Du bist nicht angemeldet.

MichaMedia

unregistriert

1

Dienstag, 31. Mai 2005, 13:31

Große Dateien (Filme) beschädigen HDD

Ich habe vor einiger Zeit reichlich DVD´s erstellt, Filmmaterial aufgenommen etc., wißt und kennt ihr selber.
Da ich auf einer Pation 98se fahre und XP auf einer aneren hatte und 98se neu installieren mußte, kamm ich an XP nicht mehr ran (habe ich eigentlich nur wegen AFX).
Nun hatte ich vor kurzen die Festplatte komplet neu Pationiert und 98se wieder mal installiert. Schon beim Installieren von XP auf einer anderen Pation, die ziemlich weit hinten liegt, ging alles schief und kammen nur fehler.
Somit habe ich nochmals alles um Pationiert und XP praktisch hinter 98se installiert:
C: - 98se(20GB),D: - XP(20GB), E: Daten FAT32 Format(40GB)

Bevor ich alles neu machte, hatte ich schon schwierigkeiten, Abstürze, selbständige Neustarts etc.,
praktisch nach den ganzen Film-Arbeiten, und jetzt nach dem alles neu ist, ebenso. Mit C4D kann ich nur noch als Einzelbilder rendern, da bei Film er nach kurzer Zeit abstürzt, Vorgabenwahl der Adresszeile vom Browser braucht 6-8 Sekunden bis es öffnet und und und
Also bei HDD-Beanspruchng knallen die Programme weg.

Hat jemand von euch auch schon mal diese Erfahrung gemacht, für mich ist klar das die HDD platt ist, aber was bringts ne neue zu Kaufen und beim nächsten schneiden etc. das gleiche passiert.

gruß Micha

Precission

unregistriert

2

Dienstag, 31. Mai 2005, 14:21

Also ein freund von mir hatte das auchmal ging aber nach einer zeit weg

3

Dienstag, 31. Mai 2005, 14:56

Check mal, ob Deine Platten im UDMA-Modus oder im Pio-Modus laufen!
Pio ist langsam und sehr Prozessorlastig.

Sollte im Gerätemanager zu finden sein, der IDE-Controller (weicht von System zu System leicht ab)

4

Dienstag, 31. Mai 2005, 18:39

Wenn Du eine neue kaufst, kannste doch dann eine nur in NTFS laufen lassen, die andere komplett neu aufsetzen und als FAT nutzen...
gff. kannste dann vorher noch Daten retten und umkopieren...

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Purzel« (31. Mai 2005, 18:39)


MichaMedia

unregistriert

5

Dienstag, 31. Mai 2005, 19:02

UDMA läuft die.
Purzel, den Gedanken hatte ich auch schon, nur habe ich kein IDE Anschluß mehr frei, dann müßte ich ein Gerät abnehmen.

6

Dienstag, 31. Mai 2005, 19:19

Hm... und vorher lief die einwandfrei?
Es wäre mal interessant, zu erfahren, was für Abstürze (Meldungen) das waren.
Hast Du ausgeschaltet, daß er nach Fehlern automatisch neu startet?

MichaMedia

unregistriert

7

Dienstag, 31. Mai 2005, 19:47

Ständige Schutzverletzungen und Zugriffe auf falsche seiten, als programmierer sage ich, das Programmteile vehlerhaft geladen wurden, so das aus nem JMP nen NOP wird und weiteres. Es scheinen ja nicht alle Bereiche betroffen zu sein, nur einige Auszüge auf der Platte.

gruß Micha

8

Dienstag, 31. Mai 2005, 19:58

Das muss ja noch nicht auf eine defekte Platte schliessen, is schliesslich Windows. *gg*

Nein, im ernst... hast Du auch mal einen Hardwarecheck laufen lassen?

Auf jeden Fall hab ich noch nie davon gehört, daß Dateien (egal was für welche) eine Platte beschädigen können, von daher bin ich etwas... ratlos grad.

MichaMedia

unregistriert

9

Dienstag, 14. Juni 2005, 18:30

Tja, ich habe 2 gute Nachrichten und 2 schlechte, zumindest für mich.
esrt die guten, an der Festplatte liegts nicht die ist OK
mein PC läuft auch wieder einigermassen prima, es lag an der CPU-Temperatur, einfach zu hoch, alle Lüfter gereinigt und einen zuzätslich noch in nähe der CPU, C4D schaffte 700 Frames ohne Absturz *freu*

die schlechte, ich werde wohl ein neues MAinboard brauchen mit Nagelneuer CPU (wenn schon dann richtig zugreifen), ist aber 4x so teuer wie ne Festplatte,
eine weitere schlechte Nachricht, laut Hitachi, können Festplatten crashen, wenn oft mit großen DAteien hin-und-her gearbeitet wird.

Na ja, in moment läuft er gut

gruß Micha

freAK-47

unregistriert

10

Mittwoch, 13. Juli 2005, 17:33

Fat 32 partitionen können mit dateien nicht umgehen die größer als 4 GByte(oder so ähnlich, bin mir nich sicher) sind. Fat32 kannste aber problemlos ins NTFS dateisystem formatieren, ohne das daten verlorengehen (gewöhnlicherweise, trotzdem back-upen).
das geht mit windows, gehe auf start/hilfe und support/suche:fat 32/wählen unter fat16, fat32 und ntfs. da steht dann die anleitung.
dann kann windows 98 nicht mehr auf die daten zugreifen,aber wozu win 98? es ist doch unsicher usw. weil es noch auf dos basiert. (winxp ist auch unsicher aber etwas sicherer.) ältere programme die nicht auf xp laufen kannste mit "Dos Box" zum laufen bringen.
Ich kann dir "Norton Partition Magic" empfehlen, da kannste alles rund ums thema festplatte machen.

ansonsten kannste deine festplatte auf fehler überprüfen: rechtsklick auf c: danach eigenschaften und dann auf die registerkarte "extras".
besser ist wenn du "ontrack data advisor" startdiskette erstellst, der überprüft die festplatte auf physikalische fehler.
falls solche fehler häufig auftreten, kanns sein das deine festplatte bald den geist aufgibt.

du meinst es liegt nicht an deiner festplatte aber man weiß nie.
Besser jetzt überprüfen! bei nem kumpel ist die festplatte mal ausgefallen und da musste er im computerladen 50 €uro blechen um die daten auf ne neue platte zu kopieren.

MichaMedia

unregistriert

11

Mittwoch, 13. Juli 2005, 17:45

@freak-47
danke für diese, mir bekannten, Informationen, aber:
Meine Dateien werden nie größer als 4GB,
Ja es liegt an die CPU, ich kontrolliere sie mit AIDA, und wenn die Temp auf die 80° zugeht (AMD ATHLON 2600+XP) tretten die Probs auf,
ich fahre beides, 98se und XP, XP aber nur wegen AFX6.5, 98se läuft noch am besten mit den Progs und Tools von mir, da ich Programmiere und viele Helferlein verwende, womit XP Probleme hat.
UND, mein Rechner ist so sicher wie Forth Nocks ;)

gruß Micha

PS: Wühl nicht immer in alten Geschichten, was sollen die Leute denken :D

Social Bookmarks