Du bist nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Amateurfilm-Forum. Falls dies dein erster Besuch auf dieser Seite ist, lies bitte die Hilfe durch. Dort wird dir die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus solltest du dich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutze das Registrierungsformular, um dich zu registrieren oder informiere dich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls du dich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert hast, kannst du dich hier anmelden.

nino_zuunami

was ist, ist.

  • »nino_zuunami« ist männlich
  • »nino_zuunami« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 367

Dabei seit: 7. November 2009

Wohnort: Berlin-Tempelhof

Hilfreich-Bewertungen: 28

  • Private Nachricht senden

1

Mittwoch, 12. November 2014, 14:57

VGA Signal extern aufzeichnen

Hallo,

ich muss einen Vortrag filmen.

Der Vortragene benutzt einen Laptop, um damit einen Beamer mit seiner Präsentation zu füttern.

Gefilmt wird der Vortragene mit einem normalen Camcorder, Audio wird separat aufgezeichnet.
Nun brauche ich das Videosignal, was der Vortragende live an den beamer schickt (keine fertige Präsentation, sondern "Live-Coding") als Video, das ich anschliessend mit dem Camcorder-Bild und dem Audio zu einem fertigen Video zusammenschneiden möchte.

Etwa so hier:


Wie krieg ich das am besten hin??? Wäre für Tipps dankbar, und noch dankbarer, wenn sich diese halbwegs preisgünstig umsetzen ließen.... ;-)

Viele Grüße
"Wo ein scheiß Wille ist, da ist, Gott verdammt, auch ein scheiß Weg." (Don Logan)


Nino Zuunami: Musikvideo drehen lassen in Berlin

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »nino_zuunami« (13. November 2014, 09:53)


joey23

Co-Administrator

Beiträge: 5 369

Dabei seit: 12. September 2009

Hilfreich-Bewertungen: 1214

  • Private Nachricht senden

2

Mittwoch, 12. November 2014, 15:28

Am einfachsten mit einem Screenrecorder. Wenn es ein Mac ist -> Screenflow. Windows -> Keine Ahnung.

Matthes

Registrierter Benutzer

  • »Matthes« ist männlich

Beiträge: 107

Dabei seit: 8. Juni 2014

Wohnort: Köln

Hilfreich-Bewertungen: 40

  • Private Nachricht senden

nino_zuunami

was ist, ist.

  • »nino_zuunami« ist männlich
  • »nino_zuunami« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 367

Dabei seit: 7. November 2009

Wohnort: Berlin-Tempelhof

Hilfreich-Bewertungen: 28

  • Private Nachricht senden

4

Donnerstag, 13. November 2014, 09:55

Ich kann keine Software auf dem Laptop des Vortragenden installieren, zumal es sich gleich um etwa 20 Vorträge handeln wird, jeder Vortragende mit seiner eigenen Kiste...

Daher:

Nun brauche ich das Videosignal, was der Vortragende live an den beamer schickt
"Wo ein scheiß Wille ist, da ist, Gott verdammt, auch ein scheiß Weg." (Don Logan)


Nino Zuunami: Musikvideo drehen lassen in Berlin

joey23

Co-Administrator

Beiträge: 5 369

Dabei seit: 12. September 2009

Hilfreich-Bewertungen: 1214

  • Private Nachricht senden

5

Donnerstag, 13. November 2014, 10:32

Und das geht per VGA in zB 800x600 raus, ja? Da wüsste ich jetzt keine Lösung. Wenn das ganze per HDMI wäre, und ALLE Laptops 1080p25 ausgeben können (oder ein anderes Standard-Video-Format) könnte man es zB mit einem Atomos Ninja machen.

Ich würde in diesem Fall wahrscheinlich eine zusätzliche Kamera auf das Beamerbild richten. Sauber eingerichtet und nachher etwas farbkorrigiert sollte das eigentlich halbwegs okay sein.

nino_zuunami

was ist, ist.

  • »nino_zuunami« ist männlich
  • »nino_zuunami« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 367

Dabei seit: 7. November 2009

Wohnort: Berlin-Tempelhof

Hilfreich-Bewertungen: 28

  • Private Nachricht senden

6

Donnerstag, 13. November 2014, 10:39

Ich würde in diesem Fall wahrscheinlich eine zusätzliche Kamera auf das Beamerbild richten. Sauber eingerichtet und nachher etwas farbkorrigiert sollte das eigentlich halbwegs okay sein.


Das ist mein alternativ-Plan - zumal ich dann auch diese Aufnahme mit Sound habe und danach bequem synchronisieren kann.
Nur der Kunde hat explizit ein System angefragt, mit dem das Signal, das zum Beamer geht, abgegriffen werden kann....

Über Google finde ich dazu auch nur relativ wenig (den Ninja hatte ich schon mal kurz was gelesen), aber eigentlich sollte es für diese Aufgabe schon so etwas wie eine Standard-Lösung geben - Barcamps & Co. werden ja desöfteren mitgeschnitten, da müsste doch eigentlich ein gewisser wiederkehrender Bedarf und einige Erfahrungswerte vorhanden sein....
"Wo ein scheiß Wille ist, da ist, Gott verdammt, auch ein scheiß Weg." (Don Logan)


Nino Zuunami: Musikvideo drehen lassen in Berlin

joey23

Co-Administrator

Beiträge: 5 369

Dabei seit: 12. September 2009

Hilfreich-Bewertungen: 1214

  • Private Nachricht senden

7

Donnerstag, 13. November 2014, 10:46

Ich wüsste halt kein Gerät, was in der Lage ist ein VGA-Signal aufzuzeichnen. Mit HDMI gibt es diverse Lösungen, und für einen oder zwei Rechner kann man das koordinieren. Bei 20 allerdings.. Alle Laptops müssen dann ein Signal ausgeben können, was der Atomos lesen kann. Dort schleifst du das Signal dann wieder raus und gehst zum Beamer, ebenfalls per HDMI. Aber das ganze ist sehr Anfällig für falsche Formate, falsche Bildraten und so weiter..

Edit: Vielleicht kann man so einen Wandler von VGA auf Composite Video nehmen, und das ganze an eine Videocapture-USB-Karte anschließen. Allerdings hat man dann natürlich nur PAL.

rick

Registrierter Benutzer

  • »rick« ist männlich

Beiträge: 2 507

Dabei seit: 3. November 2010

Wohnort: Hannover

Frühere Benutzernamen: rick1000

Hilfreich-Bewertungen: 614

  • Private Nachricht senden

8

Donnerstag, 13. November 2014, 17:23

Hast Du mal geschaut ob es bei den Capture Lösungen für Gamer etwas gibt mit durchgeschleiftem VGA Ausgang ? Ähnlich wie diese Lösung mit Componeten Anschlüssen http://www.amazon.de/Hauppauge-Edition-T…PC6TS0PH2B36T4J

Social Bookmarks