Du bist nicht angemeldet.

HobbyFilmer

Registrierter Benutzer

  • »HobbyFilmer« ist männlich
  • »HobbyFilmer« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 396

Dabei seit: 18. April 2010

Wohnort: Hitzacker

Hilfreich-Bewertungen: 12

  • Private Nachricht senden

21

Donnerstag, 8. November 2012, 23:50

Wo du kaufst ist übrigens egal, im Garantiefall kannst du dich immer direkt an Apple wenden.

Das heißt also, auch wenn ich das Macbook Pro bei Amazon kaufe habe ich noch die weltweite Garantie fuer ein Jahr bei Appel? Und dann noch die Amazon Garantie oder wie?

HobbyFilmer

Registrierter Benutzer

  • »HobbyFilmer« ist männlich
  • »HobbyFilmer« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 396

Dabei seit: 18. April 2010

Wohnort: Hitzacker

Hilfreich-Bewertungen: 12

  • Private Nachricht senden

22

Mittwoch, 14. November 2012, 16:00

MacBook pro direkt in einem Apple Store kaufen?

Ich denke mal ich kaufe mir das Macbook pro jetzt einfach direkt in einem Apple Store. Was sollte ich mitnehmen wenn ich mir das mit Schülerrabat kaufen will (Nachweis der Schule etc.)? Und kann ich mir sowas täures eigentlich selber kaufen (bin 17) oder muss da jemand volljähriges mitkommen?
Bitte um schnelle Antwort

Lg Jasper

joey23

Co-Administrator

Beiträge: 5 163

Dabei seit: 12. September 2009

Hilfreich-Bewertungen: 1176

  • Private Nachricht senden

23

Mittwoch, 14. November 2012, 16:43

Ich glaube den Studenten/Schülerrabat bekommst du nur online über Unimal, nicht im Laden. Ich glaube du kannst mit 17 das Ding kaufen, deine Eltern haben aber das Recht den Kaufvertrag rückgängig zu machen. Sicher bin ich aber nicht, aus dem Alter bin ich schon ne ganze Weile raus ;)

Genau, auch über Amazon hast du eine weltweiteGarantie direkt bei Apple.

H&S Films

Ente… QUAK

  • »H&S Films« ist männlich

Beiträge: 692

Dabei seit: 11. April 2006

Wohnort: Bremen

Hilfreich-Bewertungen: 16

  • Private Nachricht senden

24

Mittwoch, 14. November 2012, 17:08

Moment, er ist doch in den USA, weißt du den wie es dort ist? Wirkt auf mich als beziehst du dich auf deutsches Recht.

joey23

Co-Administrator

Beiträge: 5 163

Dabei seit: 12. September 2009

Hilfreich-Bewertungen: 1176

  • Private Nachricht senden

25

Mittwoch, 14. November 2012, 17:10

Sowas. Okay. Keine Ahnung, das hatte ich nicht auf dem Schirm.

HobbyFilmer

Registrierter Benutzer

  • »HobbyFilmer« ist männlich
  • »HobbyFilmer« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 396

Dabei seit: 18. April 2010

Wohnort: Hitzacker

Hilfreich-Bewertungen: 12

  • Private Nachricht senden

26

Donnerstag, 15. November 2012, 06:51

Appel Bildungsrabat

Ich glaube den Studenten/Schülerrabat bekommst du nur online über Unimal, nicht im Laden. Ich glaube du kannst mit 17 das Ding kaufen

Ich meinte eigentlich ueber den Store fuer Bildungsbereiche (Education) der direkt bei Appel zu finden ist.
Laut Appel:

Zitat

So erhalten Sie den Bildungsrabatt
Wenn Sie Student, Lehrer, Dozent, Verwaltungsmitarbeiter oder sonstiger Mitarbeiter einer Bildungseinrichtung sind, sind Sie für spezielle Rabatte auf Apple-Computer und -Software sowie ausgewählte Produkte von Drittanbietern qualifiziert.

http://store.apple.com/us-k12/browse/home/shop_mac

Das heißt also, da ich in der USA auch zur schule gehe, bin ich ein anerkanter Student und habe damit das recht auf diesen Rabat oder? (ein US Schuelerausweis besitze ich)
Die Frage ist ob man diesen Bildungsrabat auch bei einem Appel Store bekommt oder muss man das uebers Internet machen?

joey23

Co-Administrator

Beiträge: 5 163

Dabei seit: 12. September 2009

Hilfreich-Bewertungen: 1176

  • Private Nachricht senden

27

Donnerstag, 15. November 2012, 09:34

Dann sollte das so sein, ja. So verstehe ich zumindest die Angaben zur Berechtigung.

HobbyFilmer

Registrierter Benutzer

  • »HobbyFilmer« ist männlich
  • »HobbyFilmer« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 396

Dabei seit: 18. April 2010

Wohnort: Hitzacker

Hilfreich-Bewertungen: 12

  • Private Nachricht senden

28

Dienstag, 20. November 2012, 08:39

So jetzt nochmal die Frage, weiß jemand was ich zum Apple Store mitnehmen sollte um den Schülerrabatt zu bekommen? Reicht ein Schülerausweis oder brauch man noch eine unnötige Einverständniserklärung von der Schule?
Hat hier Schonmal irgendjemand den Bildungsrabatt von Apple beansprucht?


Lg Jasper

joey23

Co-Administrator

Beiträge: 5 163

Dabei seit: 12. September 2009

Hilfreich-Bewertungen: 1176

  • Private Nachricht senden

29

Dienstag, 20. November 2012, 09:59

Definitiv kann dir das nur Apple beantworten. Ruf doch einfach an? Ich vermute: Perso, Geld, Schülerausweis. Die Schule übernimmt ja keiner Kosten, Apple gibt dir einen Rabatt. Daher brauchst du keine Einverständiserklärung der Schule.

Ich bleibe aber trotzdem bei meiner Vermutung, dass du den Bildungsrabatt nur Online in Anspruch nehmen kannst. So ists zumindest IMHO in Deutschland.

HobbyFilmer

Registrierter Benutzer

  • »HobbyFilmer« ist männlich
  • »HobbyFilmer« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 396

Dabei seit: 18. April 2010

Wohnort: Hitzacker

Hilfreich-Bewertungen: 12

  • Private Nachricht senden

30

Samstag, 24. November 2012, 04:17

so das Macbook ist nun endlich gekauft.

Für die leute die ess vielleicht interessiert, den Bildungsrabatt kann man bei anfrage auch direkt in einem Apple Store bekommen.

Da heute hier Black Friday ist hat sich für mich der Bildungsrabatt aber nicht gelohnt und ich habe das Ding einfach ganz normal gekauft.

Danke für eure Unterstützung.

Was mich mal interessieren würde ist, (ich weiß das noch einige Kosten drauf kommen durch den Zoll etc.) ob hier jemand mal nen Macbook aus den USA nach Deutschland mitgenommen hat ohne die 19% Mehrwertsteuer zu zahlen? Ist das überhaupt moglich durch den Zoll zu kommen ohne das zu bezahlen? Nicht das ich das jetzt unbedingt so gerne machen würde aber wenn das wirklich geht warum nicht (man sparrt fast 200 Dollar).

Lg Jasper

joey23

Co-Administrator

Beiträge: 5 163

Dabei seit: 12. September 2009

Hilfreich-Bewertungen: 1176

  • Private Nachricht senden

31

Samstag, 24. November 2012, 08:33

Hi,

Zoll fällt für dich keiner an, da die Pauschalverzollung entfällt, da Warenwert + Versandkosten mehr ausmachen als 350 €.

Für dich gilt: 19 % Einfuhrumsatzsteuer auf Warenwert + Versandkosten, kein Zoll

Mal eine Beispielrechnung:

Beispielrechnung für 1 MacBook Air:
(Notebooks = zollbefreit, Dollarkurs: 1,4745$ = 1 €)
1 MBA = 1.799$
+ 4% TAX in NYC = 71,96$
+ 45$ Versand UPSP nach Deutschland
= 1.915,96$

1.915,96$ = 1.306,84 €
+ 19 % EUst = 248,20 €
= 1.555,04 € Endpreis

Wobei der Versand in deinem Fall entfällt. Angeben musst du das Gerät aber trotzdem, du bist Auskunftspflichtig. Unterlässt du diese Auskunft und nimmst es einfach so mit, ist das Steuerbetrug und wird im Zweifel entsprechend geahndet. Übrigens: Wenn du keine Rechnung vorweisen kannst, gilt das Gerät als dort gekauft und wird geschätzt. Die Aussage: "In Deutschland gekauft und mitgenommen" musst du also durch eine entsprechende Rechnung belegen können.

HobbyFilmer

Registrierter Benutzer

  • »HobbyFilmer« ist männlich
  • »HobbyFilmer« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 396

Dabei seit: 18. April 2010

Wohnort: Hitzacker

Hilfreich-Bewertungen: 12

  • Private Nachricht senden

32

Samstag, 24. November 2012, 20:46

ich bin mir natürlich im klaren, was da für kosten noch anfallen. Ich habe das Macbook Pro ja auch nicht gekauft weil es hier billiger ist, sonder weil ich es einfach brauche. Dann werde ich wohl lieber alles so machen wie es verlangt wird, bevor ich noch doppelt so viel Einfuhrumsatzsteuer zahlen muss. Hätte ja sein können, das man diese Einfuhrumsatzsteuer so leicht umgehen kann, das es fast jeder so macht.

LG Jasper

Wie läuft das eigentlich ab beim Zoll? Geht das schnell?

joey23

Co-Administrator

Beiträge: 5 163

Dabei seit: 12. September 2009

Hilfreich-Bewertungen: 1176

  • Private Nachricht senden

33

Samstag, 24. November 2012, 21:47

Können und dürfen sind eben zwei Paar Schuhe. Mir wäre es die 200 oder 300€ nicht wert die Steuerfahndung oder eine Anzeige wegen Steuerhinterziehung am Hals zu haben. Sicher gibts genug, die das Risiko aber eingehen...

Telliminator

Tech-Freak

  • »Telliminator« ist männlich

Beiträge: 892

Dabei seit: 10. Mai 2010

Hilfreich-Bewertungen: 136

  • Private Nachricht senden

34

Samstag, 24. November 2012, 22:15

Auch wenn wir hier eigentlich keine Rechtsberatung geben sollen. Ich empfehle die Webseite des Zolls aufzusuchen und sich dort genaustens zu informieren wie das abgeht und im Zweifelsfall dort bzw. bei der Zolldienststelle nachzufragen.

http://www.zoll.de/DE/Home/home_node.html
Ear-Movies - Filme für die Ohren - http://www.blackdays.de - http://timeshift.blackdays.de - TimeShift kostenloses Hörspiel - Finale ist online, Folge 8 "And All My Dreams, Torn Asunder" * TS 7.1 TechDemo *

HobbyFilmer

Registrierter Benutzer

  • »HobbyFilmer« ist männlich
  • »HobbyFilmer« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 396

Dabei seit: 18. April 2010

Wohnort: Hitzacker

Hilfreich-Bewertungen: 12

  • Private Nachricht senden

35

Sonntag, 24. Februar 2013, 19:29

Ich habe mal noch mal eine frage wegen dem Zoll.

Mir ist noch nicht ganz klar wo ich das Macbook verzollen muss, am Flughafen in der USA oder erst am Ankunftsflughafen in Deutschland? Ich möchte ungern am Zoll vorbei laufen und dann fett strafe zahlen.

Telliminator

Tech-Freak

  • »Telliminator« ist männlich

Beiträge: 892

Dabei seit: 10. Mai 2010

Hilfreich-Bewertungen: 136

  • Private Nachricht senden

36

Sonntag, 24. Februar 2013, 20:07

Auf jeden Fall musst Du in Deutschland zum Zoll gehen und Dich in die richtige Schlange einordnen. Ob man in Amerika bei der Ausfuhr von Waren auch den Zoll aufsuchen muss ist mir nicht bekannt. Ich denke man würde dort auch automatisch vorbeigeschleust, wenn dem so wäre. Beim Kauf hat man in der Regel auch die amerikanischen Taxes (Steuern) gezahlt, ich weiß leider nicht ob ein Ausfuhrzoll auch gezahlt werden muss. Vielleicht weiß das jemand hier im Forum. Ich hab leider keinen Schimmer wo ich dazu was im Netz finde könnte wie das in Amerika ausschaut, ob man was zahlen muss beim wegfliegen oder nicht.

http://www.nyc-guide.de/allgemein/zoll.html
http://www.usa-sondershausen.de/Image/Zollbestimmungen.php
http://www.zolltarifnummern.de/zollgebuehren.php
Ear-Movies - Filme für die Ohren - http://www.blackdays.de - http://timeshift.blackdays.de - TimeShift kostenloses Hörspiel - Finale ist online, Folge 8 "And All My Dreams, Torn Asunder" * TS 7.1 TechDemo *

HobbyFilmer

Registrierter Benutzer

  • »HobbyFilmer« ist männlich
  • »HobbyFilmer« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 396

Dabei seit: 18. April 2010

Wohnort: Hitzacker

Hilfreich-Bewertungen: 12

  • Private Nachricht senden

37

Sonntag, 24. Februar 2013, 20:38

hi danke für deine schnelle Rückmeldung. So weit ich weiß (ich hoffe es) muss ich nur die 19 % Mehrwertsteuer zahlen, die bei Laptops anfällt. Wäre natürlich günstig wenn ich das erst bei der Ankunft in Deutschland machen muss, da mein Englisch nicht das beste ist. Wenn ich noch führ die Ausfuhr zahlen muss werde ich sauer. :D

38

Dienstag, 30. April 2013, 13:30

Bist du denn Student? Dann würd ich auf jeden Fall im Apple Store oder Online Shopts mit Apple Bildungsrabatt bestellen! Mac ist eines der wenigen Apple Produkte (kein Iphone, iPad und Co...) auf die man Studirabatt bekommt!

HornkleeTV

Hell van Sing

  • »HornkleeTV« ist männlich

Beiträge: 564

Dabei seit: 10. August 2012

Hilfreich-Bewertungen: 96

  • Private Nachricht senden

39

Mittwoch, 1. Mai 2013, 18:53

Sag mal, du hast schon gelesen dass er das MacBook schon hat oder...?
"Zeit ist Geld." - "Warum bin ich dann immer pleite?"
Quelle: Lyrialia (Werk: Er, Ich und das Irgendwann)