Du bist nicht angemeldet.

Opahausen

Registrierter Benutzer

  • »Opahausen« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 2

Dabei seit: 3. Februar 2020

  • Private Nachricht senden

1

Montag, 3. Februar 2020, 16:03

ich benötige einen neuen PC

Hallo zusammen,

ich bin neu hier, kurz zu meiner Person, bin 71 Jahre alt und Filme seit Ewigkeiten (Normal 8 und weiter bis jetzt auch Video)
Mein jetziger PC ist 12 Jhre alt und läuft noch mit Windows 7 und Nero 12.
Für 3 bis 5 Minuten Filme hat es gereicht ---über 30 Filme sind auf YT unter ageyoiza zu sehen ( Modellbahn und Männerchor)
Sowie aber Filme länger werden sollten , mußte ich mehrere kleine Filme schneiden und danach diese zusammenfügen (nervlich)

Nun sehe ich gerade ein normales Angebot von einem HP PC ---inkl. Windows 10 home
HP 01-0316 NG Pavillion ----------------
Intel-Core i5-9400F (2,9 Ghz mit 4,1 Ghz Turbo Bust
6 Kerne 9 MB Cache

Speicher DDR4-2666 SDRAM mit 16 GB
256 SSD Datenspeicher
1TB 7200 SATA
Grafik
NVIDA Geforce GTX 1650 (4GB GDDR5 dezidiert)---was immer das auch heißt

So ein PC muß doch für normale Videobearbeitung bestens ausgestattet sein.
Sicherlich ist ein i7 Prosessor noch besser und 8 Kerne aber er kostet eben
auch nur 800€ statt 1200 bis 2000 €

Wer kann hierzu etwas von Euch fundiertes schreiben.

Gruß aus Berlin
Hartmut

Marcus Gräfe

Administrator

  • »Marcus Gräfe« ist männlich

Beiträge: 5 262

Dabei seit: 14. August 2002

Wohnort: Düsseldorf

Hilfreich-Bewertungen: 384

  • Private Nachricht senden

2

Montag, 3. Februar 2020, 18:05

Evtl. findest du hier schon ein paar Tipps (der Thread ist recht frisch): Laptop für die Videobearbeitung (es ging dort ab dem verlinkten Post nicht mehr um Laptops)

Telliminator

Tech-Freak

  • »Telliminator« ist männlich

Beiträge: 973

Dabei seit: 10. Mai 2010

Hilfreich-Bewertungen: 143

  • Private Nachricht senden

3

Montag, 3. Februar 2020, 20:10

Hallo @Opahausen,

grundsätzlich kann das von Dir gefundene HP-Angebot genau das was Du brauchst und sicherlich um ein Vielfaches "besser" bzw. schneller als Dein 12 Jahre alter Rechenknecht.

Die kleinen Mankos sind, der Prozessor und der mit 16 GByte zu klein geratene Arbeitsspeicher. Vermutlich lässt sich bei dem Modell nicht mehr Speicher verbauen, es soll ja Geräte geben da ist der Arbeitsspeicher auf dem Mainboard fest verlötet. (Kann ich hier aber nicht mit Bestimmtheit sagen, weil ich die Modellbezeichnung HP 01-0316NG gar nicht finden kann). Doch mit etwas Glück ließe sich das auf 32 GByte bei Bedarf für wenig Geld selbst aufrüsten.

Es müssen keine 2.000 Euro sein, mit ein wenig Recherche bekommst Du ein ähnliches Gerät mit etwas mehr Power für "nur" ein paar Hundert Euro mehr. Wie so oft spucken die Angebote nicht wirklich aus, was hier an Hardware wirklich genau verbaut wurde. (Dedizierte Grafikkarte bedeutet, dass die Grafikkarte über einen eigenen Arbeitsspeicher verfügt und beim Rechnen nicht an den normalen RAM-Speicher vom Rechner ran geht.)

Der Prozessor sollte nach Möglichkeit ein K im Namen haben, wie z.B. i7-9600K - und das bedeutet, dass diese Prozessoren sich über das Board entsprechend Steuern lassen und über die angegebene Leistung hinaus geregelt / getaktet werden können. Natürlich setzt das auch ein entsprechendes Board voraus, was das Ganze im Bios unterstützt. Als Basis für den Videoschnitt eignen sich in der Regel sogenannte Gaming-PCs von der Ausstattung ganz gut, wenn es nicht gerad eine Workstation werden soll.

Schau Dir mal das Angebot von One hier an:
https://www.one.de/one-gaming-pc-premium…zusammenstellen

Dazu empfohlen Zusatz-/Umkonfiguration:
- 32 GB DDR4 Crucial 2666 MHz (2x 16 GB)
- 1 TB SATA III WD Blue WD10EZE

Damit kämst Du auf ca. 1100 Euro.

Natürlich kannst Du noch mehr verändern, 2. SSD, 2. Festplatte andere Grafikkarte, anderes Board - aber das kostet natürlich auch mehr und extra.

Viele Grüße
Telli
Ear-Movies - Filme für die Ohren - http://www.blackdays.de - http://timeshift.blackdays.de - TimeShift kostenloses Hörspiel - Finale ist online, Folge 8 "And All My Dreams, Torn Asunder" * TS 7.1 TechDemo *

Harry

Registrierter Benutzer

  • »Harry« ist männlich

Beiträge: 253

Dabei seit: 4. Dezember 2013

Hilfreich-Bewertungen: 31

  • Private Nachricht senden

4

Dienstag, 4. Februar 2020, 10:44

Sofern dies das richtige Datenblatt ist, dürfte HP einen 16er RAM-Slot belegt haben und einer ist frei ist.
http://h20195.www2.hp.com/v2/getpdf.aspx/c06483547.pdf
Gruß Harry

Opahausen

Registrierter Benutzer

  • »Opahausen« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 2

Dabei seit: 3. Februar 2020

  • Private Nachricht senden

5

Dienstag, 4. Februar 2020, 11:11

Danke Euch Dreien für die schnelle Antworten,

es hört sich ja doch nicht soooo schlecht an, denn die Grafikkarte hat doch auch einen Arbeitsspeicher
und ja

http://h20195.www2.hp.com/v2/getpdf.aspx/c06483547.pdf


das ist der HP welchen ich meine.
Wenn dann noch eine weitere Speichermöglichkeit durch den freien Anschluss möglich ist fehlt höchstens ein i7 mit K.
Was kann denn der i7 mehr als der i 5 ??
Also Danke für eure Hinweise ----und hier ein kleiner Film von mir



Gruß aus Berlin
Hartmut

Harry

Registrierter Benutzer

  • »Harry« ist männlich

Beiträge: 253

Dabei seit: 4. Dezember 2013

Hilfreich-Bewertungen: 31

  • Private Nachricht senden

6

Dienstag, 4. Februar 2020, 12:57

Da dein Film nur in SD ist und du diesen wohl auch in dem Format filmst, reicht der HP allemal!
Selbst für Full-HD (1920x1080) ist er ausreichent.
Erst wenn du evenlt. mal vorhast 4k/UHD-Filme zu bearbeiten, dann reicht der nicht aus, um sinnvoll einen Video zu bearbeiten.
Gruß Harry

Es hat bereits 1 registrierter Benutzer diesen Beitrag als hilfreich eingestuft.

Benutzer, die diesen Beitrag hilfreich fanden:

Telliminator