Du bist nicht angemeldet.

dildaria

Registrierter Benutzer

  • »dildaria« ist weiblich
  • »dildaria« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 3

Dabei seit: 27. November 2019

  • Private Nachricht senden

1

Mittwoch, 27. November 2019, 15:20

LED Softbox oder PARs

Huhuuu,

ich möchte ein 2x2m Bett ausleuchten, 2 Personen durchschnittlich. Das Zimmer ist etwa 16m2 groß.

Was eignet sich besser?

2x LED Softboxen je 45W
https://rover.ebay.com/rover/0/0/0?mpre=…%2F312682160357

3x PAR30 Halogen mit je 100W

Energiesparlampen will ich wegen den Risiken nicht.

Mein Preislimit ist etwa 100€, Scheinwerfer-Stativ ist bereits vorhanden.

Danke schon im Voraus

EvilMonkey

Super-Moderator

  • »EvilMonkey« ist männlich

Beiträge: 693

Dabei seit: 11. März 2013

Wohnort: Hamburg

Hilfreich-Bewertungen: 179

  • Private Nachricht senden

2

Donnerstag, 28. November 2019, 15:58

Die LED Boxen werden deutlich weicheres und stärkeres Licht abgeben nimm die. Die veränderbare Farbtemperatur ist auch ein Bonus.

Falls du es nicht wissen solltest: Die Wattzahl sagt dir nur wieviel Strom das Ding aus der Wand zieht. Verschiedene Technologien sind extrem unterschiedlich effizient daher werden 45W LEDs deutlich heller sein als 100W Halogen.

Falls du mit "Energiesparlampen" übrigens Kompaktleuchtstofflampen meinst, die werden eh schon nicht mehr verkauft wegen Quecksilberinhalt. Meintest du das mit den Risiken?

dildaria

Registrierter Benutzer

  • »dildaria« ist weiblich
  • »dildaria« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 3

Dabei seit: 27. November 2019

  • Private Nachricht senden

3

Donnerstag, 28. November 2019, 16:20

Danke dir für die Antwort :)

Mit Energiesparlampen meinte ich die mit Quecksilber, genau. Die werden durchaus noch verkauft, siehe hier: https://rover.ebay.com/rover/0/0/0?mpre=…%2F233329741647

Ich hab die mir neulich bestellt, machen super Licht, aber ich wusste nicht, dass ich so „strahlenempfindlich“ bin, dass mir die Teile tatsächlich Kopfschmerzen machen. Per Zufall rausgefunden, dass ESLs ziemlich viel elektromagnetische Strahlung abgeben, dazu kommen natürlich die Risiken mit Quecksilber, wenn so n Teil mal zerbricht. Also die gehen definitiv zurück. Kopfschmerzen beim Dreh sind bäh. Seitdem die wieder aus sind, sind die Kopfschmerzen weg. Vielleicht liegt‘s auch am flimmern, ist ja auch egal.

Das mit dem Energieverbrauch ist mir bewusst, Halogen-Birnen brauchen glaube ich etwa vier mal mehr Strom (also Watt) als LEDs für die gleiche Anzahl an Lumen.

In einem der Angepinnten Threads heißt es, LEDs seien nicht besonders geeignet für das Beleuchten von Menschen, weil sie die Farben falsch wiedergeben können (zum Beispiel die Lippen sind dann blau auf der Kamera). Ist das immer noch so? Der thread ist glaube ich aus 2012 und zuletzt editiert 2014, also nicht besonders aktuell. Es hat sich ja sehr viel geändert auf dem LED Markt. Also wenn sich das Farbspektrum verbessert hat, dann nehme ich definitiv die LEDs. Meine aber mal gehört zu haben, dass man für den Filmdreh extrem teure LEDs bräuchte (so im Bereich 800€ aufwärts), weil alle günstigen schlechte Farbwerte hätten.

EvilMonkey

Super-Moderator

  • »EvilMonkey« ist männlich

Beiträge: 693

Dabei seit: 11. März 2013

Wohnort: Hamburg

Hilfreich-Bewertungen: 179

  • Private Nachricht senden

4

Donnerstag, 28. November 2019, 16:49

Also kaufen solltest du sie warscheinlich nichtmehr. Siehe: https://www.bmu.de/pressemitteilung/schr…ltige-produkte/

Entweder das sind Restbestände oder (wenn man Tief ins Impressum guckt) kommen sie aus HongKong.


Vielleicht liegt‘s auch am flimmern, ist ja auch egal

Also sagen wir so: An EM-Strahlung liegts garantiert nicht. Aber ja: flimmern und ungewohnte Farbtemperatur hört man öfters im Zusammenhang mit CFLs.


So ganz grob hat Joey aus dem Thread recht, allerdings hat sich die Situation sehr entspannt. Der Wert auf den du dabei achten musst heißt "CRI". Für Color Rendering Index. Das ist ein humanpsychologischer Wert und beschreibt die Qualität der Farbwiedergabe im Vergleich zum vollen Spektrum eines Schwarzkörpers auf ner Skala von 0-100. Die von dir verlinkten Lampen haben einen angegebenen CRI von 93. Ich fresse zwar nen Besen wenn die das wirklich erreichen aber so alles ab 85 ist ohne größere Bauchschmerzen für Amateurproduktionen verwendbar.

Es gibt halt einen Unterschied zwischen "echten" Filmdrehs wo Details zählen und einem Amateurdreh. Dass du für 35€ pro Stück auf Ebay keine Profiware bekommst sollte ja klar sein. Viel Geld aufs Spiel setzen tust du dafür ja auch nicht falls es dir nicht gefällt.

Es haben bereits 2 registrierte Benutzer diesen Beitrag als hilfreich eingestuft.

Benutzer, die diesen Beitrag hilfreich fanden:

dildaria, Selon Fischer

dildaria

Registrierter Benutzer

  • »dildaria« ist weiblich
  • »dildaria« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 3

Dabei seit: 27. November 2019

  • Private Nachricht senden

5

Freitag, 29. November 2019, 00:44

Also kaufen solltest du sie warscheinlich nichtmehr. Siehe: https://www.bmu.de/pressemitteilung/schr…ltige-produkte/

Krass, danke für den Link. Das hier wusste ich bisher noch nicht: "ab dem 31. Dezember 2018 unterliegen bestimmte Lampen (Kompaktleuchtstofflampen, Hochdruck-Quecksilberdampflampen) dann einem Aus- und Einfuhr- sowie Herstellungsverbot". Wahrscheinlich dann noch Restbestände, oder die Lampen kommen irgendwie trotzdem noch durch den Zoll.. Meine Lieferung kam jedenfalls aus Hamburg, nicht aus Hong Kong direkt.

So ganz grob hat Joey aus dem Thread recht, allerdings hat sich die Situation sehr entspannt. Der Wert auf den du dabei achten musst heißt "CRI". Für Color Rendering Index. Das ist ein humanpsychologischer Wert und beschreibt die Qualität der Farbwiedergabe im Vergleich zum vollen Spektrum eines Schwarzkörpers auf ner Skala von 0-100. Die von dir verlinkten Lampen haben einen angegebenen CRI von 93. Ich fresse zwar nen Besen wenn die das wirklich erreichen aber so alles ab 85 ist ohne größere Bauchschmerzen für Amateurproduktionen verwendbar.

Thanks a lot für die schnelle Antwort! Wir probieren dann mal die LEDs aus :)

Ähnliche Themen

Social Bookmarks