Du bist nicht angemeldet.

Maxiii

Registrierter Benutzer

  • »Maxiii« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 2

Dabei seit: 20. Dezember 2023

  • Private Nachricht senden

1

Mittwoch, 20. Dezember 2023, 18:21

Notebook Ausrüstung

Hallo zusammen,

ich bin ganz neu in dem Thema Videobearbeitung/ Kurzfilm Erstellung und stoße nun mit meiner Hardware an die Grenzen und bin deshalb auf der Sucher nach einem neuen Notebook.

Denk ihr folgende Hardware würde ausreichen um eine vernünftige Videobearbeitung zu gewährleisten? Ich habe in 4K gefilmt und werde vermutlich in nächster Zeit auch 360° Videos bearbeiten.

Prozessor: Intel Core i7
Festplatte: 520 GB SSD
Speicherkarten: 32 GB RAMS.

Grafikkarte: NIVIDIA Quadro M2200.



Eine weitere alternative wäre folgende:
Prozessor: Intel Core i5

Festplatte: 480 GB SSD
Speicherkarten: 16 GB RAMS.

Grafikkarte: GTX1070


Danke schonmal vorab für eine kurze Rückmeldung.


Grüße

*Topic verschoben*

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Marcus Gräfe« (20. Dezember 2023, 19:13)


Marcus Gräfe

Administrator

  • »Marcus Gräfe« ist männlich

Beiträge: 5 928

Dabei seit: 14. August 2002

Wohnort: Düsseldorf

Hilfreich-Bewertungen: 562

  • Private Nachricht senden

2

Mittwoch, 20. Dezember 2023, 19:19

Meine Standardfrage ist hier: warum ein Notebook? Ein PC ist viel leistungsfähiger und vor allem viel billiger. Musst/willst du mobil arbeiten? Dazu kommt, dass du mit der Peripherie eines Notebooks eingeschränkt bist (v. a. bei Videobearbeitung), also was Monitor und Tastatur sowie Maus angeht. Natürlich kann man die drei Sachen auch extern anschließen, aber dann ergibt sich erst recht die Frage, warum es ein Notebook sein soll.

Was für Leistung man braucht, hängt immer von der Art der Bearbeitung ab. Machst du viel mit Effekten oder simple Schnitte? Schneidest du in 4K oder filmst du nur in 4K? Welche Datenraten und Codecs haben die Roh-Videos? Wieviele Clips hast du im Projekt/auf der Timeline? Und mit welcher Software arbeitest du?

Grundsätzlich würde ich natürlich zum leistungsfähigeren raten, also dem i7. Wobei da die Grafikkarte schlecht ist, die in vielen Programmen heutzutage wichtiger als die CPU ist. Der 2. hat aber für meinen Geschmack zu wenig RAM. 32 GB halte ich für das Minimum für Videobearbeitung.

Die Festplatte reicht natürlich in beiden nicht aus, da muss eine externe für die Videodaten dran.

Maxiii

Registrierter Benutzer

  • »Maxiii« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 2

Dabei seit: 20. Dezember 2023

  • Private Nachricht senden

3

Mittwoch, 20. Dezember 2023, 20:20

Erst mal vielen Dank für die schnelle Antwort.

Ja es ist tatsächlich so, dass ich mobil arbeiten muss - nicht für die Videobearbeitung, ich werde das Notebook jedoch auch für geschäftliche Zwecke nutzen bei denen sich mein Standort leider ändert.

Leider kann ich noch nicht auf alle deine Fragen eingehen, da ich noch am Anfang bin und mir noch das Wissen fehlt (in Bezug auf Datenraten und Codecs) aber deine Antwort hilf mir schonmal weiter und reicht für das erste :) Ich werde mir mal ein Notebook mit 32GB Arbeitsspeicher und einer geeigneten Grafikkarte zusammenstellen.

Vielen Dank und ein schönen Abend

fubal147

Registrierter Benutzer

Beiträge: 147

Hilfreich-Bewertungen: 9

  • Private Nachricht senden

4

Freitag, 22. Dezember 2023, 14:12

@maxiii
Schau mal da rein:





https://www.tonfilmer.com/ein-videoschnitt-pc-fuer-4k-uhd/



Ist evtl. für Dich sehr interessant. Zumal Du Anfänger in 4 K bist.
Viel Erfolg
Viele Wege können zum Ziel führen.

Telliminator

Tech-Freak

  • »Telliminator« ist männlich

Beiträge: 1 105

Dabei seit: 10. Mai 2010

Hilfreich-Bewertungen: 168

  • Private Nachricht senden

5

Freitag, 22. Dezember 2023, 20:01

@Maxiii

So grundlegend würde ich mal sagen, ja Intel i7 reicht von der Leistung her aus, aber Du scheinst Dir da keine größeren Gedanken über die Hardware an sich gemacht zu haben. Ausschlaggebend ist die Software mit der Du arbeiten möchtest, die gibt Dir auch die minimal und die empfohlene Hardware vor. Leider hast Du nicht gesagt, mit was für einer Software Du arbeitest bzw. arbeiten möchtest. Dein Budget wird das Ganze ziemlich einschränken, auch hier hast du nichts gesagt wo Dein Limit liegt - daher ist es schwierig Dir zu etwas zu raten. Für eine Video Workstation als Notebook können ganz schnell mal über 3.500 Euro und mehr fällig werden. Da kann man sich auch schon überlegen, ob man in dem Preissegment nicht schon Richtung Apple gehen sollte oder unter Windows weiter werkeln möchte. Desweiteren ist die Frage, großer Bildschirm oder lieber klein 13"/14"... Wie Markus Gräfe auch schon angemerkt hat, mit der SSD-Festplattengröße von nur 500 GB ist man bei der 4K Video Bearbeitung schnell am Limit und muss erweitern mit externem Speicher.
Ear-Movies - Filme für die Ohren - http://www.blackdays.de - http://timeshift.blackdays.de - TimeShift kostenloses Hörspiel - Finale ist online, Folge 8 "And All My Dreams, Torn Asunder" * TS 7.1 TechDemo *

Social Bookmarks