Du bist nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Amateurfilm-Forum. Falls dies dein erster Besuch auf dieser Seite ist, lies bitte die Hilfe durch. Dort wird dir die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus solltest du dich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutze das Registrierungsformular, um dich zu registrieren oder informiere dich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls du dich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert hast, kannst du dich hier anmelden.

hacki

Registrierter Benutzer

  • »hacki« ist männlich
  • »hacki« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 437

Dabei seit: 18. September 2006

Hilfreich-Bewertungen: 1

  • Private Nachricht senden

1

Sonntag, 10. Mai 2009, 21:59

Laptop für mobiles Arbeiten in AE, C4D etc.

Moin,

da ich in nächster Zeit beruflich bedingt täglich insgesamt 2 Stunden im Zug nach Köln und zurück sitze und ich sowieso schon länger damit liebäugel, wollt ich mal nach eurer Meinung bzgl. eines Laptops fragen. Mir ist bewusst dass es erst kürzlich erst ein Thema dazu gab, aber ich wollt mal für meinen speziellen Fall nachfragen ^^

Laptop von Mediamarkt

den hatte ich mir heute mal rausgesucht. Mir ist wichtig dass das Gerät nicht unbedingt viel mehr als 700 Euro kostet und dass ich unterwegs auch flüssig in Premiere, After Effects und C4D arbeiten kann. Denke mal mit 512 dedicated RAM inner Graka is man schonmal nich so schlecht bedient, und die anderen Komponenten sehen für mich als Laien auch nicht schlecht aus. Ist nur als Ergänzung für meine normale Workstation zu Hause gedacht, aber Video und Grafikbearbeitung sollten halt drin sein ^^

So, bevor ich mich noch öfter wiederhole geb ich ma den Ring frei zur Diskussion :D Hab echt nicht allzuviel Ahnung von den ganzen Komponenten, verlass mich da auf euch :D

Gruß, Hacki

Thom 98

Registrierter Benutzer

  • »Thom 98« ist männlich

Beiträge: 2 357

Dabei seit: 23. Juni 2005

Wohnort: Östringen

Hilfreich-Bewertungen: 89

  • Private Nachricht senden

2

Montag, 11. Mai 2009, 08:46

Schaut nicht schlecht aus. Das einizige, was mich so beim Drüberschauen etwas stört sind die 5400 rpms der Festplatte. Aber ich meine mal gehört zu haben, dass bei neueren Festplatten die Unterschiede zw. 7200 und 5400 nicht mehr so extrem sind, da die Daten sowieso verdammt eng auf die Platte geschrieben sind. Hab aber keine Ahnung ob das wirklich stimmt, kannst ja evt. nochma googlen ob du dazu was findest.

Ansonsten schaut das Ding schon echt ordentlich aus. Ist eben mit 2,7kg schon recht schwer, hält leider nur zwei Stunden (laut Angabe des Herstellers, was dann wieder heißt, wenn du da rechenintensive Videobearbeitung machst, ist das Ding spätestens nach 1,5h tot!) und es wird Vista mitgeliefert. Das zieht natürlich allein schonmal recht viel Leistung. Also entweder Windows 7 RC runterladen (kostenlos! und sehr geil^^) oder WinXP draufspielen.

Ob du auf einem Laptop im Zug mit dem Touchpad viel machen kannst, was Videobearbeitung und vor allem auch 3D angeht, wage ich mal zu bezweifeln... Die Bedeinung ist doch nun echt kein Stück komfortabel.

HTS_HetH

Registrierter Benutzer

  • »HTS_HetH« ist männlich

Beiträge: 5 207

Dabei seit: 8. Oktober 2002

Wohnort: Bremen

Hilfreich-Bewertungen: 94

  • Private Nachricht senden

3

Montag, 11. Mai 2009, 09:30

Kann Thom98 nur beipflichten. Für das was du planst (arbeiten im Zug), solltest du sehr stark auf die Akkulaufzeit achten. Ich hab mir vor einiger Zeit nen günstigen Laptop von Acer geschossen, die Akkulaufzeit bei dem Teil ist allerdings ne Katastrophe. Der würde bei dem was du vor hast im Zug schon auf der Hinfahrt den Geist aufgeben. Die angegebenen Laufzeiten der Akkus laut Hersteller sind sehr theoretische Werte. Videobearbeirtung frisst Ressourcen wie doof und lutscht den Akku schneller leer als dir lieb ist.

sphifanpro

achad, schtaim, shalosh

Beiträge: 981

Hilfreich-Bewertungen: 29

  • Private Nachricht senden

4

Montag, 11. Mai 2009, 10:13

Neben einem Tower haben wir auch einen Laptop von Thosiba - 2gig Ram, 1.9Ghz Dual Core x2... und das ding läuft eigentlich auch ganz gut. Vista braucht viel Energie. Voller Akku hält das ding grad mal eine gute Stunde, da solltest du drauf achten. (der Laptop war vom Real für 699 oder so)

Aber sonst sind wir zufrieden mit dem ding. AE läuft genauso gut für bearbeitungen wir FXhome EffectsLab ... :thumbsup:


Ich bin Pragmatiker. Wenn es paßt, der Kunde es nicht sieht, es zeitlich vertretbar ist, dann mach ich es so.

hacki

Registrierter Benutzer

  • »hacki« ist männlich
  • »hacki« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 437

Dabei seit: 18. September 2006

Hilfreich-Bewertungen: 1

  • Private Nachricht senden

5

Samstag, 16. Mai 2009, 16:56

So erstma danke für die antworten, hatte ganz vergessen zurückzuschreiben ^^

@ Thom: das mit den Umdrehungen stimmt schon, allerdings hab ich bei meiner Informationstour nur wenige Laptops gesehen mit mehr. Nur so ganz krasse Gamerdinger ^^

hab mich jetzt aber für ein anderes Modell entschieden:

KLICK mich! :)

Is mit Vista64x und ner anständigen GraKa, dürfte mal denke ich ganz gut laufen für AE :)

Danke trotzdem für die Ratschläge!

Gruß, Hacki

HTS_HetH

Registrierter Benutzer

  • »HTS_HetH« ist männlich

Beiträge: 5 207

Dabei seit: 8. Oktober 2002

Wohnort: Bremen

Hilfreich-Bewertungen: 94

  • Private Nachricht senden

6

Samstag, 16. Mai 2009, 17:05

Anstelle Vista würd ich dir die RC1 von Windows 7 wärmstens empfehlen kann man jetzt legal kostenlos bei microsoft beziehen und aus eigener Erfahrung muss ich sagen, es lohnt sich! Windows 7 bringt endlich von Haus aus alle wichtigne Codecs mit so dass man direkt nach der Installation bereits schon DVDs abspielen und vor allem nativ auch AVCHD oder selbst Quicktime! Habe keinerlei codecs bisher installaieren müssen und alles läuft. Vor allem interessant: Mit Quicktmie haben auf meinem Laptop die 1080p HD Trailer von apple unanschaubar geruckelt, unter windows 7 jetzt werden sie im media player perfekt und ruckelfrei abgespielt.

niGGo

Registrierter Benutzer

  • »niGGo« ist männlich

Beiträge: 868

Dabei seit: 5. Dezember 2005

Frühere Benutzernamen: niGGo

Hilfreich-Bewertungen: 44

  • Private Nachricht senden

7

Samstag, 16. Mai 2009, 17:22

Ja, kann mich da nur anschließen, habe auch die RC1 Version von Windows 7 und bin extrem zufrieden. Habe 'ne kleine Eingewöhnungszeit gebraucht da ich von XP auf 7 umgestiegen bin, das heißt den Zwischenschritt Vista habe ich ausgelassen.. ;) Nichtsdestotrotz: Sehr empfehlenswert!

Joshi93

JK FILMS

  • »Joshi93« ist männlich

Beiträge: 1 466

Dabei seit: 1. Oktober 2007

Wohnort: Deutschland;Hofheim

Hilfreich-Bewertungen: 53

  • Private Nachricht senden

8

Samstag, 16. Mai 2009, 19:55

Hi,

ich hatte bis weihnachten 2008 nen Laptop zur Videobearbeitung, bis er mir halt nicht mehr gereicht hat, weil ich das nicht so gern hatte den mehrere stunden rendern zu lassen, weil die lüftung nicht mehr so mitgemacht hatte, deswegen hab ich mir nen Desktop PC geholt.
Aber den Laptop den ich hatte, der war sehr gut zur Videobearbeitung, hatte auch keine probleme damit, c4d, After Effects und Magix Video Deluxe (15) gleichzeitig offen zu haben. Nur die Renderzeiten sind nicht so optimal gewesen, aber du würdest ja dann das was du im Zug gemacht hast zu Hause rendern, oder??

Also zum bearbeiten super, aber zum rendern halt nicht so. Ich hatte den "Toshiba Satelitte Pro p100" hat damals an die 1300 gekostet, müsste aber heute schon billiger sein. Ich meine für die sachen die da drin waren/sind, zahlst du heute noch höchstens 500 €.
Da waren drin:

Ram: 2GB
Graka: NVIDIA Go 7900 GS (256 MB)
Festplatte: 140 GB (das war eines der größten Probleme)
Prozessor: 1,66 Ghz Dual Core (welcher genau weiß ich nicht mehr)
Betriebssystem: Windows Vista 32- Bit

Die Akkulaufzeit waren bei voller belastung, also Rendern ca. 70-80 Minuten, ich schätz mal wenn du nicht renders usw. könnten das schon so 100 Minuten gewesen sein.


Das heißt, also dass der den du dir da rausgesucht hast, (meiner Meinung nach) sehr gut dafür ist. Die Akkulaufzeit, is ja eig. nicht so das Problem, weil ein Zusatzakku kostet heut zu Tage auch nicht mehr als 80 Euro, also das könnte man noch dazu kaufen im Laufe der Zeit.



Joshi