Du bist nicht angemeldet.

Marcus Gräfe

Administrator

  • »Marcus Gräfe« ist männlich
  • »Marcus Gräfe« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 5 973

Dabei seit: 14. August 2002

Wohnort: Düsseldorf

Hilfreich-Bewertungen: 573

  • Private Nachricht senden

1

Freitag, 1. März 2024, 18:00

Super-Widescreen-Monitor oder 2 Monitore – was ist besser?

Ich arbeite derzeit noch mit einem einzigen Monitor und möchte mir dieses Jahr einen neuen holen, weil der jetzige, auch wenn er echt super ist, uralt ist (Anfang 2008).

Im Moment stellt sich mir aber eine Frage, bevor ich mich auf die Suche nach einem konkreten Modell mache: soll ich mir zwei Monitore holen oder einen, der eine Breite von quasi 2 Monitoren hat? Eine der Varianten wird es auf jeden Fall.

Ich sehe folgende Vorteile bei den Varianten:
2 Monitore: Getrennt, um zwei unabhängige Vollbildanwendungen zu öffnen
Breiter Monitor: Weniger Platzbedarf, da nur ein Rahmen, ein Standfuß und alle Kabel nur jeweils 1x, vmtl. weniger Stromverbrauch

Mit zwei Monitoren arbeite ich beruflich seit 2007, mit einem superbreiten habe ich noch nie gearbeitet. Daher interessiert mich in erster Linie, wie sich mit so einem breiten arbeiten lässt und was die Nachteile sind. Hat jemand sowas und kann berichten? Es geht nicht nur um Videobearbeitung, sondern um "alles".

wabu

lernt noch

  • »wabu« ist männlich

Beiträge: 1 216

Dabei seit: 12. Mai 2012

Wohnort: Pinneberg

Hilfreich-Bewertungen: 206

  • Private Nachricht senden

2

Freitag, 1. März 2024, 18:25

Ich hatte immer zwei Monitore (16/9), inzwischen auch alt. Dazu neu einen mit 21/9. Alle haben die gleiche Höhe. Ein kleiner Altar... Ich nutze die seitlichen für "alles mögliche" und den zentralen bei Videobearbeitung, weil das Bild "neuer" ist.
Ich kann die Monis auch so hinstellen, wie ich es brauche

Telliminator

Tech-Freak

  • »Telliminator« ist männlich

Beiträge: 1 110

Dabei seit: 10. Mai 2010

Hilfreich-Bewertungen: 168

  • Private Nachricht senden

3

Samstag, 2. März 2024, 08:36

Ich bevorzuge derzeit einen einzigen großen curved 49" Monitor für meine Arbeit. Das entspricht dank der hohen Auflösung etwa 3x 19" Monitoren, von dem ich vorher nur einen hatte. Ich musste mich erst umgewöhnen und habe gelernt mit mehreren Fenstern nebeneinander zu arbeiten. Im Audiocut ist es aber schon cool die ganze Bildschirmbreite zu nutzen und das Projekt theoretisch ganz im Überblick zu haben. Wenn man aber mehrere Anwendungen im Vollbildmodus parallel nutzen muss, sind mehrere Monitore zu empfehlen. Ich spiele mit dem Gedanken 3x 49" Monitore zu verwenden, quasi den Rundumblick, aber so viel Platz hab ich dann doch nicht. :D 8-)
Ear-Movies - Filme für die Ohren - http://www.blackdays.de - http://timeshift.blackdays.de - TimeShift kostenloses Hörspiel - Finale ist online, Folge 8 "And All My Dreams, Torn Asunder" * TS 7.1 TechDemo *

Marcus Gräfe

Administrator

  • »Marcus Gräfe« ist männlich
  • »Marcus Gräfe« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 5 973

Dabei seit: 14. August 2002

Wohnort: Düsseldorf

Hilfreich-Bewertungen: 573

  • Private Nachricht senden

4

Sonntag, 3. März 2024, 16:22

Danke für eure Antworten soweit, mehr sind natürlich willkommen. ;)

Ich habe gestern gehört, dass es, zumindest beim Hersteller DELL, eine Software zum Monitor gibt, die es einem ermöglicht, den Monitor in einzelne Bereiche aufzuteilen, also quasi als hätte man mehrere Monitore. Das würde zumindest den Nachteil eliminieren, dass man nicht mehrere Vollbildanwendungen nebeneinander laufen lassen kann.

joey23

Registrierter Benutzer

Beiträge: 5 411

Dabei seit: 12. September 2009

Hilfreich-Bewertungen: 1227

  • Private Nachricht senden

5

Montag, 4. März 2024, 10:16

Ich nutze seit einem Jahr einen ultraweiten LG (https://www.lg.com/de/business/alle-monitore/49wl95c-w/) und bin damit sehr zufrieden. Vorher hatte ich zwei 27"-Displays mit in Summe der gleichen Auflösung.

Zwei Vollbildanwendungen simuliere ich über ein Softwaretool (bei mir unter macOS), daran musste ich mich aber auch erst gewöhnen. Den Luxus, das Schnittprogramm nahtlos über "beide Bildschirme" ziehen zu können und bei Premiere alle Fenster, die ich brauche, offen zu haben, trotzdem aber eine riesige Timeline zu haben, ist einfach unschlagbar. Und auch Mail, Browser und noch eine Software in der man aktuell arbeitet, parallel aufhaben zu können, ist super. Vorher hatte ich immer nur zwei Sachen parallel auf, eins pro Bildschirm.
Nordisch bei Nature!

Marcus Gräfe

Administrator

  • »Marcus Gräfe« ist männlich
  • »Marcus Gräfe« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 5 973

Dabei seit: 14. August 2002

Wohnort: Düsseldorf

Hilfreich-Bewertungen: 573

  • Private Nachricht senden

6

Mittwoch, 13. März 2024, 18:46

Danke auch dir.

Schwierige Entscheidung ...