Du bist nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Amateurfilm-Forum. Falls dies dein erster Besuch auf dieser Seite ist, lies bitte die Hilfe durch. Dort wird dir die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus solltest du dich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutze das Registrierungsformular, um dich zu registrieren oder informiere dich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls du dich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert hast, kannst du dich hier anmelden.

Borgory

Registrierter Beschmutzer

  • »Borgory« ist männlich
  • »Borgory« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 2 931

Dabei seit: 21. Oktober 2008

Hilfreich-Bewertungen: 46

  • Private Nachricht senden

1

Mittwoch, 16. März 2011, 17:55

Neuer PC läuft schlechter als alter

Hallo!

Ich habe mal wieder ein Problem. Am Wochenende hatte ich wahrscheinlich Kernschmelze oder so, jedenfalls passierte nix mehr außer dass die Laufwerke liefen. Darauf hin hab ich mir ein neues Mainboard mit allem drum und dran gekauft *Klick*

Ich habe jetzt alles neu gemacht. Alle Treiber von der CD installiert aber dennoch stockt alles mögliche. Seiten bauen sich langsam auf, Youtube ruckelt bei kleinster auflösung und schneiden macht erst recht kein Spaß. Auch beim schreiben, wenn ich zb. was lösche, weil ich mich verschrieben habe, löscht das total langsam die Buchstaben.

Weiß jemand woran es liegen könnte? ich vermute irgendwie die Grafikkarte. Aber was kann ich da machen?

Wäre toll wenn mir jemand helfen könnte :)

2

Mittwoch, 16. März 2011, 17:59

Sorry ... aber wundert dich das nicht wenn das Ding nur 117,- Euro kostet?? Eine gute Grafikkarte kostet schon alleine um die 200,-

Wenn Du einen guten PC möchtest musst du auch bereit sein ein bisschen Geld liegen zu lassen ...ist wie bei der Filmausrüstung! An Deiner Stelle würde ich es zurücksenden (wenn das geht) und mir was gescheites zulegen!

Edit: Deine Grafikkarte hat einen RAM von 512 mb ... das reicht zum schneiden Deiner Videos wahrscheinlich nicht! Also liegt Dein Problem tatsächlich an der eingebauten Grafikkarte

Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von »comic« (16. März 2011, 18:23)


Es hat bereits 1 registrierter Benutzer diesen Beitrag als hilfreich eingestuft.

Benutzer, die diesen Beitrag hilfreich fanden:

Borgory

Borgory

Registrierter Beschmutzer

  • »Borgory« ist männlich
  • »Borgory« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 2 931

Dabei seit: 21. Oktober 2008

Hilfreich-Bewertungen: 46

  • Private Nachricht senden

3

Mittwoch, 16. März 2011, 18:08

Ich kann ja auch meine alte Grafikkarte draufpacken^^ Allerdings weiß ich nicht wie ich dass einstellen muß. Mir fehlt auch das Geld, ich konnte mir nix besseres kaufen und ich brauche meinen PC. Außerdem sind die Teile besser als bei meinen Alten, darum verstehe ich das nicht.

Thom 98

unregistriert

4

Mittwoch, 16. März 2011, 18:16

Edit: Deine Grafikkarte hat einen RAM von 512 mb ... das reicht zum schneiden Deiner Videos sicher nicht! Also liegt Dein Problem tatsächlich an der eingebauten Grafikkarte
Hat meine auch und ich kann damit auch schneiden. Die Größe des Speichers der Graka ist nur bedingt entscheidend.

Das nicht mal Youtube flüssig läuft muss an der Software liegen. Hast du denn Windows neu aufgespielt? Denn einfach so Mainboard, RAM und Graka tauschen mag Windows überhaupt nicht. :) Bei Hardwarewechsel am besten immer komplett neu aufsetzen, dann sollte das kein Problem sein!

Es hat bereits 1 registrierter Benutzer diesen Beitrag als hilfreich eingestuft.

Benutzer, die diesen Beitrag hilfreich fanden:

Borgory

Borgory

Registrierter Beschmutzer

  • »Borgory« ist männlich
  • »Borgory« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 2 931

Dabei seit: 21. Oktober 2008

Hilfreich-Bewertungen: 46

  • Private Nachricht senden

5

Mittwoch, 16. März 2011, 18:20

Danke für die Antworten!

Ja, ich habe Windows neu gemacht. Davor hatte ich nur 256mb Ram bei meiner Grafikkarte. Damit konnte ich auch noch annehmbar schneiden.

6

Mittwoch, 16. März 2011, 18:22

Aber wenn Du dieses Modell googelst kommst Du zu Testergebnissen die aufzeigen, dass diese Graka einfach keine Leistung bringt, d.h. sie ist maximal für den Office und 2D Betrieb geeignet was nicht unbedingt das schneiden von Videos beinhalten muss - auch wenn diese 2D sind :)

bei den YouTube Videos bin ich mir nicht einmal sicher ob es überhaupt an der Graka liegt, die haben ja eigentlich nicht so einen starken Speicherverbrauch!

Borgory

Registrierter Beschmutzer

  • »Borgory« ist männlich
  • »Borgory« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 2 931

Dabei seit: 21. Oktober 2008

Hilfreich-Bewertungen: 46

  • Private Nachricht senden

7

Mittwoch, 16. März 2011, 18:26

Ich probiere jetzt mal noch paar Graka-Treiber durch und ansonsten weiß ich nicht wie ich meine alte ATI Karte zum laufen bekomme ?(
Die hab ich drauf aber wenn ich den Monitor anschließe dann bleibt er schwarz und fährt in den Standby. Laufen tut aber der Lüfter^^

8

Mittwoch, 16. März 2011, 19:16

1: diese Leistungseinbußen, die sogar bei youtube auftreten, sind sehr seltsam.
2: Wie bis du vorgegangen? Oder genauer: welche komponenten hast du von deinem alten pc übernommen? vor allem festplatten mit installierten OS & treibern sind ein Faktor, den ich gern aus dem Weg räume. Sprich: Backup der Daten machen, System komplett neu aufsetzen, OS & Treiber installieren und das Backup wieder einspielen.

Hier mal, wie ich vorgehen würde (grafikkarte liegt ausgebaut griffbereit in der nähe, monitor ist an mainboard-vga angeschlossen, davon gehen meine schritte aus):
- Treiber für die Grafikkarte runterladen und auf Desktop platzieren, sofern es kein uralt-modell ist, hilft die seite von amd/ati
- in der systemsteuerung alles löschen, was nvidia im namen hat
- ein sauberer neustart zur sicherheit (also ohne, dass irgendwelche meldungen ala "das system muss neu gestartet werden, damit die änderungen wirksam werden" im spiel sind)
- neustart, ins BIOS wechseln
- option suchen, mit der die onboard-grafik deaktiviert werden kann, weiß jetzt aber nicht 100%ig, ob das BIOS später automatisch erkennt, dass eine grafikkarte im PCIe-Slot steckt
- änderungen speichern, rechner abschalten und ausstecken
- grafikkarte einbauen und monitor an karte anschließen
- jetzt sollte der rechner mit bild hochfahren, danach noch den treiber installieren und es sollte funktionieren.

Ich gebe keine Garantie und für schäden an hard- und software übernehme ich keine Haftung ;)

Es hat bereits 1 registrierter Benutzer diesen Beitrag als hilfreich eingestuft.

Benutzer, die diesen Beitrag hilfreich fanden:

Borgory

Borgory

Registrierter Beschmutzer

  • »Borgory« ist männlich
  • »Borgory« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 2 931

Dabei seit: 21. Oktober 2008

Hilfreich-Bewertungen: 46

  • Private Nachricht senden

9

Mittwoch, 16. März 2011, 19:24

Müsste ich mal testen :) Ich habe vorhin schonmal geschaut im Bios und hab nix richtiges gefunden, außer dass die Onboardkarte glaube ich auf Disable stand oder so. Ich habe es zwar mal geändert aber das hat nix gebracht.
Das komische ist: Manchmal läuft bei youtube alles normal, sogar bei der Auflösung 1080.

Ich werde es mal versuchen wie du es beschrieben hast. Also einfach den Graka-Treiber von der Karte auf dem Desktop legen und Nvidia deinstallieren?

10

Mittwoch, 16. März 2011, 19:48


Ich werde es mal versuchen wie du es beschrieben hast. Also einfach den Graka-Treiber von der Karte auf dem Desktop legen und Nvidia deinstallieren?


Nuja, du haste eine dezidierte Grafikkarte und bist auf das Oboard-Ding angewiesen -> Onboard-Grafik disablen

Hab ich bei meinem Sounchip auch gemacht, wo ich mir meine Soundblaster reingeschraubt habe.


Treiber auf desktio ist im grunde ne vereinfachung, weil das system im "worstcase" ohne treiber usw nur 800x600 px darstellt die setup.exe dann einfacher zu finden ist.

Grafikkartenwechsel geht generell so:
Alter Treiber weg, alte Karte raus, neue Karte rein, neuer Treiber installieren.

Borgory

Registrierter Beschmutzer

  • »Borgory« ist männlich
  • »Borgory« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 2 931

Dabei seit: 21. Oktober 2008

Hilfreich-Bewertungen: 46

  • Private Nachricht senden

11

Mittwoch, 16. März 2011, 19:54

Irgendwie findet der meine ATI Karte nicht. Ob die vielleicht auch am Wochenende kaputt gegangen ist? Im Gerätemanager ist sie nicht und auch beim Starten bleibt der Bildschirm schwarz wenn ich den an die ATI stecke :( Im Bios ist es auf PCI Express gestellt.

12

Mittwoch, 16. März 2011, 22:38

Welches System hattest du denn vorher (Cpu,Ram usw.)?

Telliminator

Tech-Freak

  • »Telliminator« ist männlich

Beiträge: 859

Dabei seit: 10. Mai 2010

Hilfreich-Bewertungen: 131

  • Private Nachricht senden

13

Mittwoch, 16. März 2011, 23:07

Hi Borgory,

lass da mal Papa ran :D

Also erstens die Hardware die Du da käuflich erworben hast mag zwar wirklich in Teilen aktueller, mit verlaub besser, als Deine alte Hardware sein, aber ganz ehrlich - nö ist sie nicht. Aber das ist schließlich kein Grund, dass die Mühle nicht ordentlich läuft. Die Komponennten passen ja sehr gut miteinander zusammen.

Zunächst mal nutze die Onboard-Karte, der Chipsatz vom Board verträgt sich nicht allzugut mit der alten ATI Karte.
*Zweitens Prüfe ob wirklich der gesamte Speicher aktiv ist, nicht das ein Riegel nicht richtig drin ist.
*Ultrawichtig installiere die Treiber von der mitgelieferten CD zum Mainboard, hier stecken wichtige Softwarekomponennten unter anderem auch für den Chipsatz der den Datenfluss auf den Board zurecht rückt. Installiere nach Möglichkeit alles von dieser CD, auch das was Dir vielleicht nichtssagt. Falls Du keine Mainboard-CD hast ab auf die Webseite vom Hersteller und lade Dir die aktuellen Treiber herunter und installiere diese.

*Im Bios solltest Du zunächst alle Einstellungen auf Default und automatische Erkennung stellen, tunen kannst Du hinterher immer noch, das Mainboard weiß schon was gut für sich ist. ;)

Los gehts:
-Installation von "Fenster"-Betrübssystem ganz normal volle Lotte standard installieren
-im Anschluss die Treiber vom Board drauf,
-dann ggf. Grafikkarte mit neustem Treiber versorgen.
-Soundtreiber drauf wenn nicht schon beim Board
Die Maschine müsste nun rennen wie Schmitzens Katze:

Weiter gehts mit:
-Installation der wichtigsten Add ons drauf machen wie Virenscanner, java, flash usw.
-Installation Deiner Schnittsoftware und anderem Kram
Maschine sollte immer noch rennen wie blöde

Hinweis:
Die von Dir geschilderten Probleme können u. Umständen auch von einer defekten oder langsamen Festplatte kommen.
Ear-Movies - Filme für die Ohren - http://www.blackdays.de - http://timeshift.blackdays.de - TimeShift kostenloses Hörspiel - Finale ist online, Folge 8 "And All My Dreams, Torn Asunder" * TS 7.1 TechDemo *

Es hat bereits 1 registrierter Benutzer diesen Beitrag als hilfreich eingestuft.

Benutzer, die diesen Beitrag hilfreich fanden:

Borgory

Borgory

Registrierter Beschmutzer

  • »Borgory« ist männlich
  • »Borgory« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 2 931

Dabei seit: 21. Oktober 2008

Hilfreich-Bewertungen: 46

  • Private Nachricht senden

14

Donnerstag, 17. März 2011, 04:13

@ Enno:

Also ich hab Win7 und davor hatte ich ein Pentium Dual 2800 oder so. Mein Mainboard hat nur 3 GB DDR2 Ram unterstützt obwohl ich 4 hatte^^ Außerdem hatte ich eine Readon 1650x pro mit 256mb Ram.
Ich habe nur meine Festplatte und mein DVD Laufwerk übernommen.

@ Papa:

Ich hab eigentlich alles so gemacht wie du es geschrieben hast. Komisch ist echt dass mal alles super läuft und dann doch nicht ?(
Ich merke gerade, ich lösche genau so schnell meine Buchstaben wie auch der Cursor blinkt^^

Auch wenn ich zb. einen Tab wechsel, dauert es etwas länger als früher. Also ca. 2-3 Sek. bis der mir es anzeigt.

Telliminator

Tech-Freak

  • »Telliminator« ist männlich

Beiträge: 859

Dabei seit: 10. Mai 2010

Hilfreich-Bewertungen: 131

  • Private Nachricht senden

15

Donnerstag, 17. März 2011, 07:59

Klingt gar nicht gut. Es könnte sein das Dein Rechner mit irgendwas böse beschäftigt ist. Vielleicht irgendein Programm welches den Prozessor quält. Öffne mal den Taskmanager und schau mal nach wer denn das so viel rechnet. Die üblichen Verdächtigen wären Virenscanner, Updateprogramme die parallel auch an der Internetleitung zerren, oder auch der Datei-Explorer der nach einem Netzwerklaufwerk sucht und keine Verbindung bekommt. (Virtuelle Laufwerke können auch manchmal mucken). Kannst Du ggf. mal den Taskmanager als Screenshot hier rein stellen? (Bitte alle Prozesse anzeigen lassen, auch die Systemversteckten).

Wenn Du die Installation so gemacht hast wie beschrieben, war die Maschine sofort nach der Installation vom Betriebssystem schon so langsam? Also bevor Du irgendwelche andere Software drauf gemacht hast?

Hm, die Festplatte hast Du übernommen. Nach dem Ausschlussverfahren würde ich die nun mal ersetzen. Kannst Du Dir von einem Kumpel vielleicht eine andere Festplatte geben lassen? (oder vielleicht doch eine neue SATA_2 Platte kaufen)
Das Netzteil hattest Du auch übernommen, das sollte je nach Leistung eigentlich nicht zu schwach sein, falls doch würde die Kiste nicht angehen, von daher schließe ich das Netzteil als Fehlerquelle aus.

Um weitere Anschlussfehler auszuschließen, hast Du alle Kabel am Mainboard angeschlossen? ATX-Stromversorgung? Prozessor-Versorgung (kleiner Viereckiger). Laufen die Lüfter (ich glaub ja, hast Du oben geschrieben)? Alle Jumper richtig geschaltet?
(ggf. im Handbuch nochmal gegenchecken). Im Worst-Case hat man Dir ziemlichen Schrott verkauft, oder es gibt einen Fehler bei einer der Komponennten, Mainboard oder Prozessor. Um das auszuschließen boote die Maschine mal mit einer Live-Linux-CD z.B. Knoppix, wenn die Maschine hier weiterhein zickt und nicht vorwärts macht, liegt ein Hardwareproblem vor, ansonsten vermutlich irgendein Softwaremurks.

Biete Dir an heute abend mich auf Deine Maschine via Teamviewer aufzuschalten, um von der Ferne mal alles zu checken.
Das Programm ist kostenlos und Du findest es unter www.teamviewer.de
Ear-Movies - Filme für die Ohren - http://www.blackdays.de - http://timeshift.blackdays.de - TimeShift kostenloses Hörspiel - Finale ist online, Folge 8 "And All My Dreams, Torn Asunder" * TS 7.1 TechDemo *

Borgory

Registrierter Beschmutzer

  • »Borgory« ist männlich
  • »Borgory« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 2 931

Dabei seit: 21. Oktober 2008

Hilfreich-Bewertungen: 46

  • Private Nachricht senden

16

Donnerstag, 17. März 2011, 11:50

Vielen Dank für die Mühe :)

Also der Prozessor scheint wirklich ganz schön zuarbeiten obwohl ich nix weiter mache oder laufen hab. Die Festplatte arbeitet gar nicht groß bzw. blinkt, leuchtet und Knattert nichts^^

Hier mal ein paar Screens:



Das Handbuch kann man vergessen vom Board, dass ist nur ne ausklappbare Karte wo 3 Schritte angegeben werden. Wie man den Prozessor drauf macht + Lüfter, den Ram und den Strom anschließt. Ansonsten noch wie man die Treiber installiert^^

EDIT: Also Windows scheint an sich super zulaufen. Fenster und so gehen schnell nur irgendwie läuft alles im Browser total langsam. An der Verbindung liegt es aber nicht, weil ich zb. mit rund 700kb/s lade.
Kann es an Firefox liegen?

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Borgory« (17. März 2011, 12:16)


17

Donnerstag, 17. März 2011, 12:25

Was hast denn für eine firewall oder virenprogramm drauf? vielleicht liegts daran ... es gibt programme die die internetseiten vor dem öffnen scannen, bei einem schwachen prozessor geht das halt auf die leistung.

das deine cpu voll aufgedreht ist obwohl du nichts machst hängt zu 99% mit dem leerlaufprozess von windows zusammen ... das ist normal.

Borgory

Registrierter Beschmutzer

  • »Borgory« ist männlich
  • »Borgory« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 2 931

Dabei seit: 21. Oktober 2008

Hilfreich-Bewertungen: 46

  • Private Nachricht senden

18

Donnerstag, 17. März 2011, 12:35

Also an Firefox liegts glaub ich nicht. Ich hab mal die neuste Version installiert und auch Opera läuft ähnlich langsam. Aber in Opera geht glaub ich das Löschen von Zeichen viel schneller^^

Also ist die Auslastung normal? Ein Virenprogramm hab ich noch gar nicht installiert :wacko:

19

Donnerstag, 17. März 2011, 12:36

Also nach dem Betriebsystem-Installieren IMMER zuerst die Windows-Updates machen.
Danach erst die spezifischen Treiber für Graka, etc.
RAM-Riegel einzeln ausbauen und testen, welcher ggf. defekt ist.
Oft ist auch nur einer nicht richtig eingesteckt. Immer komplett ausbauen und wieder einsetzen.
Auf Erdung achten!
Ggf. brauchst Du noch ein stärkeres Netzteil oder Du hast einen Stecker auf dem Mainboard vergessen?

Es hat bereits 1 registrierter Benutzer diesen Beitrag als hilfreich eingestuft.

Benutzer, die diesen Beitrag hilfreich fanden:

Borgory

Beiträge: 2 603

Dabei seit: 30. Oktober 2007

Frühere Benutzernamen: Birkholz Productions

Hilfreich-Bewertungen: 189

  • Private Nachricht senden

20

Donnerstag, 17. März 2011, 12:44

Mein Laptop (ein Jahr alt) startet mittlerweile auch ziemlich langsam... Dauert zwei bis drei Minuten, bis man irgendwas machen kann. Da werden sicher auch ne Menge sinnloser Programme im Hintergrund gestartet. Früher hatte ich wegen sowas den Tune Up Utilities Start Up Manager, aber ich kenn mich (und kannte mich eigentlich eh nie wirklich) mit dem neuen Kram auf Windows 7 nicht aus... :D
Könnt ihr mir da vielleicht auch helfen, wenn ich mal Screenshots von den laufenden Prozessen mache? Oder gibts allgemein ne Funktion, um zu sehen, welche Programme mit Windows gestartet werden?

Social Bookmarks