe angesehen https://www.ufo-filmgeraet.de/Produkt/kunstlicht/arri-2kw/. Nur ich nehme an das diese als Spot Lampen eingesetzt werden.
An die Auskenner, was wäre am besten um mit 2 - 3 Lampen eine komplette Szene auszuleuchten, die Fläche ist circa 20 m² und der Abstand der Lampen sollte 2-3 Meter betragen.
Dann die letzte frage wäre noch wo am besten das Equipment leihen? Wir hatten bereits bei Dino.Berlin angefragt, jedoch würden diese nur per Kurier versenden und nur an Bestandskunden, ansonsten hätten diese Abholung zur Auswahl, was aber wegfällt, da wir 300km entfernt wohnen und drehen.
Ufo Filmgeräte würde für uns denke ich ebenfalls in frage kommen, nur dort haben sie z.B. die Aputure 300d nicht, aber dafür andere gute Beleuchtungen, von welchen wir aber nicht wissen, welche ausreichend wäre.

Hoffe da kann uns jemand etwas unter die Arme greifen.

Viele Grüße
Franky

*Topic verschoben*

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Marcus Gräfe« (20. Mai 2020, 19:07)


Peter_Nob

Registrierter Benutzer

  • »Peter_Nob« ist männlich

Beiträge: 69

Dabei seit: 1. Januar 2017

Wohnort: Bremen

Hilfreich-Bewertungen: 7

  • Private Nachricht senden

2

Donnerstag, 21. Mai 2020, 14:33

Ich glaube das du mit diesen Informationen nur Standardantworten bekommst die du auch in der Rubrik Technik und Equipment/ Licht findest.
Ihr müßt selbst herausfinden was ihr einsetzt für welche Stimmung.
Bewegen sich die Darsteller? Sind Schatten gewünscht? Soll der dunkle Kuhstall noch als solcher zum Ausdruck kommen. Mein Tip auch wenn es jetzt harsch Kritik gibt:
Für einen Test nehme 3 LED Baustrahler (Meist dimmbar) und teste an der Location, somit kannst für deine Bedürfnisse die Lichtpositionen definieren und hast beim Ausleihen von Filmlicht ein besseres Gefühl.
Viel Glück im Kuhstall ich hoffe der Geruch ist zu ertragen.
Grüße aus Bremen
Peter

frankyab

Registrierter Benutzer

  • »frankyab« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 2

Dabei seit: 20. Mai 2020

  • Private Nachricht senden

3

Donnerstag, 21. Mai 2020, 18:18

Danke für die Antwort. Der Darsteller bewegt sich relativ wenig, nur in einem Bereich von circa 1 Meter. Bei den Schatten wollen wir mehr ins softe gehen und harte vermeiden. Das mit den LED Baustrahlern werde ich einmal testen. Die Lichtpositions sollte an und für sich kein Problem sein, dass Problem eben ist dass ich bis jetzt relativ wenig Filmlicht testen konnte, z.B. habe ich eben keine Erfahrung mit solchen lichtern wie das Arri 2000, Das Neewer Videolicht was ich zuvor benutzt habe ist ja z.B. Baugleich mit den Aputure 300D zumindest kann man hier eben noch je nach gewünschter Stimmung über den Bowens halter verschiedene Doms oder focusierer anbringen.

Social Bookmarks