Du bist nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Amateurfilm-Forum. Falls dies dein erster Besuch auf dieser Seite ist, lies bitte die Hilfe durch. Dort wird dir die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus solltest du dich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutze das Registrierungsformular, um dich zu registrieren oder informiere dich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls du dich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert hast, kannst du dich hier anmelden.

MSMedia

unregistriert

1

Donnerstag, 29. Mai 2014, 11:59

Apple vs. Microsoft bei Film-Editing

Hallo,

ich möchte mir in den nächsten Wochen eine Workstation zulegen. Aktuell schneide ich noch mit einem Windows-PC, der aber bei manchen 3D Renderings bzw. rechenintensiven Prozessen schon mal leicht durchhängt.
Da ich als Editor die Arbeiten nun bald nebengewerblich betreiben möchte, sollte ich schon eine ordentliche Workstation haben, die meine Arbeit in keinster Weise beeinträchtigt.

Das Problem ist, ich kann mich gerade noch nicht so richtig entscheiden. Soll es ein iMac oder eine Windows-Workstation werden? Eher ein MacBook Pro, wegen der Flexibilität.

Also mein Budget liegt derzeit bei knapp 1500€ +- . Wenn ich mich für einen iMac entschließen sollte, würde ich auch nochmal 500€ drauflegen, dass ich an die i7 komme.

Von der Windows-Workstation her, hab ich mal an so etwas gedacht:
http://puu.sh/8Oqj0
http://puu.sh/8Npyo

Was sagt Ihr?

Jackman

Registrierter Benutzer

Beiträge: 215

Dabei seit: 20. November 2013

Hilfreich-Bewertungen: 29

  • Private Nachricht senden

2

Donnerstag, 29. Mai 2014, 12:59

Ich bin Apple-User, aber ich muss sagen, dass du für's gleiche Geld bei Windows definitiv mehr bekommst. Besonders was dein dir zur Verfügung stehendes Budget angeht.
Wenn du eine Windows-Workstation nicht zu sehr zumüllst, fährst du mit Sicherheit genau so gut.

Da Sting

Registrierter Benutzer

  • »Da Sting« ist männlich

Beiträge: 107

Dabei seit: 4. Mai 2014

Wohnort: Bochum

Hilfreich-Bewertungen: 16

  • Private Nachricht senden

3

Donnerstag, 29. Mai 2014, 14:30

Die alte Glaubensfrage... :) Kommt ein wenig auf das professionelles Umfeld an, wenn Du auf einer bestimmten Plattform mit anderen zusammenarbeiten willst, bist Du sowieso festgelegter. Schneidest Du auf Premiere oder Avid, kann auch ein PC in Frage kommen. Als Hauptrechner scheidet ein Laptop sowieso aus, das wäre m.M.n. zu unperformant.
Die Preisklasse 2K ist schwierig - zumal Du das Wort "Workstation" benutzt. Das ist per Definition Hardware über dem i7.
Das fängt so um die 3K mit dem Mac Pro oder so um 4K als PC an, der wiederum braucht für den Schnitt noch einiges an Peripherie, unter 4K beim Mac und 5K beim PC kommst Du da nicht.
Ein iMac i7 hab' ich auch in Benutzung, mit der dicksten Grafikoption (die Du brauchst) bist Du mit Krimskrams wieder bei 3K.
Wenn Du die Softwarekosten hinzuziehst, sieht ein Mac mit FCPX zum Schnitt schon besser aus; willst Du billig rendern, ist ein Linux-Cluster die beste Option.
LG, DS

Social Bookmarks