Du bist nicht angemeldet.

BlackJack1981

Registrierter Benutzer

  • »BlackJack1981« ist männlich
  • »BlackJack1981« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 12

Dabei seit: 25. September 2017

Wohnort: Berlin

  • Private Nachricht senden

1

Montag, 21. Mai 2018, 20:07

PC für After Effects

Hallo, mal so in die Runde gefragt, mit welchen System und Komponenten ihr arbeitet. Möchte in nächster Zukunft mir speziell für After Effects, Cinema4D und Premiere einen PC zusammenbauen.

Dachte da an folgendes

CPU i7 8700 / i5 8600k Sockel1151
Grafikkarte Nvidea Quadro 3000
Ram 32GB

Habt ihr weitere Erfahrungswerte?
Habe auch überlegt den i9 zu kaufen.

*Topic verschoben*

Dieser Beitrag wurde bereits 3 mal editiert, zuletzt von »Marcus Gräfe« (21. Mai 2018, 21:48)


MJ Studios

Registrierter Benutzer

  • »MJ Studios« ist männlich

Beiträge: 109

Dabei seit: 29. April 2013

Wohnort: Hildesheim

Hilfreich-Bewertungen: 13

  • Private Nachricht senden

2

Montag, 21. Mai 2018, 21:41

Hier gibt es ganz viele hilfreiche Infos: https://www.pugetsystems.com/recommended…Recommendations

Marcus Gräfe

Administrator

  • »Marcus Gräfe« ist männlich

Beiträge: 5 119

Dabei seit: 14. August 2002

Wohnort: Düsseldorf

Hilfreich-Bewertungen: 345

  • Private Nachricht senden

3

Montag, 21. Mai 2018, 21:52

CPU i7 8700

Warum nicht 8700K?

Grafikkarte Nvidea Quadro 3000

Es gibt doch gar keine Quadro 3000, oder etwa doch? Sehe nur eine 3000M (für Notebooks).

Ram 32GB

Weniger ist auf jeden Fall nicht empfehlenswert, aber wenn du noch mehr Geld hast, pack ruhig das doppelte rein.

Habe auch überlegt den i9 zu kaufen.

Total überteuert, meiner Meinung nach, würde ich von abraten.

BlackJack1981

Registrierter Benutzer

  • »BlackJack1981« ist männlich
  • »BlackJack1981« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 12

Dabei seit: 25. September 2017

Wohnort: Berlin

  • Private Nachricht senden

4

Montag, 21. Mai 2018, 22:27

Danke für den Link.

Ja ich meine natürlich den i7 8700k, sehe aber gerade im Link, dass der 7820 besser wäre. Muss nur noch mal den Preis vergleichen.

Ah okay, sehe ich auch geraden. Dann würde ich die p4000 nehmen... Muss mich aber da noch belesen was der Unterschied zwischen den anderen ist, zB 1050ti, 1070, 1080...

BlackJack1981

Registrierter Benutzer

  • »BlackJack1981« ist männlich
  • »BlackJack1981« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 12

Dabei seit: 25. September 2017

Wohnort: Berlin

  • Private Nachricht senden

5

Dienstag, 22. Mai 2018, 05:45

Also ich würde folgendes Setup nehmen.:

Intel i5 8600k
Gigabyte Z370P
2 x 16GB HyperX FURY DDR4-2133 DIMM CL14
250GB Samsung 960 Evo M.2
Nvidea 8GB PNY Quadro P4000 Aktiv PCIe 3.0 x16

Allerdings kann man auf dem Board zwei Grafikkarten verbauen. Jetzt meine Frage, bringt es was 2 x 1060er nehmen oder lieber bei der Quadro bleiben?

Mru

Registrierter Benutzer

Beiträge: 8

Dabei seit: 30. September 2014

Hilfreich-Bewertungen: 3

  • Private Nachricht senden

6

Dienstag, 22. Mai 2018, 06:46

Ich würde keinen i5 mehr nehmen.

Marcus Gräfe

Administrator

  • »Marcus Gräfe« ist männlich

Beiträge: 5 119

Dabei seit: 14. August 2002

Wohnort: Düsseldorf

Hilfreich-Bewertungen: 345

  • Private Nachricht senden

7

Mittwoch, 23. Mai 2018, 20:32

Für Videoschnitt kann ich nur dringend zu einem i7 raten! Warum jetzt der i5? Am Anfang überlegtest du doch noch, einen i9 zu nehmen.

Telliminator

Tech-Freak

  • »Telliminator« ist männlich

Beiträge: 861

Dabei seit: 10. Mai 2010

Hilfreich-Bewertungen: 131

  • Private Nachricht senden

8

Mittwoch, 23. Mai 2018, 22:31

Wird wohl mal wieder Zeit für eine vernünftige Konfiguration die bezahlbar ist. Schätze es liegt am Budget. Wenn die Grafikkarte alleine schon fast 2.000 Euro kostet muss für die anderen Komponenten eigentlich auch ein bisschen was an Budget zur Verfügung stehen. Man kann zwar billiges Board und simple CPU und mit einer ultrateuren Grafikkarte miteinander laufen lassen, aber es geht doch um den guten Flow oder nicht?

Vorschlag: Nichts für schwache Geldbeutel!

CPU: Intel Core i9-7980XE 18x 2,6 (Boost 4,4) GHz Sockel 2066 (Skylake-X) ca. 1.800 Euro
RAM: Corsair DIMM 128 GB DDR4-3600 Octo-Kit ca. 1.800 Euro
GPU: 2 x 11GB Asus GeForce GTX 1080 Ti ca. 2.000 Euro für SLI Verbund
Board: ASUS WS X299 PRO Mainboard Sockel 2066 ca. 400 Euro
Power: Corsair RMx Series RM1000x - 1000 Watt ca. 200 Euro
SSD: 480GB Intel Optane 900P Add-In PCIe 3.0 ca. 600 Euro
Storage: Nimm irgendwas was Du brauchst SATA III mit viel Platz,
Hinweis: am besten gleich zweimal für einen Raidverbund für Datensicherheit ca. 300 Euro +/-
Gehäuse: Irgendwas was Dir gefällt, passend wäre Corsair Carbide Air 540 mit Sichtfenster Wuerfel - ca. 200 Euro
Hinweis: Das Gehäuse ist zwar ein bisschen globig, aber macht was es soll und hat Kühler dabei

So, wenn ich mal grob überschlage, ca. 7.300 Euro. Dazu kommt dann noch die Lizenz für Windoof 64 Bit pro.
Tastatur, Maus, Bildschirm, Bluray oder DVD-Brenner hab ich mal außen vor gelassen, braucht man natürlich auch.
Ear-Movies - Filme für die Ohren - http://www.blackdays.de - http://timeshift.blackdays.de - TimeShift kostenloses Hörspiel - Finale ist online, Folge 8 "And All My Dreams, Torn Asunder" * TS 7.1 TechDemo *

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Telliminator« (25. Mai 2018, 07:51)