Du bist nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Amateurfilm-Forum. Falls dies dein erster Besuch auf dieser Seite ist, lies bitte die Hilfe durch. Dort wird dir die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus solltest du dich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutze das Registrierungsformular, um dich zu registrieren oder informiere dich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls du dich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert hast, kannst du dich hier anmelden.

roberto242

unregistriert

1

Freitag, 29. November 2013, 11:10

Neuer PC - welcher?

Guten Tag liebe Videofreunde
Ich mach es kurz: neue Kamera mit HD-Auflösung gekauft, bei Verarbeitung auf PC Probleme bekommen: ruckelt, offensichtlich kann er die Dateimenge nicht zügig verarbeiten. PC ist sieben Jahre alt. Also: neuer PC kaufen. Ich weiss, dass genügend Zwischenspeicher wichtig ist (jetzt 2 GB). Die Angaben heute sind unterschiedlich (da habe ich offenbar etwas verpasst). Ich lese zum Beispiel:

Intel Core i7-4770S, 3.1 GHz, 16 GB DDR3 RAM, 128 GB SSD + 1TB HDD NIVIDIA GeForce GT640 4GB
oder:
Intel Core i7-4770S, 3.1 GHz, 16 GB DDR3 RAM, NIVIDIA GeForce GT620 1GB, 2TB Hdd

Frage: welche Version ist die bessere? Auf was genau muss ich schauen in bezug auf optimale Videobearbeitung? Was sind die 128 GB SSD?

Für Tips und Anregungen bin ich euch dankbar.

Ein Videofan aus der Schweiz

*Topic verschoben*

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Marcus Gräfe« (29. November 2013, 18:27)


z3r0_88

Registrierter Benutzer

  • »z3r0_88« ist männlich

Beiträge: 81

Dabei seit: 5. April 2013

Wohnort: Lüneburg

Hilfreich-Bewertungen: 3

  • Private Nachricht senden

2

Freitag, 29. November 2013, 11:25

128 GB SSD ist ein neures Festplatten System.
Es ist eine Abkürzung wie HDD.
HDD arbeitet mechanisch und ist daher langsamer.
SSD arbeitet ähnlich wie Speicherkarten der Kameras oder Handys.
Eine elektronische Datenspeicherung findet hier seinen Platz.
Somit sind SSD Festplatten schneller, stromsparender (da kein Motor betrieben werden muss), leiser und kühler aber dafür teurer.

Dein zuletzt aufgeführtes System hat zudem eine 2TB Festplatte, was für Videoarchivierung nicht verkehrt ist.
Die Grafikkarte in dem System ist etwas kleiner, aber sollte dennoch ausreichend sein.

Ich würde hier wohl das zweite System bevorzugen.
Frage ist natürlich was sagen die Preise.

roberto242

unregistriert

3

Freitag, 29. November 2013, 17:17

Besten Dank für diesen ersten Hinweis

Preise: habe ich mal in Euro umgerechnet. Das ergibt für das erste System mit den 128 GB SSD 1'000 Euro, wobei da noch ein Monitor dabei ist (24").
Beim zweiten System sind es etwa 750 Euro.
Das erste System ist ein ASUS Set PC M11AD-CH002S, das zweite ein ASUS Desktop PC M11AD-CH004S. Könnte sein, dass "CH" für Schweiz steht.
Es ist so, dass der ganze Electronic-Bereich (auch TV, Kameras usw.) in der Schweiz recht günstig ist, zumindest nicht teurer als in Deutschland. Das hat damit zu tun, dass sich hier viele Anbieter sich bezüglich Preisen echt bekämpfen.

Grüsse aus der Schweiz

Montegero

unregistriert

4

Freitag, 29. November 2013, 21:11

Hallo roberto242,
Habe ein PC AMD BULLDOZER FX-8320 8x4,0 GHz 16GB GT630-4GB DX11 GT630 4096MB | 1x 1TB für das Betriebs System und
Bürosoftware sowie 1x 2TB für die Videos und 1 x Externe Festplatte wo nur wichtige Dokumte Fotos darauf gespeichert
werden | 16GB DDR3 | Card-Reader.
Ferner sind ein stärkeres Netzteil, ein Hochwertige Soundkarte dabei, Monitore sind 2 mit a 24 Zoll 16x9 Format.
Videosoftware habe CyberLink Power Direktor 12 Ultimate Suite.
Der PC ist echt ein schnelles Gerät wo die Videobearbeitung sehr flüssig vonstatten geht.(Mein Enkel will immer darauf
spielen....darf aber nicht und hat ein eigener bekommen wo dafür geeignet ist) :thumbsup:
Kosten:1.200,00 € in der Bucht gekauft.(Monitore habe schon vor 5 Monate gekauft)
Zwei ältere Proficams (Canon XM1, XL1H mit viel Zubehör)eine Canon FS100 wo meine bessere Hälfte damit vergnügt.

Dieser Beitrag wurde bereits 4 mal editiert, zuletzt von »Montegero« (29. November 2013, 21:35)


roberto242

unregistriert

5

Samstag, 30. November 2013, 09:22

Montenegro:

Genau so eine Maschine stelle ich mir vor. Danke für den Hinweis!

Etwas ist mir aufgefallen: Du schreibst, dass Du die Bilder (wahrscheinlich viele Deiner Enkel - ich habe auch zwei, 6 und 7,5 Jahre alt - auf einer externen Festplatte abgelegt hast. Das hatte ich auch so. Bis diese externe Festplatte den Geist aufgab (wurde nicht mehr erkannt, keinen Zugriff mehr). Ich war verzweifelt, denn die etwa 3'000 Fotos waren nur da abgespeichert! In einem PC-Forum fand ich Hilfe durch einen jungen Informatikstudenten hier in der Schweiz. Festplatte zugeschickt, er bastelte einen neuen Anschluss und konnte die Dateien herausholen und auf eine neue Festplatte kopieren. Er sagte dann etwas, das mir "eingefahren" ist: Fotos grundsätzlich zuerst auf den PC laden. Gleichzeitig eine externe Festplattte einrichten, auf die regelmässig ein Backup gemacht wird (automatisch). Noch besser: auf eine dritte externe Festplatte wird alle drei Monate ein zusätzliches Backup gemacht. Diese Festplatte ist ausser Haus (liegt in einem Tresorfach meiner Bank). Ich will Dir jetzt nicht Angst machen. Aber stell Dir mal vor, was passiert, wenn Deine externe Festplatte plötzlich "in die Knie" geht (das gebe es häufiger als man denkt) und alle Deine Bilder weg sind. Alle die Fotos Deiner Enkel von ganz klein auf - einfach weg! Die Videos brenne ich übrigens nach der Bearbeitung konsequent auf DVD. Da sind sie sicher.
Ich habe dem Studenten am Schluss 500 Franken geschickt und war richtig happy, dass ich die Bilder wieder hatte (er war auch happy!) In dem erwähnten PC-Forum gabs Leute, die mir antworteten: tja - Pech gehabt, weg ist weg. Vergiss es...

Aber jetzt: weiterhin viel Spass mit den Videos, den Bildern - und den Enkeln!

roberto242

vobe49

Registrierter Benutzer

Beiträge: 225

Dabei seit: 12. Juli 2011

Hilfreich-Bewertungen: 37

  • Private Nachricht senden

6

Samstag, 30. November 2013, 10:31

Hallo Roberto,

schau dir mal diese Rechner (Link) an - die Firma hat diese zusammen mit dem Softwareentwickler MAGIX für den Videoschnitt optimiert. Zwar habe ich einen recht starken PC, will aber im Februar auf solch eine Maschiene umsteigen, nachdem ich mir von mehreren Leuten habe bestätigen lassen, dass Video de Luxe 2014 Premium damit hervorragend läuft. Auch die Dresdner Rechner haben zusätzlich zur HDD eine SSD (Solid State Drive), auf der das Betriebssystem und die Programminstallationen abgelegt werden sollten, weil genau das den Rechner schnell macht. SSD's haben aber einige Besonderheiten, die man berücksichtigen sollte. Kauf niemals einen PC mit kleiner SSD (60 GB), wo nicht genug Platz für System, alle späteren Updates und die Programme bereit steht. Eine SSD darf nie zu voll gemacht werden (80% sollte das Maximum sein), weil ansonsten der gesamt Geschwindigkeitsvorteil wieder dahin geht. Ich habe in meinem jetzigen ACER Pretator (eigentlich eine tolle Maschine) eine 60 GB SSD. Die Programme muss ich auf der HDD installieren, weil die SSD immer an der oberen Kante voll ist - man muss bei jedem Update aufpassen - das macht auf die Dauer keinen Spaß. Da auf der SSD eine OEM-Version von Win7 drauf ist, traue ich mich mit meinen begrenzten PC-Kenntnissen auch nicht an einen Wechsel der Platte heran und schenke den PC lieber meinem Sohn, der nicht solche Ansprüche stellt.

http://www.winner-dresden.de/suche/results?keywords=Magix

Gruß vobe49

Montegero

unregistriert

7

Samstag, 30. November 2013, 18:26

Hallo Roberto,

schau dir mal diese Rechner (Link) an - die Firma hat diese zusammen mit dem Softwareentwickler MAGIX für den Videoschnitt optimiert. Zwar habe ich einen recht starken PC, will aber im Februar auf solch eine Maschiene umsteigen, nachdem ich mir von mehreren Leuten habe bestätigen lassen, dass Video de Luxe 2014 Premium damit hervorragend läuft. Auch die Dresdner Rechner haben zusätzlich zur HDD eine SSD (Solid State Drive), auf der das Betriebssystem und die Programminstallationen abgelegt werden sollten, weil genau das den Rechner schnell macht. SSD's haben aber einige Besonderheiten, die man berücksichtigen sollte. Kauf niemals einen PC mit kleiner SSD (60 GB), wo nicht genug Platz für System, alle späteren Updates und die Programme bereit steht. Eine SSD darf nie zu voll gemacht werden (80% sollte das Maximum sein), weil ansonsten der gesamt Geschwindigkeitsvorteil wieder dahin geht. Ich habe in meinem jetzigen ACER Pretator (eigentlich eine tolle Maschine) eine 60 GB SSD. Die Programme muss ich auf der HDD installieren, weil die SSD immer an der oberen Kante voll ist - man muss bei jedem Update aufpassen - das macht auf die Dauer keinen Spaß. Da auf der SSD eine OEM-Version von Win7 drauf ist, traue ich mich mit meinen begrenzten PC-Kenntnissen auch nicht an einen Wechsel der Platte heran und schenke den PC lieber meinem Sohn, der nicht solche Ansprüche stellt.

http://www.winner-dresden.de/suche/results?keywords=Magix

Gruß vobe49
Hallo Roberto242,
roberto...bis jetzt hatte mit der Externe Festplatte noch nie Probleme gehabt, Dein Tip mit der DVD werde mir merken und auch welche mit Fotos abspeichern....Vielen Dank dafür.

Hallo vobe 49,
weiss nicht ob es ei einzel Fall war wo mir die Magix Video deluxe MX" gekauft habe und ein Video bearbeiten wollte war schon in der Vorschau alles verzert? Hab darau mein Freund
angerufen und er hatte die Software bei sich ausprobiert...dasselbe Ergebnis.
Da den Kaufbeleg noch hatte ging mit meinem Freund zum Händler wo natürlich nicht glauben wollte...doch bestand darauf ein Video am Ort zu filmen und einlesen....dasselbe Ergebnis!
Er nahm es zurück und wollte ein anderes von Magix geben, doch sah ein anderes wo in den Teskriterien mit sehr gut abschloss nämlich das bei der anderer obengenannte Antwort schrieb.
Cyberlink Power Direktor 12 Ultramate Suite wo im Gegensatz der Kosten von Magix etwas teurer war wo den Diverenz betrag auch zuzahlte, kammit desem sogar besser klar als mit Magix.

Schaut mal da herein:

www.cyberlink.com/products/powerdirector…ures_de_DE.html

Wünsche euch allen ein schönen 1.Advent

VG
Hartmut



roberto242

unregistriert

8

Dienstag, 10. Dezember 2013, 08:55

Danke für die Hinweise!

Ich weiss jetzt in etwa, was es da braucht. Sicher ein Intel i7. Und genügend Zwischenspeicher (16 GB). Und einern SSD-Speicher. Dazu eine gute Grafikkarte. Ich warte jetzt noch den Weihnachtsrummel ab und schlage dann anfangs nächstes Jahr zu.

Einen guten Rutsch ins neue Jahr wünsche ich allen

Roberto

steven_skywalker

unregistriert

9

Dienstag, 10. Dezember 2013, 10:03

Ein Geheimtipp von mir: Achte darauf, dass vorallem wenn du eine SSD hast, du unbedingt eine schlaue Backupsoftware installierst und diese auch regelmässig Sicherungen macht.

In unserem EDV-Alltag hat sich bewährt: Hast du's, brauchst du's nicht, hast du's nicht, wärst du froh du hättest es.

SSDs neigen zum "schleichenden" Datenverlust, soll heissen teilweise kommt es vor, dass die Speicherchips elektronisch nicht mehr ansprechbar sind usw. und du davon erst etwas merkst, wenn die Windows-Systemdatein davon betroffen sind und das System nicht mehr sauber startet o.ä. Dann fehlt meistens schon eine Menge der Daten, welche auf der SSD gespeichert sind.

Und es ist auch einfach scheisse, alle Programme etc. neu zu installieren, sollte einem die Systemplatte abschmieren ;-)

Kostet nicht die Welt, würd ich aber unbedingt machen :thumbup:

cakemedia

unregistriert

10

Dienstag, 10. Dezember 2013, 20:37

Wichtig wäre jedoch zu beachten, dass sich der Preis (wenn du in der Schweiz kaufst) nicht nur aus der Umrechnung SFR->EUR ergibt, sondern auch Zollkosten zu beachten sind!

Verwendete Tags

Neuer PC

Social Bookmarks