Du bist nicht angemeldet.

1

Freitag, 6. Juni 2014, 21:53

Beratung für einen Videoediting-/Bildbearbeitungs-PC

Hallo liebes AF-Forum :D ,

ich plane mir in den Sommerferien einen neuen PC zuzulegen. Nachdem mein alter PC dank one.de (billige Modelle verarbeitet) ins Gras gebissen hat, muss ich nun auf ein neues System zugreifen. Jener soll neben HD- und FullHD-Videobearbeitung, kleineren Renderprojekten auch zum gelegentlichen Zocken genutzt werden. Hauptaugenmerk liegt aber auf den Bearbeitungs-Aspekten mit Programmen wie Photoshop, After Effetcs, Blender etc.

Ich habe mich etwas umgeschaut, Preise verglichen und bin zu diesem Ergebnis gekommen:

Prozessor: AMD FX 8350 ( 8x 3,6 Ghz)
Mainboard: GIGABYTE GA-970A-UD3P
CPU-Lüfter: Thermalright Macho Rev.A HR-02
Arbeitsspeicher: G-Skill DIMM 16 GB DDR3-1600 Kit
Grafikkarte: Radeon R9 270x 2GB Twin Frozr Edition
Festplatte: Western Digital WD10EZEX 1 TB
Gehäuse: Zalman Z11 Plus
Netzteil: BeQuiet Netzteil 700 Watt

Bei Alternate kosten alle Komponenten je nach Edition zwischen 890-960 Euro. Das wäre auch der Rahmen, in dem ich mich bewegen möchte.
Mir sind Leistung und niedrige Lautstärke sehr wichtig. Habt ihr noch Vorschläge oder Geheimtipps?

Ich bedanke mich im Voraus :D

pikk

Multifunktionsamateur

  • »pikk« ist männlich

Beiträge: 1 127

Dabei seit: 1. Oktober 2010

Wohnort: Berlin

Hilfreich-Bewertungen: 169

  • Private Nachricht senden

2

Freitag, 6. Juni 2014, 23:26

Plane auf jeden Fall mehr Festplattenspeicher ein. 1 TB ist quasi nichts bei deinem Vorhaben. Da du einen "Geheimtipp" willst: Softwareinstallationen solltest du auf einer separaten SSD vornehmen, auf der aber keine Arbeitsdateien abgelegt werden sollten. Das boostet die ganze Sache ungemein.

Das jeweilige Flaggschiff mit dem Zusatz "FX" der AMD-Prozzis ist meistens etwas überteuert und nicht unbedingt das Beste auf dem Markt. Ich bin da aber aktuell nicht besonders gut informiert. Falls du einen i7 mit ähnlichen Eigenschaften bekommst, solltest du vielleicht besser da zuschlagen.

Es hat bereits 1 Gast diesen Beitrag als hilfreich eingestuft.

3

Samstag, 7. Juni 2014, 07:56

AMD FX Serie ist einfach der letzte Dreck. Zwar billiger im Einkauf, aber frißt Strom ohne Ende. Ausserdem saulangsam im Vergleich mit Intel.

Nie wieder AMD!

4

Samstag, 7. Juni 2014, 11:14

Falls du nicht übertakten willst, würde ich dir dieses System hier empfehlen:

Prozessor: Intel Xeon E3 1231 V3 ~ 210 Euro

Mainboard: ASRock H87 Fatal1ty Performance ~ 80 Euro


Du solltest darauf achten, wie viele PCie Steckplätze das Mainboard hat. Falls du mal mehrere Komponenten wie z.B. Capture Card, Soundkarte, USB-Schnittstellenkarte in deinem System haben willst, solltest du dafür noch genügend PCie Steckplätze frei haben.

CPU-Kühler: Thermalright HR-02 Macho Rev.A (BW) ~ 38 Euro

Der Macho kühlt super, jedoch ist das Teil riesig. Hast du schon gecheckt, ob der Kühler überhaupt in dein Gehäuse passt?

Arbeitsspeicher: G.Skill RipJawsX Kit 16GB, DDR3-1600, CL9-9-9-24 (F3-1600C9D-16GXM) ~135 Euro

Grafikkarte: MSI R9 280x Gaming 3GB ~ 250 Euro

Falls du noch billiger an eine AMD Radeon 7970GHz 3GB kommst, dann könntest du auch diese kaufen. Die Grafikkarten verwenden beide den selben Grafikchip und sind beide auf selbem Niveau.

Festplatte: Western Digital Red 2TB ~ 85 Euro

Gehäuse: Zalman Z11 Plus ~ 55 Euro

Ich kann dir auch das Bitfenix Shinobi empfehlen, welches im selben Preisbereich liegt, jedoch sind Gehäuse natürlich Geschmackssache.

Netzeil: be quiet! Pure Power L8-CM 530W ~70 Euro

530 Watt sollten ohne Probleme für dieses System ausreichen. Ich kann dir nur empfehlen ein Netzteil mit Kabelmanagement zu kaufen, da sieht das Innenleben des PCs viel hübscher aus und er lässt sich schöner zusammenbauen. Das Netzteil hier hat 80 Plus Bronze als Wirkungsgrad, falls du Strom sparen willst, solltest du ein Netzteil mit 80 Plus Silber/Gold/Platinum kaufen.

Gesamt: 923 Euro



Wenn eine SSD noch ins Budget passt, würde ich 250 GB nehmen. Dort ist noch genügend Platz für die ganzen Bearbeitungsprogramme und für ein paar Spiele. Mit Crucial oder Samsung macht man bei SSDs eigentlich nie etwas falsch.

Falls du übertakten willst, solltest du eine Intel CPU mit K am Ende nehmen. Z87 wäre der dazu passende Chipsatz, mit dem übertaktbar ist.

Dann kann ich dir noch den Alternate Outlet empfehlen, gibt dort immer wieder mal Grafikkarten, Mainboards, Netzteile,etc., welche nur einmal ausgepackt worden sind, für den halben Preis.

Ich hoffe ich konnte dir mit dem Beitrag hier helfen.





Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von »Yoteee« (11. Juni 2014, 19:59)


Es hat bereits 1 Gast diesen Beitrag als hilfreich eingestuft.

5

Samstag, 7. Juni 2014, 14:37

Vielen Dank für die schnellen Antworten :D
Auch nochmal ein Extra "Danke" an dich Yoteee für die Mühe alles aufzuschreiben ;) Werde meine Liste auf jeden Fall nochmal überarbeiten

Verwendete Tags

Anfrage, bearbeitung, Editing, Frage, pc, video

Social Bookmarks