Du bist nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Amateurfilm-Forum. Falls dies dein erster Besuch auf dieser Seite ist, lies bitte die Hilfe durch. Dort wird dir die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus solltest du dich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutze das Registrierungsformular, um dich zu registrieren oder informiere dich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls du dich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert hast, kannst du dich hier anmelden.

1

Sonntag, 29. November 2009, 13:42

(Prooblem !!) Laptop als Vorschaumonitor

Hallo,
da ich jetzt eine HD Camera habe mit manuellen Fokus etc. wollte ich meine Cam an meinen Notebook als Vorschaumonitor nutzen . Nur das Problem ist das er nur einen S-Video und vga und noch einen Eingang, dessen namen ich grade nicht weiß ,hat . Meine Cam hat ein hdmi anschluss und A/V .

Was kann ich tun,damit ich mein laptop als Vorschaumontiro benutzen kann ?


P.s dachte erst an sowas hier . Soll aber nichts taugen
Edit : Achja wenn ich ne kabel hdmi auf dvi kaufe und dann ne dvi zu vga adapter dann soll es angeblich auch nicht funktionieren

Selon Fischer

Super-Moderator

  • »Selon Fischer« ist männlich

Beiträge: 2 089

Dabei seit: 22. September 2008

Wohnort: Essen

Hilfreich-Bewertungen: 344

  • Private Nachricht senden

2

Sonntag, 29. November 2009, 14:25

Ich kann dir leider nicht helfen, wundere mich aber, warum du nen Laptop als Vorschaumonitor verwenden willst. Meiner Erfahrung nach ist es unendlich schwiriger nen Laptop Bildschirm richtig und vorallem farbecht zu kalibrieren. Ich bearbeite mein Zeug auch auf nem Laptop und vergleiche dann bei der Farbkorrektur mit einer Röhre. Die Farbwirkung ist jedesmal unterschiedlich und ich muss mich immer für eine Zwischenlösung entscheiden. Vlt überdenkst du deine Entscheidung noch :)

3

Sonntag, 29. November 2009, 14:30

Außerdem ist der Fokus bei einer HD-Cam nicht so groß, dass man dafür nen Vorschau Monitor braucht! Bei einem 35mm Adapter würd ich es dir empfehlen.

Thom 98

unregistriert

4

Sonntag, 29. November 2009, 15:09

@Selon: Ich glaube ihm ging es weniger um die Farben und vielmehr um Sachen wie Schärfe und Bildkomposition. Das erkennt man definitv auf dem großen besser wie auf dem kleinen Display der Kamera.

Selon Fischer

Super-Moderator

  • »Selon Fischer« ist männlich

Beiträge: 2 089

Dabei seit: 22. September 2008

Wohnort: Essen

Hilfreich-Bewertungen: 344

  • Private Nachricht senden

5

Sonntag, 29. November 2009, 16:13

Ich glaube ihm ging es weniger um die Farben und vielmehr um Sachen wie Schärfe und Bildkomposition. Das erkennt man definitv auf dem großen besser wie auf dem kleinen Display der Kamera.

okay. Da hast du recht :) An den Feldeinsatz hab ich gar nicht gedacht :rolleyes:

6

Sonntag, 29. November 2009, 17:08

Jo mir gings mehr um die Schärfe und um die Bildkomposition als um die Farben.

@White
Jo schon klar aber wer weiß ob ich mal ne 35mm adapter irgendwann habe . außerdem kann es nie schaden . Wobei eigentlich find ich die Tiefenschärfe meiner
Cam ohne 35mm adapter gar nicht so übel



Aber kann mir jetzt keiner Helfen ????

7

Sonntag, 29. November 2009, 17:31

Das sieht echt nicht schlecht aus! Welche Cam hast du denn?!

Marcus Laubner

unregistriert

8

Sonntag, 29. November 2009, 17:35

Gut fangen wir an, die Anschlüsse an deinem Laptop kannst du vergessen, die sind nur für den Output gedacht, also Beamer etc. Du musst deine Cam mittels Firewire oder USB anschließen (je nachdem was deine Kam bietet). Wie es dann weitergeht weiß ich leide rnicht, ich habs mit dem Plugin Lensfeed versucht, aber der erkennt meine Cam nicht.

Thom 98

unregistriert

9

Sonntag, 29. November 2009, 17:38

Gibt auch USB-Capture karten. Da kannst du dann per USB über Chinch oder SVideo in SD capturn. Kosten so ab 30€ aufwärts.
Dann gibts noch HDMI-Capture-Boxen, mit denen mal HD-Material per USB oder Firewire direkt per HDMI einspielen kann. Die sind aber z.B. von Haupage nicht unter 200€ zu haben.

Sketch

Compositing Artist

  • »Sketch« ist männlich

Beiträge: 692

Dabei seit: 20. April 2006

Wohnort: Düsseldorf

Hilfreich-Bewertungen: 12

  • Private Nachricht senden

10

Sonntag, 29. November 2009, 18:11

Cam per Firewire an Lappy, auf's Lappy dann Adobe OnLocation -> Spaß haben. Gibt auch noch andere Tools, die sowas können. Hatte letztens noch von einem gelesen, hab aber den Namen wieder vergessen.

Frischlufts Lensfeed lädt dir dein Bild in AE, was ganz cool ist, um direkt irgendwelche Effekte beurteilen zu können, jedoch kriegste da nur ein paar fps raus, sodass es zur normalen Vorschau völlig unbrauchbar ist.

Das Problem bei Tools wie OnLocation ist ebenfalls, dass es auf Grund der Firewire Verbindung eine leichte Latenz gibt, was echt ätzend ist ...
"Viele Menschen sind zu gut erzogen, um mit vollem Mund zu sprechen, aber sie haben keine Bedenken dies mit leerem Kopf zu tun."

11

Sonntag, 29. November 2009, 18:27

jo danke nur das einzige problem ist ,das meine Cam kein Firewire anschluss hat xd
Und wenn ich die cam mit usb an meinen Computer anschließe dann kann ich nur auf die datein zugreifen .
falls es hilt ich hab die Panasonic hdc tm 350

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »H_P« (29. November 2009, 18:34)


12

Sonntag, 29. November 2009, 20:43

ALso nochmal ne dumme idee . Meien cam hat ne mini usb anschluss wenn ich mir also diesen adapter von mini usb zu usb holen würde und dann ein usb zu firewire kabel daran stecken würde würde das dann klappen . Also mit onlocation .
Weil immoment habe ich mini usb zu usb am pc angeschlossen und da kann ich dann nur die datein auf meinen pc ziehen ihn aber nicht als vorschaumonitor nutzen

Sketch

Compositing Artist

  • »Sketch« ist männlich

Beiträge: 692

Dabei seit: 20. April 2006

Wohnort: Düsseldorf

Hilfreich-Bewertungen: 12

  • Private Nachricht senden

13

Sonntag, 29. November 2009, 23:55

Da hilft nur schnell ne gescheite Cam holen! :thumbsup:

Ich bezweifle mal sehr stark, dass dieses ganze Adaptergedöns funktionieren wird. Die einzig vernünftige Alternative wird dann wohl die Anschaffung von nem Vorschaumonitor sein. ;)
"Viele Menschen sind zu gut erzogen, um mit vollem Mund zu sprechen, aber sie haben keine Bedenken dies mit leerem Kopf zu tun."

14

Montag, 30. November 2009, 07:20

Ich denkene neue Cam kommt hier nicht in Frage, wenn man gute 1000€ für ne Cam ausgibt, dass man dann direkt ne neue kauft.

15

Montag, 30. November 2009, 16:22

Naja dann muss ich wohl oder übels meinen kleinen Röhrenfernseher nehmen . Der ist zwar klein aber die sind so sperrich :)
Nj und ne neue Cam kommt erstmal nicht in frage

joey23

Co-Administrator

Beiträge: 5 369

Dabei seit: 12. September 2009

Hilfreich-Bewertungen: 1214

  • Private Nachricht senden

16

Montag, 30. November 2009, 16:43

ALso nochmal ne dumme idee . Meien cam hat ne mini usb anschluss wenn ich mir also diesen adapter von mini usb zu usb holen würde und dann ein usb zu firewire kabel daran stecken würde würde das dann klappen . Also mit onlocation .
Weil immoment habe ich mini usb zu usb am pc angeschlossen und da kann ich dann nur die datein auf meinen pc ziehen ihn aber nicht als vorschaumonitor nutzen


Das funktioniert definitiv nicht. Bloß weil du auf FW mit irgendwelchen Adaptern kommst, gibt die Cam ja trotzdem kein Live-Signal raus ;)

Thom 98

unregistriert

17

Montag, 30. November 2009, 17:32

Nein, du kannst trotzdem den Laptop nehmen. Ließt du eigentlich nicht, was dir andere an Lösungen bieten? :S
Gibt auch USB-Capture karten. Da kannst du dann per USB über Chinch oder SVideo in SD capturn. Kosten so ab 30€ aufwärts.

Sieht dann in etwas so aus:
und gibts beispielsweise hier. (Oder von Herstellern wie Pinnacle, MSI und Haupage in Deutschland).
Da kannst du dann deine Kamera per AV(3,5mm Klinke)->Chinch Adapter anschließen und das Livebild dann per USB übertragen. Hast dann allerdings nur SD-Qualli, kein HD. Für HD brauchst du die teuren Capture-Boxen von Haupage. Wie ich oben geschrieben habe, gibts die ab 200€.

18

Montag, 30. November 2009, 18:45

doch hab ich schon gelesen . :) Keine Sorge: :) Nur irgendwie hat ich verpennt, dass es wenn ich die Cam an nen Röhrenbildschirm anschließe ja auch nur sd quali ist . Eigentlich ist es dann ja egal . Aber gibt es denn 2meterr lange oder länger A/V Kabel ? Ich will den Laptop ja nicht in 30cm Entfernung neben mir stehen haben .Reicht den SD zum Schärfeziehen ? :)
Außerdem hab ich nur den gelben /roten und weißen anschluss und nicht den schwarzen . Funktioniert das trozdem .

Sketch

Compositing Artist

  • »Sketch« ist männlich

Beiträge: 692

Dabei seit: 20. April 2006

Wohnort: Düsseldorf

Hilfreich-Bewertungen: 12

  • Private Nachricht senden

19

Montag, 30. November 2009, 19:16

SD reicht schon aus, auch wenn HD natürlich immer noch besser ist. ;)

Eigentlich brauchst du nur den gelben Cinch-Anschluss, da dieser das Videosignal enthält. Falls deine Cam die Möglichkeit bietet kannst du auch S-Video (schwarz) benutzen. Scheint aber ja nicht der Fall zu sein. Der Rote und weiße sind die Audiokanäle.

Wegen der Länge würde ich empfehlen einfach ein BNC Kabel zu nehmen und dann mit Adaptern an jedem Ende auf Cinch zu gehen. Ist insgesamt ne ziemlich krüppelige Lösung, die mit Sicherheit nicht gerade die beste Qualität liefert, sollte jedoch funktionieren. :D
"Viele Menschen sind zu gut erzogen, um mit vollem Mund zu sprechen, aber sie haben keine Bedenken dies mit leerem Kopf zu tun."

altmanfilm

Charityfilmer

  • »altmanfilm« ist männlich

Beiträge: 755

Dabei seit: 18. September 2004

Wohnort: Gelsenkirchen

Frühere Benutzernamen: Vaderle

Hilfreich-Bewertungen: 1

  • Private Nachricht senden

20

Montag, 30. November 2009, 21:54


und gibts beispielsweise hier


Leider kann man dort nicht kaufen, die Kaufabwicklung klappt irgendwie nicht. Kennt jemand noch eine Quelle? Eine deutsche vielleicht?

Social Bookmarks